einer meiner neuen Nymphies ist krank?

Diskutiere einer meiner neuen Nymphies ist krank? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Eva, herzlich willkommen in den Vogelforen :) ! Tja, irgendwas stimmt nicht mit der Kleinen. Dass sie in den ersten Tagen kaum was...

  1. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Eva,

    herzlich willkommen in den Vogelforen :) !

    Tja, irgendwas stimmt nicht mit der Kleinen. Dass sie in den ersten Tagen kaum was fressen, ist normal, das kommt durch die Umstellung /neue Umgebung / Verlust der Gefährten. Das sollte sich aber nach einer Woche gegeben haben. Aber dass sie so aufgeplustert rum sitzt und was du sonst noch erzählst, gefällt mir auch nicht. Aber Claudia hilft dir ja, dem auf den Grund zu gehen, finde ich auch prima :).
    Drücke dir die Daumen, dass es nichts ernsthaftes ist, das Vögelchen ist ja noch sehr jung.

    Also da braucht ihr euch keine Sorgen zu machen, das war mit Sicherheit kein Antibiotikum, da handelte es sich um ein Vitaminaufbaupräparat, hat einer meiner Vögel auch mal gekriegt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Sittichmama, 13. August 2002
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Hallo Eva,

    Du kannst ruhig morgen früh, da der TA mittwochs, glaube ich zu mindest, nur morgens auf hat.

    Liebe Grüße

    Claudia
     
  4. #23 Traumfeelein, 13. August 2002
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Hallöchen Claudia,

    ich habe gerade bei dem Dr. angerufen. Wenn dann haben sie noch einen Termin für 10:30h frei. Wäre Dir das recht?

    Engelchen sitzt vor der Rotlichtlampe, sie hat sich ganz nah ans Gitter gesetzt, anscheinend will sie möglichst viel Wärme abkriegen. und es scheint ihr wohl gut zu tun. Sonst würde sie sicherlich da weggehen. Pumuckl scheint es auch zu gefallen, hat sich auch dort hingesetzt. Er genießt die Wärme wohl auch.
     
  5. Corspa

    Corspa Guest

    Hallöchen,
    ich kann Dir vielleicht keine Tipps geben, aber ich möchte Dir viel Glück für das Engelchen wünschen.

    Ich drücke Dir die Daumen.

    Und der Name passt ja super-sie sieht auch aus wie ein Engel.

    Gruß Cordula
     
  6. Bell

    Bell Guest

    Hallo,

    kann es sein, daß die Kleine handaufgezogen wurde ?

    Wenn ja, dann kannst Du sie mit der Spritze zufüttern.

    Ich hoffe, daß sie auch wirklich futterfest ist, denn es kann schon mal sein, daß eine Handaufzucht länger braucht, bis es selber richtig frißt.

    Bietest Du auch Eifutter an ? Geschälte Sonnenblumenkerne sind auch nicht schlecht.

    liebe Grüße

    Bell
     
  7. #26 Traumfeelein, 14. August 2002
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Guten Morgen Bell,

    kann nicht schlafen, deshalb antworte ich schon jetzt wo die meisten noch schlafen.

    Angeblich soll Engelchen eine Handaufzucht sein. Bin mir da aber nicht mehr so sicher. Denke das sie dann vielleicht zahmer sein müßte.
    Aber wie dem auch sei, die Züchterin sagte uns das sie hundertpro futterfest sei. Ich habe ja auch die Tierärztin gefragt, ob es wohl sein könnte das sie noch nicht futterfest sei, weil sie eine Handaufzucht ist. Sie meinte das Engelchen so klein nicht mehr sei, um es noch nicht zu sein.

    Ich habe Eifutter mit unters normale Futter gemischt, hatte man mir zu geraten. Geschälte Sonnenblumenkerne habe ich da, sie sind aus dem Reformhaus. Ich brauch sie immer zu Brotbacken. Kann ich die wohl nehmen? Oder gibt es da noch andere?

    Heute morgen wird sie ja von Claudia zum Tierarzt gebracht.

