??? fragen über fragen!

Diskutiere ??? fragen über fragen! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; ich würde mir gerne nymphensittiche anschafen ich habe eine große voliere im garten können die über winter draußen bleiben? freu mich über...

  1. Micky&Co

    Micky&Co Guest

    ich würde mir gerne nymphensittiche anschafen ich habe eine große voliere im garten können die über winter draußen bleiben?

    freu mich über antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lissssiii

    lissssiii Guest

    hallöchen
    nur wenn du einen zusätzlichen innenstall hast in der eine temperatur von über 20 grad herscht! ansonsten wird es ihnen ganz schön zu schaffen machen! ansonsten könntest du sie auch im winter drinnen halten und den sommer über draueßen aber auch nur mit kleinem stall!
    Aber ansonsten isses ne tolle sache!!!
     
  4. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    Hallo Annika,
    klar,könnten Nymphen in einer Aussenvoliere mit geheizten Schutzraum leben,sie dürfen natürlich auf gar keinen Fall 20° Hitze haben,sondern Frostfrei ~~plus 5° wärmer als draussen,sonst würde die große umstellung sie umbringen.Aber ich würde auf Nymphen vezichten,bei so einem Schwarm Wellis hätten die Kleinen nichts zu lachen,Nymphen sind sehr friedliche Vögel und würden von den Wellis wahrscheinlich nur getrietzt werden.8o
     
  5. #4 Sittichfreund, 19. August 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hi lissssiii,

    das kann ich so nicht stehen lassen! Ich habe meine Wellen- und Nymphensittiche im Winter draußen gehabt.
    Das Schutzhaus ist aus Holz, mit Steinwolle isoliert und hat einfach verglaste Fenster, einen Durchschlupf nach draußen und einen Frostwächter ein paar Zentimeter über dem Boden. Dieser hat die Temperatur bei etwa 0°C gehalten, trotzdem war in besonders kalten Nächten das Wasser im Napf auf dem Boden leicht überfroren.
    Selbst in den kältesten Nächten haben sich weder die Nymphen-, noch die Wellensittiche ins Haus zurück gezogen. Wir hatten im letzten Winter immerhin ordentlich Minusgrade.
    Obwohl vor Einbruch der Dunkelheit das Licht eingeschaltet wurde um sie hinein zu locken, und es auch Futter nur drinnen gab, mußte ich sie manchmal, wenn´s besonders kalt werden sollte, hineinscheuchen. Am Morgen saßen sie aber regelmäßig schon vor Tagesanbruch draußen.

    Darum, liebe lissssiii, wiederspreche ich Deiner Temperaturangabe!
     
  6. lissssiii

    lissssiii Guest

    hmmm...
    dann war der typ ein idiot der mir das erklärt hat! :)
    denn ich wollte auch mal eine bauen doch als er mir das erklärte habe ich dann gedacht dass ich es besser nich riskire...
    aber jetzt thx das du mich verbessert hast!
    MFG Lissi
     
  7. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-

    Ich habe bis jetzt auch immer nur gehört das sie in frostsicheren Schutzhäusern überwintern sollen.
    Da der ganze Körper sonst auf "Sparflamme" läuft und es eher ein "dahinvegitieren" als leben ist.
    Der Nymph ist von seiner Herkunft nicht auf längere und starke Kälteperioden eingerichtet.


    Ich selber habe keine AV und lasse mich gerne eines besseren belehren.
     
  8. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Aussenvoliere

    Wir haben eine solche und ein dazugehöriges Schuttzhaus
    Dort halten wir mit hilfeeines Frostwächters die Raumtemperatur auf ca 5-8°C
    In den Ecken und am Boden ist es aber offensichtlich wesentlich kälter. Bei starkem Frost bereift schonmal die Wand in den Ecken und unterhalb des Fensters.
    Allerdings gehen unsere Nymphen immer ,auch im Sommer , in den Schutzraum zum pennen. Im Winter lassen wir sie bis - 5°C raus .
    Unser Vogelparkbesitzer lässt seine Nymphen immer draussen , er sagt das kann man machen wenn man dafür sorgt, daß sie nicht in offenes Wasser können.
    Wenn sie mit nassen Beinen ans Volierengitter fliegen könnten sie dort anfrieren was zu schwersten Verletzungen führen würde.
     
  9. Gill

    Gill Guest

    Hallo!
    Ich habe auch eine Außenvoliere mit Schutzhaus. Wir wollen das Schutzhaus im Winter auch etwas beheizen. Mir wurde von einem Bekannten allerdings auch gesagt, das die Temperatur im Schutzhaus ca. 15°C sein soll ( wobei ich aber mittlerweilen auch schon - dank Forum! gemerkt habe, wieviel Quatsch der mir erzählt hat). Aber ich denke auch das so um 8°C reichen. Oder??
    Ach so- wo wir gerade bei dem Thema heizen sind: wie ist denn das mit dem Wasser? Ich meine können die Nymphen und Wellis denn so kaltes Wasser vertragen (wenn`s kurz vor`m einfrieren ist)?
     
  10. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Wassertemperatur

    Also wie gesagt 5-8°C ist es bei unseren Piepern drinnen.
    Das Wasser hat etwa die gleiche temperatur und sie vertragen es
     
  11. #10 Sittichfreund, 20. August 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    So warm muß es mindestens sein wenn Du mit Wellensittichen dort züchten willst, mit Nymphen weiß ish es nicht. Zum normalen Überwintern ist es sicherlich nicht nötig.
    Es geht, weil sie ja an die niedrigen Temperaturen gewöhnt sind.

    Wichtig ist es aber, daß die Viecher bereits im Herbst, und nicht nur im Spätherbst, draußen gehalten werden, damit sie sich an die fallenden Temperaturen gewöhnen.
     
  12. Gill

    Gill Guest

    Meine Vögel sind jetzt schon seit 2 Mon. in der Voliere. Sie können dort jederzeit raus fliegen oder drin bleiben. Ich kann die Klappe nach draussen schließen. Ist das bei - Graden zu empfehlen ( ok, das mit dem an den Gittern festfrieren und somit Verletzungsgefahr hab ich gelesen) sie zu zu machen? Das Planschbecken meiner Federfreunde werde ich dann auch wegnehmen.- weil- besser ist`s...
    Dieser (schlaue) Bekannte erzählte mir auch irrgendwas von bei einigen Vögeln sind die Füße durchblutet, bei einigen nicht(????) und bei den können bei tiefen - Graden die Füße ab-/ einfrieren und bei den nicht. Ist da was dran?? Wenn ja, kann mir das nochmal jemand erklären ?? Ich glaub die Story zwar nicht wirklich, da der mir schon so viel Mist erzählt hat, aber ich will ihm ja nun auch nicht völlige Unwissenheit unterstellen.
    Aber das klingt schon etwas sehr komisch. Denn ich denke das doch wohl alle Vogelfüße durchblutet sind, oder??!!
     
  13. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ja, durchblutet sind alle Vogelfüße, das ist auch bei jedem anderen Tier so;), da hat er sich wohl seehr unglücklich ausgedrückt:s :)
    Es ist so, dass einige Arten, speziell Edelsittiche (Halsbandsittiche, Pflaumenkopfsittiche) sehr kräftige fleischige Füße haben, die sehr frostempfindlich sind. Das trifft generell auf Arten z.B. aus Asien und Afrika zu, die nur hohe Temperaturen gewöhnt und noch nicht ausreichend domestiziert bzw. aklimatisiert sind wie beispielsweise Wellensittiche.
    Dein Bekannter meinte wohl so etwas in der Art:?
     
  14. Micky&Co

    Micky&Co Guest

    ich würde die wellis und die nymphis auch getränt halten!!!!
    also in verschiedenen volieren!
    aber immoment habe ich noch kein schutzhaus!
    ich habe das sonst immer so gemacht das die wellis dann rein kahmen (ins haus) aber meine mam meint es sind zuviele die sollen nicht mehr rein deswegen bekommen die jetzt ein schutz haus!:D
     
  15. Gill

    Gill Guest

    Hmmm, kann sein, das er das so meinte.:? Oder er hat das selber total falsch aufgegriffen. Aber so ähnlich hab ich mir das schon gedacht- wie gesagt, das es Vögel gibt, wo die Füße gar nicht durchblutet sind????das konnte ich mir eigentlich auch nicht denken. Aber wenigstens weiß ich jetzt eins: wenn der Typ mir nochmal was ( versucht) über Sittiche & Co erzählen will, dann stelle ich meine Ohren auf Durchzug[​IMG]. Jetzt hab ich ja Euch..... das kann man wenigstens alles glauben. Was der erzählt hört sich schon so merkwürdig an.... [​IMG]
     
  16. #15 Sittichfreund, 21. August 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Bist Du Dir da ganz sicher? :D 8o :? :~
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Naja, ob jetzt automatisch alles stimmt:? Also zumindest werden hier die Fragen von vielen Leuten diskutiert, so dass wir (fast) immer zu dem gleichen Ergebnis kommen.
    Das ist in jedem Fall besser als der Rat Deines Freundes;)
     
  19. Gill

    Gill Guest

    Naja, alles glauben ist wohl etwas übertrieben von mir[​IMG]. Nur man hat das doch im Gefühl, ob jemand Recht oder unrecht hat, oder?![​IMG]
    Und was bisher so diskutiert wurde war mir völlig logisch( ich hoffe das bleibt so). Und ist mir was logisch, dann versuche ich das so zu machen, finde ich das aber mekwürdig, dann denke ich mir meinen Teil und lass die Finger davon!!! Weil`s manchmal denn besser is......;) ;) ;)
     
Thema:

??? fragen über fragen!