Ende der Brutzeit / eure Unterstützung wäre toll

Diskutiere Ende der Brutzeit / eure Unterstützung wäre toll im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo Zusammen, ich habe hier viel zum Thema Brutzeit gelesen und ich denke, dass ich schon sehr viel darüber weiß. Nur mit der Umsetzung klappt...

  1. #1 AndreaNBG, 17.05.2020
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogelfreund

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    682
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Zusammen,

    ich habe hier viel zum Thema Brutzeit gelesen und ich denke, dass ich schon sehr viel darüber weiß. Nur mit der Umsetzung klappt es nicht so ganz und/oder, bin ich mir noch unsicher.
    Es geht um erster Linie darum, wie ich es schaffe, meine Vögel aus der Brutzeit zu helfen.

    Zur aktuellen Lage:
    • Ich möchte keinen Nachwuchs (da mir Zeit fehlt, Platz und auch Erfahrung insgesamt). Alle Vögel sind aus dem Jahr 2019. Eier werden gegen Plastik ausgetauscht.
    • 1 Henne (Rey) brütet jetzt zum zweiten Mal in diesem Jahr (sie hat 5 Eier im Gelege). Sie sitzt separat im Käfig, da sie sich seit der Brutzeit nicht mehr mit den anderen vertragen hat (oder sagen wir es so, die anderen wollten sie nicht mehr haben).
    • 1 Henne (Qi‘ra) ist heute Morgen ihr 4. Ei ins Nest gelegt (auch das zweite Mal in diesem Jahr)
    • 1 Henne, Leia, (baut gerade ihr zweites Nest in diesem Jahr). Es zu verhindern habe ich nicht geschafft.
    • 1 Hahn (Luke) ist sozusagen der Partner von der Leia, die gerade ihr Nest baut (denn um sie hat er sich während der ersten Runde gekümmert und mit ihr bandelt er auch wieder an). Alle drei Vögel sind in einer großen Zimmer Voliere.
    Man sagt ja, dass man es eigentlich bei 2 maximal 3 Gelege in einem Jahr lassen soll. Aber wie ist das in der Natur? Da steuert ja auch keiner dagegen?

    Ich habe folgende Dinge vor:

    Wenn Rey ihr Nest aufgibt, möchte ich sie separat in meinem Schlafzimmer unterbringen. Einmal damit sie die anderen nicht mehr hört (vor allem Luke) und weil ich es dort besser mit dem Licht regeln kann (Verdunklungsvorhänge). Ich nehme Nistmaterial und Nest aus dem Käfig. Oder alles was wie ein Nest ausschauen könnte. Ich gebe erstmal kein Grünzeug und Futter ohne Hanf. Ist das korrekt?

    Wie lange könnte es dauern, bis sie sich wieder „normal“ benimmt? Und kommt sie dann gleich in die Mauser? Oder ist es so, dass ich sie – wenn ich sie wieder zu den Anderen stelle, und sich das Licht wieder ändert, sie wieder triebig werden kann? Mein Ziel ist es schon, dass ich alle vier Vögel im Sommer über wieder zusammen halten kann und sie nicht dauernd mit Eier legen beschäftigt sind. Realistisch?

    Bei den anderen 3 Hennen möchte ich es ähnlich machen. Wie das wegen Platzmangel aussehen kann, ist mir jetzt allerdings noch nicht klar. Macht es Sinn, denn Hahn dann erstmal zu separieren und in einem extra Zimmer unter zu bringen? Also ist er eine zusätzliche Anregung mit seinem Gesang, dass die Hennnen triebig werden? Schon, oder?

    Auch hier möchte ich versuchen, dann mit Licht entgegen zu steuern, dass Futter umzustellen und Nistmaterial und Nester zu entfernen.

    Aktuell bekommen alles noch gelegentlich Eifutter. Das stelle ich auch erstmal ein, oder?

    Gibt es noch Tipps oder Infos, die ihr mir geben könnt? Ich möchte versuchen, das weitere brüten eines 3. Geleges zu verhindern. Spätestens aber danach muss das ja klappen, da die es meine Hennen zu sehr schwächen könnte. Korrekt? Ich habe hier so viel über Hennen gelesen, die das brüten nicht aufgeben wollen oder ständig triebig sind. Ich möchte das möglichst gleich von Anfang an richtig angehen und so hoffentlich vermeiden. Evtl. schaffe ich das ja mit eurer Unterstützung.
     
