Eigenschaften eurer Piepser?

Diskutiere Eigenschaften eurer Piepser? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Jetzt seit ihr aber ganz schön vom Thema abgekommen. Ihr dürft nicht immer alles auf die Goldwaage legen, Liora hat schließlich nur ein Joke...

  1. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Jetzt seit ihr aber ganz schön vom Thema abgekommen.
    Ihr dürft nicht immer alles auf die Goldwaage legen, Liora hat schließlich
    nur ein Joke gemacht :~
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lara_83

    Lara_83 Guest

    :0-

    Diesen Thread find ich mal richtig interessant, denn dadurch können auch "nichtwelliliebhaber" erkennen was für Individuen das sind +gg+
    Meine 6 unterscheiden sich nämlich alle;hier mal kurz und knapp beschrieben:

    Lilli (2 Jahre): Lilli ist meine kleine ruhige Maus, sie ist mir gegenüber zahm und kuschelt sehr sehr gerne, ist also ein sehr anhänglicher Vogel der aber auch mal seine Ruhe braucht und sich dann auf den höchsten Schrank zurück zieht +g+

    Paula ( 1,8 Jahre)
    : Paula ist das komplette Gegenteil von Lilli. Sie macht ihr eigenes Ding und sucht nur nach der Nähe von Theo +g+, wenn ihr etwas nicht passt hört man es sofort +gggg+


    Sissi (2 Jahre):
    Sissi liebt die Gesellschaft und ist sehr neugierig. Nichts ist vor ihr sicher und sie badet für ihr Leben gern, hört meist erst dann wieder auf, wenn das Salatblatt fast zerbröselt vor Trockenheit :D

    Lola ( 1 Jahr): Lola und Maxi sind unzertrennlich, Lola ist überall dort anzutreffen wo Maxi sich aufhält. Außerdem liebt sie Äpfel und Salat, dafür lässt sie auch mal ihren Maxi aus den Augen :) ansonsten ist sie ein sehr ruhiger Vogel.

    Theo (2 Jahre)Theo ist mein Chaot +g+ er ist eigentlich immer in meiner Nähe, mit vorliebe sitzt er auf dem Drucker und schaut mir beim chatten zu +g+ er ist sehr neugierig und liebt die Paula +g+ doch er macht sie sehr oft eifersüchtig, da sie sich nicht so nah zu mir traut und ihn dann vom Wellibaum beobachtet wie er bei mir sitzt +gggg+

    Maxi ( 1 Jahr): Maxi ist ein richtiger Frechdachs. Er zerrupft alles was er finden kann und beschwert sich wenn ich es weg räum +g+ und er ärgert seine Lola auch gern damit wenn er ihr den Salat weg zieht :D
     
  4. #23 MatrixElchen, 31. Januar 2005
    MatrixElchen

    MatrixElchen Guest

    Also ihr da draußen :D,

    Also ich fang mal mit der holden Weiblichkeit an -
    Sally
    sie ist sehr zurückhalten (gegenüber uns), dominat gegenüber dem Harry, Vorkoster für alle Leckerly´s (natürlich nur Vogelleckerly) die man reicht, manchmal sehr Zickig und frech

    Harry
    neue Spielsachen werden genaustens begutachtet (wenn er sie für sicher befindet, werden sie von Sally in beschlag genommen :S ), erkundungsfreudig, aufgeschlossener (uns gegenüber), liebenswürdig - ausgeglichener als Sally, neugierig aber auch lauter.


    Lieben Gruß
    Ela
    Harry&Sally
     
  5. Kobold

    Kobold Welliephile

    Dabei seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Daniel, Du stellst schwere Fragen. Aber versuchen wir's mal :

    Jokey ( 3,5 Jahre ) : ein ziemlich dominanter Hahn, der schon manche Henne in die Flucht geschlagen hat. Balzt auch manchmal das falsche Weibchen an, füttert auch und steht drauf, wenn er meine bloße Hand abknabbern kann. Fühlt sich dabei an wie eine kleine Massage.

    Hobbit ( 1,5 Jahre ) : steht in der Rangfolge ziemlich weit unten. Ein freundlicher Hahn, der mir wirklich vertraut. Er probiert gerne die neuen Leckereien oder Spielsachen aus, die ich meinen Kleinen zeige - und das freut mich sehr. Seine Henne wird auch mitunter sehr liebevoll gekrault oder gefüttert.

