Erfahrungen zu Nierenerkrankung bei Graupapagei

Diskutiere Erfahrungen zu Nierenerkrankung bei Graupapagei im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, erst mal vorweg,habe eine Zeit lang überlegt ob ich hier von meinem kranken Graupapagei berichten soll,denn es gibt hier so viele die...

  1. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo,
    erst mal vorweg,habe eine Zeit lang überlegt ob ich hier von meinem kranken Graupapagei berichten soll,denn es gibt hier so viele die einen gleich kritisieren.Aber ich hoffe das bleibt aus und ich möchte jetzt doch berichten,weil ja andere vielleicht dadurch auch was lernen.

    Nun zu meinem Grauen.
    Ich habe 2 Graupapageien ein Weibchen namens Rocco ,6 Jahre alt und einen jungen Herrn namens Kim.

    Hatte beide bis gestern noch draußen in der Av.
    Seit 2 Tagen viel mir auf das Rocco sehr viel schlief.Gut Ruhepausen machen sie tagsüber auch mal aber es war doch mehr als normal.

    Aber gestern morgen wollte sie dann auch nix mehr fressen und hatte ganz trübe Augen.
    Ich habe meinen Vogel eingepackt und bin zum vogelkundigen TA gefahren.
    Dort stellte Fr.Petersen fest das auch Blut in der Kacke war,aber wirklich nur minimale Spuren.Sie wurde mit Verdacht auf Zinkvergiftung geröngt,welches sich Gott sei Dank nicht bestätigt hat.
    Doch die eine Niere ist sehr vergrößert 8o
    Und keiner weiß woher das kommt.Nun wird sie erst mal auf Verdacht behandelt:?
    Habe Antibiotica für 5 TG bekommen und eine extra Trinkwasserlösung,welche in der Apotheke angemixt wurde.
    Nun habe ich sie separiert in einem extra Käfig sitzen wo sie mit Rotlicht bestrahlt wird.
    Habe den Käfig zur Hälfte mit einem Handtuch abgedeckt damit sie sich den Platz aussuchen kann ob warm oder kalt.Sie zieht es vor im kalten zu sitzen,und schläft ganz viel.
    Habe ihr ihre Lieblingsschaukel mit reingehängt wo sie auch nur drauf sitzt.

    Leider will sie überhaupt nix fressen.Gestern hat sie sich auch paar mal übergeben,nach dem sie was zu sich genommen hatte.
    Habe ihr Obstgläschen besorgt.Davon habe ich etwas genommen und ein Stück Banene zerdrückt.Aber sie will es nicht.Mußte es jetzt leider wieder raus nehemen.Versuche es später noch mal.

    Mache mir echt Sorgen.:traurig:

    In 5 Tg muß ich wieder hin,wenn es allerdings schlechter wird kann ich auch eher bzw. am Wochenende kommen.

    Gruß Blondie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ich bin jetzt zwar kein Tierarzt,aber soweit mir bekannt ist,darf Graupapageien kein Antibiotika gegeben werden,hat irgendwas damit zu tun das sie noch anfälliger gegen Pilze werden als sie eh schon sind.
     
  4. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Ich bin auch kein TA,aber ich gehe mal davon aus das die TA weiß was sie tut.Und irgedwie muß diese Niere ja behandelt werden.

    Blondie
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich hoffe sehr, dass sich der Zustand deines Grauen wieder verbessert, denn Nierenerkrankungen bei Papageien sind nicht ohne.

    Ist dir in der Vergangenheit nicht aufgefallen, dass er mehr trinkt und mehr schläft, denn das wären z.B. auch Anzeichen für eine Nierenerkrankung gewesen? Es soll jetzt auch kein Vorwurf sein, sondern einfach nur eine Frage. :trost:

    Zur Thematik Antibiotika: Es ist richtig, dass man diese i.d.R. nicht geben soll, weil sie eben die Pilze fördern. Doch Ausnahmen gibt es überall. Ein vogelkundiger Tierarzt wird daher Antibiotika auch nur dann verabreichen, wenn es sein muss. Andere Tierärzte, die eben keine Fachausbildung haben, greifen oftmals direkt zur AB, was absolut falsch ist. Das betrifft aber nicht nur die Graupapageien, sondern die Vögel im Allgemeinen.

