Erfahrungsbericht zu Dauertriebigkeit

Diskutiere Erfahrungsbericht zu Dauertriebigkeit im Kanarienvögel Forum im Bereich Kanarien-Vögel; Meine Tonya kam einfach nicht in den Ruhemodus. Vor gut einer Woche hat sie sogar noch mal ein Ei gelegt. Daraufhin habe ich sie vom Hahn...

  1. #1 Amadine51, 11.11.2019
    Amadine51

    Amadine51 Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    227
    Ort:
    Ludwigsburg bei Stuttgart
    Meine Tonya kam einfach nicht in den Ruhemodus. Vor gut einer Woche hat sie sogar noch mal ein Ei gelegt.

    Daraufhin habe ich sie vom Hahn getrennt, etwas dunkler gesetzt und zwar so, dass sie den Hahn nicht sieht, leider auch ohne Freiflug.

    Es wurde relativ schnell besser, ist aber noch nicht ganz ok. Seit gestern bekommt sie die Ruhemischung von Hungenberg, denn ich bin mir inzwischen so gut wie sicher, dass Lichtverhältnisse und Ernährung zusammen spielen. Bis vorgestern bekam sie eine Körnermischung vom Züchter speziell für Züchter, die war wohl für die Jahreszeit zu gehaltvoll.

    Ich hoffe, dass ich sie in Kürze wieder zum Hahn setzen und ihr auch wieder Freiflug gewähren kann. Der Hahn bekommt jetzt auch die Ruhemischung.

    Meine beiden Jungvögel Dusty und Jenny bekommen natürlich nach wie vor das gehaltvolle Futter, denn sie wachsen ja noch.

    Die Empfehlungen, ihr jetzt noch ein Nest anzubieten, waren mir suspekt, ich habe lieber auf Trennung und etwas weniger Tageslicht gesetzt, denn die Gesundheit meiner Tonya ist mir sehr wichtig.
     
  2. #2 Friedhelm, 11.11.2019
    Friedhelm

    Friedhelm Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.01.2019
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    214
    Schön Amadine,
    das du deine Henne endlich runterfahren konntest und das obwohl du mir nie geglaubt hast das auch die Ernährung eine wesentliche Rolle spielt und ihr mich immer wie einen Depp behandelt habt.
    Ich weiß nicht wer dir den Rat gegeben hat ein Nest anzubieten, aber das würde doch eher den Bruttrieb steigern. Friedhelm
     
  3. #3 1941heinrich, 11.11.2019
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    3.558
    Zustimmungen:
    1.333
    Ort:
    Wagenfeld
    Hallo Amadine , da hast Du genau richtig gehandelt.Auch Deine Diagnose bzgl. Dauertriebigkeit = Ernährung plus Licht ist richtig.
    Wie Friedhelm schon schrieb ein Nest zu geben ist nicht ratsam.
     
  4. #4 Amadine51, 11.11.2019
    Amadine51

    Amadine51 Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    227
    Ort:
    Ludwigsburg bei Stuttgart
    Danke Heinrich, nun weiß ich, dass ich richtig gehandelt habe. In der Natur geht, wenn die Tage kürzer und kälter werden, das Nahrungsangebot auch zurück.
     
  5. #5 Amadine51, 11.11.2019
    Amadine51

    Amadine51 Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    227
    Ort:
    Ludwigsburg bei Stuttgart
    Ich habe noch mal darüber nachgedacht, wie es sich in der Natur bzgl Licht /Jahreszeiten und Nahrungsangebot verhält und recherchiert. Ich bin auch falsch beraten worden, aber den Quatsch mit dem Nest habe ich nicht gemacht, dagegen hat sich mein Bauchgefühl gewehrt.
     
  6. #6 speedcats, 12.11.2019
    speedcats

    speedcats Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2018
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    495
    Ort:
    Düsseldorf
    Normalerweise hört das aus wenn Kanarien weniger Als 10 Stunden Licht haben. Wichtig ist immer kürzere Tage zu simulieren und am besten noch Temperatur runter tun wenn es geht! Da die Kanarienvögel auch im Winter Grünfutter fressen (da wo die her kommen) muss Du nicht unbedingt auf Leckerlis verzichten. Bei mir bekommen die durchgehend Grünfutter und aufgehört haben die sobald ich die Tage für 30 Minuten verkürzt habe. Mittlerweile haben die Licht zwischen 7 und 16.30. Bald kommen die aber auf 8-16.30.
    Kann sein das Du Lichtverhältnisse unregelmäßig hast und genauso wie im Sommer?
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  7. #7 Amadine51, 13.11.2019
    Amadine51

