Einblicke in die APS (Schweizer Auffangstation für Papageien und Sittiche)

Diskutiere Einblicke in die APS (Schweizer Auffangstation für Papageien und Sittiche) im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Gestern habe ich es endlich mal geschafft, die APS (Schweizer Auffangstation für Papageien und Sittiche) zu besuchen. Ich kenne ja bereits...

  1. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Gestern habe ich es endlich mal geschafft, die APS (Schweizer Auffangstation für Papageien und Sittiche) zu besuchen.
    Ich kenne ja bereits einige schlimme Vogelschicksale, aber ich bin immer wieder auf's Neue bestürzt und ergriffen beim Anblick so mancher armen Seele.
    Umso mehr bin ich froh um jeden Vogel, der es in eine so tolle Station geschafft hat, wie beispielsweise die Vögel in der APS. Leider ist man auch hier schon an der Grenze des Machbaren angekommen - wer seinen Vogel abgeben möchte/muss ist gezwungen sich auf einer langen Warteliste einzutragen. Verständlich, denn nur so kann gewährleistet werden, den vorhandenen Tieren in vollem Maße gerecht zu werden.

    Die Unterbringungen haben mir super gut gefallen. Die Volieren sind sehr geräumig, wunderschöne Bemalungen finden sich an fast allen Wänden, alles ist sauber und ordentlich, Luftfeuchtigkeit und Temperatur werden konstant geprüft usw. Es wird mit so viel Liebe zum Detail ausgestattet, einfach toll!

    Und trotz ich von der teilweise gemischten Gruppenhaltung wusste - als ich es dann selbst sah, einfach phantastisch! In dieser Form hatte ich das noch nie zuvor gesehen.
    Natürlich wird das alles streng überwacht - und es wird auch niemandem empfohlen, seinem Grauen eine Amazone dazuzugesellen. Es sitzen ja auch immer mehrere Artgleiche mit Artfremden zusammen (z.B. 4 Graue mit 2 Kakadus o.ä.). Es gibt nicht mehr Probleme, als in rein artgleichen Gruppen. (Nicht jeder Graue harmoniert mit jedem anderen Grauen - nur mal so als Beispiel).

    So, vorerst mal genug geschrieben (es sei denn ihr habt noch Fragen) - hier mal ein paar Impressionen:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    So und weiter geht's. Das Paar Weißhauben stammt aus 16jähriger Garagenhaltung :( Bei Einzug in die APS verständlicherweise total verängstigt, jetzt ist es schon besser.
    Eine Wandbemalung gefiel mir besonders gut - deshalb zeige ich euch das Photo auch noch.
     

    Anhänge:

  4. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Hallöchen

    die Wandbemalung musste ich erst mal suchen :idee:
    Sieht ja echt klasse aus.

    Gruß

    Edith
     
  5. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Mein ganz spezieller Dank an Christine - die mir ermöglicht hat auf "Tuchfühlung" zu gehen :dance:
    Der kleine graue Kobold ist fast blind - aber total lebensfroh und verpaart.
    Dennoch hat mich dieses Schicksal arg mitgenommen :(
     

    Anhänge:

  6. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Edith, ja da ist was dran. In der ganz großen Voliere (die ich nicht mal photographieren konnte) muss man fast schon die Vögel suchen - so Klasse ist das ausgestattet :zustimm: Und eben - die Wandbemalungen sind irre schön! Ich muss mal fragen wer da zuständig ist - vielleicht krieg ich sowas in den Hausflur :D

    So hier noch die restlichen Bilder - der Kakadu ist auch eine ganz arme Socke. Seit etwa einem halben Jahr in der APS (Gott sei Dank!) aber es wird nichts mehr wachsen - seht ihr ja selber :(:(:(

    PS: Das vorletzte Bild zeigt auch eine der ganz großen Volieren - und nicht mal die hab ich ganz drauf gekriegt. Einfach riesig :zustimm:
     

    Anhänge:

  7. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Caro,

    Danke dir für den schönen Einblick in die APS. Die Volieren sind ja wirklich riesig.

    Kennst du rein zufällig den Hintergrund warum der Graue sogut wie blind ist. Ist das durch eine Verletzung zustande gekommen? Irgendwie sieht das eine Bild so aus als ob da eine Verletzung am Auge sei. Kann aber auch sein, dass diese bedingt durch sein fehlendes Augenlicht nachträglich zustande gekommen ist.

    Und auch würde es mich interessieren, ob die nun dort für immer bleiben oder, ob diese auch zu vermitteln sind. Gibt ja zweierlei Arten von Auffangstationen (eben zum dauerhaften Aufenthalt in der Station oder eben als Zwischenlösung zur Vergesellschaftung).
     