    Hexe ( 1 Jahr ) : eine eigenartige kleine Henne, die mitunter pfeifende Geräusche wie eine Lokomotive ausstößft - ohne daß ihr etwas fehlt. Sie läßt sich teilweise im Käfig und auch beim Freiflug kraulen und weicht nur unwillig an Seite, wenn sie nicht will. Aber manchmal wird kräftig gezofft, und zwar mit ...

    Jolie ( 1 Jahr ) : noch eine Henne, die mir häufig versucht, die Fingernägel von den Fingern abzulösen. Allerdings wenn ich dann laufen gehe, kann man sie hinter sich "herziehen". Dann folgt sie mir schon mal quer über ein Brett ( sie könnte ja jederzeit loslassen ;) )

    Willy ( 4 Jahre ) : ein außerordentlich ruhiger Vogel. Wenn wir ihm Krallen und Schnabel schneiden, läßt er es sich ruhig gefallen und beißt auch nicht. Er sitzt gerne irgendwo oben auf dem Schrank und erzählt dann den lieben, langen Tag da oben rum.

    Tic-tic ( 4 Jahre ) : anfangs ziemlich scheu, das gibt sich langsam. Aber wenn er Basilikum sieht, werden die Augen GANZ groß. Man kann richtig sehen, wie er den Blättern folgt. Und dann wird sich mächtig geplüstert und gesträubt, Marke "Wild Thing".
     
  6. #25 Kuschelcorsa, 1. Februar 2005
    Kuschelcorsa

    Kuschelcorsa Chaos-Miez'

    Dabei seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südwestlich von Augsburg
    Puh, im ersten Moment erscheint das ziemlich schwierig,
    aber dann, wenn man die Süßen mal ganz bewusst beobachtet, erkennt man die Unarten/Eigenschaften sehr sehr schnell.

    Bacardi: ein großer Sänger, relativ mutig, verträgt sich mit allen, und ist einfach sympathisch (kann man nicht anders ausdrücken), denn muss man einfach liebhaben. :)

    Batida: dickes, verfressenes herrschsüchtiges Mädel, als erste an der Futterstelle, und wehe, sie bekommt nicht genug :nene: erscheint Batida,
    herrscht Zickenterror, nagt alles an, was ihr vor den Schnabel kommt

    Calvados: singt gerne und laut (aber nicht so schön wie Bacardi, und wirkt eingebildet (durch die Irisringe hat er irgendwie etwas heimtückisches im Blick, ist aber eigentlich ein ganz lieber, behäbiger Kerl)

    Malibu: schüchtern, aber wird langsam erwachsen, ist Bacardis Charme hoffnungslos erlegen, aber noch zu jung zum ***, hat lauter Blödsinn im Kopf und hat schon drei Kanariennester geschlachtet :)

    Chicco: ein kleines, schmächtiges aber kackfreches Energiebündel, der Mutigste von allen, schwuchtelt entweder mit Bacardi rum, oder balzt dessen Mädel(s) an, -> steht also entweder im direkten Konkurrenzkampf mit Bacardi, oder in einem zärtlichen Verhältnis, das wechselt immer.. :)
    kümmert sich aber sehr liebevoll um seine Sammy

    Sammy: wurde mit Chicco bei mir abgegeben, und wurde zu dem Zeitpunkt ziemlich von ihm drangsaliert, in der Gruppe sind beide erwachsen geworden, und ein Paar. Sie legt hausfrauliche Qualitäten an den Tag :)

    Bonnie: kam relativ jung zusammen mit Clyde zu mir, hübsches Scheckenmädchen, das anfangs massive Probleme beim Fliegen hatte, bzw "leicht" orientierungslos wirkte, sich aber mittlerweile super eingelebt hat, und sich mit allen in der Gruppe verträgt.

