Frage zur Zucht

Diskutiere Frage zur Zucht im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen Hab mal ne Frage. Lassen sich handzahme Vögel genau so züchten wie Naturbruten, oder ist es schwieriger.

  1. Kallie

    Kallie Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schierschwende Thüringen
    Hallo zusammen
    Hab mal ne Frage.
    Lassen sich handzahme Vögel genau so züchten wie Naturbruten, oder ist es schwieriger.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uwe W.

    Uwe W. Guest

    Hallo Kallie,

    da kommt es mit Sicherheit auf die Art an, bei den Loris z.B. sagt man, dass handaufgezogene Henne oft sehr gut Zuchtvögel sind.
    Aber bei vielen Arten, die dann sehr menschengeprägt sind ist das schon schwieriger.
    Ich würde Dir raten mit Naturbrutvögeln zu züchten.
    Gruß
    Uwe W.
     
  4. #3 Christian, 3. September 2005
    Zuletzt bearbeitet: 3. September 2005
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Kallie!


    Tendenziell sollte "normale" Zahmheit keinen Unterschied machen.

    Es gibt aber Problemfälle, insbesondere bei Handaufzuchten, die so menschengeprägt sind, daß sie Partnervögel kaum oder gar nicht mehr akzeptieren, was natürlich meist nach längerer Einzelhaltung auftritt.

    Von solchen Sonderfällen abgesehen, scheint es mir eher irrelevant, ob ein Vogel zahm ist oder nicht. Allerdings werden zahme Vögel sich wohl nicht so schnell in der Brut gestört fühlen, wie scheue Vögel.

    Viel entscheidender als die Frage nach der Zahmheit scheint mir hingegen die Frage, wie gut ein Vogel sozialisiert ist. Für eine hinreichende Sozialisation ist es z.B. sehr wichtig, daß es sich nicht nur um eine Naturbrut handelt, sondern der Jungvogel auch nicht zu früh von den Elternvögeln bzw. ihrem Schwarm getrennt wurden. Gewissenhafte Züchter empfehlen hier meist eine Sozialisationsdauer von einem halben Jahr ... mindestens aber drei Monate.

    Leider werden Jungvögel aber nicht selten zu früh abgegeben. Ich könnte mir vorstellen, daß sich dies auch negativ auf das Paarungsverhalten auswirken könnte, jedenfalls eher als wenn ein Vogel zahm ist.

    Aber warten wir mal ab, was die Züchter dazu sagen werden.

    Was mich jetzt aber mal interessieren würde ... warum hast Du diese Frage hier im Südami-Forum gestellt? Glaubst Du, es gibt da Unterschiede zu Arten von anderen Kontinenten oder bezieht sich Deine Frage gar auf eine bestimmte Art? Wenn nicht, wäre es vielleicht sinnvoll, diese Diskussion ins Allgemeine Vogelforum zu verschieben, um mehr Antworten zu bekommen.
     
  5. Kallie

    Kallie Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schierschwende Thüringen
    Hallo
    Danke für Eure Antworten.
    Habe die Frage hier gestellt, weil ich nächste Woche ein Paar Sonnensittiche bekomme.Muß nur noch die DNA abwarten.
     
  6. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!


    Glückwunsch! Ich hoffe, daß es keine Handaufzuchten, sondern Naturbruten sind ... ist ja heutzutage gar nicht mehr so einfach bei manchen Arten Naturbruten zu bekommen, obwohl insbesondere Sonnies ja auch so schnell zahm werden. Zudem wäre es natürlich wünschenswert, daß es keine Geschwister sind, wenn Du züchten willst, aber da wird ja die DNA-Analyse Aufschluss geben.

    Kennst Du Dich gut mit Sonnies aus? Oder hast Du zu dieser Art noch Fragen? Es scheinen ja Deine ersten Südamis zu sein, oder?
     
  7. Richard

    Richard Guest

    Die/der Blaukopfsittich(e) waren dir zu laut?! Und jetzt Sonnensittiche.......
     
  8. Kallie

    Kallie Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schierschwende Thüringen
    Hallo Richard

    Der Blaukopfsittich war nur meiner Vogelschar zu laut, hat sich aber mit der Zeit gegeben.Ich habe mit der Lautstärke keine Probleme. Außerdem habe ich auch keine Nachbarn die sich aufregen.
    Bei den Sonnis handelt es sich leider um HZ.
     
  9. Richard

    Richard Guest

    Ich bezweifle, dass die Sonnensittiche leiser sind.
     
  10. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    zu der Lautstärke weiß ich aus eigener Erfahrung, daß HZ wesentlich leiser sind als Naturbruten. Ansonsten sind Sonnies einfach nur gerne laut. Es wird alles kommentiert.