    Claudia das ist ganz lieb von, das Du mit Engelchen dahin fährt. Vielen lieben Dank auch dafür:-)

    Ich bin ziemlich nervös. Einerseits mit ich froh das dann endlich jemand der viel Fachwissen hat, sich Engelchen ansieht, vielleicht rausfindet was sie hat, und auch helfen kann, anderseits habe ich Angst das es vielleicht doch etwas Schlimmes ist.
    Das ist wohl auch der Grund das ich nicht schlafen kann.

    Irgendwie bin ich von der Züchterin sehr enttäuscht. Als ich schon am Freitag bei ihr angerufen hatte, reagierte die Angestellte schon ziemlich gereizt. Sie meinte, das könne nicht sein, bei ihnen wären die Vögel kerngesund.
    Wir haben Engelchen und auch Pumuckl eigentlich nur deshalb bei ihr gekauft, weil sie angegeben hat, das sie auch Tierheilpraktikerin sei. Wir dachten uns, das wir bei ihr sicher sein könnten gesunde Vögel zu bekommen, und weil wir hofften dann einen kompetenten Ansprechpartner zu haben, an dem wir uns in Notfall wenden könnten. Denn leider gibt es das ja außerhalb vom Netz nicht so oft.
    Jetzt habe ich den Eindruck das es Ihr nur ums Geld ging. Immerhin haben wir für die beiden Nymphies jeweils 130€ bezahlen müssen. Ich hatte sie ja angerufen, und sie reagierte irgendwie nicht so wie ich eigentlich erwartet hatte. Genauso das wir keine Rechnung bekommen haben. Als meine Tochter sie gebeten hatte, und sie uns doch zuzuschicken, meinte diese Frau das sie das nicht einsehe. Wir bräuchten doch keine Rechnung, und wenn wir unbedingt eine haben wollten, dann sollten wir vorbeikommen, sie würde dann eine schreiben, aber schicken würde sie die nicht. Dabei wäre es doch kein Aufwand gewesen, und zudem auch billiger. Eine Fahrkarte ist um ein vielfaches teurer. Genauso seltsam ist, das Engelchen keinen Ring um hat, den hat sie uns so mitgegeben. Aber Pumuckl hat einen schwarzen geschlossenen Ring, der für Engelchen ist offen und silber. Wenn beide aus ihrer Zucht stammen, warum hat sie dann nicht beide beringt? Ich denke sie hat die Unerfahrenheit meiner Tochter ausgenutzt.

    Sorry, das ich so viel gechrieben habe, aber irgendwie mußte das mal raus.
     
  8. Bell

    Bell Guest

    Hallo Eva,

    die Charkatere der Vögel sind völlig unterschiedlich, so daß es auch bei einer Handaufzucht sein kann, daß der Vogel erstmal etwas scheuer ist fremden Menschen gegenüber. Ich denke das ist auch besser, als wenn er voll auf den Menschen geprägt ist.
    Meine Handaufzuchten kennen erstmal nur mich als Menschen und ich halte sie weitestgehend von anderen Menschen fern, damit sie nicht verhaltensgestört werden. Ich finde das vollkommen ok, wenn der Nymph etwas scheuer ist.

    Das mit dem Ring kann ich nur so erklären, daß die Züchterin den Tag verpaßt hat, wo der Geschlossene noch drauf gegangen wäre. Ist mir auch schon passiert. Warum sie allerdings den offenen nicht angelegt hat, weiß ich nicht ? Ihr solltet es auf keinen Fall noch machen, denn sie wird Dir leid tun, weil sie ewig an dem Fremdkörper rumnagen wird und Gefahr läuft daran hängenzubleiben mit dem Unterschnabel. Legt ihn einfach gut weg.

    Ihr habt insgesamt 260 Euro bezahlt ? Für zwei handaufgezogene Nymphen ? 8o
    Tja, nun gut ! Das ist natürlich Eure Sache, wenn ich persönlich das auch niemals getan hätte. So irre teuer ist eine Handaufzucht denn nu auch nicht.

    Mit wie vielen Artgenossen war denn Dein Engelchen zusammen ?
    Wo und wie war sie untergebracht ?

