Extrem Agressive Wellensittiche

Diskutiere Extrem Agressive Wellensittiche im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Moin Patrick! Michas Erklärung klingt am wahrscheinlichsten. Interessant wäre es aber zu wissen: Wie lange sind die beiden Pärchen in einem...

  1. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Patrick!

    Michas Erklärung klingt am wahrscheinlichsten.
    Interessant wäre es aber zu wissen:
    Wie lange sind die beiden Pärchen in einem Käfig?
    Wenn erst kürzere Zeit, welches von beiden Weibchen war zuerst da?
    Sind es wirklich zwei Pärchen oder nur ein Pärchen und zwei Einzelvögel?
    Du hattest doch Nachwuchs: von welchem Weibchen?
    Bietest Du weiterhin Nistgelegenheiten an und wenn ja, wieviele?
    Von den Antworten hängt ab, ob es jemals wieder riskiert werden darf, die Weibchen zusammenzusetzen.
    Ich hatte bei Wellis nie Probleme, mehrere Paare in einer Voliere zu halten, selbst wenn diese nicht gleichzeitig eingesetzt wurden. Aber das gleichzeitige Einsetzen ist zumindest ein weiterer Sicherheitsfaktor.
    Zwar gab es durchaus vor allem in Brutzeit Streit zwischen den Weibchen, aber es kam niemals zu ernsthaften Verletzungen. Den größten Streit gab es stets, wenn ein unverpaartes Weibchen dabei war - unverpaarte Männchen bereiteten weniger Probleme.
    Allerdings war die Voliere auch größer und pro Paar gab es zwei Nistkästen.
    Letztlich hängt es auch vom individuellen
    Charakter eines Tieres ab: es gibt nun mal aggressivere Weibchen als es dem Durchschnitt der Art entspricht.


    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Vogelfreund, 21. Februar 2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Hallo Leute,

    wir haben eine Zimmervoliere mit 2 Wellensittichpärchen. (Voliere 1,60m hoch, 1,20m breit und 0,80m tief)

    Heute bin ich durch das Geschrei der Vögel aufmerksam geworden und bin sofort ins Vogelzimmer.

    Auf dem Boden lag eines der Weibchen und das 2te Weibchen saß auf Ihr drauf. Ich habe das obere (anscheined überlegene Weibchen) sofort mit Ihrem Partner in einen anderen Käfig verfrachtet.

    Dann habe ich mir das Weibchen angesehen welches attackiert wurde und mußte feststellen das diesem Vogel 3 Krallen fehlen !!! Es sieht so aus als ob die Regelrecht abgebissen worden sind. [​IMG]

    Nun steht das Weibchen mit einem Bein auf einer Stange. Man kann ihr die Schmerzen richtig ansehen :-(

    Frage:
    Was ist passiert ?
    Warum plötzlich dieser Streit ?
    Was kann ich tun um dem verletzten Vogel zu helfen ?



    ------------------
    Liebe Grüße vom Vogelfreund
    --
    *************************************************
    VIP-Provider http://www.vip-provider.de
    Inh. Patrick Enger, Egilbertstr.12, 85354 Freising
    Tel.: 08161-12387, Fax: 08161-12391
     
  4. Micha M

    Micha M Guest

    Hallo Patrick!

    Ich schätze mal deine Welli-Damen kommen in
    Brutstimmung.

    Ich hab das bei meinen Wellensittichen ein
    paar mal erlebt, daß gerade die Weibchen, sobald sie in Brutstimmung kommen, sehr aggressiv werden, manche werden regelrecht zu
    Furien im Kampf um eine bestimmte Nisthöhle oder ein bevorzugtes Männchen.

    Ich glaube, der Kampf zwischen deinen Wellenstittichdamen ist sogar noch glimpflich
    abgelaufen, ich hab schon schwerer verletzte
    Sittichdamen gehabt.

    Das einzige was in diesem Fall hilft, ist die
    aggressivere Sittichhenne aus der Voliere zu nehmen, wie wird immer ein Störenfried bleiben.

    Gute Besserung für deine arme Sittich-Frau!!

    Grüße

    Michaela
     
  5. #4 Vogelfreund, 21. Februar 2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Hmmm, schon wieder Brutstimmung ?

