Fragen über Fragen ????

Diskutiere Fragen über Fragen ???? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Fragen über fragen: Also mein Coco (habe ihn nun 4 Wochen) er hat sich gut eingewöhnt , er kommt zu mir auf die Schulter und so *freu* seit er...

  1. kleines

    kleines Guest

    Fragen über fragen:
    Also mein Coco (habe ihn nun 4 Wochen) er hat sich gut eingewöhnt , er kommt zu mir auf die Schulter und so *freu* seit er nun seine neue Voliere bezogen hat und diese auch richtig gut findet J dürfen mein Mann und die Kinder nicht mehr in die nähe seiner Behausung (er greift sie an) ich selbst darf in die Voliere rein ihn raus holen und wieder rein bringen , sauber machen alles.
    Seit gestern fängt er nun auch an wenn er im Wohnzimmer vor der Voliere rum läuft (Fußgänger) und mein Mann rein kommt das er ihn angreifen will er rennt aufrecht los ( wusste nicht das er so schnell rennen kann) und will in den fuß beißen .
    Was kann ich tun ???? denn da müssen wir ja schließlich alle drin leben können .
    Habe angst das er den Kindern richtig weh tun kann wenn sie mal nicht auf passen und fern schauen .
    Heute als Lena draußen war und ich mit ihr sprach hat er mich sogar vor Eifersucht gekniffen .
    Was mache ich nun am besten ? wie mache ich ihm verständlich das auch die anderen ein recht haben im Zimmer zu sein??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rosita H., 19. Juni 2003
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo kleines

    Dein Grauer verteidigt erstmal sein Revier das ist völlig normal
    Auserdem ist es so das Graue sehr monogam sind und sich meistens immer nur eine Bezugsperson ausuchen ( Ausnahmen bestätigen die Regel) alle anderen werden geduldet oder verbissen. Wenn dein Grauer deinen Mann angreift oder beisst sollte dieser auf keinen Fall die Hand wegziehen oder laut Aua schreien denn das würde den Grauen in seiner Unart noch bestätigen. Also immer ein klares Nein und so tun als ob einen der Biss überhaupt nichts ausmacht:D

    Bei Kindern ist es da schon etwas anderes da Kinder bei Grauen meist sowieso schon in der Rangordnung ganz unten stehen.
    Ich habe in letzter Zeit schon sehr viel gehört wo gerade Kinder von Papageien angegriffen wurden. Da der Graue dich scheinbar als Bezugsperson auserwählt hat ist es wichtig das Du seine Eifersucht nicht schürst will sagen keine Schmusereien mit Mann oder Kinder in unmittelbarer Nähe deines Grauen.

    Ich habe in meiner Gruppe auch eine Graue die mich am Anfang ständig angegriffen hat und mir viele blutige Wunden zugefügt hat ich habe mir dann ein dickes Handtuch um die Hand gewickelt
    und immer wenn Lori beissen wollte hab ich ihr die Hand mit dem Handtuch hingehalten wo sie auch feste zugebissen hat. Irgendwann hat sie gemerkt das keine Reagtion von mir kam und hat es aufgegeben:) heute kann ich sie gut Händeln und habe fast keine Probleme mehr mit ihr.

    Da dein Grauer aber erst vier Wochen bei Dir ist solltest Du ihm Zeit zur Eingewöhnung geben denn er muss ja die Familienmitglieder erstmal alle kennen lernen und vor allem Vertrauen in seine Umgebung finden und gerade Graue brauchen
    da sehr viel Zeit für da sie von Haus aus sehr Misstrauich und sensibel sind.
     
  4. #3 Bianca Durek, 19. Juni 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Coco legt gerade die

    Rangordnung fest.

    Vermutlich weisst du auch noch nicht welches Geschlecht dein
    Coco hat. Ich tippe jetzt mal darauf, dass es ein Hahn ist im
    geschlechtsreifen Alter.

    Hättest du eventuell die Möglichkeit ihn einen anderen Raum
    zustellen? Ich nehme doch an, so wie du geschrieben hast,
    dass er im Wohnzimmer steht.