    Clyde: kam mit Bonnie, verhält sich relativ unauffällig, aber wenn die Männer quatschen, ist er mit dabei, friedliches Kerlchen, aber neugierig und sehr verfressen :)


    So, das wars erstmal, momentan sind sie sowieso alle brav :)
    Schlafen nämlich :D
     
  7. Anred

    Anred Guest

    pippin w ist die "zicke" oder "prinzessin" im schwarm, obwohl sie schon ruhiger geworden ist. früher hat sie sich einen vogel ausgesucht und der wurde dann gejagd, man das fand sie toll und zehen zwicken, wenn sie nich drinnen war und die anderen vogis auf der steige. sie ist in der zwischenzeit recht sozial geworden und wie gesagt ruhiger, aber wenn sie was will, dann will sie es

    bilbo m der typisch pupertierende wellijunge. immer die klappe offen, überall und zu jeder aktivität (der eigenen oder meinen) den senf dazu geben. aber wenn mal was neues passiert, da ui hilfe das gefällt mir nicht, sollten die anderen mal probieren und bilbo schaut mal zu. er ist der zweite geschichtenerzähler in meiner gruppe.

    Samweis (sam) m, der obergeschichtenerzähler, redet immer und überall. ich wollte ja für gimli nen vogel dazukaufen, da ging ich ins geschäft und sah zwei junge putzige welles. die verkäuferin meinte, die wären ein paar und sind total "ruhig". da es die einzigen waren und ich es nicht übers herz brachte sie zu trennen kamen beide sam und merry zu mir nach hause. sam ist nun das gegenteil von ruhig. ein absolut gesprächiger und neugieriger vogel ist der sam.

    merry w, ist eigentlich noch immer relativ ruhig, redet (bei reden meine ich das typische welli geschnatter) nur selten, turnt dafür umso mehr. könnte glaube ich bei der olympiade fürs geräte turnen mitmachen wenn merry wiedermal was macht, das sie nicht tun sollte und ich spreche sie darauf an "merry lass das" geht/fliegt sie weg und schaue ich nicht mehr hin macht sie leise weiter. hihi als ob ich das nicht merken würde.

    zusammen sind pippin und bilbo, sowie merry und sam.
     
  8. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Ui, lustige Idee, Daniel :cheesy:

    Jut, dann mal meine Jungs:

    Harald:
    Sehr menschenbezogen, bei anderen Wellis auf Abstand. Hat lange gebraucht, bis er überhaupt etwas mit Siggi anfangen konnte, den ich als Partner für ihn geholt habe.
    "Zustand" im Moment:
    Er liebt Siggi, findet Detlef ganz nett, und Horst geht ihm total auf die Nerven. Sitzt oft bei und auf mir rum, geht aber mittlerweile auch gerne und oft mit den anderen spielen.

    Siggi:
    Ist sehr hibbelig, und ziemlich fies :p Ist eigentlich mit Harald liiert, baggert aber seit einiger Zeit ganz kräftig am Horst rum und füttert ihn sogar (und lässt sich von Harald füttern). Ist sehr futterneidisch und macht anderen gerne ihre Schlafplätze strittig. Stört Horst gerne bei seinem Fruchtspieß-Vergnügen :D. Also alles in allem - ein sehr umgänglicher Zeitgenosse :D

    Detlef:
    Detlef ist ein wahres Engelchen. Er ist immer freundlich und lieb. Er liebt Horst, von der ersten Minute an. Ist aber auch zu allen anderen sehr nett. Unaufdringlich und niedlich - das ist Detlef.

    Horst:
    Horst = Nervensäge.
    Er ist aufdringlich, flinkt, penetrant, ein Lüstling und ein Blutsauger(s. "Horsts Geheimnis"). 8o
    Das fängt morgens schon an, wenn er Harald vor lauter Gebalze von seiner Schlafschaukel wirft. Dann wird der Arme auf Schritt und Tritt verfolgt und angebaggert - ob er will oder nicht. Eigentlich ist Horst mit Detlef liiert und die Beiden tauschen ständig Küsschen oder kurze Schnäbeleien aus.
    Aber trozdem wird Harald regelmäßig fast zu Tode genervt - vielleicht weil der immer abhaut? :o
    Wenn Horst auf mir landet, dann zu 90% so, dass er mir frontal ins Gesicht klatscht und sich grad noch an meinen Haaren hochziehen kann (sehr angenehm).
    Mindestens dreimal täglich verlustiert der Knabe sich lautstark an seinem Fruchtspieß - sehr zur Freude meiner Besucher, die dann gerne mal etwas irritiert fragen, was der Vogel da grad macht... :s

    Unter den Vieren herrscht - wenn man von Horsts Generve mal absieht - totale Harmonie. Es gab noch nie richtigen Streit zwischen den Jungs. :)

    Ja, das wars, denke ich.
     