    Amadine51 Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    227
    Ort:
    Ludwigsburg bei Stuttgart
    Ich halte die Vögel im Wohnzimmer, das auf der Südseite liegt. Aber ich hänge die Käfige zu, wenn es dämmerig wird. Mit dem Heizen habe ich erst am 12. November angefangen, aber ich kann nicht den ganzen Winter im Kalten sitzen und auch nicht im Dunkeln, wobei ich nur eine kleine Tischlampe anmache.

    Die Wohnungshaltung von Kanarienhennen ist generell schwierig, eben weil man die Umgebungsbedingungen nicht 1:1 der Natur nachempfinden kann, das können nur Züchter mit separaten Zuchträumen oder Leute, die ein eigenes Vogelzimmer haben. Das Nahrungsangebot bzw die Zusammensetzung der Körnermischung der jeweiligen Jahreszeit anzupassen, halte ich für sinnvoll, denn bei mir müssen die Vögel keine weiten Flugstrecken zurück legen, um ihr Futter zu suchen sondern sie bekommen täglich ihren Napf gefüllt.

    Übrigens schmeckt ihnen die Ruhemischung offenbar sehr gut. Allerdings gibt es z.Zt. auch keine Kolbenhirse, sodass sie gezwungen sind, ihre Körnermischung zu fressen.
     
  8. #8 speedcats, 13.11.2019
    speedcats

    speedcats Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2018
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    495
    Ort:
    Düsseldorf
    Das verstehe ich mit der Haltung. Es reicht aber wenn die abgedeckt werden und kein Licht bekommen. Das ist wahrscheinlich der Grund warum die Henne Eier liegt.
    Meine Erfahrung nach ist das Licht der größte Einflußfaktor, dann Temperatur und letztlich die Nahrung.
    Bei mir ist es umgekehrt - Erst im Herbst/Winter bekommen die Kolbenhirse. Kolbenhirse ist Kohlenhydrathaltige Nahrung und dementsprechend weniger Kalorien im Gegensatz zur Fetthältige Kanarienfutter. Soviel ich mich erinnere enthält 1 g Fett 9, 3 Kalorien und 1 g Kohlenhydrate 4,1 Kalorien.
    Außerdem müssen die mit der Kolbenhirse doch etwas mehr "arbeiten".
    Es kann auch sein das mehr Fett und Eiweißgehalt in der Nahrung doch die Triebigkeit ausgelöst hat.
    Wie geschrieben bei mir ist es umgekehrt!
    [​IMG] [​IMG]
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  9. #9 Gast 20000, 13.11.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    310
    Ganz so einfach ist es ja nicht, denn wie verfahre ich denn bei Vögel die nur mit kohlenhydratenhaltigen Saaten gefüttert werden?
    Was ich auch mit Kanarien machen kann!
    Und tatsächlich kann ich auch einen Vogel mit nur 8 Std. Tageslicht (künstliches Licht) in Brutstimmung bringen. Ist recht einfach.
    Hatte das schon einige Male angeschnitten, aber viele wußten wohl nicht, worüber ich überhaupt spreche.
    Gruß
     
  10. #10 Amadine51, 13.11.2019
    Amadine51

    Amadine51 Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    227
    Ort:
    Ludwigsburg bei Stuttgart
    Meines Wissens nach spielt der Eiweißanteil der Nahrung eine Rolle. Wenn ich meinen Kolbenhirse gebe, lassen sie das Körnerfutter links liegen, deshalb gebe ich z.Zt. keine Kolbenhirse, damit die Ruhemischung gefressen wird.
     
