Epileptische Goulds?

Diskutiere Epileptische Goulds? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Guten Abend! Eine meiner Goulds kommt mir so vor als habe sie epileptische Anfälle. Diese Anfälle äußern sich wie folgt: Sie flattert im...

  1. weissblau

    weissblau Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend!

    Eine meiner Goulds kommt mir so vor als habe sie epileptische Anfälle. Diese Anfälle äußern sich wie folgt:

    Sie flattert im unkontrollierten Sturzflug auf den Volierenboden, bleibt dort mit leicht gesträubtem Gefieder sitzen und spreizt die heftig zitternden Flügel leicht vom Körper. Das geht dann eine halbe Minute, Minute so fort, dann fliegt sie hoch auf die nächste Sitzstange und wetzt den Schnabel an der Sitzstange oder am Gitter, als wolle sie etwas abstreifen. Es ist am Schnabel und Umgebung aber nichts Auffälliges feststellbar.

    Eine damit vergleichbare Erscheinung hatte ich heuer bei drei Jungvögeln aus zwei Bruten des gleichen Paares kurz nach Verlassen des Nestes. Die flatterten von der Stange zu Boden, hatten augenscheinliche Krämpfe (abnorme Flügelspreizung, bewegungsunfähige Zehen) nach kurzer Zeit normalisierte sich ihr Zustand wieder und sie schafften aus eigener Kraft über den Boden berührende Zweige den Weg zu den Sitzstangen.

    Zwei der betroffenen Jungvögel haben wohl über Nacht einen solchen Anfall bekommen und sind in der Wasserschale ertrunken, der 3. Vogel verhielt sich über Monate bis vor zwei Tagen vollkommen unauffällig.

    Ich werde morgen beim TA nachfragen und seine Meinung einholen. Da wir hier aber keinen "Vogelspezialisten" haben, kann mir die/der die Story vom Pferd erzählen; darum meine Frage an Euch: Hat jemand mit diesen an Epilepsie erinnernden Anfällen Erfahrung bzw. weiß jemand den Namen hierfür und/oder kennt jemand die Ursachen hierfür?


    Einen schönen Abend noch!

    weissblau
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 29. Oktober 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    eventuell haben deine Goulds eine Unterversorgung mit Vitamin B. Das führt zu solchen ZNS Störungen. Genauso eine Unterversorgung mit Vitamin E, auch das führt zu solchen Ausfallerscheinungen. Ich hab hier mal was dazu gefunden. Eventuell hilft es dir ja weiter.

    Liebe Grüße Susanne
     
  4. #3 Alfred Klein, 29. Oktober 2009
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Epileptische Anfälle würde ich mal ausschließen. Ich denke da sehr viel eher an Herz- Kreislaufsachen. Nach Deiner Beschreibung käme das auch sehr gut hin.
     
  5. #4 weissblau, 29. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2009
    weissblau

    weissblau Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort - trifft aber leider nicht zu.

    Die Symptome der Drehkrankheit kenne ich, die verlaufen anders. Außerdem hat die Voliere Tageslicht mit zeitweiser Sonneneinstrahlung und zusätzlicher Tageslicht-Lampe. Die Fütterung ist abwechslungsreich (Exotenfutter, Wildsämereien, Kolbenhirse - alles auch gekeimt -; Fett-Alleinfutter Claus, Goldy Eifutter, getrockn. Mückenlarven) und auch mit reichlich Grünzeug. An zusätzlichen Gaben gibt's im wöchentlichen Wechsel Vitacombex V und Mineraltropfen über's Trinkwasser.

    Dem Burschen hier geht's wie mir im Augenblick :idee:

    MlG weissblau


    Nachtrag: Hallo Alfred,

    hast Du auch 'ne Idee, wie dem zu begegnen wäre - ich kann sie ja schlecht zum Joggen schicken. Was anderes fällt mir dazu aber nicht ein?!?!
     
  6. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Paramyxo wäre eine weit entfernte Möglichkeit.... :?
    Kokzidien sind Vit. B-Fresser...
    Pilze sprossen aus und können die Vitaminaufnahme verhindern/behindern

    Sind das die einzigen Vögel die diese Symptome zeigen? Wenn ja welche Farbe haben deine Goulds? Mutanten? Sind die Eltern in Ordnung?
    Sieht der Kot von diesen Tieren tadellos aus?
    Knacken sie bei der Einatmung? (Ans Ohr halten)
     
  7. weissblau

    weissblau Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tiffani,

    alle 8 Goulds fliegen in der gleichen Voliere, betroffen ist nur dieser eine Vogel.

    Es sind reine wildfarbene Goulds in rk, sk, gk; keine Spalter dabei. Keine Auffälligkeiten beim Kot, keine Atemgeräusche. Luftsackmilben scheiden also auch aus.

    Es ist nicht einfach :k

    MlG weissblau
     
  8. #7 Alfred Klein, 29. Oktober 2009
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Falls da was mit dem Herz sein sollte so kann das ein erfahrener halbwegs vogelkundiger Tierarzt mit dem Stethoskop hören.
    Habe so einen Fall, der Vogel, ein kleiner Sittich, bekommt jeden zweiten Tag eine viertel Tablette eines Herzmittels (ACE-Hemmer). Die Dosis ist dabei 1,25mg. Damit lebt der nun schon drei Jahre und ist trotz seines Methusalemalters fit wie ´n Turnschuh.
    Aber wichtig ist halt die Diagnose ob es wirklich was mit dem Herz ist. Da hatte ich Glück daß die Tierärztin das herausgefunden, gehört hat.
     
  9. Scorpi

    Scorpi Guest

    Rat

    Isolieren -seiner erkrankungszeichen demementsprechend unterbringen

    Kotprobe ------behandeln
     
  10. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    An LSM hätte ich in diesem Zusammenhang auch nicht gedacht.
    Ich würde die betroffenen Vögel erst einmal isolieren und Badewasser nur anbieten solange du in der Nähe bist, um weitere Todesfälle durch solche Anfälle zu verhindern.

    Du schreibst leider nicht ob die zuerst genannte Goulds zu den Eltern gehört oder ein andere ist.
    Sollte es ein Elternteil sein, käme vielleicht??? etwas genetisches in Frage. Handelt es sich bei der erstgenannten nicht um einen Elternteil, ist es infektiös, scheinbar gerade für Jungtiere.

    Eine diagnostische Abklärung halte ich für notwendig :+klugsche
     
  11. weissblau

    weissblau Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Okay Tiffani,

    da haben wir aneinader vorbei geredet. Zur Klarstellung - der jetzt aktuell betroffene Vogel ist ein Geschwistertier zu den beiden verunglückten Ästlingen. Er fliegt jetzt bei den Elterntieren und seinen weiteren Geschwistern der 1. und 2. Brut mit. Diese Vögel sind gesund und von den seltsamen Anfällen nicht betroffen.

    "Infektiös" halte ich eher für unwahrscheinlich, denn es betrifft ja nur diesen einen Vogel aus dem gesamten Schwarm. Meine erste Vermutung war ein möglicher genetischer Defekt, auch darum meine Nachfrage hier im Forum. Hätte ja sein können, daß ein andere Züchter schon einmal ähnliche Beobachtung gemacht hat. Da dem nicht so zu sein scheint, werde ich mal weiter nach der Ursache forschen. Schaun mer mal, was die Zeit noch bringt...

    Euch allen jedenfalls vielen Dank für Eure Bemühungen!

    MlG weissblau :beifall: :beifall: :beifall:

    PS:
    Waren heute beim TA, Befund negativ - hat mir aber bestätigt, daß sie bezüglich Vögel nicht als Fachfrau gelten kann, da zu wenig Erfahrung.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Amadina

    Amadina Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte auch schon mal so eine Gouldamadine. Genau die gleichen Anzeichen, wie du sie beschreibst. Allerdings hatte ich den Vogel neu hinzugekauft. Ich konnte dieses verkrampfen 2-4 mal bei ihm beobachten, bis er schließlich daran starb. Daher kann ich auch nicht so viel dazu sagen. Ich hatte ihn nur einige Tage.
     
  14. weissblau

    weissblau Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Hinweis Amadina,

    nach "sterben" schaut meine Goulds gottlob nicht aus. Kondition und sonstiges Verhalten normal. Werde mal ein Krankenblatt mitschreiben, vielleicht ergeben sich da ja weitere Auffälligkeiten oder Zusammenhänge.

    Schönes Wochenende wünscht Euch
    weissblau
     
Thema:

Epileptische Goulds?

Die Seite wird geladen...

Epileptische Goulds? - Ähnliche Themen

  1. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  2. Sind junge Goulds (also die schon voll farbig sind jedoch noch sehr jung) Dicker?

    Sind junge Goulds (also die schon voll farbig sind jedoch noch sehr jung) Dicker?: Hallo, wenn eine Gouldamadine noch recht jung ist. Zwar schon volles farbiges Gefieder hat jedoch vom Schnabel noch blass. Sind solche Tiere...
  3. Mein Goulds!

    Mein Goulds!: Endlich sind sie bei mir eingezogen! 2,2 Gouldamadinen! :D:freude:8):dance:Momentan sitzen sie noch ganz oben in der Voli und gucken sich um. Das...
  4. extremes federrupfen bei goulds?

    extremes federrupfen bei goulds?: hab ein gouldamadienen hahn der sich die brust rupft bis sie blutet zustand seid 2 monaten unverändert von 2 tierärzten behandelt erstverdacht...
  5. Legenot bei Goulds

    Legenot bei Goulds: Hallo, vielleicht kann mir hier jemand helfen. :gott: Mir sind in der letzten Woche schon zwei Goulds- Hennen an Legenot gestorben. Wenn ich...