    Es kann natürlich sein, daß sie äußerst sensibel auf Veränderungen reagiert. Latent vorhandene Krankheiten brechen ja häufig erst unter Streß aus. Deswegen kann es gut sein, daß sie bei der Züchterin noch qietschfidel war.
    Allerdings sollte man bei dem Preis annehmen, daß zumindestens ein Routinecheck (Kotuntersuchung und Kropfabstrich) durchgeführt wurde. Das ist sooo teuer nicht. Aber bei Eurer Untersuchung ist da ja auch nix bei rausgekommen, oder ?

    Das mit der Rechnung ist schon komisch. Was das soll ist mir schleierhaft. Ich würde sie auf jeden Fall holen, wenn es irgendwie geht. Vielleicht findet sich ja jemand, der sie für Euch abholt und Euch zuschickt ?

    Ich kann mir gut vorstellen, wieviel Sorgen Du Dir machst. Das ist nicht besonders erfreulich einen sichtbar kranken Vogel zu haben, nix tun zu können und immer damit zu rechnen, daß er vor Schwäche einfach von der Stange fällt :(.

    Ob sie nun wirklich futterfest ist, kann ich nicht beurteilen. Allerdings scheint sie ja relativ mager, so daß ich annehme, daß sie es vielleicht doch noch nicht ist. Möglich ist Alles !

    Hast Du eine Spritze ohne Kanüle und eine Getreidemühle ?
    Mahle etwas von dem Eifutter, erhitze Wasser auf mindestens 65 Grad C . Rühre damit einen Brei an, den Du in die Spritze (natürlich ohne Nadel !) aufziehen kannst und laß ihn auf ca. 40 grad abkühlen, bevor Du ihn aufziehst. Lege ein paar kleine Tücher bereit zum wegwischen von verschmiertem Brei und füttere die Kleine damit. Sie wird es noch kennen und wenn sie Hunger hat, dann wird sie es bereitwillig nehmen.

    Vielleicht kannst Du auch erstmal mit einer leeren Spritze testen, wie sie darauf reagiert ?

    liebe Grüße

    Bell
     
  9. Antje

    Antje Guest

    Hallo Eva,

    da scheinst Du ja wirklich an eine merkwürdige Züchterin geraten zu sein. Leider hatten wir das hier in letzter zeit öfter...

    Wie Deine Tierärztin allerdings an der Größe des Vogels erkennen will ob er schon futterfest ist, ist mir ein Rätsel.

    Naja, heute wird sie ja fachkundig untersucht. Ich glaube nicht, daß es etwas schlimmes ist.

    Du kannst Dir übrigens gern Deinen Frust von der Seele schreiben, dafür sind wir doch da oder? Über positive Neuigkeiten freuen wir uns aber noch mehr. ;)
     
  10. #29 Traumfeelein, 14. August 2002
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Hallöchen Allerseits,

    Engelchen ist wieder da, die ärmste wiegt nur 60g. Ich fasse es nicht. Sie hat einen großen dunkelblauen Bluterguß auf der Brust Kommt wohl von der Spritze die die Ärztin ihr gegeben hat.
    Am besten erzählt Euch Claudia mal genau was mit Engelchen ist. Ich bin im Moment einfach zu sprachlos.

    Ich habe jetzt herausgefunden, das Pumuckl nicht von hier ist. Sondern eine ganze Eck weit von hier, möglicherweise von einem Verwandten, da der Nachname gleich ist. Aber sie hatte mir gesagt das sie selber züchtet, und das beide Vögel handaufgezogen wären. Ich weiß nicht genau wie, aber irgendwie will ich herausfinden, ob Engelchen vom gleichem Züchter ist oder auch woanders her ist. Der Tierarzte glaubte das sie nicht selber züchtete, aber er wußte das nicht so genau. Doch das müßte doch irgendwie rauszufinden sein.
    Meine Tochter fährt nachher zu ihr hin, und holt die Rechnung.

    Eins ist nach meiner Meinung auf jeden Fall klar, Engelchen war bestimmt schon vorher nicht gut dran. Sie saß ja bereits wo wir sie bekamen aufgeplustert auf der Stange und schlief. Ich hatte erst angenommen, das wäre der Streß, und sie müßte sich erst eingewöhnen.