  11. #11 speedcats, 13.11.2019
    speedcats

    speedcats Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2018
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    495
    Ort:
    Düsseldorf
    Gut jeder hat seine Methode! Ich füttere natürlich nicht nur Kolbenhirse! Kolbenhirse bekommen die nur zwischen der Mauser und Zucht - also 4 Monate.
    Theoretisch gesehen spielt auch Fett eine große Rolle den in einem Körnchen Hirse ist deutlich weniger Brennwert als in einem Körnchen Lein. Genau wegen Fett. Deswegen wird Hirse generell auch als Diätfutter eingesetzt.
    Aber wie gesagt - da hat jeder seine eigene Meinung und Methoden und das ist auch gut so!!!
    Und was macht der Körper wenn mehr Energie vorhanden ist? :)
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  12. #12 Gast 20000, 13.11.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    310
    Bei Haltern, die ihre Tiere draußen halten, gelten doch eh andere Regeln.
    Wenn die Temperaturen nachts stark fallen wird die Nahrung allein schon durch das Halten der Körpertemperatur verbraucht, da können keine Reserven angelegt werden, die den Hormonschub der Brütigkeit auslösen. Weiterhin hindern die kürzer werdenden Tage die Vögel daran ebenso viel Nahrung auszunehmen wie z. B. im Juni.
    Da alle meine Tiere nur kohlenhydratenhaltige Saaten bekommen, auch die Cardueliden, wird das Beispiel mit den Kohlenhydraten nichts bringen, da sie dies Futter sowieso 12 Monate im Jahr bekommen.
    Denn auch mit Kohlenhydraten bekomme ich sie brütig.
    Gruß
    PS Obwohl dein Ansatz richtig ist...es läuft nur über das Futter..Lichtdauer ist sekundär und an 3. Stelle kommt die Haltungstemperatur.
    Aber bei Innenhaltung, bei sagen wir mal 15-20° stellt dies wieder auf den Kopf.
     
  13. #13 Amadine51, 13.11.2019
    Amadine51

    Amadine51 Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    227
    Ort:
    Ludwigsburg bei Stuttgart
    Na ja, ich bin Hobbyhalterin und habe die Vögel im Wohnzimmer, da ist von 20 Grad auszugehen. Also verbrauchen sie keine Kalorien, um ihre Körpertemperatur aufrecht zu erhalten.

    Durch die kürzere Tageslichphase schlafen sie länger, sind also weniger aktiv und verbrauchen schon von daher weniger Kalorien, also ist die Ruhemischung schon sinnvoll.
     
    speedcats gefällt das.
  14. #14 SamantaJosefine, 13.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    4.621
    Zustimmungen:
    1.722
    Es ist ja dann von Vorteil für dich.
    Meine schlafen bis um 8 Uhr morgens, dann wird die Jalousie hochgezogen.
    Sie suchen gegen Anbruch der Dämmerung ihre Schlafplätze auf, ich muss dazu sagen, dass es sich bei mir in sehr regelmäßigem Rhythmus abspielt.
    Meine bekommen auch noch fast tgl ihr Grünfutter. und 2-3 x wö ihr Eifutter, sie bekommen auch das übliche Knarienfutter. Am Futterrnapf sehe ich sie nur zu den üblichen Futterzeiten.
    Eigenartigerweise sind die Hennen sehr unterschiedlich, eine ist völlig neutral die andere zeigt noch immer leichte Dendenzen zur Triebigkeit.
    Beide sitzen mit Partnern zusammen.
    Meine Raumtemp, geht nicht weiter als 20 Gr herunter. Ich habe auch den starken Lichteinfall eines großen Südbalkonfensters, welchen ich mit der Jalousie ausgleichen kann.
    Alles läuft bei mir fast minutiös ab.
    Ihr Freiflug ist regelmäßig und den kosten sie auch aus.
     
    speedcats gefällt das.
  15. #15 1941heinrich, 14.11.2019
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    3.558
    Zustimmungen:
    1.333
    Ort:
    Wagenfeld
    Wenn es nur über das Futter laufen soll,würden meine Gloster das ganze Jahr über legen . Ich denke das " Licht " die größte Rolle spielt .
     
    terra1964 und speedcats gefällt das.
  16. #16 speedcats, 14.11.2019
    speedcats

    speedcats Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2018
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    495
    Ort:
    Düsseldorf
    Das ist auch meine Meinung!
    Es ist ganz einfach - durch Entzug der Kolbenhirse und Ersatz mit der Fetthältigen Samen bekommen deine Kanarie gleiche oder Erhöhte Kalorienzahl! Obwohl das als Diätfutter verkauft wird (das ist es auch). Das Licht brennt weiter etwas kürzer und kein Wunder das die weiterhin triebig sind....
    Das heisst nicht das du wieder Kolbenhirse füttern solltest. Nein. Sondern etwas abdecken jede Woche 15 Minuten früher und bald merkt man das die sich beruhigen. Es macht aber Sinn Kolbenhirse eher in der Ruhezeit zu füttern da das Kohlenhydrathaltige Futter ist!
     
