Fragen zu Graupapageipaar und dem ersten Ei

Diskutiere Fragen zu Graupapageipaar und dem ersten Ei im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Guten Morgen zusammen Marcolinchen geht es gut:prima: Auf die Frage welche Narkose sie bekommen hat,ja es war eine Inhalationsnarkose .Es ist...

  1. Gissyoma

    Gissyoma Guest

    Guten Morgen zusammen
    Marcolinchen geht es gut:prima:
    Auf die Frage welche Narkose sie bekommen hat,ja es war eine Inhalationsnarkose .Es ist eine ziehmlich große Narbe aber dafür wurde auch der Eileiter genäht und nicht verklebt.Die Ärztin hat eine solche OP schon öffters gemacht(hab mich vorher informiert).Wieviele Stiche hab ich noch nicht gezählt schätze mal 8-10 mindestens.
    Rechnung bekomme ich morgen.
    Ich glaub das ist das teuerste Ei das ich je bezahlt habe:zwinker:
    Ein Kollege von ihr,mit dem sie sich unterhalten hat ,hat gefragt ob ich wirklich einen Kongohahn dabei habe,oder nicht doch einen Hühnerhahn:D
    Sie hat sie komplett untersuch ,keine Endzündungen auch sonst ist sie kern gesund.
    Meld mich heut mittag wiedermuß zur Arbeit
    Herzliche Grüße Eure Gissy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hi Gissy,

    es freut mich zu lesen, dass alles gut gegangen ist :prima:
    Weiterhin gute (Genesungs)Besserung für dein Hühnergrauchen :zustimm:

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  4. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Gissy,

    da bin ich aber erleichtert :D . Schön, das Marcolinchen alles so gut überstanden hat :dance: .
     
  5. Gissyoma

    Gissyoma Guest

    Marcolinchen geht es schon viel besser

    :0- Hallo zusammen
    Kurzer Lagebericht
    Marcolinchen frißt wieder mit einem Fuß sitzend.Nur als ich heute mittag von der Arbeit kam,versuchte sie verzweifelt ihr Ei unterzuschieben.Hörte nach einer Weile wieder auf.Die Narbe sieht gut aus und ist trocken , bis auf eine Stelle wo sie gestern noch etwas nachgeblutet hat.Morgen früh müssen wir wieder hin.
    Ich glaube ihr grenzenloses Vertrauen hat ein wenig gelitten,denn als ich sie heute morgen aus der Voliere holen wollte,um ihr das Antibiotikum zu geben ,wollte sie gar nicht zu mir kommen:traurig:
    Ich hoffe das wird wieder8o

    Viele Viele Herzliche Grüße Eure Gissy:freude:
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Schön, das es ihr schon wieder so gut geht :prima: .

    Ich ganz doll gute Besserung und Heilung wünsch :zwinker: .
     
  7. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu,

    habe bis jetzt nur still mitgelesen und natürlich auch feste die Daumen gedrückt.
    Aber als ich die Bilder mit der Narbe sah musste ich doch heftig schlucken. Armes Hascherl.

    Aber freut mich das es die Kleine super überstanden hat. Berichte uns über die Genesungsfortschritte immer weiter.


    Grüssle
    Corinna
     
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Gissy,

    ich freue mich, dass Marcolinchen wieder so fit ist! :freude:
    Was mir aber bei Folgendem einfällt:
    Habt ihr das Ei abgekocht o.ä., sodass es keine Krankheitskeime an die Wunde bringen kann?
     
  9. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo Gissy,

    ich hab' mir jetzt erstmal alles durchgelesen und freu' mich so sehr, daß sich alles zum Guten gewendet hat.

    Habe grad richtig nachfühlen können, wie es Dir ergangen sein muß.

    Die Kleine mit der großen Narbe am Bäuchlein, das Foto sieht echt beängstigend aus. Gut, daß sie die OP gut überstanden hat und alles wieder okay ist!