    Bei der Zucht kommt es wohl darauf an wie die Jungen von Hand aufgezogen wurden. Waren sie die erste Zeit bei ihren Eltern und wurden dann zusammen mit Geschwistern aufgezogen dürfte es keine Probleme geben. Anders sieht es aus wenn die Jungen ab Ei einzeln großgezogen wurden.

    Unser Zuchtpaar Sonnensittiche besteht aus einem NB-Hahn und einer HZ-Henne. Sie hat im Alter von 2 Jahren das erste mal gebrütet und von Anfang an ihre Jungen vorbildlich bis zum Ausfliegen großgezogen.

    Viele Grüße
    Maja
     
  11. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Verhalten

    Ich würde auch sagen das Handaufzuchten leiser sind als Naturbruten.

    Wobei ich hier sagen muß das Handaufzuchten sehr viel und sehr schnell von den Naturbruten lernen.

    Meine Sonnensittichhenne HZ nutzen so lange sie alleine war den Niskasten nicht als Schlafplatz als ihr Hahn NB eingetroffen war schlief sie bereits am zweiten Tag im Kasten.

    Da ich im Moment sehr wenig Zeit für meine Sonnensittiche habe, ist mir aufgefallen das die Bindung zwischen den beiden noch mehr gewachsen ist.

    Es hat sich auch die Eifersucht des Hahnes gesteigert, der mich drohend beobachtet sobal ich in die Nähe seiner Henne komme.

    Wobei der Effekt das die beiden Vögel besser zusammen harmonieren und ein Paar bilden eindeutig erwünscht ist und somit auch die Abnahme der Bindung zum Menschen.
     
  12. Kallie

    Kallie Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schierschwende Thüringen
    Danke für Eure Antworten.

    Könnte mir vieleicht noch jemand ein paar Links zum Thema Sonnensittiche geben.Oder auch so mal ein paar allgemeine Hinweise.
    Kann ich die beiden mit meinem Blaukopfsittich in einer Voliere halten
    3x1.5x2.3(LxBxH).Sie sind ja noch kein Jahr alt.
    Wenn ich die beiden hab werde ich mal ein paar Fotos reinsetzen
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again,

    was das Thema Laustärke angeht, kann man wohl keine generellen Aussagen treffen, ausser daß Sonnies sehr laut sein können, aber nicht müssen ;)

    Wenn ich so Revue passieren lasse, was hier im Forum zu diesem Thema bislang berichtet wurde, kann ich mich entsinnen, daß hier die unterschiedlichsten Erfahrungen berichtet wurden ... manche meinten, man könne sie unter keinen Umständen in der Wohnung halten, da einem dann die Nachbarn auf's Dach steigen werden ... andere berichteten hingegen, daß die Wohnungshaltung gar kein Problem sei, da die Sonnies nur zwei, drei mal am Tag für wenige Minuten laut seien.

    Es scheint also in hohem Maße vom individuellen Vogel abhängig zu sein.

    Nun, einen groben Überblick mit Basis-Infos findest Du hier. Ansonsten hätte ich jetzt gerne die Website von Reiner empfohlen ... er hat sich da mal in Kooperation mit den Foren-Besuchern viel Mühe gemacht. Aber leider existiert seine Sonnensittich-Website wohl nicht mehr ... schade. Ein paar interessante Berichte zu Sonnies findest Du aber auch hier im Forum ... Stöbern kann sich lohnen ;)


    Das könnte klappen ... muß aber nicht ... da der Blaukopf ja auch solo ist. Man kann nicht ausschliessen, daß es zu Revierstreitigkeiten kommt.

    Man sollte die Vergesellschaftung vielleicht am Wochenende beginnen ... da hat man dann genug Zeit, das mal ausgiebig zu beobachten ... natürlich ohne von den Piepern gesehen zu werden ;)


    Da muß ich doch mal ganz dreist zugeben, daß mich Bilder von dem Blaukopf viel mehr interessieren würden ;)
     
  14. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    zu Klein

    Meiner Ansicht nach ist der Platz zu klein, spätestens wenn die Sonnensittiche eine feste Paarbindung eingegangen sind wird es wahrscheinlich zu Problemen fürhen.

    Wobei der Blaukopfsittich den Vorteil hat das er um einiges größer ist als ein Sonnensittich.


    Vor kurzem hab ich mal einen Elfenbeinsittich (kleiner als Sonnensittiche) in die Voliere der Sonnensittiche gesetzt, da gab es schon einige Streitigkeiten so das ich ihn gleich wieder raus genommen hab.
     
  15. Kallie

    Kallie Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schierschwende Thüringen
    Habe mir schon gedacht das die Voliere zu klein ist .Aber ich kann erst nächstes Jahr anbauen. So lange müssen sie wenn es geht zusammen auskommen.Ich glaube mit dem Blaukopf dürfte es keine Probleme geben, da ich ihn momentan sogar mit einem Rosellahahn zusammen in der Voliere habe(leider der Partner gestorben).
    Habe mich übrigens mal bei meinem Sonnensittichzüchter erkundigt ob seine Vögel auf den Menschen geprägt wären, welches er sofort verneinte.Seine Handzahmen wären wohl gerade zum züchten geeignet,weil sie eben keine Scheu vor Menschen haben.
    Übrigens hat er noch ein Paar von 05. Wer Interesse hat kann sich ja mal bei mir melden. DNA ist kein Problem und der Preis ist mit 150€ pro Nase auch in Ordnung.
    Hier noch ein Bild für Christian von meinem Blaukopf der immer noch einen Partner sucht. Kennt jemand vieleicht einen Züchter in Thüringen und Umgebung ?
     

    Anhänge:

  16. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Sowas ist immer problematisch, wenn eine neue Art in eine bereits bewohnte Voliere gesetzt wird. Hier ist es nahezu zwingend notwendig, die Voliere neu einzurichten, so daß es für alle Bewohner den Anschein eines neuen Zuhauses hat ... dadurch lassen sich Revierstreitigkeiten meist minimieren.

    Ich weiß ja nicht, ob Du in dieser Hinsicht etwas unternommen hattest. Deswegen dachte ich mir, ich erwähne dies einfach mal.


    Wenn es geht ... genau ... das ist der Punkt ... und was machst Du, wenn es nicht geht? Das sollte man im Vorfeld planen!


    Das heißt nix ... Aratingas sind eine ganz andere Nummer als Rosellas. Und es ist auch ein Unterschied, ob man zwei Einzelvögel zusammensetzt oder einen einzelnen zu einem Pärchen.


    Naja, die Frage ist nur, ob er da die Wahrheit sagt ;) Frage ihn mal, wie er die Handaufzucht im Detail durchführt ... denn HZ ist nicht gleich HZ ... da gibt es durchaus sehr unterschiedliche Praktiken.


    Merci ... echt ein hübscher ... meine Lieblingsaratingaart übrigens ;)


    Na, ob das nun in Thüringen klappen wird? Ich befürchte eher, man muß schon froh sein, wenn man überhaupt in Deutschland fündig wird ... in der Züchterdatenbank sind nur zwei gelistet, einer in Bayern und einer in NRW ... ich höre mich mal um.
     
  17. Kallie

    Kallie Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schierschwende Thüringen
    Danke für Eure Mühe,habt mir sehr geholfen.
     
  18. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    @ Christian
    Die Voliere wurden schon umgestaltet aber wahrscheinlich nicht in ausreichendem Maß.

    Vielleicht versuch ich es in nächster Zeit nochmal wenn ich evtl. meine Elfenbeinsittich Henne bekomme in ca. 2 - 3 Wochen.
     
  19. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo Kallie

    Ich schicke Dir ne Mail von jemandem der einen Blaukopf abgibt. Ist allerdings nicht direkt um die Ecke. Vielleicht kannst Du ja trotzdem mal fragen.

    Gruss
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!


    Gut möglich, denn die Umgestaltung sollte so weit reichend sein, daß die bisherigen Bewohner das Gefühl haben, eine neue Behausung zu beziehen.


    Nun, wenn man so eine seltene Art bei sich aufnimmt, muß man schon damit rechnen, daß ein Partner nicht gleich um die Ecke zu bekommen ist. Man sollte hingegen froh sein, wenn man überhaupt einen findet. Und die Mühe sollte es einem schon wert sein, denn man übernimmt hier schließlich eine nicht unerhebliche Verantwortung.
     
  22. Kallie

    Kallie Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schierschwende Thüringen
    Hallo Leute

    Danke für Eure Mühe.
    Ich werde erst mal die AZ-Vogelmesse in Erfurt abwarten.Vieleicht habe ich ja dort Glück, doch die Chancen stehen wohl eher schlecht.
    Wusste gar nicht das Blaukopfsittiche so selten sind.
    Es sind doch einfach wunderschöne Tiere.
    Ich habe Ihn jetzt etwa 3 Monate und er/sie kommt schon auf meinen Arm geklettert, obwohl er die ersten Wochen total veräggstigt war.
    Auf alle Fälle wird es Zeit, daß er/sie einen Partner bekommt.
    Werde die nächsten Tage noch ein paar Bilder machen.
     
Thema: Frage zur Zucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ab wann sind sonnensittiche zuchtreif

    ,
  2. mit welchem alter sind sonnensittiche zuchtreif