Fred gehts nicht gut

Diskutiere Fred gehts nicht gut im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, war lange nicht mehr hier. Leider (Asche auf mein Haupt; zur Strafe werde ich mich selbst kasteien - versprochen!). Vielleicht hat...

  1. #1 Manuela & Erna, 13. Juli 2010
    Manuela & Erna

    Manuela & Erna Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo, war lange nicht mehr hier. Leider (Asche auf mein Haupt; zur Strafe werde ich mich selbst kasteien - versprochen!).

    Vielleicht hat jemand von Euch ähnliches erlebt: Ich habe seit Tagen beobachtet, dass Fred nicht mehr so gut fliegen konnte. Manchmal stürzte er während des Fluges mittendrin ab. Nicht abrupt sondern er ging stetig runter. Gestern habe ich ihn während des „Sturzfluges“ „pflücken“ können. Seitdem ließ er den rechten Flügel etwas hängen. Natürlich ist er durch diese Anstrengung tierisch kurzatmig, dachte ich. Mir tat so richtig das Herz weh. Dazu kommt noch, dass er sich etwas steif fortbewegt, fast nur noch klettert. Sind heute direkt in die Tierklinik gefahren. Dort wurde er vorsichtshalber geröntgt. Die Tierärztin sagte, dass keinerlei Brüche zu sehen sind, lediglich arthritische Ablagerungen seien zu sehen und das sei wahrscheinlich auch der Grund, warum der kleine Mann sich etwas steif bewege. Leider war das noch nicht alles. Auf der seitlichen Aufnahme ist eine vergrößerte Leber zu sehen, die drücke auf den Luftsack, der bei einer Röntgenaufnahme deutlich dunkler und größer sein müsste. Die Tierärztin schlug vor, ihn einen Tag da zu behalten, um durch die Gabe von Kontrastmittel und nach mehreren Röntgenaufnahmen (in verschiedenen zeitlichen Abständen) eine genauere Darstellung zu erhalten. Ich möchte dem kleinen Mann helfen, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ein solcher Stress und das mehrmalige Röntgen ihm nicht zu sehr schaden. Leider konnte mir die Tierärztin auch nicht mitteilen, ob er "lediglich" eine scheinbar verfettete Leber hat.

    Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Liebe Grüße
    Manu
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Manuela & Erna, 15. Juli 2010
    Manuela & Erna

    Manuela & Erna Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Muss noch hinterher schieben, dass er z. Zt. Traumeel und Metacam bekommt.
     
  4. #3 charly18blue, 15. Juli 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ich würde das Metacam mal weglassen, das geht u.a. ziemlich auf die Leber. Das Traumeel ist okay.
     
  5. #4 claudia k., 16. Juli 2010
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo manu,

    ja, ich habe erfahrungen mit einem leberkranken aga. und ja, tierarzt und röntgen stressen das tierchen jetzt natürlich, aber eine vergrößerte, unbehandelte leber stressen ihn auf die dauer viel mehr. ich würde ihn jetzt schon gründlich untersuchen lassen, damit ihm anschließend gut geholfen werden kann. außerdem kann es ihm evtl. immer schlechter gehen und neue symphtome können dazu kommen. das sollte man doch verhindern, wenn man kann.

    bei meiner berta wurde damals durch nur ein röntgenbild die vergrößerte leber festgestellt. auch sie hatte eine schlechtere konstitution als ihr gesunder partner und war schneller erschöpft als er.

    sie hat als dauertherapie phytorenal-f ins trinkwasser bekommen, das ist pflanzlich, und das können die gesunden vögel mittrinken. sie bekam es immer eine woche lang, dann wieder eine woche klares wasser, damit die leber auch noch selbst was tun muss. meinem bertchen hat es damals gut geholfen. ein paar jahre später war die leber auf dem röntgenbild nur noch minimal vergrößert. sie hat das phytorenal aber auch für den rest ihres lebens bekommen.

    mein ernie ist inzwischen 15 und hat nun auch arthrose in einem beingelenk. das ist vor ca. 1,5 jahren festgestellt worden. seit dem bekommt er täglich traumeel ins trinkwasser und kann damit gut leben. ich sehe ihm keine schmerzen an. er schont den kranken fuß überhaupt nicht mehr seit dem.

    gruß,
    claudia
     
  6. #5 Manuela & Erna, 16. Juli 2010
    Manuela & Erna

    Manuela & Erna Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW

    Hallo Susanne, lieben Dank für Deine Antwort. Ich habe Fred seit 2 Tagen abends das Metacam gegeben, nur eine winzige kleine Menge auf einen stumpfen Zahnstocher und Fred hats angeknabbert. Seit heute wird der Stuhl gelblich, teils fest, teils flüssig. Er lässt sich keinerlei Schmerzen anmerken, klettert nach wie vor am Käfig herum. Ich habe nach wie vor kein gutes Gefühl dabei, ihm das Metacam zu geben, da die Leber ja belastet scheint.