    Die stärkere Henne hat erst im Dezember letzten Jahres erfolgreich 5 Junge aufgezogen.

    Aber du hast sicher recht. Diese Henne war es auch, die Ihre eigenen Jungen im Alter von ca. 4 Wochen angegriffen hat. [​IMG]

    Klar, jetzt ist Sie mit Ihrem Partner in einem extra Käfig. Und alle meine Wellis werden wieder paarweise gehalten.

    Eigentlich wollte ich ja alle meine Wellis in einer gemeinsamen Voliere halten, da wie ja bekannt der Wellensittich ein Schwarmvogel ist. Aber das haut wohl mit meinen Wellis nicht hin :-((



    ------------------
    Liebe Grüße vom Vogelfreund
    --
    *************************************************
    VIP-Provider http://www.vip-provider.de
    Inh. Patrick Enger, Egilbertstr.12, 85354 Freising
    Tel.: 08161-12387, Fax: 08161-12391
     
  6. #5 Vogelfreund, 21. Februar 2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Hallo Rüdiger,

    >>Wie lange sind die beiden Pärchen in einem Käfig? >>
    2 Monate

    >>Wenn erst kürzere Zeit, welches von beiden Weibchen war zuerst da?>>
    Keines von beiden.

    >>Sind es wirklich zwei Pärchen oder nur ein Pärchen und zwei Einzelvögel?>>
    nee, 2 Mädels und 2 Kerle.

    >>Du hattest doch Nachwuchs: von welchem Weibchen?>>
    Dem stärkeren.

    >Bietest Du weiterhin Nistgelegenheiten an und wenn ja, wieviele?>
    Nee, das eben nicht !



    ------------------
    Liebe Grüße vom Vogelfreund
    --
    *************************************************
    VIP-Provider http://www.vip-provider.de
    Inh. Patrick Enger, Egilbertstr.12, 85354 Freising
    Tel.: 08161-12387, Fax: 08161-12391
     
  7. Silke

    Silke Guest

    Lieber Patrick,

    ich würde auch in eine ähnliche Richtung denken wie Rüdiger, denn Wellensittiche sind definitiv Schwarmvögel und ich habe selbst eine hochaggressive Henne erfolgreich eingegliedert...

    Wie groß ist die Voliere, wo beide Paare zusammen wohnten? Haben die Paare sich selbst gefunden oder hast Du sie zusammengestellt? Wenn nämlich zwei "zwangsverpaarte" Pärchen zusammentreffen, könnten völlig neue Gruppierungen, ergo neue Rivalitäten entstehen, da kann Platznot, und sei sie noch so relativ, tödlich sein. Die dominanteste Henne - besonders, wenn sie nur 1 Rivalin hat, je mehr Vögel im Schwarm, desto relativer ist auch ihre Dominanz, denn sie kann nicht überall gleichzeitig sein, bei einer Gegenerin konzentriert sich ihre Angriffslust auf 1 Vogel, ergo wäre es am besten, diesen Vogel in eine große Gruppe zu geben - wird um jeden Preis versuchen, ihr Territorium von Eindringlingen zu räumen. In der Gruppe stellt sie so bald einer, dann einer anderen Henne nach, bis sie endlich einen Nistkasten (Lieblingsplatz, Futternapf, Schlafschaukel usw.) ergattert hat und sich einen Privatraum geschaffen hat, aus dem jeder andere vertrieben würde.

    Die Dominanz kannst Du der Henne nicht abgewöhnen, aber wenn sie sich nicht breit austoben kann, wird ein einzelner leiden, gegen den sich ihre Aggressivität richtet. Das wäre vielleicht sogar eine Erklärung, warum sie die eigenen Jungen angegriffen hat. Die Mutterbindung ließ langsam nach (die Jungen waren ja schon recht weit entwickelt) und sie hat wieder angefangen, ihre dominante Stellung zu behaupten...