    Kann sowas eigentlich nochmal passieren oder kann man das irgendwie verhindern?

    Alles Gute weiterhin.
     
  10. Gissyoma

    Gissyoma Guest

    Hallo zusammen

    Das Ei hab ich desifiziert.Soll die beiden wenn möglich ein halbes Jahr getrennt halten ,das so was nicht mehr passieren kann!
    Aber soviel ich weiß,bunkert eine Henne den Samen ,bis ein Ei reif ist .Aber auch ohne Hahn könnte sie drotzdem noch Eier legen.
    Da ist guter Rat teuer :traurig:Was soll ich machen ???????
    Mit dem Ei das ist auch so eine Sache ,wo gibt es Gipseier zu kaufen ?
    Den abgekocht ,Desinfiziert egal das wird schlecht,und ich weiß nicht ob sie sich mit dem einen zufrieden gibt.
    Was würdet Ihr mir raten ??????????
    Vielen Vielen Dank im Voraus
    PS Cosima-188 bis jetzt
     
  11. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Gissy,

    nein, das würde ich dir nicht raten. Eine Henne kann auch Eier legen, ohne dass ein Hahn mit ihr lebt...
    Wenn die beiden ein Pärchen sind, würden sie unter der Trennung sehr leiden...
    Gibt es in euerer Nähe einen Mühlenmarkt oder irgendein Geschäft, das Dinge für Taubenhalter verkauft? Künstliche Taubeneier hätten die passende Größe und werden i.d.R. auch von den Grauen angenommen.
    Ansonsten könntest du das Ei auch abkochen. Allerdings wären künstliche schon besser.

    Nun hoffen wir mal, dass Marcolinchen nicht noch weitere Eier produziert, denn i.d.R. legen Graue 2-4 Eier im 2tägigen Abstand... Was sagte/riet deine TA dazu?
     
  12. #71 Tierfreak, 28. September 2007
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Gissy,

    super, dass es Marcolinchen so gut geht :zustimm: :D !
    Ein halbes Jahr find ich ehrlich gesagt auch recht lang.
    Klar, zuerst muss man abwarten, bis die Wunde richtig verheilt ist, aber ob es darüberhinaus wirklich sinnvoll ist, sie monatelang zu trennen, ich weiß nicht.
    Wie Sybille ja schon schrieb, kann sie theoretisch auch ohne Hahn Eier legen, daher würde ich persönlich sie wohl auch eher wieder zusammenlassen.

    Wie ich Dir ja auch schon per PN geschrieben hab, würde ich dann aber den Brutkasten vorerst entfernen, damit sie keinen unnötigen Reiz zum Eierlegen hat :zwinker: .
     
  13. Cosima

    Cosima Guest

    Nicht nur theoretisch sondern auch praktisch, wie meine Henne Maxi mir bewies.
    Sie legte mal 3 Eier ohne einen Hahn auch nur gesehen zu haben.

    Und trennen würde ich die beiden nur so lange, bis Marcos Wunde vollständig verheilt ist. Ich frage mich, was die Trennung überhaupt bringen soll? Wenn die Henne legen will, tut sie das mit oder ohne Hahn.
     
  14. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Gissy,

    wie geht es Marcolinchen heute?
    Ich hoffe, sie hat nicht noch ein weiteres Ei produziert....
     
  15. Gissyoma

    Gissyoma Guest

    Hey Cosima
    Hab ich mir eigendlich ja auch gedacht!Und eine Henne bunkert sogar den Samen bis ein Ei zum Befruchten reif ist,nur wollte ich auch nichts falsch machen
    Es sind übrigens 8 Stiche , mit denen sie genäht ist .Sieht immer noch gut aus .Am Freitag werden die Fäden gezogen. Heute hab ihr die letzten Antibiotika gegeben ,gott sei Dank . Denn mittlerweile kommt sie schon nicht mehr zu mir,das tut mir richtig weh :traurig:
    Kann ich auch verstehn,jedesmal wenn ich sie nehme passiert was unangenehmes mit ihr.Spritzen,Untersuchungen,komisches Zeugs das man in den Schnabel gemacht bekommt-:schimpf:
    Am Freitag ist ja das letzte Mal ,und dann hoffe ich wird sich das wieder normalisieren.
     