  8. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Monika,
    zur Krankengeschichte des kleinen Kobolds kann ich dir sicherlich bald mehr sagen, bin noch am abklären. Ich denke aber auch, dass die "Fast-Blindheit" mit Verletzungen zusammenhängt :(

    Die Vögel bleiben in der APS. Es ist vertraglich festgelegt, dass Vögel die dort aufgenommen werden auch bis zu ihrem Lebensende dort verbleiben dürfen:zustimm:.
    Wenn ein Vogel in ein neues Zuhause vermittelt werden soll, wird direkt vermittelt - der Vogel kommt dann nicht in die Station.
     
  9. floyd2010

    floyd2010 Guest

    das gefällt mir! danke für den kleinen einblick von dir!
     
  10. czehnder

    czehnder Ori, das Blumenmädchen

    Dabei seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Aps

    Liebe Caro

    Zuerst möchte ich Dir ganz herzlich für den tollen Bericht danken. Es freut mich sehr, wenn Dich unsere Station begeistert hat.

    Es ist der APS wichtig, die Station so zu führen, dass sich die Tiere wohl fühlen können. So gestalten wir auch unsere Anlagen und darum können wir auch keine weiteren Tiere aufnehmen. Überfüllte Volieren bedeuten für die Vögel nur Stress und das wollen wir auf jeden Fall verhindern.

    @CocoRico:

    Der Graue kam schon fast blind zu uns aber die Verletzung am Auge wurde ihm leider von einem anderen Vogel zugefügt. Nun lebt er mit seinem Partner in einer Voliere, in der wir ältere und ruhige Vögel untergebracht haben und geniesst sein Dasein mit Andrew, seinem Partner....

    Die 300 Vögel, die in der APS leben, werden nicht weiterplatziert. Wir führen jedoch eine Liste mit Abgabetieren, die wir direkt vermitteln. Es sind also keine Tiere, die uns vertraglich abgegeben wurden.

    Än Gruess us dä Schwiiz

    Christine
     
  11. #10 Inge, 27. Oktober 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Oktober 2008
    Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Caro

    Du warst in Matzingen, toll. :beifall:
    Schön dass es Dir gefallen hat, danke für Deinen Bericht hier.

    Ich konnte es am Samstag leider terminlich nicht einrichten, aber ich kenne die Auffangstation ja und war schon mehrfach dort.

    Ja, man muss den tatkräftigen Menschen dort wirklich ein grosses Kompliment aussprechen für ihren unermüdlichen Einsatz. :zustimm:
    Die Papageien und Sittiche sind nicht "nur" gut untergebracht, ständig werden neue Beschäftigungen, Spielzeug, Anregungen und Verbesserungen (sofern noch möglich) geboten.
     
  12. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Caro und auch Christine,

    vielen Dank für euere Infos hinsichtlich dem fast blinden Grauen. Solche behinderte Papageien haben mein volles Mitgefühl, da ich ja selbst auf dem rechten Auge blind bin. Aber ich bin immer wieder erstaunt darüber, wie supertoll behinderte Papageien mit ihrem Leben zurechtkommen. Wie der eine oder andere ja auch weiss, habe ich ja auch einen behinderten grünen Kongo, der sehr selbstständig ist.

    Christine, hast du eine Ahnung wieviel der Graue noch sehen kann, also beidseits betroffen oder auch nur auf einem Auge, wo eben die Verletzung zustande gekommen ist.

    Meine Meinung ist einfach, je behindertengerechter man eine Voliere und die Umgebung einrichtet, desto besser für die Papageien. In so einer großen APS werdet ihr da sicherlich sehr gute Erfahrungen damit haben und eben auch wissen, mit welchen Papageien, eben den ruhigeren, man sie zusammenführen kann. Freue mich daher sehr, dass er einen Partner hat.

    Ich finde es auch gut, dass sie dann bei euch dauerhaft bleiben und ihr aber auch gleichzeitig eine Liste habt, wo es eben Papageien gibt, die zu vermitteln sind oder auch einen Partnervogel suchen.
     
  13. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Zu meinem Beitrag oben:

    Es war kein Betteln und kein unlauterer Spendenaufruf.
    Ein Beitrag über eine gut geführte Institution, es geht um Vögel, Papageien und Sittiche - um was geht es euch ?

    Ich hätte es wissen sollen dass hier in den VF nicht für die Vögel geschrieben werden darf, es geht nur um das VF und darum dass es das einzige und grösste ist .. sein will ...
    Dass Ihr - die ihr solche Regeln auch noch unterstützt - Euch nicht schämt ...
     
  14. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Inge :0-
    ja ich hab es ENDLICH mal geschafft - war ja schon fast peinlich wie lange das gedauert hat :~

    Ich lese gerade deinen letzten Beitrag - es fehlt aber wohl schon etwas denn ich steig da grad nicht durch (wegen Spendenaufruf etc):?