    Da dein Grauer nichts mehr fressen tut, würde ich mir in der Apotheke diese dicken Einmalspritzen als auch eine Pipette kaufen, wenn du diese Dinge nicht schon daheim hast. Mit der Spritze würde ich die Babygläschen oder selbst angerührten Brei über die Seite des Schnabels verabreichen oder, wenn er den Brei irgendwie vom Löffel ablecken tut, dann mit einem Löffel.

    Sollte er nichts mehr trinken, dann im gleichen Verfahren nur mit der Pipette.

    Im humanen Bereich sollte man bei einer Nierenerkrankung auf Dinge wie Salz, Phosphat absolut verzichten. Kartoffeln muss man über Nacht in kaltes Wasser legen und mit frischen Wasser kochen. Auf Fleisch ist gänzlich zu verzichten (tierisches Eiweiss im allgemeinen).

    Ich schätze mal, dass es im tierischen Bereich nicht viel anders ist. Salz schadet ohnehin den Papageien, aber das weisst du.

    Wie sieht es bei dir mit der Verabreichung von zusätzlichem Kalzium aus? Gibst du es oder nicht? Ich habe es bei meiner Lisa gegeben, aber ihre Nebennierenrinde hat dieses Kalzium nicht verarbeiten können und war daher total verlöchert und letztendlich ist sie daran gestorben.
     
  6. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo Coco Rico,
    ja an die Pipette habe ich auch schon gedacht,werde es wohl auch mal so versuchen.
    Kalzium gebe ich nicht ohne anraten des Arztes,man weiß ja nie wie die das vertragen.
    Das Antibiotica ließ mit soner Minepipette ganz gut verabreichen.
    Mußte gerade die Zeitung von heut morgen auswechseln, da sie schon total durchnäßt war.
    Also mir ist nicht aufgefallen das sie vermehrt getrunken hat.
    Aber wie man sieht muß man alle Alarmzeichen beachten.
    Meine Grauen kriegen überhaupt kein Salz.
    Sie kriegen auch keinen Käse wegen dem Salzgehalt.
    Hoffentlich geht das alles gut.

    Blondie
     
  7. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hi,
    mein Graupapagei Chicco war dieses Jahr schon emhrmals krank und ich kann deien Sorge gut nachvollziehen.
    Antibiotika hat er auch schon oft bekommen,aber zusätzlich lamisil für Aspergilliose,da sich die Pilze während der Antibiotika Therapie gerne vermehren.
    Im April diesen Jahres hatte mein Grauer eine Metallvergiftung und er war auch sehr krank.
    Trübe Augen weisen sehr oft auf eine Vergiftung hin,so viel weiß ich,aber ich bin leider kein TA.
    Du solltest,wenn es dir möglich ist,heute noch einen vogelkundigen TA aufsuchen,da die Grauen ohne Flüssigkeit sehr schnell austrocknen.So wie du es beschreibst,braucht er dringend Infusionen und nahrung.
    Viele vogelkndige TA haben einen Wochenenddienst.
    Sollte es wirklich so schlimm sein,mache dich bitte mit Ihm auf den Weg.
    Ich bin auch vor Wochen sehr weit gefahren,es hat sich aber gelohnt,meinem Kleinen geht es wieder richtig gut.
    Handaufzuchtfutter ist sehr gut und nahrhaft,du kannst es mit der Spritze füttern,aber so wie du schreibst,will er garnichts mehr zu sich nehmen.
    Ich hoffe,du erreichst einen TA,dein Kleiner braucht dringend Hilfe.
    Sind nur die Nierenwerte erhöht oder auch die Leberwerte?
    Meist ist beides erhöht.
    Leider kan ich dir auch nichts anderes schreiben,ich weiß wirklich wie es dir geht,aber euch kann momentan nur der TA helfen.
    Liebe Grüße und gute Besserung!!!!!!!!!!!
    Wünscht euch,Andrea
     
  8. #7 Margaretha Suck, 10. Oktober 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo Blondie,

    ich kann gar nicht beschreiben, wie leid mir Dein kleines Mädchen tut. Zur Verabreichung von Antibiotika kann ich Dir nur so viel sagen, dass es manchmal unumgänglich ist, es zu verabreichen. Lottchen hat in ihrem kurzen Leben bereits dreimal für je 7 Tage Antibiotika erhalten.