    Ich hab zu Hause absolut dasselbe in Grün (oder vielmehr kobaltblau), sie war fast 3 Jahre völlig unverpaarbar aufgrund ihrer Aggressivität und eine furchtbare Zicke. Sie ist aber bedeutend ruhiger geworden, wenn man mal vom Urzustand ausgeht, und hat sogar einen Hahn erwischt. Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal eine Kopulation beobachten können, woran ich ja fast schon nicht mehr geglaubt habe. Im ersten Jahr hat sie keinen Hahn auch nur in ihre Nähe gelassen. Mittlerweile ist sie sogar tolerant genug, eine flugunfähige Henne zu dulden (die sich freilich reichlich devot gibt), vielleicht ist das auch nur unter ihrem Niveau, wer weiß, jedenfalls hat sie sie nicht behelligt. Lediglich die viel ältere und eigentliche Nummer 1 im Schwarm wird pausenlos gepiesackt, wenn sie mal etwas schwächelt. So als wolle sie dann ständig testen, wer stärker ist.

    Ich würde also sagen, entweder beide Paare eine Zeitlang im Dauerfreiflug halten, bis sie aufhört, der anderen Henne nachzustellen und bis ggf. die Partnerfronten geklärt sind oder sie oder das Paar - je nachdem, wie eng die Bindung ist - in einen größeren Schwarm setzen.

    Gruß, Silke.
     
  8. Silke

    Silke Guest

    PS: Du sagst, Du bietest keine Nistkästen an.

    Wenn aber genau das das Problem der Henne ist, sie also noch ein Nachgelege anfangen wollte, aber plötzlich kein Nistkasten mehr da ist (da spricht ebenfalls dafür, daß sie die Jungen, so wie sie 4 Wochen alt waren, vertreiben wollte), macht das eine Henne höchst aggressiv.

    Meine Tweety hat vor kurzem in ähnlicher Situation (ich habe die Nistkästen herausgenommen, weil ich ein neues Paar eingliedern wollte und dachte, der erste Anfall von Brutlust wäre bereits vorbei) angefangen, wie eine Irre an den Futternäpfen zu randalieren und die ganzen Körner schnabelweise aus der Voliere zu schmeißen. Ich meine, wer die Henne gesehen hatte, wußte, daß das nichts mit Spielerei zu tun hatte, die mußte sich abreagieren. So etwas Fahriges, daß einem schwindlig werden konnte und dann eine Miene wie eine Furie, da hat man schon gesehen, daß sie bitterbösartig war. (Sie bekommt immer so eine riesige weiße Iris, als würde sie einem mit weit aufgerissenen Augen anstarren und die Pupillen verengen sich, der Vogel scheint sofort auch struppig, denn sie sträubt die Kopffedern...)

    Nachdem die Nistkästen wieder drin standen (habe ja kapiert, was sie wollte) war sie innerhalb von 10 Sekunden drin verschwunden und alles war wieder in Ordnung. Dann wollte sie zwar eine Zeitlang sämtliche Nistkästen gegen alle anderen verteidigen, aber das ist wohl schwierig, wenn man sich nicht zerteilen kann:-)

    Aber, wie der Anfall kam, so war er vorüber...

    Es war auch schon komisch, so wie sich sonst alle um den Vogel ringen, der was Schönes zum Spielen gefunden hat, hielten alle weit Abstand von der nervösen Henne, wie sie in den Futternäpfen herumgetobt ist.

    Also, könnte vielleicht das Umsetzen und der Nistkastenverlust unmittelbar während der Brutlust erfolgt sein?

    Gruß, Silke.
     
  9. #8 Vogelfreund, 21. Februar 2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Hallo,

    ich habe heute nochmal einen kleinen Test gestartet.

    Ich habe alle 4 Wellis wieder in die Voliere gepackt und 3 Nistkästen angehängt.

    Dann habe ich mich zurückgezogen, und habe die Vögel heimlich beobachtet.

    Es dauerte keine 2 Minuten bis das schwächere Weibchen in einem der Nistkästen verschwand. Das stärke Weibchen ist sofort hinterher in den selben Nistkasten.

    Ich bin dann rein ins Vogelzimmer, habe den Nistkasten oben geöffnet und sah wie die stärkere Henne auf der schwächeren saß [​IMG]

    Also eines ist jetzt wohl klar. Beide wollen brüten, und zwar beide im selben Nistkasten. (Obwoh 3 Nistkästen in gleicher Höhe vorhanden sind)

    Nun gut, ich habe die Paare wieder getrennt und paarweise in Käfig/Voliere. Ist wohl besser so.