    @Modis:
    Ich wollte mit diesem Thread einfach nur aufzeigen, wie gut mir die APS gefallen hat, was die Leute da alles tun um es den Papageien und Sittichen so schön wie nur irgend möglich zu machen. Auch habe ich keinen Link zur direkten Homepage gesetzt, eben weil man es ja leider nicht darf.

    @Monika:
    Also der kleine fast-blinde Kobold ist super untergebracht - es ist die Voliere in der ich kurz drinne war (siehe Photo, auf dem der kleine Stinker auf meine Schuhe zurennt :D).
     
  15. #14 Inge, 28. Oktober 2008
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2008
    Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Caro

    Die Links (zur Homepage der APS Auffangstation für Papageien und Sittiche in Matzingen-CH sowie zur Seite Beitritt und Patenschaften) habe ich in meinem Beitrag #10 gesetzt - diese wurden vom Modi gelöscht.
    Es waren keine "Spendenaufrufe" ...
    Darauf bzw. deshalb meine entsprechende Antwort als Beitrag #12.

    Ich bin der Meinung dass solche Institutionen unterstützt gehören, denn wir wissen doch was es kostet Papageien zu halten.
    Die laufenden Kosten in Stationen für Unterbringung, ggf. Miete, Volieren, Futter, Personal, Arzt, Medikamente, usw. sind riesig.

    Jeder regt sich auf wenn eine Station nicht so geführt wird dass wir es schön finden, kaum einer jedoch macht sich Gedanken darüber woher das Geld kommt ....

    Hinterher dann kommen die Hetzjagden und/oder... das grosse: *hätte ich es gewusst, dann hätte ich auch, warum hat keiner was gesagt* usw. ...
    Traurige Beispiele dazu sind sicher dem einen oder anderen bekannt ...
     
  16. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Inge danke für deinen Text, dem kann man nur zustimmen, und ich bin mir überzeugt von der APS könnte noch so manche Station was lernen..
    Daher verstehe ich den oli auch nicht, leider wieder mal ein Fehlschuss von dir Oli.. den diese Seite macht euch ganz sicher keine Konkurenz, das haben die Schweizer nicht nötig :D:bier:
     
  17. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr beiden,
    ah, jetzt ist klar.
    Eigentlich stimmt das - warum darf man nicht aufzeigen, wie sich das Ganze finanziert und trägt? Wieviel Arbeit, Zeit und Geld da drinne steckt?

    Wäre das nicht ein Ansatz für die Moderatoren bzw. die Forenleitung, darüber mal zu diskutieren? Denn man hilft im Endeffekt den Tieren - und das sollte eigentlich ein Grundgedanken des Ganzen sein. Oder sehe ich das falsch? :(
     
  18. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Moin.

    Ich weise noh einmal auf die Forenregeln hin, die jeder bei seiner Registrierung in den VF akzeptiert hat.

    Beschwerden diesbezüglich sind an den Forenbetreiber zu richten. Wir Moderatoren sind lediglich für die Umsetzung und Einhaltung der Regeln verantwortlich, nicht aber für die Änderung.

    Gruß, Olli
     
  19. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Danke Caro. :zustimm:


    @ Modi Geierhirte-Olli

    Zu Deinem Beitrag: Traurig wenn einem zu solchen Themen/Dingen nicht mehr einfällt wie sich hinter "Forenregeln" zu verstecken. Indem Du das tust, akzeptierst und umsetzt heisst Du diese Handhabung auch gut und richtig.
    Vielleicht denkst Du mal in Ruhe darüber nach - auch über Caros und meinen Beitrag.

    Ausserdem - meinen Profil kannst Du entnehmen dass ich mich am 06.11.2001 in den VF angemeldet/registriert habe.
    Weisst Du noch was Du vor ca. 7 Jahren gelesen/akzeptiert hast?
    Ich nicht.
    War dieser Passus bereits 2001 Bestandteil der "Forenregeln"?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Inge,
    ich weiß nicht, was da gelösch wurde, aber aufregen bringt nichts, an den Forenregeln kann keiner vorbei, und das ist auch gut so, wobei ein Modi sicherlich einen Ermessensspielraum hat.

    Vielleicht hast du es nur ungeschickt formuliert, dass sich die APS aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden finanziert, was man ja auf der Seite der APS nachlesen kann.
     
  22. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Dagmar,
    danke für den versteckten Link, da brauchen die Leser nicht erst googeln, bevor sie die genannte Seite finden!
    Frage: Gibt es dort auch Außenvolieren oder sind alle Tiere in Innenräumen untergebracht?
    Danke für die schönen Fotos - mit Fotos gibt es für jeden immer wieder Anregungen für die eigene Haltung!
    LG
    Susanne
     
Thema:

Einblicke in die APS (Schweizer Auffangstation für Papageien und Sittiche)