    Mit dem Fressen und Trinken schließe ich mich Monika voll und ganz an. Ich habe eine 100ml Spritze für Futter und 10ml oder 20ml für Flüssigkeit. Auch würde ich aus der Apotheke Heilnahrung holen und versuchen, falls sie nichts anderes zu sich nimmt, ihr das zu verabreichen. Das hat unsere Ärztin empfohlen und Lottchen bekommt es zeitweilig noch heute. Vielleicht sprichst Du es bei Deiner Ärztin mal an.

    Ich weiß wie furchtbar es ist, sein Tier leiden zu sehen und wünsche Dir von ganzem Herzen, dass bald eine Besserung eintritt.

    Traurige Grüße von
    Lottchen und Margaretha
     
  9. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Blondie,

    hm, Kalzium ist aber eigentlich erforderlich und vor allem ist Kalzium auch in diversen Gemüsearten enthalten wie z.B. in Brokkoli.

    Gerade bei Graupapageien ist es der Fall, dass viele wegen Kalziummangel sterben wie es eben auch bei meiner Lisa der Fall war, obwohl sie Kalzium zugeführt bekommen hat. Sei es jetzt über Brausetabletten oder durch Korvimin ZVT, worin es auch enthalten ist.

    Kalzium, Vitamin A sind gerade für die Papageien wichtig. Von daher frage ich mich, wie du darauf kommst, dass Papageien es nicht vertragen können?

    Nächsten Dienstag bin ich mit meinen beiden Grauen beim Jahrescheck und dort werde ich mal nachfragen, ob es der Tatsache entspricht, dass es Papageien gibt, die kein Kalzium vertragen. Vor allem deshalb, weil es ein Mineralstoff ist, der in vielen Lebensmittel enthalten ist und vom Körper her benötigt wird.

    Ein Alarmzeichen hattest du ja mehrere Tage schon beobachten können - viel schlafen. Da hätten bei mir schon die Alarmglocken geklingelt. Sobald ich selbst bei meinen Papageien eine Veränderung beobachte, habe ich schon den Telefonhörer in der Hand und führe ein Telefonat mit meinem Tierarzt, um zu wissen, was ich zu tun habe.

    Aber egal, du bist ja zum guten Glück schon beim vogelkundigen Tierarzt gewesen und daher auch schon in Behandlung mit deinem Grauen.

    Ich drücke euch alle Daumen, dass die Niere wieder ihre volle Funktion aufnimmt.
     
  10. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hallo,
    leider ist aus deinem Profil nicht wirklich zu entnehmen,wo du herkommst,es gibt doch bestimmt eine Notfallklinik in deiner nähe.In Bremerhaven gibt es eien vogelkundige Klinik mit vogelkundigen TA mit 24 Stunden dienst,allerdings weiß ich nicht,wie weit du weg bist.
    Drück dir die Daumen,das alles wieder gut wird.
    Du kannst es versuchen,die Kleine mit einer Spritze zu füttern,aber ich habe die Erfahrung gemacht,dasa es nicht viel Zweck hat,wenn die Kleinen so krank sind.
    Dann brauchen Sie wirklich einen TA,der Sie behandelt.
    Mir tut es immer unendlich leid,wenn ein Grauer so krank wir,ich fühle mit dir.
    Liebe Grüße,Andrea
     
  11. #10 Alfred Klein, 10. Oktober 2009
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Die Trinkwasserlösung dürfte wahrscheinlich eine Tyrode-Mischung sein. Diese enthält etliche Salze welche eine kranke Vogelniere verliert, ohne diese aber kann die Niere nicht arbeiten. Du kannst die Tyrode-Lösung zeitlich unbegrenzt anbieten, sie schadet auf keinen Fall.
    Kleiner Tip um die Kosten in Grenzen zu halten:
    Laß Dir in der Apotheke nur die Salzemischung trocken anmischen. Diese kannst Du dann mit 10 Gramm Salzemischung auf einen Liter destilliertes Wasser selber herstellen. Der Apothekenpreis für die trockene Mischung von 200 Gramm ist ungefähr genau so hoch wie für einen Liter fertige Lösung und reicht für 20 Liter fertige Tyrode-Lösung.
     