  9. Darky

    Darky Guest

    Name: Hans
    Geschl.: Männlich
    Farbe: Blaugrün
    Alter: 6 Jahre
    Besonderheiten: Ist mit Eri zusammen und trägt den Namen meines Vaters (Hans Peter). Hans ist zusammen mit Eri mein erster Wellensittich. Ich habe beide vor 6 Jahren erhalten. Hans ist eher kräftig gebaut und ist kein guter Flieger. Er ist in letzter Zeit aber erstaunlich besser im Fliegen als gewöhnlich.

    Name: Eri
    Geschl.: Weiblich
    Farbe: Gelb
    Alter: 6 Jahre
    Besonderheiten: Ist mit Hans zusammen und trägt den Namen meiner Mutter (Erika). Hat seit 4 Jahren eine Krankheit, die ihr das Fliegen verlernt hat. Da sie aber immernoch denkt, dass sie fliegen kann, hüpft sie manchmal vom Käfig (armes Ding).

    Name: Ivy
    Geschl.: Männlich
    Farbe: Grau
    Alter: 5 Jahre
    Besonderheiten: Ivy ist der Sohn von Eri und Hans. Komischerweise entstand sein Grau ganz zufällig, als ich Eri und Hans mal brütel lies. Er ist seit Ostern 2004 mit Salia zusammen und zurzeit mein Lieblingsvogel. *Ivyknuddel* :trost:

    Name: Salia
    Geschl.: Weiblich
    Farbe: Hellgrün
    Alter: 8 Monate
    Besonderheiten: Der aufgeweckteste Vogel, den ich je gesehen habe! Salia klettert Mauern hoch wie Spiderman und fliegt los wie ein Düsenflugzeug! Ausserdem ist sie mein Lieblingswelli. Allerdings vertraue ich ihr nicht ganz, da sie noch eher unzahm ist. Eine falsche Bewegung und schon hat sie zugeschnappt. Und zwar heftig. Das ist bei den anderen Wellis nicht. Salia benimmt sich auch ganz anders, ständig sucht sie Abenteuer und neue Dinge zum entdecken. Sie legt sich manchmal auf einem Ast nieder, was meiner Meinung nach für einen Wellensittich ziemlich ungewöhnlich ist. Seit sie bei uns ist kann Hans wieder besser fliegen, warscheinlich hat er von ihr gelernt. Da sie sehr neugierig ist, wäre sie mir ein paarmal fast abgehauen, weil meine Mutter wiedermal das Fenster offen gelassen hat. :s
    In letzter Zeit ist sie aber viel zahmer geworden. :S


    Soviel zu meinen Sittichen! :0-
     
  10. #29 Sittichperle, 1. Februar 2005
    Sittichperle

    Sittichperle Guest

    Na, dann werde ich mich auch mal versuchen:

    Peppi: Ist eine absolut träge Schnarchbacke -es sei denn, es geht ums fressen, dann wird er rege. Teilweise ist er ein kleiner Pascher; so lässt er sich immer von seiner Patnerin putzen, putzt sie jedoch nie. Ansonsten ist er eine unheimliche Sabbeltante und ist am liebsten ganz für sich alleine und hat seine Ruhe

    Susi: Ist manchmal eine richtige Diva, die ihren Partner schlichtweg von der Schaukel pickt und nocheinmal draufhaut, wenn er nur noch an einer Kralle an der Schukel hängt. Sie ist eher zurückhaltend, ist nicht der Entdeckertyp. Unbekannten Sachen nähert sie sich erst, wenn andere sie zur Genüge auf Ungefährlichkeit hin geprüft haben.

    Elvis: Ist unser Jungspunt. Er ist ziemlich neugierig, liegt auch an seinem Alter. Er brauch den ganzen Tag action und Beschäftigung. will alles erkunden. Liebendgerne knabbert er die Rinde von allem ab, was ihm in den Weg kommt. Außerdem sucht er sehr die Nähe der anderen, ob es nun darum geht, andere zu füttern oder einfach nur, sie zu ärgern. Liebend gerne spielt er auch fangen (sehr lustig). Er verucht sich auch ständig an neuen Flugmanövern, z. B. sich vom Vogelbaum hintenrüberkippen lassen um dann in der Luft einen Salto zu machen. Außerdem ist er ein absoluter Eisenbahner. Deshalb schmeißt er auch immer die Modeleisenbahnen meines Freundes vom Schrank.