    Im Augenblick sitzt Engelchen wieder in einer Ecke auf dem Boden und schläft. Ich finde das ist kein gutes Zeichen, denn vorher hat sie wenigsten auf der Stange gesessen.
     
  11. #30 bentotagirl, 14. August 2002
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo Eva
    Das ist ja echt ein Hammer. Ich drücke dir erst mal die Daumen das es Engelchen bald besser geht. Frisst sie denn jetzt alleine ? Dann wird sie bestimmt bald zunehmen und der Bluterguss verschwindet ja auch bald. Schreib mal was die gesagt hat als deine Tochter die Rechnung geholt hat . Wenn Pumuckel nicht von ihr ist hat sie gelogen. Das ist doch Betrug oder nicht. Ich finde solche menschen sollten nicht züchten dürfen. Ich bin echt empöhrt. bin gespannt wie es weitergeht.
    Liebe Grüsse Andrea:(
     
  12. #31 Traumfeelein, 14. August 2002
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Hallöchen Andrea,

    Engelchen frißt immer noch nicht richtig. Nur ein paar Körnchen, und mehr nicht. Dann sollte iach ja Pumuckl rausnehmen, damit sie Ruhe hat, und der Kot der Beiden besser auseinander gehalten werden kann. Erst ging das ja ganz gut, sie schien es noch nicht mal zumerken das er nicht da war, sie rief nach ihm. Und nach einer Weile saß sie am Boden des Käfigs an die Wand gelehnt und zitterte, sie fühlte sich richtig kalt an. Ich hatte so das Gefühl, das nachdem Pumuckl nicht mehr zu ihr kam sie anfing sich selber aufzugeben. Anders kann ich mir das nicht erklären. Ob es nun richtig war oder nicht, ich habe ihn wieder zu ihr gesetzt. Nach ein paar Minuten kletterte sich auch wieder auf die Stange. Sie scheint sehr an Pumuckl zu hängen. Jetzt sitzt sie da wieder und schläft. Habe jetz den Käfig zur Hälfte mir einen Tuch abgedeckt und die Rotlichtlampe vorgestellt. Mal sehen wie es nachher aussieht, ob es etwas besser ist. Wenn nicht werde ich mal versuchen ihr etwa Eifutter als Brei zu geben. Vielleicht nimmt sie es ja.

    Leider konnte Monique die Rechnung nicht bekommen, weil die Frau Mittwochsnachmittags nicht da ist. Nächste Woche ist ihr Freund aus dem Urlaub wieder zurück, dann wird sie mit dem dahin fahren und die Rechnung holen. Auf jeden Fall werde ich mich mal erkundigen ob man da nicht rechtliche Schritte gegen die einleiten kann. Irgendwie muß man solchen Leuten doch das Handwerk legen können
     
  13. Bell

    Bell Guest

    Hallo Eva,

    was hat denn der andere TA rausgefunden ?

    60 Gramm ist selbst für einen kleinen Nymphensittich arg wenig :(

    Rechtliche Schritte wirst Du gegen die "Dame" nicht einleiten können, denn selbst wenn die Vögel nicht von ihr beringt wurden, kann sie sie ja weiterverkaufen. Und vielleicht hat sie die Küken ja wirklich selbst aufgezogen ?

    Ist eine schwierige Sache, denn es wird immer Aussage gegen Aussage stehen.

    Hast Du sie nun gefüttert ? Wie geht es der Kleinen ?

    liebe Grüße

    Bell

    Wenn ihr die Rechnung holt dann achtet bitte darauf, daß die Ringnummern der Nymphen dort draufstehen !
     
  14. #33 Traumfeelein, 15. August 2002
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Hallöchen Bell,

    ja eigentlich hat er ja auch nichts gefunden, nur das sie eben untergewichtig ist.

