Fragen zu Vogelzimmer

Diskutiere Fragen zu Vogelzimmer im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo. Da ich immernoch darauf hoffe, dass wir ein Vogelzimmer im nächsten Jahr in angriff nehmen können, hab ich hierzu schonmal ein paar...

  1. -Palli-

    -Palli- Guest

    Hallo.

    Da ich immernoch darauf hoffe, dass wir ein Vogelzimmer im nächsten Jahr in angriff nehmen können, hab ich hierzu schonmal ein paar Fragen.

    Und zwar:

    Ich habe einen Nichtflieger und einen Flieger :-) Ich dachte an 3 Kletterbäume in der Mitte, alle miteinander verbunden und zusätlich Seile und Landeplätze in den Ecken. Meint ihr das ist ok so?

    Wo habt ihr eure Futterplätze?
    Welche Tapete/Farbe habt ihr gewählt?
    Ich habe gesehen, viele haben Palmen an die Wand gemalt. Wie habt ihr das gemacht, ich kann nicht malen :-) Und bringt es den Vögeln was oder geht es eher ums Auge?
    Was benutzt ihr als Einstreu, wie haltet ihr es sauber und wie oft wechselt ihr es?
    Wo ist eure Futterstelle? Habt ihr 1 oder 2?
    Wie lange sollten die Käfige als Rückzugsmöglichkeit stehen bleiben oder kann ich was ähnliuches Anbieten.. Eine Höhle (kein Nistkasten) oder so? Nehmen graue sowas an oder ist davon eher abzuraten?
    Haben eure gleich auf den Bäumen geschlafen?
    Wie habt ihr die Fenster gesichert?
    Muss man Graue, die ja derzeit mittem im geschehen stehen, darauf vorbereiten?
    Wie oft dürfen eure raus?
    Wie habt ihr eine Tür gemacht? Denn die normale Tür wäre ja doof oder?
    gibt es sonst was zu beachten?

    danke :-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 11. Dezember 2008
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Palli, das hört sich schon ganz gut an :prima:.
    Bitte achte dann aber zusätzlich auch darauf, dass du eine Aufstiegsmöglichkeit vom Boden mit einbaust, damit der Nichtflieger auch den Boden bequem erreichen kann oder bei einem Absturz wieder leicht nach oben Klettern kann :zwinker:.

    Wir haben an einem der Kletterbäume eine Napfleiste mit 3 Näpfen befestigt und zusätzlich gibt es noch ein kleines Tischchen, worauf das Wasser und das Obst gestellt wird. Unser Tischchen ist das ein Teil von einem Babyhochstuhl, hat eine Kunststoffoberfläche, die sich super abwaschen lässt.

    Tapete wurde bei uns komplett entfernt und die Wand direkt mit ungiftiger Latexfarbe gestrichen, da die Geier sonst sicher früher oder später selbst abtapeziert hätten.

    Ich habe halt das Glück, dass ich einigermaßen gut malern kann. Ich persönlich finde es halt auch etwas schöner auch zum Anschauen.
    Wenn man nicht so gut zeichnen kann, könnte man auch z.B. eine Fototapete mit tropischen Motiv auf eine Wand tapezieren. Ansonsten würde ich zumindest die Wände farblich etwas abgetönte ( bevorzugt in den natürlichen Bau/Grüntönen), das scheint den Vögel auch mehr zu behagen, als eine rein weiße Wand.


    Wir haben Vogelsand auf dem Boden, der täglich an den schlimmsten Stellen ausgesiebt wird. Direkt vor der Türe haben wir jedoch keinen Sand, damit er nicht so leicht in die Nebenräume per Fuß geschleppt wird. Der Bereich mit dem Sand ist mir einem Holzbalken am Boden abgetrennt.
    Wenn man glatten, pflegeleichten Bodenuntergrund wie Fliesen hat, könnte man teoretisch auch einfach nur täglich durchwischen oder z.B. Rauhfasertapete in Bahnen auslegen.

    Wir haben übergangsweise die Voliere noch einige Tage im Wohnzimmer stehen gelassen und die Vögel erst mal nur stundenweise ins Vogelzimmer gesetzt und die Zeit dort täglich erweitert. Abends ging es dann zum Schlafen wieder in die gewohnte Volie.
    Nach 1-2 Wochen kannten sie sich dann schon seher gut in ihrem Zimmer aus und ich habe sie dann komplett umquatiert, aber nachts zur Sicherheit ein Nachtlicht brennen lassen.
    Die Voliere wurde dann abgebaut, stand also nie im Vogelzimmer selbst.
    Nistkasten haben wir keinen montiert, aber ein Pappkarton zum Reinschlüpfen und zernagen ist alternativ eigentlich ständig im Vogelzimmer.

    Wir haben das Fenster mit einem Holzrahmen und mit Volierendraht vergittert, damit wir gefahrlos lüften können und das Fenster nicht angenagt wird.

    Besser wäre es schon, wenn man sie an einen ruhigeren Ort in der Wohnung umquatieren würde, da halt die Farben usw. erst mal ablüften sollten, bevor die Vögel in den Raum einziehen. Ansonsten würde ich darauf achten, dass die Arbeiten recht zügig und ruhig verlaufen und die Tieren nicht unnötig verschreckt werden.

    Unsere dürfen weiterhin täglich wie gewohnt vormittags ihren Freiflug im Erdgeschoß geniesen, wobei im Wohnzimmer und Büro ihre Favoriten sind, da wir uns da halt auch meist aufhalten und ich die Meute so auch im Blick habe.

    Wir haben die ganz normale Zimmertüre noch drin, die auch nicht angenagt wird, vielleicht aber auch deshalb, weil sie sich in einem kleinen winkligen Ecke befindet. Ich habe oben direkt auf der Türe ein Streifen Teichfolie befestigt, damit die Geier nicht einfach auf dem Türrahmen landen können, ist aber schwer zu beschreiben.
    Alternativ könnest du auch ein Sitzbrett direkt über der Tür anbringen oder auch gleich eine Gittertüre zum Schutz davorsetzen oder die Zimmertüre ganz mit einer Gittertüre austauschen.

    Wir haben die Steckdosen zusätzlich noch gesichert :zwinker:.

    Die Sitzbäume stehen bei uns mehr frei im Zimmer und an der Wand direkt befinden sich bei uns keine Sitzplätze, wodurch die Wände weitesgehend vor Verschmutzung und Nageangriffen geschützt bleiben, was ich vor allem empfehlen würde, wenn die Tapete an der Wand bleiben soll/muss.

    Wenn man Dinge unter die Zimmerdecke befestigen möchte, ist es sinnvoll eine Bariere zu basteln, damit die Vögel z.B. nicht an der Zimmerdecke/Deckenverkleidung nagen können. Wie haben dazu direkt unter der Decke je ein Stück Abflußrohr in entsprechender Länge über die Befestigungsketten/Seile gestülpt, woran die Geier nicht hochklettern können. Sieht man halbwegs auch im folgenden Link bei unserem Kletternetz :zwinker:.

    Kannst ja nochmal hier schauen, da findest du das eine oder andere auch etwas genauer im Bild :zwinker:.

    So nun muss ich aber schnell auf die Arbeit flitzen, bin schon spät dran :trippel: ;)
     
Thema:

Fragen zu Vogelzimmer

Die Seite wird geladen...

Fragen zu Vogelzimmer - Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  2. Schalldämmung im Vogelzimmer

    Schalldämmung im Vogelzimmer: Hallo ihr Lieben, ich bin neu bei euch und habe etliche Fragen aber erst ein Mal zum meinem derzeit größten Anliegen. Ich habe im Moment 2...
  3. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  4. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  5. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...