Erfahrung mit Naturbrut Gaupapageienbaby?

Diskutiere Erfahrung mit Naturbrut Gaupapageienbaby? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; warte mal ab,bald wird er mutig:D bleib ja konsequent,erziehung ist das a und o.wenn er was nicht darf mußt du am ball bleiben:zwinker: unsere...

  1. coci

    coci Guest

    warte mal ab,bald wird er mutig:D bleib ja konsequent,erziehung ist das a und o.wenn er was nicht darf mußt du am ball bleiben:zwinker: unsere coci veräppelt uns dabei nach strich und faden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Theo2006

    Theo2006 Guest

    Neues von Theo

    Hallo,

    Theo entwickelt sich super!

    Wenn er bei seinen wenigen Erkundungsflügen - mir scheint er ist ziemlich flugfaul - irgendwie unglücklich landet, kann ich ohne Probleme eine Sitzstange hinhalten und sage: "Geh aufs Stöcken" - und er geht wirklich drauf. Das klappte jetzt immer!!! :grin2:

    Um ihn zum fliegen anzuregen (Seine Voliere ist immer offen) haben wir einen Kletterbaum in die endgegengesetzte Ecke vom Zimmer positioniert, den er auch recht gut annimmt.

    Auch beim Füttern aus der Hand ist er jetzt ein wenig mutiger.

    Thema Erziehung: Theo knackt gern an den Stäben vom Käfig rum. "Nein" - hat er hier nach 2 Tagen befolgt :dance:

    Ich komm hier richtig ins Schwärmem... :beifall:
     
  4. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Super :zustimm:

    Freut mich echt , dass es so gut bei Euch klappt :D .
     
  5. Theo2006

    Theo2006 Guest

    Theo wird mutiger...

    Hallo,

    heute hat unser Theo das erste Mal Obst vom Handrücken genommen. Juhu, juhu, juhu :dance:

    Seit 4 Tagen üben wir und nie hat er sich gewagt das Obst von meiner Hand zu mopsen... :freude:

    Sein neuer Lieblingslandeplatz ist die GARDINENSTANGE.

    Seit heute kommt er aber aauf Komando runter - ich bin schlichtweg begeistert!

    Jetzt muss er sich nur noch anfassen lassen :zwinker:
     
  6. Theo2006

    Theo2006 Guest

    Hallo,

    Theo frisst jetzt schon ganz vorsichtig seine geliebten Apfelstücke aus der Hand.

    Wenn wir ihm mit der Hand - ohne fressen - zu nahe kommen, hackt er nicht mehr zu, sondern kneift nur noch liebevoll in die Hand.

    Mei das das alles so schnell geht, hätte ich nicht gedacht.

    Auch seine Flugkünste steigen stetig. Heute ist er auf dem Fensterbrett gelandet und hat mit dem Schnabel immer an die Scheibe gekloppft. War total niedlich.

    Seinen Krax'lbaum nimmt er jetzt auch schon unter die Lupe, nachdem er ihn einige Tage gar nicht beatet hatte, dachten wir schon, dass er umsonst ist. Aber gut Ding will Weile haben

    Bis bald
     
  7. Theo2006

    Theo2006 Guest

    Theo soll eine Freundin bekommen

    Hallo,

    nach vielem hin und her, und vor allem lesen hier im Forum, haben wir uns entschieden ... unseren Theo zu vergesellschaften.

    Ich habe mich mit einer Teirschützerin aus München unterhalten, die Graue vergesellschaftet. Z.Zt. ist keine Henne frei, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

    Hoffe, dass es vielleicht schon beim Ersten Versuch klappt!
     
  8. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Heißt das,du gibst deinen Grauen dann dahin?
    Wieso machst du es nicht selber indem du eine junge Henne kaufst?Dein Vogel ist noch jung und wenn du jetzt einen jungen dazu setzt wird es kaum Probleme geben.
     
  9. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu Timea,

    ist ja ne super Entscheidung. Also ich meine das es da keine Probleme geben wird.

    Denn eigentlich suchen die Geierleins ja noch keinen Geschlechtspartner sondern eher nen Spielkameraden.

    Als wir den Charly zur Rosi setzten dauerte das Ganze 5 Minuten und die Zwei schnäbelten miteinander.

    Heute nach einem Jahr kann ich vielleicht sagen das sie ein Paar sind, weil jetzt schmusen sie öfters miteinander. Am Anfang war nur immer spielen und sich prügeln und dann wieder schmusen angesagt.

    Also ich drück dir die Daumen.

    Grüssle
    Corinna
     
  10. Theo2006

    Theo2006 Guest

    Hallo,

    ich habe mich bewusst entschieden einem einsamen jungen Vogel eine Möglichkeit geben, artgerechter zu leben und habe daher mit jemandem Kontakt aufgenommen, der Abgabetiere vergesellschaftet.