    Vielleicht sollte ich beide Paare brüten lassen und dann nach Aufzucht der Jungen alle Vögel zusammenführen. Oder was meint Ihr ?

    PS: Beide Paare sind nicht zwnagsverpaart sondern haben sich selber gefunden. Als ich die Paare heute trennte habe ich ausversehen die falschen zusammen gesteckt. Ihr hättet die Vögel mal sehen sollen. Er hing in der Voliere am Gitter und war am rufen und Sie hing am Käfiggitter und war am rufen. Klar das ich meinen Fehler sofort wieder beseitigt hab und die Ordnung wieder hergestellt habe. Die Vögel waren danach sichtlich beruhig, was Sie durch ausgibieges schmusen und gegenseitiges Füttern zeigten [​IMG]



    ------------------
    Liebe Grüße vom Vogelfreund
    --
    *************************************************
    VIP-Provider http://www.vip-provider.de
    Inh. Patrick Enger, Egilbertstr.12, 85354 Freising
    Tel.: 08161-12387, Fax: 08161-12391
     
  10. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo alle zusammen,

    Ich muss sagen ich bin ganz schön erstaunt hier zu lesen das sich Wellensittiche so streiten wenn sie ohne Brutgelegenheiten in einer Voliere sitzen.

    In meinen Voliere gibt es nur Mord und totschlag unter den Weibchen wenn ich die Nistkästen reingehangen habe und dann auch meist nur eine Woche lang, bis jede ihren Kasten hat. Ausserhalb der Brutzeit setze ich neue Wellensittiche einfach in die Voliere und da wird nicht lange geschaut ob er sich mit den anderen versteht oder nicht. Denn Probleme gab´s in den 7 Jahren noch nie. Allerdings setze ich neue Vögel erstmal für 3 Tage in einen extra Käfig um zu sehen ob er auch gesund ist.

    Ich habe vor 2 Wochen die Nistkästen in der einen Voliere eingehängt und von zu Anfang 11 Paare, haben 9 Paare bereits 3 - 6 Eier (sind also am legen). Das eine der anderen beiden Paare, da war die Henne noch nicht in Brutstimmung und die Henne des anderen Paares ist am Montag aus unerklärlichen gründen gestorben. Komplikationen gab es diesmal kaum und es ist auch nur bei zwei Hennen Blut geflossen die jetzt beide auf 6 Eiern brüten und bei denen der Kastenabstand nur 30 cm Beträgt, obwohl jedes Paar die Mögligkeit hat mehr als einen guten Meter vom nächsten Paar entfernt zu sein.

    ------------------
    MfG Tobias
     
  11. Silke

    Silke Guest

    Hallo Tobias,

    wenn die Wellensittiche regelmäßig brüten (dürfen) dürfte es auch nicht so das Problem sein, wenn sie aber die meiste Zeit vom Brüten abgehalten werden, führt aufkeimende Brutlust ohne Kästen schon zu Aggressionen. Gerade, weil sie dann ja kein unmittelbares Revier haben, welches sie verteidigen können, fangen sie an, ihre Gegnerinnen an x-beliebigen Orten zu schikanieren...

    Gruß, Silke.
     
  12. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo Silke !

    Stimmt, da geb ich Dir recht. Ich habe 6 Wellensittichpaare in einer Voliere ohne Kästen sitzen. Die Weibchen sind fast alle in Brutstimmung und wenn sie sich zu nahe kommen fliegen mehr fetzen als wenn ich Kästen drinn hängen hätte.

    Aber 2 Wochen müssen sie sich noch gedulden, da ich sonst zu viele Jungevögel aufmal habe. :-) :-)

    ------------------
    MfG Tobias
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Vogelfreund, 28. Februar 2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Hallo Leute,

    ich hatte die beiden Paare ja getrennt und auch beiden Paaren Nistkästen angeboten.

    Das war auch gut und schön, die beiden Paare waren sichtlich begeistert.

    Aber heute......
    Die agressive Henne hatte wohl Legenot.
    Sie hat das Ei zwar ausgepresst, aber es kahm erst die Schale, und dann der Inhalt des Eies herraus. Außerdem war sehr viel Blut dabei.

    Ich habe mich dann geduscht und angezogen und wollte die Henne einpacken und zum Tierarzt bringen, doch da war Sie schon tot :-(

    Durch das Blut vermute ich mal das Sie sich durch das kapute Ei irgendwelche inneren Verletzungen zugezogen hat und daran eingegangen ist.

    Ihr Partner, unser Maxi, ist sichtlich betrübt von demVerlust seines Weibchens.

    Ich habe Ihn nun in einen anderen Käfig, zusammen mit 3 Jungen gepackt. Dort habe ich Ihn erstmal mit Kolbenhirse und Apfelstückchen getröstet.

    Interessant fand ich auch, das eines der Jungen (ein Albino) sich gleich dem armen Kerl angenommen hat. Der junge Vogel hat sich direkt neben unserem Maxi gesetzt und ihn immer ganz sachte angetippt, als er sagen wollt:
    Komm schon, laß den Kopf nicht so hängen.

    Soviel für heute, mal sehen wie es weiter geht.



    ------------------
    Liebe Grüße vom Vogelfreund
    --
    *************************************************
    VIP-Provider http://www.vip-provider.de
    Inh. Patrick Enger, Egilbertstr.12, 85354 Freising
    Tel.: 08161-12387, Fax: 08161-12391
     
  15. Silke

    Silke Guest

    Hallo Patrick,

    tut mir leid, daß die Sache so tragisch ausgegangen ist: aber, mal verliert man und mal gewinnen die anderen... [​IMG]

    Wenn Du vorbeugen willst, was Legenot angeht, ist es ratsam, die Hennen nicht zu zeitig brüten zu lassen (so ab 1 1/2 Jahren) und auf Verfettung und genügende Kalkzufuhr zu achten (sie müssen den Kalk auch fressen, nicht nur angucken). Wenn mit dem Legen zu rechnen ist, sollte die Raumtemperatur erhöht werden, denn warme Muskeln verkrampfen nicht so schnell.

    Wenn das Ei im Körper zerbrochen ist, wird sie sich den Darm verletzt haben, das geht meist tödlich aus und selbst, wenn Du es noch zum Tierarzt geschafft hättest, eine Infektion hätte er auch kaum verhindern können.

    Es ist schön, wenn der verbliebene Hahn einen Tröster gefunden hat. Vielleicht "schmeißen" sich die beiden ja auch noch zusammen...

    Gruß, Silke.
     
Thema: Extrem Agressive Wellensittiche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich aggressives weibchen

    ,
  2. Wellensittich attackiert Wellensittich

    ,
  3. Wellensittich attakiert ständig den hund

    ,
  4. aggressive wellensittich weibchen,
  5. Wellensittich attackiert andere,
  6. wellensittich weibchen attackiert Weibchen ,
  7. Wellensittich eifersüchtig abgewöhnen,
  8. Wellensittich hahn extrem triebig,
  9. von 2 Wellensittich mänchen ist einer aggressiv,
  10. von 2 Wellensittich männchen ist einer aggressiv,
  11. agressive welli henne,
  12. wellensittichpärchen hackt sich,
  13. wellensittich streiten aggressiv,
  14. agressiver wellensittich in gruppe,
  15. wellensittich henne aggressiv,
  16. aggressionen bei wellensittich krankheiten,
  17. wellensittich attackiert mich,
  18. aggressiver wellensittich zum Männchen ,
  19. wellensittich hennen streiten um nistkasten,
  20. Wellensittiche streiten sich im nistkasten,
  21. wellensittich hahn und henne streiten,
  22. wellensittich attakiert,
  23. wellensittich in gruppe aggressiv,
  24. http:www.vogelforen.dewellensittich-allgemein416-extrem-agressive-wellensittiche.html,
  25. wellensittich zwei weibchen ein männchen eifersuchtdrama beide lieben ein weibchen
Die Seite wird geladen...

Extrem Agressive Wellensittiche - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...