  12. #11 Susanne Wrona, 10. Oktober 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    Mein Nymphensittich hat u.a. eine Niereninsuffiziens. Wenn die was an den Nieren haben, soll man Kalzium gar nicht geben. Kalzium würde ich nur nach Absprache mit dem Tierarzt geben. Bei Niereninsuffizienz bekommen sie eine Tyrodelösung verordnet, um den Elektrolytehaushalt wieder auszugleichen. Ich würde es mit dem Tierarzt besprechen,
    Viele Grüße
    Susanne
     
  13. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Susanne

    Danke für den Hinweis, denn ich kann nur von einem gesunden Grauen ausgehen und die benötigen Kalzium in jedem Falle. Dass das bei einer Nierenerkrankung nicht gegeben werden darf, war mir unbekannt.

    Ich selbst bin nierenkrank und auch schon transplantiert, nur habe ich keine Hämodialyse gemacht, sondern die CAPD und da durfte man essen und trinken wie ein gesunder Mensch auch.
     
  14. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo Alfred,
    das ist diese Tyrodelösung,habe 15,80€ für den Liter bezahlt.Allerdings soll ich sie portionsgerecht einfrieren,da sie sich gerne verkeimt,und man so länger was davon hat.
    Danke für den Tip,das werde ich auf jeden Fall machen.
    Aber sie will absolut nix fressen.Diese Gläschenobstmischung mit zermanschter Banane will sie nicht.Aber sie hat schon gut getrunken.
    Bin bischen unschlüssig was ich nun geben soll.
    Hatte sie vorhin aus dem Käfig,da machte sie einen einigermaßen fitten Eindruck,wollte aber nur gekrault werden,nix mit futtern.
    Nun schläft sie wieder.Sie gibt zwar keinen Laut von sich,aber bimmelt hin und wieder an ihrer Glocke.
    @Coco Rico
    wegen dem Kalzium meinte ich das ich nicht weiß ob mein Vogel das ab kann.
    LG Blondie

    Im gesunden Zustand schadet es natürlich nicht.
     
  15. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo,
    habe beim TA angerufen weil sie den ganzen Tag nix gefressen hat.
    Sie meinte wenn mein Vogel bis MO nix gefressen hat muß er zwangsernährt
    werden.
    Ich sollte doch versuchen sie mit dem Handtuch einfangen,fixieren und was mit der Spritze eingeben.8o
    Habe sowas noch nie gemacht,habe dann bei Mario Romano meinem Papageienfreund angerufen,er meinte noch das es eigentlich direkt in den Kropf müßte,ich es aber nicht machen soll weil da sonst was passieren könnte wenn das Zeug in die Luftröhre gerät8o,sowas gehört in erfahrene Hände.
    Zur Not würde er herkommen und ihn füttern.
    Also ich alles vorbereitet Fruchtzwerg mit der Tyrodelösung etwas flüssiger gemacht ,in die Spritze gezogen und los gings.
    Erstaunlicherweise hat es entgegen meiner Befürchtungen ganz gut mit dem Einfangen geklappt.Und sie mochte den Fruchtzwerg,hat auch mindestens einen halben gefressen :freude:
    Also morgen mach ich das wieder so,und hoffe das sie bald auf dem Weg der Besserung ist

    Blondie
     
  16. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Blondie,

    das ist das, was ich dir versucht habe zu erklären als ich geschrieben habe, füttere ihn mit einer Spritze und halte den Ansatz davon seitlich an den Schnabel.

    Wichtig ist dabei, dass du nicht zuviel in den Schnabel reindrückst, damit er zwischendurch schlucken kann.

    Aber genau das ist es auch, warum man Handaufzuchten solange beim Züchter lassen sollte, weil man dabei soviele Fehler machen kann.

    Daher bin ich froh, dass du es irgendwie hinbekommen hast.

    Aber mal ganz davon abgesehen, darf er denn derzeit Milchprodukte wegen dem tierischen Eiweiß überhaupt zu sich nehmen? Frage das bitte bei deinem Tierarzt nach, nicht, dass da noch etwas zusätzliches passiert.

    Ich drücke euch beiden alle Daumen, dass er von selbst auf die Idee kommt, wieder selbstständig zu fressen. Würde ihm alle Leckerlies anbieten, die er zuvor sehr gerne, aber selten bekommen hat. Vorausgesetzt, er darf diese noch fressen.
     
