Ernährung von Nymphensittichen

Diskutiere Ernährung von Nymphensittichen im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich möchte einfach sicher gehen, daß ich so viel wie möglich richtig mache. Also meine 4 Nymphen bekommen folgendes zu fressen: - tägl. pro...

  1. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Ich möchte einfach sicher gehen, daß ich so viel wie möglich richtig mache. Also meine 4 Nymphen bekommen folgendes zu fressen:

    - tägl. pro Vogel 2 EL Premium Großsittichfutter von Bird-Box
    - tägl. 4 EL getrocknete Früchte von Rico`s
    - jeden 2. Tag frisches Grün (Vogelmiere , Löwenzahn, Salat, Kräuter etc.)
    - zweimal die Woche 1 EL Sonneblumenkerne
    - einmal die Woche eine Hirse (Silberhirse, Sorghum, gelbe + rote Kolbenhirse)
    - einmal die Woche pro Vogel 2 EL Keimfutter (statt Körnerfutter)

    zusätzlich
    - Bogena Vogelmineralien
    - Kalksteine
    - Jod-Picksteine
    - Sepiaschalen
    - 6 Mineralien (schwarz, grün, gelb, weiß, rot grob, rot fein)

    alle zwei Wochen frische Zweige zum Knabbern (Apfel-, Vogelbeer-, Kirsch- und Birnenzweige).

    Reicht das aus?

    Ansonsten bin ich für alle Verbesserungsvorschläge dankbar!!!

    Ach ja, die 4 leben in einer Voli 2m x 2m x 0,7m plus Freiflug.

    Bin gespannt!!

    LG
    Dunja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Hab ich noch vergessen:

    Die Baumsaatmischung von Ricos bekommen sie auch regelmäßig und gelegentlich die Yoghurt-Leckerlis.

    Ich glaube, das wars jetzt aber wirklich.

    Ich zähle auf euch und eure Verbesserungsvorschläge!!

    LG
    Dunja
     
  4. #3 Ziegenfreund, 6. Oktober 2003
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Dunja,

    Du hast frische Zweige von der Vogelbeere aufgezählt. Du kannst natürlich auch die Beeren verfüttern, die enthalten viel Vitamin C und sind sehr gesund.
     

    Anhänge:

  5. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Hallo Dunja,

    das hört sich doch ganz gut an.
    Unsere kriegen das einfache Großsittichfutter von Bird-Box. Dazu gibts dann öfter mal Wildsamen- oder Unkrautsamenmischung, Blaumohn, Mariendistel , Grassamen, und Rapssamen.
    Die getrockneten Früchte hab ich auch, aber da gehn unsere Nymphis kaum dran. Lieber wird jeden Tag frisches Obst wie z. B. Apfel, Birne oder Weintraube genommen. Gräser werden auch gerne "geknuspert".
    Hirse gebe ich ungefähr jeden 2. Tag.

    Bogena Vogelmineralien sowie Kalk- und Jodsteine und Sepiaschale gibts hier auch.

    Ab und an frische Zweige mit und ohne Beeren, momentan kommt der Feuerdorn gut an (da entferne ich aber die Dornen).

    Ich würde noch gerne wissen was das für 6 Mineralien sind, in den versch. Farben, und wo bekommt man diese?
     
  6. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    @ Ziegenfreund

    Die Beeren werden immer nur auf den Volierenboden geworfen und mit Nichtachtung gestraft!!:D


    @ Wasteli

    Bei mir ist es genau umgekehrt: meine fressen kein frisches Obst, aber dafür stürzen sie sich auf das getrocknete.

    Wie die Mineralien heißen, muß ich erst zu Hause auf dem Zettel nachschauen. Du bekommst sie bei Nymphensittichlexikon - dort kannst du auch gleich den passenden Halter dazubestellen, da die Mineralien nicht vermischt werden sollen. Meine 4 nehmen das sehr gut an.

    LG
    Dunja
     
  7. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Dunja :0-


    Biete ihnen doch jedenTag irgend etwas "Grünes" an. Gräser, Obst, Gemüse so das sie immer was frisches zur Verfügung haben.

    Keimfutter mache ich immer gleich eine größere Menge. Nach 12h bekommen sie schon die erste Portion als Quellfutter und dann noch die nächsten 2 Tage als Keimfutter.

    Auch bei den frischen Zweigen wäre es gut wenn Du sie wöchentlich wechseln könntest.