  2. Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    1.084
    Ort:
    Hannover
    Guten Morgen,

    das wird auch für mich ein wichtiger Tread.
    Ich bin gespannt, was die Profis dazu sagen.

    Du hast schon vieles geschrieben, was die Tierärztin meiner Vögel auch rät:

    Tageslicht kürzen
    karg füttern
    Käfigumgebung ändern ( künstlichen "Stress" erzeugen)
    sämtliches Nistmaterial entfernen, notfalls sogar alle Näpfe entfernen und stattdessen Futter streuen/Kolbenhirse geben
    kein Eifutter/ kein Grünzeug


    Ich gehe davon aus, dass meine brutwütige Caruso auch noch ein 3. Gelege machen möchte,
    Wenn sie nicht aus der Brutstimmung rauskommt, setze ich sie in einen anderen Käfig und sie zieht um ins Büro.
    Ich hoffe, dass einige Tage reichen, um die Hormone runterzufahren, denn schön ist das nicht.
    Der Käfig ist relativ klein und Freiflug schwer möglich.


    Zu den Wildvögeln:
    Viele Wildvögel haben nicht mehr als 1-2 Gelege pro Jahr, dafür haben etliche Arten aber bis zu 15 Eiern pro Gelege.
    Dazu kommt, dass sie neu legen wenn ein Gelege zerstört wird.
    Das erhöht die Zahl der Eier auch nochmal.
    Deshalb habe ich mir die Frage auch schon gestellt.
    Andereseits ist die Lebenserwartung von Wildvögeln deutlich geringer als die von Vögeln in Gefangenschaft.
     
    AndreaNBG gefällt das.
  3. #3 AndreaNBG, 17.05.2020
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogelfreund

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    682
    Ort:
    Nürnberg
    PS sollte heißen, dass ich das mit den 3 anderen ähnlich machen möchte. Nicht mit drei Hennen. Sind ohne Rey nur noch 2 :~
     
  4. Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    1.084
    Ort:
    Hannover
  5. #5 AndreaNBG, 17.05.2020
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogelfreund

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    682
    Ort:
    Nürnberg
    Ich könnte das austesten. Sobald Leia das Nest fertig hat und ihr 1. Ei gelegt hat, lege ich einfach 4 Ersatzeier dazu. Mal sehen.
     
  6. #6 SamantaJosefine, 17.05.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    6.796
    Zustimmungen:
    3.795
    Ort:
    Langenhagen
    Wenn die Henne allein sitzt, mag das evt hin hauen.
    Mit Hahn fast unvorstellbar, da ein triebgesteuerter Hahn wohl kaum den Inhalt das Nestes prüft (Eier zählt), bevor er die Henne befliegt oder es nach 3-4 Palsikeiern bewenden lässt.
    Das wäre ja dann der große Durchbruch der Geburten-Kontrolle.:zustimm:
     
  7. #7 ulrike lehnert, 17.05.2020
    ulrike lehnert

    ulrike lehnert Foren-Guru

    Dabei seit:
    13.05.2007
    Beiträge:
    1.535
    Zustimmungen:
    1.388
    Ort:
    Dortmund
    ich denke man hat dann höchstens die doppelte Anzahl der Eier im Nest
     
  8. Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    1.084
    Ort:
    Hannover

    Dann kann man ja immer noch wieder rausnehmen, wenn sich das abzeichnet.
    Ist doch einen Versuch wert, oder?
     
    Amadine51 gefällt das.
  9. #9 SamantaJosefine, 17.05.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    6.796
    Zustimmungen:
    3.795
    Ort:
    Langenhagen
    Wie ich die Herrschaften kenne, bin ich auch dieser Meinung.
    Wir halten hier Stubenvögel, die haben immer Saison. ;)
     
  10. #10 AndreaNBG, 17.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2020
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogelfreund

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    682
    Ort:
    Nürnberg
    Also mein Hahn kann zählen :lekar:
     