    Als Futter erhält er jeden Tag mal etwas anderes: Gurke, geschälte Pfirsiche, Melone, sogar Pflaumen isst er. Habe neues Bio-Futter bestellt und hoffe, dass es bald eintrifft.

    Gruß
    Manuela
     
  7. #6 Manuela & Erna, 16. Juli 2010
    Manuela & Erna

    Manuela & Erna Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Claudia,

    habe mich entschieden. Werde Fred am Montag-Morgen in die Klinik bringen. Fällt mir sehr, sehr schwer. Eigentlich hat er nach wie vor ein super Gefieder, nichts verfärbt sich o.ä.. Wir haben unsere Kleinen vor 5 Jahren aus dem Tierheim geholt. Beginnende Arthrose (er hat bereits Sporne an den Ellenbogen entwickelt) ist doch eine Alterserscheinung, oder? Also wissen wir nicht wirklich, wie alt sie sind.

    Sein Flügel hängt noch immer etwas seitlich ab, er wirkt munter, nicht apathisch, schnattert mit ihr um die Wette und natürlich wird nur geklettert.

    Hattest Du auch das Futter umgestellt?

    Lieber Gruß
    Manu
     
  8. #7 claudia k., 17. Juli 2010
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi manu,

    meine berta hatte trotz ihrer lebererkrankung auch immer ein schönes, glattes, seidiges gefieder, und immer einen guten appetit. auch als es ihr anfangs mal wirklich schlecht ging, war sie immer die erste am futternapf. das ist nach meiner erfahrung nicht unbedingt ein indiz dafür, ob es dem kleinen patienten gut oder schlecht geht. aber je früher du handelst, desto besser kannst du fred helfen.

    das futter habe ich nach empfehlung des tierarztes auf bertchens krankheit angepasst: keine sonnenblumen kerne mehr!!! damals hieß es auch kein keimfutter mehr, aber das ist inzwischen im forum umstritten, ob das in diesem fall nun gut oder schlecht ist. ich weiß es ehrlich gesagt nicht genau, deswegen habe ich auf den ta meines vertrauens gehört, und es weg gelassen.
    regelmäßig eine mariendiestelkur, nicht die mariendiestelsamen! die sind zu fetthaltig, sondern das pulver (extrakt) aus den kapseln für menschen. das bekommst du in der apotheke. einfach eine kapsel öffnen und das pulver über das körnerfutter streuen.
    löwenzahn ist auch gut für die leber. den dürfen sie komplett mit wurzel, blättern und blüte fressen.
    nicht mehr die gelbe hirse geben (zu fetthaltig) nur noch die rote. rote hirse mögen meine agas sowieso lieber.

    und zur allgemeinen besseren konstitution bekommen meine agas seit je her zwei mal die woche korviminpulver über das futter gestreut. bei mauser oder akuter krankheit auch mal eine weile täglich. das ist auch eine empfehlung des tierarztes.

    diese ernährung kann nicht falsch sein, weil z.b. mein ernie - abgesehen von seiner altersbedingten arthrose - in seinem ganzen leben noch nie krank war, und wirklich bis dahin noch nie zum ta musste.
    bertchens lebererkrankung ist festgestellt worden als sie ungefähr 4 jahre alt war. bei ihr ist es mir aufgefallen, weil sie sich die haut unter den flügeln blutig gebissen hat. wenn die leber nicht richtig arbeitet, entgiftet der körper mehr über die haut. und da die haut unter den flügeln am dünsten ist, juckt und/oder brennt es dort, und die vögel beißen sich selbst blutig.
    das meinte ich oben mit noch weiteren symphtomen.

    mit der richtigen diagnose und anschließender behandlung können sie aber trotzdem gut weiter leben. bertchen musste damals lange eine halskrause tragen, bis alles komplett von innen und von außen verheilt war. ich hatte auch leider erst spät den richtigen, vogelkundigen tierarzt gefunden. aber dann konnte sie noch ein schönes, beschwerdefreies leben führen. sie ist trotz ihrer chronischen krankheit 14 jahre alt geworden.

    die arthrose kann natürlich an verschiedenen gelenken entstehen. wenn fred einen flügel hängen lässt, kann es eventuell auch diese ursache sein. vielleicht ist er aber auch im moment einfach nur erschöpft von seiner kranheit, und nach einer behandlung wird seine konstitution wieder besser. da kann man keine ferndiagnose abgeben. das muss ein vogelkundiger ta untersuchen.
    aber aus deinen zeilen bisher habe ich nichts an deinem tierarzt auszusetzen. er geht der sache auf den grund, das finde ich gut! :zustimm: um klassen besser als diese tierärzte die mit so einer 0815-diagnose einfach nur vitamine verordnen ohne richtig untersucht zu haben.

    ich drücke die daumen für fred, dass er die richtige diagnose bekommt, und ihm gut geholfen werden kann! :)

    gruß,
    claudia
     
  9. #8 Manuela & Erna, 17. Juli 2010
    Manuela & Erna

    Manuela & Erna Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Claudia,

    in meinem Futter gibt es nur ganz kleine weiße Sonnenblumenkerne, die die Pieper wirklich nicht futtern. Interessiert sie gar nicht. Habe neues Futter in einem Bio-Futtershop bestellt, inclusive Mariendistel pulver. Das war das erste, was mir auffiel. Eine Futterempfehlung habe ich vom Vertreter des TA bisher noch nicht erhalten. Ist eine Eigeninitiative durch Euren Hinweis. Übrigens: DANKE!