  16. Gissy

    Gissy Oma mit Fluggeschwader

    Dabei seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo zusammen:bier:
    Erst mal wollt ich euch sagen Marcolinchen geht es gut .Konnte die ganze Zeit nicht schreiben weil ich nicht mehr ins Forum kam. Wollte meine Internet adresse ändern und da war es passiert.Und unter Gissyoma kam ich auch nicht mehr rein. Musste mich neu anmelden.So musste die Oma dran glauben, und übrig blieb die Gissy.:zwinker:
    Marcolinchen hat die Fäden gezogen bekommen,ist alles gut verheilt.Hab sie jetzt doch wieder zu Rocky gesetzt. Konnte es einfach nicht mehr mit ansehen wie Melancholisch sie da gesessen hat. :traurig:Den Brutkasten hab ich selbstverständlich schon lange vorher entfernt.Sie klettert aber immer noch ziemlich zarghaft. Denke es wird noch eine Weile dauern bis auch innen alles verheilt ist, und sie wieder unbeschwert klettern und spielen kann.
    Viele Grüße Eure Gissy
     
  17. Gissy

    Gissy Oma mit Fluggeschwader

    Dabei seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Zum Abschluß

    Hallo zusammen

    Zum Schluß möcht ich euch mitteilen ,das Marcolinchen wieder fast die alte ist.Die wunde ist prima verheilt . Auch kettert sie auch schon etwas mehr,hab dafür ein paar Klettermöglichkeiten mehr angeboten,das sie nicht so viel am Gitter entlang klettern muß.
    Die Federn die die Ärztin hat zupfen müßen wachsen auch schon wieder nach,(Gott sei Dank)
    Ich danke allen die mit mir gebangt und gelitten haben:trost::freude:

    Eure ehmalige Gissyoma
     

    Anhänge:

  18. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Super, das alles so gut verheilt ist und das es Marcolinchen schon wieder so gut geht ...freu :dance::D!
     
  19. fisch

    fisch Guest

    Prima dass alles noch so gut ausgegangen ist :freude:


    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Loritos

    Loritos Guest

    Das ist mir gestern auch passiert... nervt total :-(
     
  22. Cosima

    Cosima Guest

    Hey Gissy,
    freut mich auch, dass deine Süße wieder fit ist. :-)
     
Thema:

Fragen zu Graupapageipaar und dem ersten Ei

Die Seite wird geladen...

Fragen zu Graupapageipaar und dem ersten Ei - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Farbgebung Halsbandsittich

    Frage zur Farbgebung Halsbandsittich: Hallo allerseits, da ich noch nicht so viel Erfahrung habe frage ich mal in die Runde. Welcher von beiden Partnern ist für die Farbgebung des...
  2. Fragen zur Zucht

    Fragen zur Zucht: Hallo zusammen, es ist ja noch etwas Zeit, aber ich mache mir schon Gedanken zur Zucht. Ich möchte meine Gloster verpaaren. Kann ich eine weiße...
  3. Fragen zur Haltung einer Graugans

    Fragen zur Haltung einer Graugans: Moin, ich habe bereits Hühner, und würde mir noch gerne eine Graugans besorgen. Diese würde ich noch als Gössel holen, ich hab da so an 14 Tage...
  4. Fragen zum züchten

    Fragen zum züchten: Hallo wann sollte man am besten die Nester in einer voliere reinhängen? Mfg
  5. Frage nach Nest und Futter

    Frage nach Nest und Futter: Hallo an alle Vogelfreunde:), ich habe seit einer Woche ein Zebrafinkenpärchen, ca. 1/2 Jahr alt. Zuvor habe ich einiges gelesen über die Dinge,...