  11. #11 ulrike lehnert, 17.05.2020
    ulrike lehnert

    ulrike lehnert Foren-Guru

    Dabei seit:
    13.05.2007
    Beiträge:
    1.535
    Zustimmungen:
    1.388
    Ort:
    Dortmund
    Sicher kann man das probieren.Ich würde die Hennen jetzt bei der 2. Brut solange wie möglich auf den Nest lassen dann Alles was sie zupfen können und Nest weg nehmen. So spät wie möglich würde ich dann eine 3. Brut zulassen wieder solange wie möglich und danach versuchen die Hennen runter zu fahren damit sie in die Mauser kommen.
    Jetzt runterfahren währe mir persönlich zu früh nicht das sie nach der Mauser auf einmal im August wieder in den Trieb kommen.
    Aber wie haben ja hier zu Glück erfahrene Züchter die diese Frage besser beantworten können
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  12. #12 SamantaJosefine, 17.05.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    6.796
    Zustimmungen:
    3.795
    Ort:
    Langenhagen
    Schlaues Kerlchen!!! :+streiche :D
     
  13. #13 AndreaNBG, 17.05.2020
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogelfreund

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    682
    Ort:
    Nürnberg
    Ja, ist auch meine Angst. Also mit Mauser etc.
    Ich möchte schon versuchen, trotz Wohnungshaltung einen natürlichen Rhythmus zu behalten.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  14. Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    1.084
    Ort:
    Hannover
    Ach du grüne Neune...,daran habe ich ja noch gar nicht gedacht.8o
    Das hätte mir noch gefehlt.
    Danke, dass Du es angesprochen hast.
     
  15. #15 Kartoffelsalat, 18.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2020
    Kartoffelsalat

    Kartoffelsalat Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    ich verstehe nicht ganz, warum "Ei"futter und fette, eiweißreiche Saaten eigentlich gegeben werden??

    liegt da bei mir oder bei den Fütternden ein Mißverständnis vor, was das "Ei"futter angeht?

    für Eier, deren Schale, nicht deren Inhalt, wichtig ist, brauchen die Vögel Kalk -
    - das sogenannte "Ei"futter ist dagegen extra zum Anregen!! der Fruchtbarkeit & der Reproduktionsbemühungen und zum quasi Mästen ;-) der ungeschlüpften und dann geschlüpften Jungtiere gedacht und gemacht -
    - so habe ich das bisher aus allen Forenbeiträgen dazu und aus der Beschreibung von einem "Ei"futterhersteller im Netz gelesen.

    ich habe also den Verdacht, daß da bei der/den Fütternden ein Mißverständnis aufgrund des Namens vorliegt und die Triebigkeit und Fruchtbarkeit damit schon von einem viel früheren Punkt an zu einem guten Teil hausgemacht sind?

    vielleicht sagen da die erfahrenen PraktikerInnen etwas dazu,
    mein Gedanke ist nur theoretisch (keine Angst, Forumsgemeinde, ich lese aus Interesse, weil WENN ich Tiere halten würde/werde irgendwann es Vögel wären, aber momentan muß ich noch kein Vogelwissen in der Praxis anwenden :-)) )
    korrigiert mich bitte gerne, die Erfahrenen und in der Umsetzung Erfolgreichen unter Euch

    - könntet Ihr das mal für alle, die theoretisch Neugierigen und die wegen der obsessiven Begatter- und Brüterei verzweifelten, aufklären? :-)

    die Fütterung von Kanaries, die zwar ohne Legenot ggf. ein paar Eier legen dürfen, aber die auf keinen Fall zum Jungeproduzieren extra noch angestachelt werden sollen - wie sollte/ kann die aussehen?

    vielleicht wäre bei den Körnern eine sehr viel mehr kohlenhydratbetonte Auswahl auch ausreichend oder sogar besser für die Gesundheit, als alle möglichen Zumischungen fetterer Saaten, die mensch für die "Abwechslung" so sehr versucht ist zu geben?
     
  16. #16 AndreaNBG, 18.05.2020
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogelfreund

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    682
    Ort:
    Nürnberg
    Also ich gebe Eifutter sowieso nur ca 1 x in der Woche. Es soll gesund sein, wegen D3 Vitamine und in Zeiten, wo die Hennen brüten, brauchen die ja mehr Vitamine. Aber ja, es ist die Frage, ob ich Eifutter überhaupt benötige, wenn ich sowieso keinen Nachwuchs möchte.
     
    Amadine51 gefällt das.
  17. #17 Amadine51, 18.05.2020
    Amadine51

    Amadine51 Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    1.034
    Zustimmungen:
    498
    Ort:
    Ludwigsburg bei Stuttgart
    Auf jeden Fall.
     