  17. #17 Gast 20000, 14.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    310
    Post15
    Das ganze Jahr über legen...ist das nicht ein bisschen mutig, denn die Mauserzeit sollte doch von dem Jahr eh abgeschnippelt werden. Zudem trennst du ja nach der Zuchtsaison die Tiere und setzt sie in Flüge, was den Bruttrieb eh abstellt. Das sind übrigens deine eigenen Aussagen!
    Und legen die Hennen in der Flugbox??
    Vielleicht doch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
    Gruß
    Hier geht es um Diejenigen die unbedingt Paare halten, aber nicht züchten wollen.
     
  18. #18 Amadine51, 14.11.2019
    Amadine51

    Amadine51 Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    227
    Ort:
    Ludwigsburg bei Stuttgart
    Ich decke die Käfige ab, sobald es dämmerig wird, das habe ich doch bereits geschrieben. Aufgedeckt wird morgens um 7 Uhr 30. Ich denke, Licht, Futter und Temperatur spielen zusammen, so ist es ja auch in der Natur: Weniger Licht, weniger gehaltvolles Futter, niedrigere Temperaturen. Wobei ich um 7 Uhr 30 kein elektrisches Licht einschalte aber den Vögeln die Möglichkeit gebe, die Dämmerung zu erleben.
     
  19. #19 Amadine51, 14.11.2019
    Amadine51

    Amadine51 Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    227
    Ort:
    Ludwigsburg bei Stuttgart
    Ich halte es für vernünftig, die Ernährung den unterschiedlichen Phasen im Kanarienjahr anzupassen und damit so weit wie möglich eine Annäherung an die natürlichen Verhältnisse zu schaffen.

    Ferner habe ich erwähnt, dass ich nach Einbruch der Dunkelheit nur eine kleine Tischlampe anmache, aber ich kann nicht den ganzen Winter im Dunkeln sitzen, ich habe nur eine kleine Zwei - Zimmer - Wohnung und allmählich komme ich zu dem Ergebnis, dass die Haltung von Kanarien nicht zu meinen Wohnverhältnissen passt. Ich muss ja schließlich auch noch in meiner Wohnung normal leben können.
     
  20. #20 speedcats, 14.11.2019
    speedcats

    speedcats Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2018
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    495
    Ort:
    Düsseldorf
    Dann braucht sie etwas Zeit. Weiter machen mit Beleuchtung. Vielleicht noch halbe Stunde kürzer machen.
    Wo ich meine 5 Hennen getrennt habe von der Hähnen fand ich auch noch 10 Tage später 2 Eier am Boden.
    Gleichzeitig auch Futter noch anpassen. Vielleicht gebrochene Haferkerne anbieten.
    Du darf den Käfig mit eine dunklere Decke abdecken und gut ist. Dann kannst du weiter "normal" leben. :)
     
    terra1964 gefällt das.
Thema:

Erfahrungsbericht zu Dauertriebigkeit

Die Seite wird geladen...

Erfahrungsbericht zu Dauertriebigkeit - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungsbericht zur Website Housecarers.com

    Erfahrungsbericht zur Website Housecarers.com: Hallo, fragt ihr euch verzweifelt, wie ihr eure Vögel während eures Urlaubs gut betreuen lassen könnt? Da hätten wir eine Idee für euch! Mein...
  2. Erfahrungsbericht Aymarasittiche

    Erfahrungsbericht Aymarasittiche: Ein liebes Hallo an alle Leser! In diesem Thread möchte ich gerne meine Erfahrungen über alles, was mir meine Aymarasittiche beibringen, teilen...
  3. Zebrafinken Männchen ist dauertriebig

    Zebrafinken Männchen ist dauertriebig: Wir haben ein Problem mit unserem Zebrafinkenmännchen, er scheint dauertriebig zu sein. Nachdem unser Weibchen gestorben ist, haben wir ein neues...
  4. Erfahrungsbericht Wellensittich - wachsendes Geschwür am Bauch

    Erfahrungsbericht Wellensittich - wachsendes Geschwür am Bauch: Hallo, mein 5 Jahre altes Wellensittich-Männchen hat vor 2 Monaten am Bauch ein Geschwür entwickelt, das immer größer wurde und zeitweise auch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden