Feder-Verfärbung bei Amazone

Diskutiere Feder-Verfärbung bei Amazone im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich habe ein Problem mit meiner Blaustirnamazone. Ihre Bauchfedern, Schwanzfedern und teilweise auch die Rückenfedern haben sich ins...

  1. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Ich habe ein Problem mit meiner Blaustirnamazone. Ihre Bauchfedern, Schwanzfedern und teilweise auch die Rückenfedern haben sich ins bräunliche verfärbt! Nur das grün am Kopf ist noch normal gefärbt. Nun habe ich den "Vogeltierarzt" beim letzten Besuch (meinem Gelbbrustara muss alle 2 Monate der Schnabel "geschliffen" werden, da er an Überwuchs trotz Kletterbäumen,...leidet) gefragt, was dass sein könnte. Er meinte, dass die Färbung vielleicht damit zusammenhängen könnte, dass "Pauli" noch ziemlich jung ist, kann mir das jemand bestätigen? Mehr konnte er mir ja natürlich auch nicht sagen, da er ja den Vogel nicht gesehen hat.
    "Pauli" ist munter, lustig, singt eigentlich ständig, lebt "auf" einem Käfig (der ist zum aufklappen und hat einen Freisitz oben drauf, auf dem er ganztags sitzen kann, also "Dauerfreiflug") plus kletterbaum und bekommt täglich eine Mischung aus Harrison-Pellets und Körnern, Obst und Gemüse und alle paar Tage gekeimte Körner. Er frisst auch vom Kalkstein.
    Der Tierarzt meinte, dass es höchstwarscheinlich harmlos sei, was sagt ihr dazu? Habt ihr soetwas schonmal gesehen?
    Mein Scanner ist momentan kaputt, sonst würde ich ein Foto von ihm anfügen. Sobald es geht werde ich das nachholen.

    Doris
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Micha M

    Micha M Guest

    Hallo Doris!!

    Die Gefiederumfärbung deiner Amazone, die du schilderst, klingt sehr ähnlich der Probleme, die mein Nachbar mit seinem (ca. 6-jährigen) Amazonenmädchen hatte.
    Unser Tierarzt hat die Amazone gründlich untersucht und festgestellt, daß der Vogel
    viel zu dick war und eine vergrößerte Leber und Niere hat!! Seitdem bekommt er ein spezielles Diät-Pelletsfutter, dessen Namen ich aber leider auf Anhieb nicht weiß, könnte mich aber kundig machen. Die Verfärbung geht
    langsam aber sicher zurück.

    Ich will dir keine Angst machen, aber ich glaube auf keinen Fall, daß es am Alter des
    Vogels liegt, daß er braune Federn bekommt.

    Ich würde ihn gründlich von einem (guten) Tierarzt untersuchen lassen!!

    Grüße
    Micha
     
  4. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Pauli ist nicht unbedingt dick, hat aber doch einen stämmigen Körper. Dass das ganze von der Niere ausgehen kann, weiss ich, ich werde sowieso bald mit ihm zum Tierarzt fahren.
    (mein Edelpapagei Jimmy starb an Nierenvergrößerung, bei ihm wurde das Gefieder "fettig" und hat sich dann auch verfärbt.)
    Könnte die Verfärbung aber auch noch von etwas anderem ausgehen, als von Niere und Leber?
    Wie geht es der Amazone jetzt, kann sie mit dem Futter so weiterleben oder besteht da noch immer Gefahr, dass sie stirbt? Könntest du mir sagen, wie das Futter heisst? (ich will nicht selbst therapieren, sondern nur einen "Vergleich" zur Behandlung vom Tierarzt haben)

    Doris
     
  5. Micha M

    Micha M Guest

    Hallo Doris!!

    Unser Tierarzt meint, mit diesem Diätfutter
    kann der Vogel genauso alt werden wie jeder andere.
    Obst darf sie natürlich trotzdem zuzüglich erhalten, aber eben keine fetthaltigen Körner und Nüsse.

    Das Problem war nur, die Vögel (natürlich muß auch der arme Hahn das Diätfutter essen) an
    die Pellets zu gewöhnen, interessehalber hab ich das (sehr bunte) Futter meinen auch mal gegeben, die haben es aber nur zum Spielen und herumschmeißen im Wohnzimmer benutzt und sich gefreut, wie ich mit dem Staubsauger hinterherlaufe.