  18. #18 Sietha, 18.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2020
    Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    1.084
    Ort:
    Hannover
    Genau so ist es.
    Ich gebe Eifutter während der Eiablage sogar täglich, um meine Hennen zu stärken.
    Danach noch einmal die Woche (das teilen sie sich über 2 Tage ein).
    So ist es auch mit der Tierärztin abgesprochen ( Alternative wäre Traubenzucker ins Wasser, da finde ich Eifutter besser).
    In der Mauser gebe ich es 2x / Woche, auch um sie zu stärken und Zusätze reinzumischen.
    Im Winter bekommen sie es gar nicht.

    Ich denke, es macht Sinn aus Gründen wie oben beschrieben.
     
    AndreaNBG gefällt das.
  19. #19 SamantaJosefine, 18.05.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    6.796
    Zustimmungen:
    3.795
    Ort:
    Langenhagen
    Genauso ist es,
    WIR geben unseren Vögeln Eifutter wenn es notwendig ist , eben wie @Sietha schreibt.
    Wir geben es nicht weil es gut schmeckt, es unterstützt auch die Vögel während der Mauser.
    Es erübrigt sich eh auf diesen Beitrag weiter einzugehen.
    Nur soviel noch dazu: Wir können Eifutter schon von Eierschale unterscheiden.
    Damit es zur Beruhigung gereicht: Wir pushen unsere Vögel auch nicht absichtlich in den Trieb. Welche Sämereien die Tiere wann benötigen wissen die meisten von uns.
    Es bedarf sehr viel Sorgfalt und engmaschiger Beobachtung darauf bedacht zu sein, dass die Tiere nicht einer Mangelernährung unterliegen.
    Nur wer selber über Jahre Kanarien hält, kann beurteilen wie unterschiedlich die Vögel sind, will sagen dass man nie pauschal die Fütterung ansetzen sollte.
    Es ist in der Tat lohnenswert, sich intensiver mit diesem Thema zu beschäftigen und es für sich zu vertiefen.
    Man schaffe sich Kanarienvögel an, dann weiß man wie es geht.:+knirsch:
     
    BigFinch und Sam & Zora gefällt das.
  20. #20 AndreaNBG, 18.05.2020
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogelfreund

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    682
    Ort:
    Nürnberg
    Ne, wissen tut man es dann noch nicht. Aber man lernt es :+klugsche
     
    SamantaJosefine und Sam & Zora gefällt das.
Thema:

Ende der Brutzeit / eure Unterstützung wäre toll

Die Seite wird geladen...

Ende der Brutzeit / eure Unterstützung wäre toll - Ähnliche Themen

  1. Dicker Pops nach Ende der Brutzeit normal?

    Dicker Pops nach Ende der Brutzeit normal?: Hallo, ich hatte vor einer Weile schonmal gepostet, weil meine Sperlidame angefangen hat, Eier zu legen. Nachdem wir einen Nistkasten...
  2. HERBST Spezial: Ende der Brutzeit, Mauser, Vogelkauf, Überwinterung

    HERBST Spezial: Ende der Brutzeit, Mauser, Vogelkauf, Überwinterung: Inhalt: Problemfall: Die Henne hört nicht auf zu brüten / Dauerbrut Mauser / Federwechsel Herbst - die beste Zeit für den Vogelkauf Überwinterung...
  3. Rinder für den Orient, wenn der Tierschutz an der EU Grenze endet

    Rinder für den Orient, wenn der Tierschutz an der EU Grenze endet: Arte Dienstag den 28. September 22:50 Uhr bis 23:45 Uhr Wiederholung: 29.09. 22:50 Uhr Der Film ist vom 28.09. bis 27.12.2020 in der Mediathek...
  4. Stadttaube adoptieren - kann man irgendeine andere Taube dazusetzen?

    Stadttaube adoptieren - kann man irgendeine andere Taube dazusetzen?: Hallo! Wir haben vor drei Wochen ein Taubenküken aufgenommen, das am Bahnhof einer grösseren Stadt aus dem Nest gefallen war. Da wir das Nest...
  5. Inaktiver, plustender Kanarienvogel ohne ersichtlichen Grund

    Inaktiver, plustender Kanarienvogel ohne ersichtlichen Grund: Hallo alle zusammen, (Achtung: Mega-langer Post!) wir sind Neubesitzer und haben seit 3.5 Monaten zwei Kanarienvögel. Einer der beiden war für...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden