Endloses schreien und singen!

Diskutiere Endloses schreien und singen! im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Ihr Lieben, mit Eurer Hilfe haben wir die ersten 10 Tage mit unseren zwei Pennants gut gemeistert. Beide dürften nicht älter als 1,5...

  1. Dr.Deini

    Dr.Deini Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    mit Eurer Hilfe haben wir die ersten 10 Tage mit unseren zwei Pennants gut gemeistert.
    Beide dürften nicht älter als 1,5 Jahre alt sein. Ihre Schwänze sind noch leicht grüngefärbt.

    Nach nur 10 Tagen sind die Vögel bereits schon sehr zutraulich.
    Soweit habe ich sie schon:

    1. Warmduschen, dabei drehen sie sich ganz genüßlich auf ihrer eigenen Achse
    2. Ins Käfig reinfassen geht ohne wildes rumgeflatter
    3. Staubsaugen finden sie mittlerweile interessant
    4. Den Kopf strecken sie aus dem Käfigschlitz, gehen aber nicht raus
    5. Leckerbissen funzen mit Clicker hervorragend
    6. Beide reagieren auf ihre jeweiligen Namen, die wir ihnen gegeben haben.

    Folgendes geht überhaupt nicht:
    1. Die Holzschaukel haben wir mittlerweile rausgehängt, denn sie hatten auch nach 4 Tagen noch Angst davor.
    2. Stundenlanges singen und schreien! Dabei versuchen sie sich gegenseitig zu übertreffen.

    Diese Woche werden wir endlich das Vogelzimmer einrichten. Dabei werden wir zwei Stühle mit Tisch reinstellen, damit wir täglich Zeit mit denen verbringen können.
    Doch momentan kann ich mir es nicht vorstellen, daß sie im Wohnzimmer/Esszimmer bleiben.
    Ihr Gekreische ist so laut, daß ich mittlerweile im Schlafzimmer telefoniere. Freunde die zu Besuch da waren, konnten ihre Ohren nicht trauen.
    Darüber bin ich traurig, denn lieber hätte ich die Vögel bei mir. Doch im Vogelzimmer werden sie beide glücklicher sein. Haben da mehr Platz zum Fliegen und wir werden schöne Dinge für beide aufstellen.

    Beim schreien und singen wirken die Vögel total glücklich. Sobald ich auf den Käfig zugehe, strecken sie den Schnabel aus dem Käfig und freuen sich auf die Leckerbissen.

    Könnt Ihr mir trotzdem den einen oder anderen Tipp geben, wie ich sie ein wenig ruhiger bekomme?
    Ich halte es teilweise kaum noch aus. Die Schreie sind so schrill und in unserer Wohnung hallt es auch noch.

    Bitte helft mir weiter!
    Liebe Grüße
    Frau vom Dr. Deini
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    das "kreischen/schreien" kann mehrere Gründe haben...
    Protest: weil viell. der Freiflug fehlt, oder weil ihnen langweilig ist, der Käfig zu klein etc.
    oder aber einfach Freude am Leben die natürlich auch JEDER hören soll...

    "Abstellen" kann man es nicht!

    Man muss den Grund erstmal herausfinden,.. versucht es mit Beschäftigung für die Geier, die letzten frischen Äste von draußen zum Schreddern anbieten, Obst/Gemüse "interessant" verpacken ... oder aber eben auch Freiflug anbieten, etc. ;)


    P.S. seid ihr sicher das es ein Paar ist?? Singen/kreischen/schreien denn beide Vögel GLEICH ?? :?
     
  4. Dr.Deini

    Dr.Deini Guest

    auch überlegt

    das hab ich mir im moment auch gedacht.
    sind das vielleicht sogar zwei jungs?

    die geschlechter wurden bisher nicht bestimmt.
    der verkäufer glaubte, daß das ein paar ist. doch versichern konnten dies uns nicht.

    oh Gott, wenn das zwei jungs sind, haben wir ja ein problem, oder?

    abwechslung bekommen sie. da wir auf dem land leben, bekommen die fast schon alle zwei stunden was neues zum knabbern.
    auf echte und falsche kamilleblüten fahren sie total ab. karotten werden so ca. 2 - 2,5 am tag verschreddert und verspeist. petersilie gibts ein bund pro kopf am tag.
    mit spielzeug haben sie es nicht so. sobald was in ihrer nähe kommt, werden sie total nervös.
    die schaukel war der volle reinfall.

    freu mich schon, wenn die ihren ersten freiflug bekommen. das wird diese woche noch sein.
    wir haben sogar den vögel zuliebe umdisponiert.
    statt dem zimmer auf dem dachboden, gibts den partyraum im keller.
    ist viel größer und ohne schräge. sie haben darin eine heizung und ein eigenes waschbecken (was mir entgegen kommt).
    das beste ist, daß das zimmer in holz verkleidet ist.
    mal schauen, wie die wände in einem halben jahr aussehen.

    jetzt haben sie sich beruhigt, nach der kamillefütterung.

    wißt ihr, ob ich die blüten auch trocknen kann?
    wir haben massenhaft grünzeug im garten, doch wenn der winter kommt ist ja alles weg.
    kann ich das auf vorrat trocknen oder einfrieren?
    gruß
    :dance:
     
  5. Smokie

    Smokie Guest

    Hallo ,
    deine Geschichte ist echt witzig. Ich habe geglaubt ich lese meine eigene.
    Ich habe mein Rosellaweibchen das erste halbe Jahr alleine gehalten um sie zu zähmen. (hat nich geklappt). Sobald draussen ein Spatz vorbeiflog wackelten bei uns die Wände. Achte doch mal darauf ob von draussen Geräusche von anderen Vögeln zu hören sind. z.B. die Gänse die jetzt fliegen. wenn ja dann kann es daran liegen. Ich habe in meiner Voli Rindenmulch eingestreut. Die beiden lieben es die Borke auseinander zu nehmen. Vielleicht bleiben deine Wände im Partykeller dann ganz.
    Liebe Grüße Sandra
     
  6. Smokie

    Smokie Guest

    noch was vergessen

    na klar kannst du die Kamille trocknen. Ist wie beim Tee machen. Ich weiß aber nicht ob sie dann noch fressen was so vertrocknet ist. Wenn nicht kannst du dir im Winter nen frischen Kamillentee aufbrühen. Einfrieren würde ich sie nicht. Erstens nimmt es viel Platz weg und zweitens weiß ich nicht ob sich eventuell Gifte bilden können. Viel Erfolg
    Sandra
     
  7. Désirée

    Désirée Züchter

    Dabei seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22391 Hamburg
    Hi!
    Erfahrungsgemäß mögen die getrocknete Kamille nicht mehr, frier sie lieber ein, das ist beliebter. Deine Wände tun mir schon ein bisschen leid, aber vielleicht nagen sie ja wirklich nicht viel, das ist von Vogel zu Vogel verschieden.

    Mache einen Geschlechtstest (z.B. Tauros Diagnostik in Bielefeld). Kostet pro Vogel etwa 15 Euro. Du musst lediglich eine mittelgroße Feder auszupfen und in einer Beschrifteten Plastiktüte an Tauros schicken. Nach etwa 1 Woche ist das Ergebnis da.
    Das solltet ihr schon machen, denn wenn es sich um zwei Hähne handelt, könnte das problematisch werden.

    Ihr habt gut daran getan die Schaukel rauszuhängen.

    Gegen das Schreien bei meinen hilft nur Freiflug und noch mehr Freiflug. Sie protestieren richtig , wenn sie mal im Käfig bleiben müssen(obwohl der recht groß ist).
    Das müsst ihr nun ausprobieren bis ihr die Ursache findet. Es kann auch daran liegen, dass es (vielleicht) zwei Hähne sind. Dann beruhigt sich die Situation, wenn ihr einen Hahn gegen eine Henne tauscht. Wollt ihr keinen Hahn weggeben, sondern lieber zwei Hennen kaufen, dann müsst ihr Euch eine Trennwand im Vogelzimmer überlegen. Pennanten sind da manchmal etwas krass.
     