    Lori: Ist auch ziemlich unternehmungslustig, verspielt und neugierig. Gerne hängt sie kopfüber am Seil oder ähnliches.Ihr neustes Spiel heißt "Ball runter schmeißen" oder auch "Federloser hebs auf". Ansonsten ist sie glaube ich heimlich in den Peppi verliebt, aber dass darf ich der Susi nicht sagen.
     
  11. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Nach dem meine beiden Babies Finn und Cassy (ein bisschen ;) ) erwachsener geworden sind, kann ich mich auch mal an eine Charakterbeschreibung wagen...
    Muss auch mal wieder Bilder machen... :D

    Aaaaaalso... erst die Damen!

    Tweety: Die Kleine ist sehr schüchtern und will am liebsten nur mit "ihrem" Sylvester zusammen sein. Kein Witz, manchmal hab' ich das Gefühl, dass ihr das Schwarmleben gar nicht gefällt. Vorallem wenn die beiden Zicken ihr wieder auf die Pelle rücken. Seit kurzem entdecke ich aber immer wieder neue Seiten an ihr. Gestern hat sie Cassy, die grade mit Sylvester schnäbelte, eine Schwanzfeder ausgerissen (eifersüchtig?? :~) Sie lernt auf jeden Fall sich durchzusetzen!

    Cassidy: Macht ihrem irischen Namen (die Clevere) alle Ehre! Es gibt nix was vor ihrem Schnabel sicher wäre. Ausserdem macht sie schnell deutlich wenn ihr etwas nicht passt. Nervig für die anderen ist wohl ihr (manchmal auftretender) Futterneid und ihre "Alles-meins-nix-für-euch"-Phasen :nene:
    Danach ist sie aber wieder sehr verträglich...

    Eve: Zicke Nr. 2 im Käfig. Bei allem was neu ist, hat sie immer furchtbaren Schiss, aber wenn dann einer den Anfang macht ist sie nicht zu halten! Eve sieht immer aus wie aus dem Ei gepellt. Wenn ich das alles vorher gewusst hätte, hätte ich sie Naomi (Campbell) getauft.... 0l :p

    Und die Herren:

    Sylvester: Der Don Juan unter den Wellis! Er hat gleichzeitig was mit Cassy und Tweety am laufen und macht nebenher noch mit Fips rum... Sylvester ist ein echt charmanter und niemals agressiv gegenüber den anderen, ein toller Kerl! Das einzige, was nevt ist, dass er eine echte Quasselstrippe ist. Der kriegt den Schnabel einfach nicht zu! Jetzt grade versucht er, Cassy zu kreulen und dabei gleichzeitig ein Lied zu trällern :s

    Finian: Meine Milka-Kuh! Super süß und super neugierig und kackfrech! Der stört sich überhauptnicht an den zickigen Mädels, der macht was er will! Witzig ist auch, dass er direkt vom ersten Tag an überhaupt keine Scheu vor Menschen hatte (und er ist keine Handaufzucht). So läuft/fliegt er den ganzen Tag irgendwo rum, meisten das wo was los ist; sprich wo ich bin... könnte ja was für ihn abfallen...

    Phillip: Hält sich aus allem raus. Fips ist eher schüchtern und zurückhaltend und wartet immer bis Sylvester den ersten Schritt auf etwas Neues zu macht. Mit Weibchen hat er überhauptnix am Hut, er schwatz lieber mit Sylvester (echte Männerfreundschaft :bier: )


    Soviel dazu!
     
  12. Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ui, klasse Idee:

    Zeus: Der selbstbewussteste meiner Wellis. Hat keine Angst vor dem Finger, beisst eher rein, als wegzufliegen. Ist der größte Baggerer meiner Bande und liebt Opi abgöttisch.

