Eukalyptusöl bei Erkrankungen der oberen Atemwege?

Diskutiere Eukalyptusöl bei Erkrankungen der oberen Atemwege? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hat eigentlich jemand Erfahrungen mit Eukalyptusöl bei Erkrankungen der oberen Atemwege? Bei meiner Amazone war der Bereich zwischen Nase und...

  1. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Hat eigentlich jemand Erfahrungen mit Eukalyptusöl bei Erkrankungen der oberen Atemwege?

    Bei meiner Amazone war der Bereich zwischen Nase und Rachen (Choane) total verschleimt. Der Züchter hatte empfohlen, ein paar Tropfen reines Euka-Öl in Wasser aufzustellen, das würden Taubenzüchter auch so machen (mit gutem Erfolg). Ich habe mich nicht getraut (nachdem ich von der schlimmen Wirkung von Teebaumöl gelesen hatte, das in einem Buch auch empfohlen wurde).

    Gibt man bei Google allerdings Eukalyptusöl + Tauben ein, wird man schnell fündig: es wird erfolgreich angewendet.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Keiner ??

    *Thema nochmal hochhol*

    Hat denn wirklich noch nie jemand von dem Eukalyptusöl gehört?
     
  4. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Leider keine Erfahrungen, aber ich würde mit solchen Ölen (wie du auch richtig über Teebaumöl geschrieben hast) vorsichtig sein.

    Conny
     
  5. #4 Flügelflaggel, 17. November 2007
    Flügelflaggel

    Flügelflaggel Sunny

    Dabei seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Esslingen a. Neckar
    Ich würde eher wenn schon (darf man das folgende so schreiben?) Bach-Blüten verwenden.:+klugsche:?
    LG, Marlis
     
  6. #5 Benndickelchen, 17. November 2007
    Benndickelchen

    Benndickelchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Mir hat eine Dame beim Tierarzt erzählt, dass sie ihrem Grauen bei Erkältung Tücher mit heißem Wasser und einigen Pfefferminzöltropfen auf die Heizung legt. Davon würde es besser. Hm- der Graue ist schon über 40......scheint ihm also nichts geschadet zu haben.
    Persönlich würde ich auch eher Schalen mit heißem Wasser oder feuchte Tücher aufhängen ohne die Tropfen. MeinGismo ist auch chronisch verschnupft. Ihm halte ich dann ein kleines Inhaliergerät (mit Wasser und einigen Engystol vet. Tropfen) vor den Schnabel, davon muss er niesen und es kommt immer was raus. Ins Wasser gebe ich Propolistropfen (die nehme ich übrigens selbst auch- allerdings auf Würfelzucker). Bachblüten wären auch prima.
    Ach so- moment: es gibt ein Luft- Entkeimungsspray, das Taubenzüchter gerne benutzen. Das nennt sich Rotina Schnupfenspray. Ich hatte eine Dose für den Kleinen mitbekommen, weil er, als er bei mir einzog, verschnupft war. Ich habe sie noch, da steht drauf: Bestandteile: Eukalyptusöl, Pfefferminzöl, Melissenöl, Zitronenöl, Salbeiöl, Fichtennadelöl und Wachholderbeeröl. Hm.....also, wenn das so ist....dann werden wohl ein paar Tropfen Öl nix schaden.
    Gruß, Cornelia
     
  7. #6 Alfred Klein, 17. November 2007
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Was soll man denn da mit Bachblüten anfangen?
    Soweit mir bekannt sind Bachblüten was für die Psyche und nicht für die Physis.
     
  8. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Mona,
    was hältst du denn davon, mit dem Vogel zu einem vk Tierarzt zu fahren - oder bei einem anzurufen, und dort um fachkundigen Rat bitten? Tel.Nr. von wirklich vk TÄ schicke ich dir gerne per PN.
    LG
    Susanne
     
  9. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Liebe Susanne,

    mach dir keinen Kopf, meine Kleine ist ziemlich krank (gewesen? Es geht ihr besser) und seit Monaten in ärztl. Behandlung!

    Also, keine Sorge; meine Frage war rein interessehalber:
    • Nützt das Öl wirklich bei leichtem Schnupfen?
    • Kann man es unterstützend anwenden?

    @Cornelia:
    Das mit den Tüchern und dem Öl habe ich auch schon mal gehört. Scheint so verkehrt NICHT zu sein ;)
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Alfred Klein, 19. November 2007
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Mona
    Ich sehe in der Anwendung von solchen Ölen das Problem der Dosierung.
    In richtiger Dosierung mag das tatsächlich helfen, warum auch nicht. Aber was ist wenn Du zuviel davon erwischst? Das kann dann böse ins Auge gehen.
    Das ist der Hauptgrund warum ich solchen Dingen gegenüber skeptisch bin.
     
  12. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Du kannst es so machen, daß Du ein paar Tropfen des Euka öls auf ein Wattebäuschchen gibtst und das in der Nähe des Lieblingssitzplatzes so anbringst, daß es zwar dicht am Käfig ist, die Ama aber nicht drankommt. Schaden tut das nicht, zu hoch dosieren kannst Du m. E. dabei nicht, die Ama kann sich aussuchen, ob sie das inhalieren will, oder ihr die Luft an einem anderen Platz besser gefällt.
    Ich persönlich benutze Euka-öl bei mir selbst (innerlich und wirklich nur tropfenweise nach dem Essen) zum Lösen bei festsitzendem Schleim bei Erkältungen und habe damit gute Erfahrungen gemacht. Wenn es eher ums Desinfizieren geht, würde ich zu ätherischem Thymianöl raten, genauso angewandt.
    LG
    Anne
     
Thema:

Eukalyptusöl bei Erkrankungen der oberen Atemwege?

Die Seite wird geladen...

Eukalyptusöl bei Erkrankungen der oberen Atemwege? - Ähnliche Themen

  1. Wachtel Erkrankung - Staphylococcus aureus

    Wachtel Erkrankung - Staphylococcus aureus: Hallo, wollte vorher den Wachteln frisches Wasser geben und das Futter auffüllen, da lag eine Wachtel, wie gelähmt auf dem Boden. Habe diese...
  2. Erkrankung des Kropfes

    Erkrankung des Kropfes: Hallo, einige erinnern sich vielleicht, ich habe mehrmals wegen meiner Zebrafinken-Henne gepostet, als sie krank war. Sie hatte damals ein...
  3. Nonnenganter fehlt plötzlich ein Teil der Schnabelspitze des oberen Schnabels

    Nonnenganter fehlt plötzlich ein Teil der Schnabelspitze des oberen Schnabels: Hallo, dieses Jahr hat bis jetzt scheinbar nur schlechte Nachrichten bei unseren Gänsen... :traurig: Sonntagnachmittag ging ich zum Füttern der...
  4. Kapuzenzeisig rechtes oberes Bein/Gelenk geschwollen

    Kapuzenzeisig rechtes oberes Bein/Gelenk geschwollen: Hallo Gemeinde, folgendes Problem: gestern saß mein Kapuzenhahn mit agezogenem Fuß auf den Ästen und hat ihn auch nur genutzt, wenn es...
  5. Kuriose Erkrankungen der Spitzschwanz Hennen

    Kuriose Erkrankungen der Spitzschwanz Hennen: hallo habe seid 1 jahr spitzschwanzamadienen.... habe mir 1 paar gekauft und musste festellen das die henne im 14 tages rytmus apatische und...