  8. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Dr. Deini,

    schön, wie Ihr Euch bemüht.... Eure Öhrchen werden sich sicher noch dran gewöhnen ;-) Die Pennants gehören ja eher zu den leisen Papageienvögeln. In einem Jahr hört Ihr sie schon kaum mehr und freut Euch über ihr hübsches Gezwitscher.

    :+klugsche Man darf aber eins momentan nicht ausser acht lassen. Für die beiden ist es auch eine große Umstellung. Sie hatten es sich sicher nicht so vorgestellt ihre Zeit in einem Esszimmer in einer kleinen Zimmervoliere zu verbringen.... Sie müssen sich also auch erst eingewöhnen. Nur gut, daß Ihr das Zimmer einrichtet. Viele Naturholzäste anbringen, damit sie sich mit Schreddern beschäftigen können.... Denkt auch darüber nach, wie ihr das mit dem Lüften und dem natürlichen Licht plant.... Fenster vergittern ist da eine gute Sache.....

    Aber, sagt mal, (lach) wie seid Ihr nur dazu gekommen, die beiden zu Euch zu nehmen?
     
  9. Dr.Deini

    Dr.Deini Guest

    farben fürs zimmer

    zu den vögeln kamen wir durch zufall.
    zum einen fühlte ich mich sehr einsam in diesem großen haus. ich wollte entweder einen toy-pudel (weil kein geruch und kein haaren) oder vögel (weil ich vögel absolut liebe).
    da wir beide allerdings auch am wochenende viel unterwegs sind, konnten wir das einem hund nicht antun.
    zwei vögel hingegen können sich in geeigneter umgebung (an der wir ja bekannterweise gerade hart arbeiten :idee: ) gut beschäftigen, auch wenn wir mal nicht da sind.
    eigentlich wollten wir in dem laden nur kurz ein paar pflanzen kaufen. doch auf dem weg zur pflanzenabteilung haben wir uns in die vögel verliebt. sofort und ohne zögern war es liebe auf dem ersten blick. :trost:

    nun haben wir bereits einen großen honeywell luftreiniger, eine 1,5 mt. lange vogellampe und ein paar gollywoog pflanzen gekauft.
    die holzverkleidung im partyraum finden wir sehr düster.
    deshalb pinseln wir diese woche ein paar schöne bilder hin.
    natürlich versehen wir alles mit frische hölzer und äste.
    die voliere dient als futterplatz und hoffentlich als hauptkackplatz.
    unter den sitzgelegenheiten kommt natürlich zeitungspapier.

    das einzige womit ich noch ein problem habe, sind die farben.
    hab jetzt eine vollton- abtönfarbe gekauft. lösungsmittelfrei für innen und außen.

    mit was sollten wir die holzwände grundieren. einfache weiße wandfarbe mit abtönfarbe tönen?
    natürlich nur lösungsmittelfrei.
    acrylfarben auf wasserbasis auch ok?
    wie lange sollten wir auslüften?

    vielleicht habt ihr uns dazu noch ein paar tipps.

    liebe grüße an alle
    frau von dr. deini :dance: :dance:
     
  10. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    schau mal HIER - Suchfunktion; Thema "Wandfarbe" viell. findest du da noch ein paar antworten!!!

    Wir haben unsere Volieren nicht vorgestrichen, dafür sind wir zweimal mit der Abtönfarbe drüber... das Ergebnis ist ok!!
    Kommt halt drauf an wie dunkel die Holzverkleidung in dem Raum ist... viell. kann man sie Evtl. abschleifen??
     
  11. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Ich kann die Latexfarbe empfehlen.

    Die haben wir für unsere Voli benutzt.
    Der Vorteil bei der Farbe ist, daß man sie abwaschen kann.
    Die Geier machen ja nun mal Dreck.

    Auch bei der Bemalung habe ich Latxfarbe verwendet.
    Ich habe sie dann einfach mit der entsprechenden Abtönfarbe gemischt.

    Die Grundierung sollte aber 2 x besser drei mal erfolgen.
     
  12. Dr.Deini

    Dr.Deini Guest

    Es ist vollbracht, doch was bedeutet folgendes?

    Hallo Ihr Lieben,

    wir haben es endlich geschafft.
    Unser Vogelzimmer (eigentlich als Partyraum gedacht, doch jetzt feiern die zwei kleine Drachen Party) ist nun endlich fertig!:beifall:

    Wir hoffen, alles berücksichtigt zu haben.:?
    Der Raum ist wunderschön geworden und sie haben einen riesigen Apfelast bekommen.
    Der Holzschrank mit Holzwände bietet reichlich Gelegenheit zum Knabbern!


    Bonnie und Clide (bewusst anders geschrieben) sind sofort raus uns total ausgeflippt. Seit gestern ist die Freude sehr groß, so groß das sie nicht mehr in den Käfig sind. Außer abewechselnd zum Essen/Trinken.

    Gestern Abend hatten wir große Sorge, daß sie sich Nachts irgendwie verletzen könnten. Doch heute morgen haben beide wie gewohnt um 7 Uhr bereits laut gekreischt.

    Die essen beide ganz munter aus unserer Hand und spielen auch schon "Gegenstand hinlegen/fallenlassen/wieder hinlegen/fallenlassen" mit uns.

    Wir haben nun entschieden, die beiden einfach draußen zu lassen. Die sollen rein und raus wann sie wollen.
    Ist das so OK, oder sollten wir auch mal den Käfig wieder schließen?

    Gestern und heute habe ich die Vögel einige Stunden beobachtet, ohne was zu reden und mich zu bewegen und habe folgende Verhaltensformen eindeutig festgestellt. Nun hoffe ich, daß das ein gutes Zeichen ist.

    1. Bonnie :+party: : Kopf und Körper kleiner als Clide, Federfarbe etwas dunkler. Sehr lebhaft und neugierig. Sie ist auch beim 1. Freiflug in der Wohnung aus dem Käfig raus.
    Schreit sehr laut und geht seit dem Umzug ins Vogelzimmer nicht mehr in den Käfig. Sitzt immer auf der oberen Stange.

    2. Clide:+popcorn: :: Größer und hellere Feder. Absolute Fressmaschine und zurückhaltend gegenüber uns.
    Clide bleibt oft im Käfig und überwacht seit neustem das Essen.
    Und das macht mir ein wenig Sorgen. Bonnie durfte nicht in den Käfig zum Essen und Trinken. Sobald sie näher kam, schlug Clide zu.:hammer:
    Die Jagen sich auch oft beim Fliegen. Aber immer nur Clide hinter Bonnie.
    Bonnie geht immer wieder langsam auf Clide zu und hat eindeutig vor Clide Angst.
    Clide stellt oft die Federn auf und wackelt immer wieder mit dem Kopf hoch und runter. Als ob er die ganze Zeit etwas bejaht.

    Manchmal stehen sich beide Vögel gegenüber und wackeln ganz schnell mit den Schwänzen von rechts nach link und schreien dabei ultralaut.

    Das sind alles Dinge, die sie bisher noch nie gemacht haben.

    Hab jetzt viel auf einmal geschrieben.
    Hier nochmals die Zusammenfassung, mit meine Fragen:

    1. Was bedeutet das Kopfnicken von Clide? :rockon:
    Freude oder nur ein Tick?

    2. Schwänzewackeln von Beiden, verbunden mit anschließendem Wettkreischen? :freude:
    Freude oder Kampfansage?

    3. Fressnäpfe beschlagnahmen durch "Clide die Fressmaschine"!
    Nur vorrübergehend von Clide oder Grund zur Sorge?:+keinplan

    4. Kreischen am Morgen!:+kotz:
    Mein Mann kommt oft von der Nachtschicht heim und will anschließend schlafen. Auch hat er meistens am Wochenende Dienst, dann freut er sich auf seine freien Tage, an denen er ein wenig Schlaf nachholen darf.
    Doch trotz Freiflug, Vogelzimmer und viel Spielgelegenheiten ging heute früh um 7 Uhr das Gekreische los.
    Man stelle sich vor, wir sind im Erdgeschoss auf der einen Seite des Hauses. Die Drachen im Keller am anderen Ende des Hauses. Sowohl im Schlafzimmer als auch im Garten sind sie während ihrer Kreischattacken zu hören.
    Gibt es Hoffnung auf Besserung???
    Vielleicht wenn sie sich eingelebt haben?

    Das sind nun unsere vier Fragen, die hoffentlich von einige von Euch aus Erfahrung heraus beantwortet werden können.

    Vielen Dank im voraus und einen schönen Dienstag Abend wünscht
    Die Frau des Dr. Deini:+party:
     
  13. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallöchen


    Ich würde beide draussen lassen . Die beiden haben jetzt ein Paradies . Natürlicher können Vögel nicht leben .

    Ihr könnt ja des Nachts ein kleines Licht anlassen . Bitte unbedingt Vogelsicher machen ( die Kabel und die Lichtquelle).

    Ein normales Verhalten . Bitte unbedingt eine weitere Fressstelle anbieten .

    Das gehört zur Balz . Er fordert sein Weibchen auf .

    Auch das gehort mit zur Balz . Das Kreischen zeugt von Lebensfreude .

    Mehrere Futterstellen anbieten . Es wird sich um eine Revierabgrenzung handeln . Da Vögel keinen Verstand wie der Mensch haben , zählt beim Futter jeder Einzelne . Auch bei Paaren . Das ist das Recht des Stärkeren .

    Dazu sind es Vögel .;) Vögel haben einen raschen Stoffwechsel. Morgens müssen sie fressen , und sich bewegen . Dazu gehören leider auch Lautäußerungen .

    Es hilft entweder viel Abwechslung auch am Morgen . Futter reichen - Obst usw. Futter verstecken - damit sie es finden .

    Das Haus ist aber recht hellhörig . ;) Nachträglich isolieren ... ich denke an das Schlafzimmer .
     
  14. Yunaleska

    Yunaleska Guest

    hm meine Rosellas sind auch den ganzen Tag draußen. Nachteil: Wenn ich mal lüften möchte bekomme ich die beiden nur sehr schlecht wieder in einen Käfig. Und wenn sie dann mal drin sind, geben sie ihren Unmut lautstark zum Besten.
     
  15. Dr.Deini

    Dr.Deini Guest

    Federlinge? Und wie bitte einfangen?

    Keine 4 Wochen haben wir unsere Lieben, die sich prächtig im Vogelzimmer eingelebt haben.
    Doch leider haben wir die anfängliche Zeichen falsch verstanden.

    Als wir die Vögel aus dem Laden geholt haben, hatte Bonnie einen leicht abgenagten Schwanz.
    Nach zwei Wochen Voliereaufenthalt sah der Schwanz schlechter aus.
    Als dann die Vögel endlich Freiflug im Vogelzimmer bekamen, hofften wir auf Besserung.
    Doch der Schwanz sieht schlimmer aus und nun fängt es bei Clide auch an.

    Leider haben wir keine gesunden Tiere erhalten und die zwei Drachen tun uns so fürchterlich leid.
    Natürlich haben wir bereits beim TA angerufen und uns bleibt nichts anderes übrig, als entweder einen Schwanzabstrich (mit Tesa) zu machen oder das Tier einzufangen.
    Letzteres bringen wir nicht übers Herz. Wir sind gestern zwei Stunden am Stück im Vogelzimmer gestanden, haben mit den Vögeln gepspielt und sie gefütter, doch das Handtuch blieb immer in der Hand.
    Wir fanden keine geeignete Gelegenheit, oder haben ganz einfach ne Riesenangst das Tier zu verletzen.

    Ich hoffe, daß ich das jetzt noch hinbekomme und das uns die TÄ helfen kann.

    Bitte drückt uns die Daumen, daß wir das hinbekommen.
    Halte Euch auf den Laufenden.

    Liebe Grüß
    Frau von Dr. Deini :+party:
     
  16. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallöchen


    Besorgt Euch einen Vogelkäscher . Damit könnt ihr die Vögel fast unbemerkt einfangen . Gewöhnt die Vögel an Hände . Fast jeder Vogel braucht mal Medikamente . Wenn es dann mal so weit ist, ist der Stress zu groß.;)
     
  17. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Dr. Deini,

    um das fangen werdet ihr nicht rum kommen, als aller erstes muss festgestellt werden ob es wirklich Federlinge sind - dann kann man die Geier auch entsprechend behandeln!!
    Falls es Federlinge sind muss während/nach der Behandlung unbedingt alles gereinigt und desinfiziert werden!!
    Bitte auch mal auf das Verhalten euerer Vögel achten, meist "Brüten" Vögel die von Federlingen befallen sind etwas aus!!

    Achten doch mal darauf ob euere beiden Vögel sich tagsüber übermäßig Kratzen....

    P.S. einen Kescher kann ich nur empfehlen!! Die Tiere damit am besten in der Dämmerung (ohne Licht) einfangen und in einen Transportkäfig setzen, am morgen dann ab zu einem vogelkundigen TA damit!!!


    "Spröde" Schwanzspitzen kann aber auch einen anderen Grund haben, gibt es Ecken in denen die Geier gerne sitzen, wo sie evtl. mit dem Schwanz "anecken"?
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Dr.Deini

    Dr.Deini Guest

    Good News!!!!!!

    Juhhuuu!!!!!!!!!!:zustimm: :bier: :prima: :beifall: :freude:
    ES IST EINFACH ALLES GUTGELAUFEN!!!!!!!

    1. Hat das Fangen doch noch gut geklappt. Haben nur ein Vogel eingefangen (mit Handtuch und Licht ausknipsen) und in den kleinen Käfig.
    Natürlich hat sie kurz geschrien, hat sich dann aber gleich beruhigt.
    Vor allem die Autofahrt war für sie sichtlich interessant.
    Die Augen wurden immer Größer!8o 8o 8o

    2. Hat die Kleine keine Milben und sonstige Besucher auf ihrem Kleid. Sie ist kerngesund und wohlgenährt. Außerdem ist Bonnie der Ärztin und ihrer Helferin gleich ausgebüchst. Als die Ärztin die Rollostange in die Hand genommen hat, um das Rollo zuzudrehen, hat Frau Bonnie die Stange besetzt und wollte nicht mehr runter.

    Wir sind sowas von erleichtert!!!
    Zu Hause angekommen wurden dann alle für den Stress belohnt.
    Die Vögel mit neuem Spielzeug und reichlich Essen und wir mit Döner und neue PS2 Spiele :bier:

    Bald setzen wir Bilder unserer Drachen ins Netz. Wollen sie Euch schließlich nicht vorenthalten.
    Guts Nächtle und bis bald!

    Grüße von
    Fam. Deini:+party:
     
  20. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Fam Deini,

    Gratuliere!! Alle Aufregung umsonst, aber lieber einmal zu viel beim TA gewesen! :prima:

    Einen Kescher empfehle ich euch aber immer noch, *ggg*
     
Thema:

Endloses schreien und singen!

Die Seite wird geladen...

Endloses schreien und singen! - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  2. HILFE! Meine Agas zoffen sich!

    HILFE! Meine Agas zoffen sich!: Hallo Ihr Lieben!:0- Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe seit zwei Tagen zwei Pärchen aus einer Zoohandlung gekauft. Mir wurde versichert es...
  3. Schreiender Ziegensittich-Hahn

    Schreiender Ziegensittich-Hahn: Hallo ihr Lieben:) Ich hab ein Problem mit meinem Ziegenhahn! Er schreit unerträglich oft & lang sodass nicht nur ich mit den Nerven am Ende...
  4. Hilfe, er schreit nur noch..

    Hilfe, er schreit nur noch..: Hallo! Bevor ich mit dem eigentlichen Problem anfange, sollte ich vielleicht erst einmal einen kurzen Überblick über die Situation geben Ich...
  5. wie klingt eigentlich eine junge GA wenn die noch nicht komplett singen kann?

    wie klingt eigentlich eine junge GA wenn die noch nicht komplett singen kann?: Hallo, wie klingen eigentlich junge Männchen von Gouldamadinen die das Singen erst noch lernen. Habe das noch nie gehört.