    Es gibt auch genug junge Vögel, die schon keiner mehr will! Um die muss man sich doch auch kümmern. Ich will mich in dieser Richtung engageiern. Und mal sehen, vll. komm ja irgendwann noch ein paar Geierchen zu mir!
     
  11. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Ein Abgabetier in dem Alter wirst du nicht finden.Die meisten werden im Alter von 3 Jahren abgegeben ,wenn die Geschlechtsreife beginnt und damit der Ärger.
    Und ein Baby und einen geschlechtsreifen solltest du auf keinen Fall zusammen tun.
    Liebe Grüße,BEA
     
  12. #31 robbie&susie, 8. Dezember 2006
    robbie&susie

    robbie&susie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Vergesellschaftung

    Hach, da werden beim Lesen Erinnerungen wach....

    Unsere beiden Grauen sind jetzt ein Jahr alt und kamen auch so etwa im Alter von 4 -5 Monaten zu uns. Und das Verhalten - oder besser gesagt das Misstrauen - bei beiden war am Anfang genauso wie in Timeas Schilderung. Aber jeden Tag gabs Fortschritte, über die wir auch fast Luftsprünge gemacht haben. Ungefähr so, wie frischgebackene Eltern, wenn das Baby das erste Mal ein Bäuerchen macht...:zwinker:
    @ Theo2006: Ich habe das schon richtig verstanden, dass Ihr Euren Grauen vergesellschaften wollt, bedeutet, dass Ihr einen zweiten Grauen dazuholt? (also nicht ihn weggeben wollt).
    Im Möbel anknabbern ist unsere Susie (heißt jetzt übrigens Jagger, da sie sich als Hahn "entpuppte") ein Weltmeister und leider hört er gar nicht auf "nein"!

    Liebe Grüsse Petra
     
  13. Theo2006

    Theo2006 Guest

    @ Petra

    Hallo Petra,
    habe eben mit meinem Mann gesprochen - wir werden die Vergesellschaftung definitiv bei uns machen und Theo nicht weggeben.

    Wie lange hat es gedauert, bis du die Grauen kraulen konntest? Oder überhaupt anfassen bzw. auf die Hand/Arm kommen lassen??????
     
  14. #33 robbie&susie, 8. Dezember 2006
    robbie&susie

    robbie&susie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Timea,

    Robbie (seit kurzem wissen wir, dass es eine Henne ist), war relativ schnell zutraulich und kam bei meinem Mann auch schon nach ein paar Wochen auf den Arm und die Schulter, gelockt von einem Stückchen Apfel. Außerdem hing er oft innen am Käfig, drückte den Bauch dagegen und ließ sich am Bauch kraulen. Inzwischen hockt er natürlich am liebsten oben überm Käfig auf der Sitzstange, da der Käfig jetzt immer auf ist, wenn wir da sind.
    Jagger, der Hahn, ist bis heute überhaupt kein "Schmuser", läßt sich auch nicht kraulen, das mag er überhaupt nicht. Dafür kommt er auf die Hand oder aufs Stöckchen, aber nur, wenn e r will. Er sitzt auch mal auf die Schulter oder bei meinem Mann schon auf den Kopf und knabbert das Ohr an, aber eben nur, wenn er gerade Lust auf unsere Nähe hat. Dafür hat er überhaupt kein Sitzfleisch, fliegt, klettert und turnt im Wohnzimmer herum, wo wir entsprechendes Spielzeug, Kletterbaum, Seile von der Decke usw. haben. Gibt halt den Coolen :dance:
    Für Robbie ist das mit der Turnerei leider nicht mehr so aktuell, da sie als Jungpapagei beim Fliegen ein paar Mal übel gestürzt ist bzw. gegen eine Wand und ein Fenster (trotz Vorhang) gedonnert ist und sich Brüche und Verletzungen an beiden Beinen zugezogen hat, die dann auch noch schlecht zusammengewachsen sind. Wir habens leider zu spät gemerkt. Seitdem hat sie Probleme mit dem Balancieren und kommt nicht auf die Hand (zu wacklig) und aufs Stöckchen. Sie fliegt und klettert aber, wenn auch deutlich weniger als Jagger. Wie sich herausstellte, hat Robbie Rachitis, also zu weiche Knochen, der TA meinte, besonders Jungtiere sind dafür anfällig bei Mangelerscheinungen (Kalzium). Zwischenzeitlich scheint sie sich mit ihrer Behinderung jedoch arrangiert zu haben, zumindest zum Futternapf ist sie dann doch immer recht zackig unterwegs. Wir geben jetzt Korvimin unters Futter. Jagger hat zum Glück keine Probleme mit den Knochen.
    Überhaupt kennen wir das mit dem Futtern auch, als Babys war futtern eine Lieblingsbeschäftigung der beiden und auch jetzt probieren wir immer wieder was neues an Obst und Gemüse aus, was sie mögen oder eben nicht.
    Viele Anregungen holen wir auch hier aus dem Forum, was Futter, Spielzeug, Haltung usw. betrifft. Nächste Woche kommt die Zimmervoliere, da der Käfig für beide eindeutig zu klein ist, auch wenn sie sehr oft raus können. Da soll dann Robbie auch seine "behindertengerechte" Spielecke bekommen.
    Ach, ich könnte Romane schreiben, aber höre jetzt lieber auf, bevor sich alle langweilen...