    Mädi: Ängstlich, aber eher ruhig. Mag keine Hand und auch keinen Finger, liebt es aber, wenn man mit ihr spricht. Frau von Bibo

    Bibo: Einer meiner ersten Wellis. Geht auf den Finger, aber nur, wenn er will. Kleines Sorgenkind, knabbert nämlich gerne an seinen Schwungfedern, fliegt deshalb schlecht. Sonst ruhig vom Wesen her, zwitschert aber sehr gerne. Mann von Mädi

    Opi: Mein Ältester. Ein perfekter Gentleman. Sehr ruhig, zwitschert aber auch ganz gerne. Mag eigentlich keinen Finger, ist aber zu faul, vor ihm wegzufliegen. Kann es nicht leiden, wenn ihn Zeus anbaggert, wehrt sich aber auch nicht ^^

    Spike: Kleiner Drecksack. Quirlig, wild, hibbelig. Poppt gerne alle möglichen Gegenstände. Mann von Nico

    Emma: Sehr ruhig, zwitschert fast nie. Hasst duschen und Baden.

    Paula: Die heimliche Chefin, trotz ihres kaputten Beins. hackt nach jedem, will immer ihren Willen haben. Ärgert gerne ale.

    Nico: Wild, fliegt sehr gerne, mag es, wenn man mit ihm spricht. Baggert alle Weiber an, liebt aber nur Spike

    Buffy: Ruhig, zwitschert gerne, kein bißchen zickig, nur, wenn sie bedrängt wird.

    Luna: ruhig, kann nicht wirklich zwitschert, hört sich eher nach quieken an *lol* Ansonsten kann ich noch nichts über sie sagen, sie ist noch zu neu.

    Das gilt auch für die anderen drei, ich kenne sie zu wenig.
     
  13. D@niel

    D@niel Guest

    Na, da sieht man doch gleich die Charaktervielfältigkeit der Wellis. Danke für eure Beiträge! Aber es gibt doch sicher mehr Wellihalter, ODER? :D
     
  14. dolfoo

    dolfoo Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Harry ist jetzt ca. 3,5 Jahre alt und war in den 3 Jahren mit Rudolf immer „unser Kleiner“ geblieben... Nicht nur, weil er rein äußerlich recht „babyhaft“ und zarter als Rudolf auf uns wirkte, sondern auch, weil er sich aus unserer Sicht von Rudolf „versorgen“ ließ: Rudolf hatte ihn oft gefüttert, ihm die „besten“ Plätze überlassen usw. usf. – Sie hatten so gut wie alles gemeinsam unternommen...

    Nach dem traurigen Abschied von Rudolf (am 23. August 2004) hat er weder Olli noch (bis jetzt) Toni nahe an sich heran gelassen. Vor dem kleinen Olli war er geflüchtet (so dass er u.a. kaum noch zum Fressen kam) und hatte sich sogar vor ihm „versteckt“, so dass wir schweren Herzens Olli nach ca. 4 Monaten zu einem anderen Wellensittich gegeben haben.

    Am selben Tag kam der kleine Toni, der ca. 4 Monate alt war. – Harry hatte sich zunächst anscheinend gar nicht für Toni interessiert – jeder tat die ersten Wochen „seins“...

    ABER: Harry flüchtete fortan nicht mehr, wenn im Laufe der Zeit Toni in seiner Nähe saß. Seit einiger Zeit fliegt Harry mitunter sogar dem Toni hinterher...

    Toni ist ein scheues/ängstliches Vögelchen, das (fast wie ein Wildvogel) stets nach „Gefahr“ Ausschau hält. Er fliegt recht rasant und findet sich im allg. zurecht, hat aber mit dem zielgerichteten Landen bei kleineren Landeplätzen immer noch Probleme, so dass er Harry nicht überall hin folgen kann...

    In der allerletzten Zeit sitzen sie schon recht häufig zusammen, die beiden Kleinen.
     
  15. #34 Blindfisch, 9. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Gute Frage!

    Sie sind sehr unterschiedliche Temperamente!

    Pucki, das Sensibelchen, hat eigentlich riesige Angst vor Schaukeln. Die sind ihm zu wacklig. Das war schon immer so.
    Lilian, die Praktische, kennt da nichts. Die ist, kaum daß sie bei mir war, selbstbewußt auf die Schaukel gehoppt und von einer Schaukel zur anderen umgestiegen, auch wenn ich den Käfig gerade bewegte.
    Gelegentlich schäkere ich mit Pucki: „Naaaaaa, willst Du nicht auch mal auf die Schaukel????? *ggggg*“ - - - - - Ob das Lilian auch so meint?

    Jedenfalls: Seit ca. 10 Tagen gibt es etwas Neues beim abendlichen Käfig-Abdecken.

    Bisher ging das so: Handtuch liegt ausgebreitet auf dem Stuhl, ich nehme Wellie-Käfig und erzähle Wellies, was ich mache, stelle Käfig auf das Handtuch auf dem Stuhl, packe Käfig bis auf eine Handbreit ein, wenn Wellies denken, daß ich sie nicht mehr sehen kann, fangen sie sehr intensiv mit Kraulen an. - Dann trage ich den Käfig zurück, beim Zurücktragen wird obwohl alles schaukelt fleißig weiter gekrault, dann hoppt irgendwann Lilian auf die Schaukel, die sie oft als Schlafplatz nutzt.

    Jetzt geht das so: Beim Zurücktragen, obwohl alles sehr wackelig ist, schießt, ja: flüchtet Pucki vor Lilian (zwickt sie ihn?) auf die Schaukel, auf der er sicher landet und sitzt. Ich lobe und bewundere ihn dann, wenn der Käfig wieder auf seinem Platz steht.
    Dann wird Lilian eifersüchtig, wenn ich das merke, gehe ich weg – jedenfalls scheucht Lilian irgendwann den Pucki wieder von der Schaukel runter.

    Armer Pucki. :k
    Einmal kletterte er schon von sich aus auf die Schaukel, bevor ihn Lilian dorthin scheuchen konnte. Er sah dabei sehr :~ pflichtbewußt aus!

    :0-
     
  16. SylkeP

    SylkeP Guest

    Schöne Idee......

    Bei mir heißt´s einfach: "Gegensätze ziehen sich an"

    Mimo ist ein kleiner gelber Teufel. Seeeeeeehr neugierig und äußerst lebhaft. Plappert den ganzen lieben langen Tag den armen Mico voll (wenn der nicht zuhört, dann halt Selbstgespräche). Mimo ist immer der erste am Fressnapf und auch kaum :s ;) futterneidisch.

    Der arme Mico dagegen ist ein ruhiger und eher gelassener Typ. Etwa so :S . Am liebsten den halben Tag verschlafen und nuuuuur nicht zu viel bewegen. Im Moment darf er zwar eh nicht fliegen, aber wenn, dann fliegt er eigentlich nur, wenn er von klein Mimo dazu überredet werden kann.

    Also Gemeinsamkeiten der beiden kann ich eigentlich nur sehen, wenns ums gegenseitige Kraulen geht. Da sind sie beide sehr fleißig :D
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. VZ-Kaiser

    VZ-Kaiser Wellensittich Züchterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Rastede
    Was soll ich schreiben, alle sind auf ihre Weise süß und beklopt *fg* Die einen beißen mir lieber in die Finder und wollen zeigen wie lieb sie mich haben, die anderen laßen sich von mir kraulen und sind immer ganz zärtlich. Manche kommen täglich an andere wiederrum nur wenn ich Leckerlies habe. Ich kann sagen jeder hat ein anderen Charakter :)
     
  19. #37 SweetNovember, 13. Februar 2005
    SweetNovember

    SweetNovember Guest

    Ich hab ja nur zwei, da geht's schnell.
    Bubi ist der ältere, wenn auch der kleinere. Er ist sehr zutraulich und braucht seine täglichen Streicheleinheiten. Gleichzeitig ist er temperamentvoll, neugierig und mutig.
    Cookie ist ein paar Monate jünger, aber größer. Er ist mehr der Ruhige. Wenn's mal länger dauert, bis die beiden aus dem Käfig dürfen, nutzt er das für ein ausgiebiges Nickerchen. Obwohl er im Käfig der Boss ist, ist er sonst ein echter Schisser. Was Bubi nicht vorher ausgetestet und als harmlos erkannt hat, kommt für Cookie gar nicht in Frage. Er hat auch gebraucht, bis er auf den Finger kam. Aber er hat seine Zeit bekommen. Jetzt kommt er auch schon mal von selbst. Oft sitzt er aber meckernd irgendwo, bis ich ihn gnädigerweise abholen komme.
    Beide zusammen sind der sprichwörtliche Sack Flöhe. :D
     
Thema:

Eigenschaften eurer Piepser?