    Ich habe sie heute Abend gefüttert, sie hat auch ein bißchen angenommen. Ansonsten ist sie noch immer viel müde, und rührt eigentlich von selbst kaum was an.
    Habe jetzt rausgefunden, wenn sie dicht neben Pumuckl ist, und der gerade frißt, dann tuts sie es auch. Wenn man einen Kolben auf die Hand hält, dann kommt Pumuckl in der Regel auch und will auf die Hand. Da die Kleine nicht ohne ihn sein will, kommt sie auch und setzt sich auf den Kolben und knabbert mit ihm daran. Das geht ganz gut, nur das sie dabei immer wieder einschläft. Wenn man sie dann aber ein bißchen anstubst, frißt sie wieder ein bißchen weiter.

    Rechtliche Schritte gegen die *Dame* einleiten, ist klar, wird schwer bis unmöglich sein. Aber versuchen sollte man es trotzdem, nicht wahr?
    Denn wenn Niemand was gegen solche Leute unternimmt, dann wird sich auch nie was ändern. Das ist mit allem so.

    Gehe jetzt schlafen. Ich wünsche eine gute Nacht.
     
  15. Bell

    Bell Guest

    Hallo Eva,

    am besten besorgst Du Dir einen Handaufzuchtbrei und mischt dahinein noch Mineralien und vielleicht auch etwas Amynin (gibt´s beim TA). Am besten wird es sein, ihr kleine Mengen in kürzeren Abständen zu geben, als große Mengen in großen Abständen.

    Eine Frage hab ich noch ! Bist Du sicher, daß sie die Körnchen, die sie in den Schnabel nimmt und knackt auch wirklich herunterschluckt oder kann es sein, daß sie nur so tut und sie wieder fallen läßt ? Beobachte das mal ganz genau, bitte !

    Ich hoffe, daß die Kleine noch wieder auf die Beine kommt, auf jeden Fall muß nun was passieren, egal was sie hat, denn sonst wird sie irgendwann einfach verhungert sein, ob nun krank oder einfach nur nicht in der Lage selbst genug zu fressen, um zu überleben :(

    liebe Grüße

    Bell
     
  16. #35 Traumfeelein, 15. August 2002
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Guten Morgen Bell,

    Aufzuchtbrei habe ich schon da, und ich habe ihr auch gestern etwas davon fertig gemacht und gefüttert. Und ich habe es Ihr unters Wellifutter gemischt.

    Ja ich bin sicher das sie die Körnchen auch wirklich knackt, ich habe sie dabei beobachtet. Nur ist es eben viel zu wenig was sie so frißt.
    Heute morgen sitzt sie immerhin auf der Stange und putzt sich. Sie hat auch schon ihre Tropfen für die Wurmkur bekommen. Irgendwie sieht sie so aus als ob die Tropfen ihr schmecken, und sie noch mehr will. Kann sie ja nicht bekommen, aber ich frage mich welchen Geschmack das Zeug denn hat. Vielleicht kann man da ja was machen was auch so schmeckt oder ähnlich, damit sie richtig Appetit bekommt. So das sie wieder richtig Lust auf`s futtern bekommt
     
  17. Antje

    Antje Guest

    Hallo Eva,

    das ist ja wirklich alles sehr ärgerlich was diese sogenannte "Züchterin" da mit Euch angestellt hat.

    Es war auf jedem Fall gut von Dir, die beiden wieder zusammenzusetzen. Die körperliche Nähe wird ihr sicherlich gut tun.

    WEnn sie sich wieder putzt, ist das eigentlich schon ein sehr gutes Zeichen. Ich kenne das von meiner Paulie (Nymphenhenne). Sie war auch schon 3x sehr krank. Wenn sie anfing sich wieder zu putzen, war sie jedesmal auf dem Weg der Besserung.

    Bitte füttere sie immer schön mit Aufzuchtbrei, wie Bell es Dir gesagt hat, dann bist Du auf der sicheren Seite, daß sie auch genug bekommt. Und bitte ihr auch immer Rotlicht an, das ist sehr angenehm für den Vogel.

    Ich drück die Daumen und halt uns unbedingt auf dem Laufenden...
     
  18. #37 Traumfeelein, 15. August 2002
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Engelchen hat noch mehr abgenommen:-(

    Guten Morgen Allerseits,

    Ich habe vorhin Engelchen gewogen. Sie wiegt nur 56g. Demnach hat sie schon wieder 4g abgenommen. Wenn meine Waage so wiegt wie die beim Dr. Pieper.

    Sie nimmt jetzt auch überhaupt nichts mehr an. Auch nicht wenn Pumuckl ganz nah bei ihr sitzt und frißt. Sie nimmt auch nichts mehr wenn ich sie füttern will.

    Sie wehrt sich auch nicht mehr wenn sie in die Hand nehme, im Gegenteil sie kommt ganz freiwillig und kuschelt sich richtig rein. So also ob sie meine Nähe und Wärme sucht.
    Das ist wohl das was auch die Züchterin meinte, das sie gerne in der Hand kucheln täte. Ich denke sie hat das nur gewollt, weil es Ihr bei der schon schlecht ging. Oder wie seht ihr das?

    Was soll ich denn jetzt machen? Ich habe doch alles getan was ich konnte.
     
  19. Antje

    Antje Guest

    Mensch Eva,

    das hört sich jetzt aber wirklich nicht gut an... :(

    Vielleicht rufst Du gleich mal bei der Tierärztin an und fragst sie, was Du noch machen kannst? Ich bin mit meinem Latein leider auch am Ende...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Sittichmama, 15. August 2002
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Hallo Eva,

    tut mir leid, das es dem Engelchen noch nicht besser geht. Wenn Du nichts dagegen hast, werde ich der Züchterin nachher mal einen Besuch abstatten. Ich muß eh gleich in den Richtung.

    Also zu gestern. Wir waren beim `TA Pieper. er hat festgestellt, daß die Kleine einen Bluterguß von der Spritze von der TA aus Solingen. Er vermutet, daß sie ein Antibiotikum bekommen, daher läßt sich nicht mehr feststellen, ob sie ein Virus oder bakterielle Entzündung vorliegt.

    Er hat ihr ein Aufbaupräparat und ein Wurmmittel zur Sicherheit gegeben, außerdem ist sie stark abgemagert.

    Was mich allerdings skeptisch macht, ist die Tatsache, als Evas Tochter ihm erzählte, wo die Kleine herkommt, er die Dame kannte und sein Gesichtsausdruck nichts gutes verriet.

    Also scheint die Dame keinen besonders guten Ruf zu haben.

    Leider hat in solchen Fällen meistens keine Handhabe gegen solche Leute wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Ich habe vor 4 Jahren auch mal einen Zoohändler verklagt, aber leider nicht wirklich was erreicht.

    Weiterhin alles Gute fürs Engelchen.

    Claudia
     
  22. #40 Traumfeelein, 15. August 2002
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Hallöchen Allerseits,

    erst eine hoffentlich gute Nachricht. Engelchen hat wieder etwas gefressen. Nicht viel, aber immerhin ein Anfang.

    Dann habe ich in Langenfeld den Amtstierarzt angerufen, und ihm die ganze Sache erzählt. Er meinte zwar auch, es könnte immer mal ein Tier krank werden, da steckte man nicht drin, aber 130€ fand er auch viel zu viel für einen Nymphensittich. Dann meinte er, nachdem ich ihm die Sache mit dem Ring und auch mit Pumuckl Züchter erzählt hatte, das da wohl einiges nicht stimmen würde. Er wird sich jetzt der Sache annehmen, und sich den Laden von dieser "Dame" mal gründlich ansehen.
    Er mir auch gesagt, wenn Engelchen sterben würde, sollte ich sie unbedingt nach Krefeld einschicken lassen, damit man feststellt ob das nicht die Papageienkrankheit gewesen sei. Das wäre sehr wichtig.
     
Thema:

einer meiner neuen Nymphies ist krank?

Die Seite wird geladen...

einer meiner neuen Nymphies ist krank? - Ähnliche Themen

  1. Ziegensittichhahn mit Megabakterien sucht neues Zuhause

    Ziegensittichhahn mit Megabakterien sucht neues Zuhause: Liebe Vogelfreunde, am Sonntag musste meine kleine Ziegensittichhenne Mini eingeschläfert werden. Bei der Untersuchung ist sie positiv auf...
  2. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  3. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...