    Also, man muß da wahrscheinlich schon sehr konsequent sein und dem Patienten tatsächlich nix anderes geben. (Frißt Pauli denn die Pellets die du schon jetzt im Futter hast??)

    Wie das Futter heißt kann ich dir dann morgen sagen, muß heute abend mal zu meinem Nachbarn
    rüberlaufen und fragen.

    Viele Grüße
    und gute Besserung für deine(n) Pauli!

    Michaela
     
  6. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Danke, dass du dir soviel Mühe machst! [​IMG]
    Pauli ist schon leicht an neues Futter zu gewöhnen, die Pellets frisst er jetzt genau so gern wie die Körner.

    Doris
     
  7. Silke

    Silke Guest

    Ich würde auch sagen: Gefieder- und gleichzeitige Schnabelveränderungen wie beschrieben weisen auf Lebererkrankungen hin.

    Also, ab zum Vogelarzt.

    Gruß, Silke.
     
  8. Micha M

    Micha M Guest

    Hallo Doris!

    Hab mich wegen des Pelletfutters mal schlau
    gemacht.

    Und zwar ist es von Pretty Bird, unser Tierarzt empfielt entweder "Daily Select"
    für Papageien allgemein oder
    "Species-specific" für Amazonen, da ist noch mal um 1 % weniger Fett drin!

    Im allgemeinen gewöhnen sich die Amazonen
    relativ schnell an das Pellets-Futter (nur meine scheinen da eine Ausnahme zu machen).

    Ich füge dir noch die URL bei, auf der du
    die verschiedenen Futtersorten aufgelistet hast. Ich würde aber trotzdem noch einen Tierarzt zu seiner Meinung befragen!
    http://www.netmarkt.com/papageien/prettybird/prettypellets.htm

    Grüße

    Michaela
     
  9. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Na was für ein Zufall, bei mir steht nämlich ein 10 kg Sack von dem Prettybird, Daily Select Futter! (ich habe es bis jetzt immer zum dazumishen genommen) Pauli nimmt es auch gerne an. Ich werde dann mal schauen, was der Vet meint..
    Aber hier noch eine Frage:
    Das ist jetzt schon mein zweiter Vogel, der (bei Pauli ist es zwar noch nicht sicher, abr was soll es denn sonst sein?) an Nieren, bzw. Leberschaden leidet, und der "Zufall": die beiden stammen alle vom gleichen Züchter. (meine anderen Papageien sind woanders her, die sind gesund!) Könnte das irgendwie zusammenhängen? Mein Jimmy (Edelpapagei) durchlebte in den letzten 2 Wochen richtige Qualen, denn er konnte nichtmehr auf der Stange sitzen, und hatte einen Gipsverband rund um die Brust, weil er zuvor operiert werden musste. Er war nämlich "agestürzt", er ist einfach von 2 Metern Höhe runtergeplumpst. Es war mit ihm wirklich zum Heulen,... (damals hatte ich noch ziemlich wenig Erfahrung mit Papageien, wäre ich früher zum Vet gefahren, hätte das vielleicht verhindert werden können)
    Ich hoffe soetwas kann ich Pauli noch ersparen!

    Doris
     
  10. Micha M

    Micha M Guest

    Hallo Doris!!

    Wurde Dein Jimmy wegen der vergrößerten Leber operiert? Das hab ich noch nie gehört, das sowas operativ behandelt wird...

    Wenn beide Papageien von dem einen Züchter die selben Probleme haben, finde ich, gibt das schon zu denken. Hast du dir mal zeigen lassen, wie die Papageien dort gefüttert werden?

    Ich hab mal einen Kakadu gekauft, der ist von seinen Vorbesitzern NUR mit Walnüssen und Sonnenblumenkernen gefüttert worden, und das über Jahre hinweg, ein Wunder, daß er das
    relativ unbeschadet überstanden hat.

    Es dauerte ewig, bis ich ihn dazu bekam, Obst
    oder Gemüse oder Keimfutter anzurühren, er kannte es einfach nicht.

    Ich denke aber, ein Papageien-Züchter sollte
    doch wenigstens über die richtige Ernährung
    der Papageien Bescheid wissen oder?

    Grüße
    Micha
     
  11. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Nein, Jimmy wurde operiert, weil er sich beim "runterplumpsen" das Brustbein aufgeschlagen hat. Deshalb auch der Verband. (das mit dem Runterfall kam von der durch den Organschaden zusammenhängenden Apathie und Desorientierung).
    Die Vögel dort bekamen eine Mischung aus Körnern (die sahen eigentlich gut aus und wurden ordnungsgemäß gelagert) und den Daily-select Pellets (er mischte die auch nur drunter). Dazu bekamen sie täglich mindesten Apfel und Karrote, es gab auch öfter mal Eiweiss,... Der Mann macht das Papageienzüchten hauptberuflich und züchtet neben den WA-2 Tieren auch noch hellrote Aras, Hyazintharas, Puerto-Ricoamazonen, Tukane,...er kennt sich mit Papageien wirklich aus. Eine alte Frau zieht bei denen die Papageienbabys auf, sie hängt sehr an jedem einzelnen Tier, sie konnte sich das auch nicht erklären. (zur Handaufzucht wurde das Pretty-Bird Handaufzuchtfutter verwendet). Die Tiere waren allesamt auch artgerecht untergebracht. Freivolieren, und die Jungtiere wurden bei schlechterem Wetter in Zimmervolieren untergebracht.
    Also daraus wird man einfach nicht schlau,..

    Doris
     
  12. Micha M

    Micha M Guest

    Hallo!

    Also, dann ist es mir echt ein Rätsel, woher
    deine beiden das mit der Leber haben.

    Aber ich denke mal, wenn sich bei deinem(r)
    Pauli die Federn schon verfärben ist es höchste Zeit, etwas zu unternehmen.

    Möglicherweise gibt es ja auch eine (zusätzliche) medikamentöse Behandlung, außer
    der Pellets-Diät!!

    Würd mich interessieren, was dein Tierarzt
    sagt, wäre nett, wenn du mich auf dem Laufenden hältst.

    Viele Grüße
    Micha
     
  13. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Ich war heute beim Vet, er hat Paulis Blutprobe sofort im hauseigenen Labor untersucht. Die Leberwerte sind sehr viel zu hoch, ab morgen bekommt er ein Medikament und ich werde ab jetzt nur noch pellets und keine Körner mehr füttern. Da müssen die beiden Venezuelaamazonen die mit ihm zusammenleben die Diät auch mitmachen, naja, schaden kann es ja nicht...
    Aber eines bereitet mir noch viel größere Sorgen als das mit der Leber: Pauli muss auf Psittacose untersucht werden, er selbst zeigt keine "Auffälligkeiten" (Psittacose hat ja keine einheitlichen Symptome, aber es besteht der Verdacht das Pauli ein Überträger der Krankheit ist), dafür bekomme ich fast alle 2 Wochen Fieber, in der letzten Zeit war es besonders schlimm. Denn seit ca. 2 Monaten geht es nicht mehr unter 38,2!
    Die Ärzte wissen nicht, woher es kommt. Ich habe selber schon einige Bluttests hinter mir, ich hoffe wirklich dass es nicht die Psittacose ist, da ich viele Papageien halte (3 Aras, 3 Amazonen, 1 Kakadu, 8 Sittiche), und somit ja warscheinlich alle betroffen wären, ausserdem erwarte ich in den nächsten Tagen das erste Welli-Junge!
    Am Freitag werde ich die Ergebnisse vom Psittacose-test warscheinlich bekommen. Bis dahin heisst es abwarten und hoffen...!

    Doris
     
  14. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Doris!

    Ich drücke Dir alle Daumen, das es sich nicbt um Psittacose handelt und das sich für
    Deine Fieberschübe eine harmlose Erklärung findet!!

    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
  15. Micha M

    Micha M Guest

    Hallo Doris!!!

    Gibts schon was neues bzgl. des Psittacose-Tests???

    Ich halt dir und deinen Geierlein beide
    Daumen!!!

    Grüße
    Micha
     
  16. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Nein, das Ergebnis kommt frühestens am Freitag, das ist leider nicht zu beschleunigen...
    Aber eigentlich ist Psittacose mehr als unwarscheinlich (war gestern beim Arzt), denn erstens zeigt keiner meiner 20 Papageien (Sittichschwarm auch mitgerechnet) irgendwelche Symptome, wie z.B. Erkältung,.. und zweitens habe ich das Problem mit dem Fieber schon seit fast 2 Jahren, früher war es alle 2-4 Wochen da, dann wurde es immer häufiger und jetzt geht es seit 2 Monaten gar nicht mehr runter.. (ich bin jetzt schon 2 Monate nicht mehr in der Schule gewesen,..da erwartet mich noch einiges vonwegen nachschreiben und Schularbeiten [​IMG]). Bei Psittacose müsste das Fieber eigentlich höher sein (der Arzt meinte so ungefähr um die 39,0-40,0 Grad, ich habe nie über 38,5), und ausserdem ist es unwarscheinlich dass das Fieber, wenn Psittacose der Grund ist "Pausen" macht... Ich sehe das Ganze als reine Routinesache, denn weder der Tierarzt, noch mein Arzt meint dass es Psittacose sein könne, der Test ist nur zur Sicherheit.
    Ich werde mir jetzt alles genau vonwegen Verpaarung (Rosakakadu und Blaustirnamazone) überlegen, denn vor Freitag kann man ja sowieso nichts machen,..

    Doris Widtmann
     
  17. Silke

    Silke Guest

    Liebe Doris,

    hast Du vielleicht noch andere Beschwerden, die ebenfalls hartnäckig bleiben, wie z. B. tränende Augen, Schnupfen etc.? Vielleicht könnte es auch eine allergische Reaktion auf etwas sein?

    Wenn ich einen starken allergischen Schub habe, bekomme ich auch die ersten Tage zunächst Fieber...

    Gruß, Silke.
     
  18. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Schnupfen, etc. plagt mich doch häufiger, aber er ist auch nicht immer beim Fieber mit dabei. Ich habe auch schon einen Allergietest hinter mir, ich bin auf Benezilin (das Mittel wird ja gerade oft bei Fieber verwendet, es ist ein Antibiotikum), und ansonsten auf tierisches Eiweiss allergisch. (Milch, Fleisch, Eier,..). Das ganze esse ich jetzt schon seit einem halben Jahr nicht mehr, geholfen hat es aber trotzdem noch nichts.
    Auf Papageien oder sonstige Tiere zeige ich auch keine allergische Reaktion, also ich hoffe wirklich dass ich bald erfahre, was es ist, aber das letzte dass ich mir "wünsche" ist Psittacose...

    Doris
     
  19. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Das Medikament, dass Pauli täglich wegen seiner Leber bekommt, wirkt schon!!! [​IMG] [​IMG]
    Seine Federn sehen schon um einiges besser aus, etwa ein Drittel der Federn, die vorher braun waren sind schon grün, und das in so kurzer Zeit! (ich habe ein Foto von Pauli, eine Woche vorm Tierarztbesuch aufgenommen. Der Unterschied ist wirklich erstaunlich!)
    Jetzt muss nur noch der Psittacose-Test negativ ausfallen,.....heute nachmittag erfahre ich das Ergebnis!

    Doris
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Doris!

    Schön, das Du eine gute Nachricht hast!
    Hoffentlich ist damit die Pechsträhne zu Ende!
    Falls Du einen Scanner hast und irgendwann
    genügend Zeit (ich nehme an, im Augenblick bist Du ganz schön ausgelastet) wären "Vorher - Nachher"-Bilder toll!

    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
  22. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hallo Doris,
    drücke dir die Daumen, daß alles gut ausgeht.
    Schreib unbedingt wie es ausgegangen ist.
    Leider steht in deinem Profil nicht wo du wohnst, könntest du das ergänzen.
    Bis Montag
    Ursula
     
Thema: Feder-Verfärbung bei Amazone
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warum hat meine blaustirnamazone ein braunes gefieder

Die Seite wird geladen...

Feder-Verfärbung bei Amazone - Ähnliche Themen

  1. mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel

    mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  2. Henne nackig um Kloake und etwas am Hals

    Henne nackig um Kloake und etwas am Hals: Hallo zusammen. Nach langer Zeit hat einer meiner Kanarienvögel (beides Hennen) mal wieder ein Problem:traurig: Erst ist mir aufgefallen,das,wenn...
  3. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  4. Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus

    Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus: Hallo, seit ein paar Tagen sehen die Federn meines Laufentenerpels komisch aus. Ist er krank oder kommt es vllt von der Mauser? Schonmal danke...
  5. Edelpapagei Happy rupft sich

    Edelpapagei Happy rupft sich: Hallo Karin, Mir wurde in einem anderen Forum geraten, hier mit dir Kontakt aufzunehmen. Ich hoffe du kannst mir helfen. Mein Name ist Vanessa...