  17. das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Das ist doch klasse das sie so viel geschafft hat!
    Ich wünsche dir noch viel Glück:)

    LG Johanna, Keks und Bonnie die weiterhin Daumen und Krallen drücken:)
     
  18. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo,
    die Tierärztin hat mir es ja empfohlen es mit Fruchtzwergen zu versuchen,aber morgen werde ich es dann mit dem Babybrei und zermanschter Banane versuchen.Habe es auch immer in die Seite des Schnabels eingegeben.
    Eigentlich sind viele tierische Eiweiße ja nich gut.Aber da meine sowieso selten welche bekommen ist es meiner Meinung nach unbedenklich.
    Es ist ja auch wirklich ne Ausnahmesituation.
    Es hat echt super geklappt. Puuh Gott sei Dank.
    Allerdings kam beim Einfangen viel schleimige Flüssigkeit aus dem Schanbel.
    Wahrscheinlich vor lauter Aufregung.:?
    Hoffe sie behält es auch drin und würgt nicht wieder alles raus.

    Blondie
     
  19. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hallo Blondie,
    hoffe deinem Schätzchen geht es besser?
    Ich habe mir auch schon oft mit Fruchtzwergen geholfen.Eigentlich ist es nicht sie ideale Nahrung für einen Papagei,aber Fruchtzwerge sind sehr nahrhaft und die Grauen lieben Sie.
    Wenn deine Kleine nichts mehr zu sich nimmt ,solltest du es echt versuchen,wenn dir auch schon der TA dazu geraten hat.
    Chicco habe ich mit Fruchtzwergen schon vor dem verhungern gerettet.Wenn er nichts mehr nehmen wollte,diese waren kühl,süß,er hat gefressen.
    Ich möchte dich natürlich nicht zu falscher Haltung und Ernährung hinweisen,aber bevor deine Kleine verhungert,gib Sie Ihr.Ich habe meinen TA gefragt,ob das o.k sei.Er sagte,es sei eigentlich viel Zucker,aber besser als garnichts,immer rein ,was rein geht.
    Du solltest es momentan auch so sehen.
    Wünsche deiner Kleinen Gute Besserung und Kopf hoch!!!!
    Ich finde es immer klasse,wie die Grauen kämpfen,wenn Sie krank sind,Mara .Lotte und auch mein Chicco ist ein Kleiner Kämpfer,jetzt deine Kleine.Doch sind Sie alle kleine mutige Graue,die es schaffen!!!!!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Guten Morgen,
    Andrea vielen Dank für deine aufmunternden Worte.

    Heute Morgen ist es unverändert,Rocco ist schlapp, guckt trübe und schläft viel.
    Habe ihr heute morgen wieder was mit der Spritze verabreicht.
    Fruchtzwerge mit Babyobstgläschen gemischt.
    Sie hat es einigermaßen geschluckt.
    Bin am überlegen ob ich Broccoli mit Möhren koche das Ganze püriere und es durch die Spritze gebe,bin mir aber unsicher ob das gut ist.
    Aber es wären ja gute Vitamine.
    Vielleicht kennt sich jemand aus.
    Der Kot ist nur flüssig,und teilweise sehr dunkel.

    Blondie
     
  22. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    ich hab dir eine PN geschickt!!

    alles Gute LUZY
     
Thema: Erfahrungen zu Nierenerkrankung bei Graupapagei
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei nierenprobleme

    ,
  2. nierenerkrankung papagei

    ,
  3. Graupapagei Nierenwert

    ,
  4. nierenerkrankung papageien,
  5. papagei nierenkrank,
  6. kalziummangel bei papageien vergrösserte niere,
  7. edelpapagei nierenkrank,
  8. nierenkrankheit graupapagei,
  9. graupapagei nierenerkankung,
  10. nierenprobleme papagei,
  11. wie erkenne ich ob mein Graupapagei nierenkrank ist,
  12. Trübe augen Papagei ,
  13. nierenerkrankung beim papagei,
  14. nieren graupapagei ,
  15. vergrösserte niere papagei,
  16. niere vergrößert papagei ,
  17. http:www.vogelforen.degraupapageien198643-erfahrungen-nierenerkrankung-graupapagei.html,
  18. dicker graupapagei,
  19. darmvergrößerung graupapagei,
  20. merkmale einer nierenerkrankung bei papageien,
  21. graupapagei kalzium brausetablette,
  22. was kann man graupapagei geben der mit der nieren hat,
  23. nierenerkrankungen papageien
Die Seite wird geladen...

Erfahrungen zu Nierenerkrankung bei Graupapagei - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  3. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...
  4. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  5. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...