    Wie alt sind deine Kinder denn? Ich kann dir nur den guten
    Rat geben, kleine Kinder niemals unbeaufsichtigt mit dem
    Papagei alleine zulassen.

    Wenn er jetzt deinen Mann vertreiben möchte, betrachtet er
    bereits diesen Raum als sein Revier.

    Vielleicht schreibst du auch mal die näheren Umstände wo
    er vorher war und wie alt er ist. Auch daraus könnte man
    einiges ableiten.

    Bianca
     
  5. #4 Rosita H., 19. Juni 2003
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
  6. kleines

    kleines Guest

    coco

    hallo,
    coco ist ca 16 jahre alt, dann ist da noch lena 2 jahre sie habe ich seit ein paar tagen und ihr gefährte timi 3/4 Jahr
    coco kommt von einem mann der kaum zeit für ihn hatte vielleicht 10 minuten am tag hat coco ihn gesehen .. bis er zu mir kam ich bin immer da den ganzen tag ( nur kurz mal zum einkaufen)
    er hatte einen kleinen käfig 40x40 das erste was ich geacht habe ist eine voliere bauen dafür musste die wohnwand weichen :D
    in ein anderes zimmer kann ich ihn so nicht stellen *hmm* wüßte nicht wohin da gibt es dann ja nur noch kinder,schlaf-zimmer und küche... obwohl er da auch ab und zu mit hin kommt ...oder sollte ich das erst mal lassen mit den anderen räumen ?
    sonst will er die vielleicht auch noch verteidigen ?
    ja ich sag ja fragen über fragen :~
     
  7. kleines

    kleines Guest

    hatte ich vergessen

    geschlecht weiß ich net 100 % aber ich denke es ist wirklich ein hahn ..
    meine jüngste tochter ist 15 monate alt
     
  8. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Ich glaube auch, daß Coco jetzt vielleicht die "Kleine" beschützen will und den großen Macker spielen möchte. (So wie Erin bei uns, als der junge Odin neu dazukam)

    Bei uns hat sich das innerhalb von ein paar Wochen wieder stark gebessert. Nina darf zwar immer noch nicht in den Käfig fassen, wenn Erin drin oder drauf sitzt. Wenn Erin aber woanders im Zimmer ist, kommt sie nicht angestürmt um zu verteidigen, sondern läßt Nina gewähren.
    Also wenn sie zu schlimm gezwickt und angegriffen hat, habe ich auch schon mal laut "NEIN" gesagt und ihr vorsichtig mit dem Zeigefinger auf den Schnabel geklopft - sie hat dann schon verstanden, daß sie zu weit gegangen ist.
     
  9. kleines

    kleines Guest

    beschützen

    nein das glaube ich nicht da er sie immer verjagt wenn sie zu nah an ihn oder an seine Voliere ran kommen . und mit timi versteht er sich immo überhaupt nicht auf ihn geht er immer gleich los.
    habe schon überlegt ob ich mal die Käfige tausche damit die beiden mehr platz haben und Coco in den Käfig geht da er sowieso meistens überall rum läuft.. oder wäre ein tauschen nicht gut ??
     

    Anhänge:

  10. kleines

    kleines Guest

    noch ein bild

    zusammen draussen
     

    Anhänge:

    • graue.jpg
      Dateigröße:
      23,9 KB
      Aufrufe:
      142
  11. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Leztlich wird es ohne "Erziehung" Cocos, durch die auch seine Stellung und Rangordnung im Schwarm festgelegt wird (im Verhältnis zu den Menschen) wohl nicht gehen.
    Dazu gibt es einmal die Möglichkeiten des Clickertrainings, was auch helfern kann:
    Du oder Dein mann selbst nehmen Coco in einen anderen raum, den Coco noch nicht kennt, der daher auch nicht sein "Revier" ist und Dein Mann beginnt dort mit ihm zu arbeiten, indem er ihn auf ein Kommando hin (bspw. "Komm" oder ein Fingerschnipsen) auf die Hand steigen läßt. Wenn Coco zu Anfang stark beißt, kann der Tip mit dem handtuch helfen. Allerdings können manche Graue durchaus unterscheiden, ob eine hand mit einem handtuch geschützt ist oder nicht. Schmerzhafter, aber sicherer ist die Methode ohne handtuch. Bei Bissen Cocos darf Dein mann dann allerdings auch keine reaktion zeigen. bei mir hat sich ein Anspannen der handmuskeln und der Bildung einer halben Faust bewährt, damit der Vogel nicht in besonders empfindliche Stellen der Hand beissen kann (bspw. die Hautfalte zwischen den Fingern).
    Oft ist es aber so, das in einem dem Vogel unbekannten Raum er auch ohne Beissen auf die Hand steigt.
    Wenne r auf die Hand gestiegen ist (ohne Beissen!), belohnt Dein Mann Coco mit einem kleinen leckerbissen.
    Ein solches Training, vielleicht dreimal am Tag maximal zehn Minuten hat unseren Charlie auch davon abgebracht, mich anzugreifen.
    Wenn das Training im "neutralen Raum" erfolgreich war, setzt man es in Cocos "Revier" fort und beginnt dann auch, entsprechend den Griff in den Käfig zu üben.
    Ich bin kein Fan von Erziehung, weiß aber, das in Wohnzimmerhaltung ein Mindestmaß notwendig ist, um ein Zusammenleben mit dem Vogel zu ermöglichen.

    Allerdings: die Geschichte mit dem Angriff auf die Füsse ist noch eine besonder Sache. Viele Graue scheinen "Fußfetischisten" zu sein, d.h. entweder versuchen sie die Füsse zu füttern oder gar zu kopulieren oder aber sie greifen sie an, wenn sie auch sonst den menschen nicht angreifen. Warum man häufiger eine solche Fixierung auf Füsse beobachten kann, weiß ich auch nicht. Etwas länger zurück müssen sich im Graupapa-Forum auch noch Beiträge dazu finden lassen.

    Ganz wichtig noch: prüft genau, ob die entstehende Aggression bei Annäherung an den Käfig auf Revierverhalten oder auf Angst zurückzuführen ist (dabei weicht der Graue erst soweit es geht zurück, kreischt oft auch laut und geht erst dann auf den Menschen zu, wenn er keinen ausreichenden Sicherheitsabstand
    erlangen kann). Allerdibngs: da er von sich aus die Füsse deines Mannes angreift, erscheint mir Angst als Ursache unwahrscheinlicher, dennoch erstmal darauf achten, denn das muß der erste Schritt langsame Annäherung sein.
     
  12. #11 Bianca Durek, 20. Juni 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Coco

    Hallo kleines,

    dein Name klingt ja recht lustig. Also jetzt mal zu Coco, sein
    Käfig steht nicht so, dass er sich zurückziehen kann. Du musst
    dafür sorgen das er an einer Wand steht, aber keinesfalls
    Durchzug bekommt.

    Da du ja noch Hund und Katze hast nebst Kleinkind, ist das
    für deine Vögel ziemlich heftig. Sie brauchen alle ihre Ruhe-
    zeit und dürfen da auch nicht gestört werden, denn sonst
    werden sie äusserst aggressiv nicht nur gegen Menschen,
    sondern auch gegen Artgenossen. Du kannst davon aus-
    gehen das sie sich in der Mittagszeit also zwischen 12 Uhr
    und 15 Uhr ausruhen und danach wieder aktiv werden.

    In freier Natur haben sie 12 Stunden Tag und ebenso viele
    Stunden Nacht. Darauf sollte man als Mensch Rücksicht nehmen.

    Hast du eventuell auch die Möglichkeit die Vögel auf einen
    Balkon oder Terrasse zu stellen? Das ist nämlich auch sehr
    wichtig für die Gesundheit der Tiere. Aber nicht in der Mittagszeit,
    sondern nur am Morgen oder am späten Nachmittag während
    des Sommers und niemals in die pralle Sonne.

    Ja und nun zur Erziehung, da hat Rüdiger eigentlich alles
    geschrieben was notwendig ist um sich Respekt zu ver-
    schaffen.

    Aber denke ja nicht, dass es nur wenige Tage dauert, es
    kann Monate dauern bis du alles im Griff hast. Du musst
    auf diese Vögel wenn sie Freiflug haben, genauso aufpassen
    wie auf ein Kleinkind, zumindest die ersten Jahre, bis sie
    genau wissen was sie dürfen und was nicht.

    Um ihr Geschlecht festzustellen kannst du jeweils eine aus-
    gefallene Flügel- oder Schwanzfeder (nicht am Kielende an-
    fassen) in Alufolie gewickelt und in einem gepolsterten Um-
    schlag an das Institut für Molekulare Diagnostik
    Postfach 10 21 73
    33613 Bielefeld

    schicken. Es kostet 20 €. Du musst allerdings zu jeder Feder
    ein Zettel beilegen mit der Ringnummer des Vogels. Inner-
    halb weniger Tage erhältst du dann ein Schriftstück mit dem
    Geschlecht deines Vogels.

    Bianca
     
  13. kleines

    kleines Guest

    bianca

    hallo,
    mein name , ja so hat man mich füher mal genannt ;) du meinst den käfig der nicht gut steht oder die voliere ?
    ich habe gehofft oder tue es immer noch das alle ein mal in die voliere umziehen können
    :~ . ja nach draussen stelle ich sie auch oft ( haben einen großen garten) lena und timi haben dann aber große angst warum *hmm keine ahnung* aber wir versuchen es weiter immer ein bissel mehr :)
    coco kommt immer mit wenn ich raus gehe er findet das toll und macht alle vögel nach :D
    ich denke ich werde das kind schon schaukeln mit eurer hilfe habe ich doch schon einiges lernen können....
     
  14. #13 Bianca Durek, 20. Juni 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kleines,

    ich dachte an den Käfig der im Anschluss an die Voliere steht.

    Wenn ich richtig gelesen habe lebt Coco darin. Wenn du keine
    freie Wand hast, dann stelle in vielleicht vor die Voliere. Das
    ist immer noch besser für den Vogel als frei im Raum zu stehen.

    Du schreibst, du nimmst Coco mit raus, schreibst aber nicht
    wie, ich denke du meinst auf der Schulter oder wie sonst.

    Einen guten Rat dann noch wenn es so sein sollte, sei nicht
    so leichtsinnig, es wäre nicht der erste Papagei der durch ein
    plötzlichen Schreck davon fliegt.

    Auch mir ist dass schon passiert, allerdings landete er in
    Nachbars Fliederbaum und konnte problemlos herunter
    geholt werden.

    Du wirst sicher schon gemerkt haben, dass die Grauen
    fürchterlich schreckhaft und sensibel sind. Sie lehnen zuerst
    einmal alles Neue ab. Aber wie du schon richtig schreibst,
    man kann sie langsam an vieles gewöhnen.

    Bianca
     
  15. kleines

    kleines Guest

    käfig

    hallo Bianca,
    nein Coco lebt in der Voliere die haben wir für ihn gebaut dann kamen die anderen beiden...
    gut dann stelle ich den Käfig erst mal davor eine wand habe ich nun nicht mehr frei . hoffe dennoch das sie irgendwann mal alle in die volie können . ja Coco nehme ich auf der Schulter mit oder er läuft hinter mir her.. nach draußen aber nur in einem Käfig (das ist mir halt auch zu gefährlich ohne was ) schreckhaft ist Coco überhaupt nicht trotz seines handycap ( nur ein Auge) in keiner weise egal was da ist oder wie laut es ist ... im Gegenteil ich würde es mehr als wachsam bezeichnen und alles was ihm nicht recht ist wird ehr angegriffen *hmm* ist das noch normal ?
     
  16. #15 Bianca Durek, 20. Juni 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Coco

    in der grossen Voliere lebt und die beiden anderen im Käfig,
    dann solltest du die Stangen in der Voliere auf die selbe
    Höhe setzen wie bei den anderen beiden Vögeln, sonst
    fühlt er sich als Oberboss und dass kann nicht gut gehen.

    Es darf keiner höher sitzen als der Andere. Natürlich ist es
    jetzt sehr schwer für dich wenn du innerhalb kurzer Zeit
    mit 3 neuen Papageien konfrontiert wirst. Das ist selbst
    für Profis eine harte Nuss.

    Coco muss jetzt auch vermutlich lernen das er ein Papagei
    ist, da er bisher nur Menschen um sich hatte.

    Nochmal die Bitte an dich, lass deine Kinder nicht unbeauf-
    sichtigt bei den Vögeln. Kinder verstehen erst ab einem
    gewissen Alter, dass Vögel kein Spielzeug sind.

    Man kann bei diversen Vogelausstellungen immer wieder
    beobachten wie Kinder gegen Käfige und Volieren mit
    ihren Händen schlagen und dass verunsichert doch die
    Vögel ungemein.

    Vielleicht kannst du die Voliere unten herum auch mit Plexi-
    glas vor unerlaubtem "Finger hinein stecken" schützen.
    Glaube mir es ist schnell etwas passiert, die Kraft die ein
    Grauer in seinem Schnabel hat, wird allgemein unter-
    schätzt.

    Bianca
     
  17. kleines

    kleines Guest

    danke

    hallo bianca,
    ich danke dir sehr :-)
    werde ich machen ! danke für den rat *freu*
    was meinst du denn wäre es ok wenn ich die unterkunft tausche ? so das die 2 in die voliere kommen und coco in den käfig ?
    solange bis sie vielleicht alle in die voliere können wenn dies evt. mal möglich ist ?
    dann hätten die beiden zumindest mehr platz !
    da coco sowieso fast nur zum schlafen in der voliere ist
     
  18. #17 Bianca Durek, 21. Juni 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kleines,

    klingt auf den ersten Blick ideal, wenn die beiden in die Voliere
    ziehen könnten. Aber ob Coco sich das bieten lässt:D , ich
    glaube kaum. Aber versuchen kannst du es ja. Vielleicht
    könntest du ja auch die Voliere unterteilen?

    Was ich allerdings bei dir vermisse ist ein Kletterbaum.
    Du könntest an das Käfig rechts und links mit Rohrschellen
    dicke Äste befestigen. Du wirst sehen dass sich dann Coco
    sehr darüber freut wenn er etwas zum Nagen hat.

    Das du die Vögel öfters duschen musst, weisst du ja sicher-
    lich. Sehr wichtig ist auch das du APFELESSIG dazu gibst.
    Auf einen Liter Wasser mische ich einen Teelöffel Essig in
    die Sprühflasche.

    Bianca:0-
     
  19. #18 Ich & die Vögel, 21. Juni 2003
    Ich & die Vögel

    Ich & die Vögel Guest

    Habe ich schon oft gelesen ,wofür ihr alles Apfelessig verwendet.
    Ich habe es nicht, wofür ist es gut? Pflegt es das Gefieder ?
    Und wo bekomme ich es, in jedem Supermarkt?
    Und noch eine kleine Frage, stinkt es auch so schrecklich wie normaler Essig??


    :0-
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Bianca Durek, 21. Juni 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Apfelessig kann man in jedem Supermarkt kaufen. Ich nehme
    immer den mit Honig. Es ist sehr gut fürs Gefieder und enthält
    viele Vitamine, die vom Vogel dann beim putzen aufgenommen
    werden.

    Auch für uns Menschen wäre ein solches Bad gesund. Aber
    wer möchte schon gerne nach Essig duften.

    Bei den Vögeln kannst du es nicht riechen, dafür bekommen
    sie aber ein wunderschönes seidenes Gefieder.

    Bianca
     
  22. kleines

    kleines Guest

    kletterbaum

    hallo, Kletterbaum habe ich auf der anderen Seite stehen :)
    in der Voliere habe ich nur Naturholz Stangen und immer verschiedene ..
    das tausche ich im Käfig auch gerade langsam aus weil die anderen beiden angst haben sobald ich mit was neuen komme.
    und wie du mir geraten hast ( wegen der wand) habe ich heute das Wohnzimmer umgeräumt und die Geier auf die andere Seite gestellt nun stehen alle an einer wand , können das ganze Zimmer überschauen und sehen auch gleich wenn jemand rein kommt :D
    danke dir für deine Tipps du hast mir sehr geholfen :) :)
     
Thema:

Fragen über Fragen ????

Die Seite wird geladen...

Fragen über Fragen ???? - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...