    Rispenhirse bekommen meine öfters aber dafür nur kleine Stückchen.

    Bei Ricos gibt es noch ein Schlemmertöpfchen/Kochfutter. Das ist so eine Mischung Getreiden, Kräutern, Linsen, ... . Da mische ich immer noch Reis und Nudeln drunter das, schmeckt :p.

    Was auch noch öfters empfohlen wird sind Gammerus = getrocknette Larven (oder sowas). Ist wichtig zur Eiweisergänzung. Mögen aber meine nicht.
     
  8. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    @ Federmaus

    Vielen Dank für die Tips - das Schlemmertöpfchen habe ich auch, aber meine wählerische Bande probiert es noch nicht einmal. Ich habe es ihnen bereits mehrmals serviert, aber...
     
  9. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Koche mal Reis und die letzten paar Minuten kleine Nudeln mit. Dann mögen sie es :) . Ich habe auch schon probiert Gemüse mitzukochen, das blieb aber immer alles im Schälchen :o .

    Was mir jetzt noch auffällt ist Sand und Grit fehlen in Deiner Liste.
     
  10. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Dunja,

    ich finde Dein Speiseplan hört sich reichhaltig und abwechselungsreich an.

    Ich habe erst immer alle 2 - 3 Tage frische Zweige gegeben, bis ich dann festgestellt habe, dass die armen Geier gar nicht richtig zum Äste beknabbern kamen, da sie ja immer nur mit dem Entfernen des Blattwerks beschäftigt waren. :D
    Inzwischen schreddern sie aber schneller, so dass sie das Beknabbern der Äste voll auskosten können, da ich nur noch max. 1 x in der Woche wechsele. :)
     
  11. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Frische Zweige und Äste gibt es bei mir 1-2 x die Woche.

    Ansonsten viel Grünfutter und Obst.

    Sie haben zwar ihre Vorlieben, fressen aber so ziemlich alles, was angeboten wird.

    Äpfel am liebsten im ganzen, Möhren dagegen nur geraspelt, eben verwöhnt.:0-

    Ganz oben auf der Liste steht z. Zt. wieder Quell und Keimfutter.
     
  12. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Vielen lieben Dank für eure Tips:0-

    @ Federmaus: Sand und Grit haben sie natürlich in einem extra Schälchen auf dem Volierenboden.


    Bei uns gibt es nicht so schrecklich viele Bäume, darum gibt es die Zweige nur alle zwei Wochen.

    Tja, frisches Obst und Gemüse ist so eine Sache - sie fressen es absolut nicht.

    Ich habe es ihnen schon klein gerieben angeboten, klein geschnitten, als ganzes Stück, ich habe es ihnen in den Napf gelegt, in ein Schälchen, am Spieß etc. Sie wollen nicht - ich versuche es jetzt schon seit einem Jahr. 0l

    Komischerweise sind sie auf die getrockneten Früchte von Ricos immer ganz heiß und stürzen sich regelrecht darauf.

    Sie mögen auch keinen Quark oder Magerjoghurt und Eifutter erst recht nicht:(

    Sind halt seeeeeeehr wählerisch.
     
  13. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Das könnte (fast) von mir stammen 8o :( . Meine mögen wenigstens Gurke in dickeren Scheiben und Mais (bekommst Du abgepackt als Zuckermais beim Obst/Gemüse).
     
  14. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Vor Maiskolben, egal in welcher Größe, haben sie Angst und Mais im Schälchen etc. mögen sie nicht - im Gegenteil, darum machen sie sogar einen großen Bogen, was natürlich sehr witzig aussieht, mir das abwechslungsreiche Füttern aber nicht gerade erleichtert.

    Man hat es schon nicht leicht als Nymphensklave - darum ja auch das Thema hier:D

    Liebe Grüße
    Dunja

    Ach ja, wenn sie zwei Tage hintereinander das gleiche Grünzeug bekommen, sind sie beleidigt und fressen es nicht - sie bestehen darauf, täglich etwas anderes zu bekommen.:~
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Dunja :0-

    Mir ist gerade noch ein Vitaminlieferant für den Winter eingefallen. Und zwar gibts hier halbreife Hirse zum eingefrieren.
     
  17. Eduard

    Eduard Guest

    kann man die vogelbeeren auch kanarienvögel geben ?!
     
Thema:

Ernährung von Nymphensittichen

Die Seite wird geladen...

Ernährung von Nymphensittichen - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  3. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...