    Liebe Grüsse Petra
     
  15. Theo2006

    Theo2006 Guest

    Hallo Petra ,

    du langweilst doch nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ich finde deinen Bericht sehr spannend. Es interessiert mich sehr, wie andere mit ihren Grauen klar kommen. Da sieht man dann auch, dass Theo sich total normal verhält :freude:

    Was ist Korvimin? Wo bekommst du das her? Ist das gegen den Kalziummangel, den junge Graue oft haben??
     
  16. #35 robbie&susie, 9. Dezember 2006
    robbie&susie

    robbie&susie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Timea,

    ja das Korvimin ist ein Futterzusatz (in Pulverform) gegen den Kalziummangel bzw. es enthält wohl viele Mineralstoffe, die benötigt werden, wir haben es vom Tierarzt bekommen. Meines Wissens nach gibt es das auch nur übern Tierarzt.

    Das nächste Thema wird bei uns eine Bird Lamp sein, sobald die Zimmervoliere da ist. Im Frühjahr / Sommer werden wir dann den bisherigen Käfig für den Balkon nutzen, damit die beiden Racker auch aus der Wohnung rauskommen, da wir leider keine Möglichkeit für eine Außenvoli haben.

    Das mit dem Schnabel klopfen kenne ich auch, bevorzugt auf dem Fernseher oben drauf oder auf dem angeknabberten Schrank - also überall da, wo sie eigentlich nicht hindürfen. So als wollten sie sagen: "alles meins, ob ihr wollt oder nicht"!

    Macht denn Theo auch schon ordentlich "Krach"? Unsere beiden waren am Anfang so ruhig, dass wir uns schon wunderten, weil es doch immer heißt, dass Papageien so laut sind. Aber mit der Zeit hat sich dann schon das Kreischen, Pfeifen und alle möglichen Töne eingestellt. Zum Glück haben wir Nachbarn, die das nicht so mitbekommen (der alte Herr über uns ist schon schwerhörig...:mukke:). Wäre zwar schön, wenn sie irgendwann mal sprechen würden, aber bislang tut sich da nix, man könnte höchstens mal ein "Hallo" reininterpretieren. Die beiden quatschen halt viel "papageiiisch" miteinander und manchmal quatschen wir mit...:~

    LG Petra
     
  17. Theo2006

    Theo2006 Guest

    Hallo Petra,

    Ja am Anfang hab ich mir auch Gedanken gemacht, das der Theo so ruhig ist ... Jetzt mach ich mir Gedanken, was für laute Laute aus so einem kleinen Tier herauskommen :zwinker:

    Urwaldgeschrei hören wir jetzt schon recht oft - er hat mindestens einmal am Tag "seine fünf Minuten"...

    Auch hört es sich so an, als ober manchmal was spricht - ist aber noch recht undeutlich
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Claudia5124

    Claudia5124 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29633 Munster
    hallo Petra,

    Korvimin kannst du auch über Ebay bekommen, hole meins immer dort
     
  20. #38 robbie&susie, 11. Dezember 2006
    robbie&susie

    robbie&susie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    @ claudia,

    ahaaaa, Danke für den Tip, man lernt doch immer was dazu in diesem Forum...:zustimm:

    lg Petra
     
Thema:

Erfahrung mit Naturbrut Gaupapageienbaby?

Die Seite wird geladen...

Erfahrung mit Naturbrut Gaupapageienbaby? - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...
  3. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  4. Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen

    Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen: Hallo zusammen, Ich habe ein paar Fragen an die Leute, die beinamputierte Vögel haben: Wie kommen die Vögel damit klar? Bis wohin genau wurde...
  5. Blaugenicksperlingspapageien-paar in liebevolle & erfahrene Hände abzugeben

    Blaugenicksperlingspapageien-paar in liebevolle & erfahrene Hände abzugeben: Liebe Forums-Mitglieder, in den letzten Jahre habe ich ehrenamtlich für eine Tierambulanz gearbeitet. Da wir viele Einsätze mit Vögeln hatten,...