    Fred war gestern Abend deutlich munterer gewesen, er flog sogar eine kurze Strecke, was von uns schon fast mit Freudentränen beantwortet wurde. Beide Pieper saßen auf dem Käfig und ich redete mit ihnen, was er gar nicht gut fand: Ich bekam einen einzigen "Flügelflap" (mit stolz geschwellter Brust) als seine Antwort, was er seit laaanger Zeit nicht mehr getan hatte.

    Diese Woche hatte ich 2 x richtig abgeknipste, halb durchgekommene Federkiele (oben schon volle Feder entwickelt, zur Hälfte noch der Federkiel dran) gefunden. Die müssten von ihm gewesen sein. Die Kiele sahen am Ansatz natürlich dunkler aus und richtig abgeknipst.

    Gelbe Hirse gibt es nicht mehr, nur noch rote und die ist umso beliebter. Auch nicht jeden Tag. Wir hatten ein Holz-/Lederspielzeug bestellt, das genial ist: 3 halbrunde, kleine Schalen in gewissen Abständen an einem Seil. Ich habe die Schalen mir den resten der roten Hirse gefüllt und was soll ich sagen, sie lieben es, draußen zu futtern.

    Ist das Korviminpulver mit Avi-Concept zu vergleichen?

    Lieber Gruß
    Manu
     
  10. #9 claudia k., 17. Juli 2010
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
  11. #10 Manuela & Erna, 18. Juli 2010
    Manuela & Erna

    Manuela & Erna Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke Claudia. Bringe den kleinen Mann am Dienstag in die Tierklinik. Ich hoffe, dass etwas dabei heraus kommt.

    Müder Gruß
    Manu
     
  12. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Manu,

    tut mir leid, dass Dein Kleiner so krank ist, aber wie Claudia schon schrieb, mit der richtigen Behandlung kann man den Kleinen gut helfen und sie können trotzdem alt werden.
    Ich hatte auch schon einige Leberpatienten, am schlimmsten war es bei meiner Maxe, wo die Leber auch schon andere Organe wegdrückte. Es hat zwar lange gedauert, aber nach einem halben Jahr war mit der richtigen Therapie alles wieder i.O. und sie konnte noch lange ein beschwerdefreies Leben führen.
    Wenn Du möchtest, dann schicke ich Dir mal den ganzen Therapieplan zu (entwickelt von einem super spezialisierten Vogel-Doc hier in NRW), was besseres findest Du nicht. Auch der gesunde Vogel kann das unbedenklich mit aufnehmen.

    Was ich nur nicht verstehe, warum soll Fred jetzt nochmal geröntgt werden? 8o Wenn doch die Diagnose klar ist und damit auch, was man dagegen geben kann, was soll dieses weitere Röntgen bringen? Eine andere/bessere Behandlung wird es kaum geben, als das, was ich Dir zuschicken würde.
    Und wie Du schreibst, dass Fred soweit munter und fit ist, warum soll er dann jetzt diesem weiteren Stress ausgesetzt werden? Manchmal kann ein "zuviel" auch nach hinten losgehen, also ich würde mir das echt überlegen und nicht an ihm herumexperimentieren lassen. :nene:

    Alles Liebe für den kleinen Mann!
     
  13. #12 Manuela & Erna, 20. Juli 2010
    Manuela & Erna

    Manuela & Erna Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr Lieben,

    alsoooooo, wir sind zurück. Schweren Herzens haben wir heute Morgen die Müllers in der Klinik gelassen. Jetzt sind sie wieder zu Hause und ziemlich geschafft. Wir auch!

    Fred Müller geht es den Umständen entsprechend gut. Im Moment sitzen sie an der Lieblingssisalspirale am Fenster und pennen oder futtern die rote "Ich-will-alles-wieder-gut-machen-Hirse" an. Die Leberwerte sind in Ordnung! Alle weiteren Werte auch. Freu!!! Hab ich mir zum Geburtstag gewünscht. Die Leber ist zwar vergrößert, die inneren Organe sehen trotzdem sehr gut aus und sind dadurch nicht in Mitleidenschaft gezogen, außer das Luftsäckchen. Aber das wird schon werden.
    Es gibt auch keine Entzündungsherde durch die Arthrose. Alles im Normbereich.

    Mensch bin ich froh. Als wir nach Hause kamen und das Wohnzimmer war so ruhig, das war so schlimm für uns. So fürchterlich leer, wie damals, als unsere Erna gegangen war. Ich bin schon immer mit Tieren aufgewachsen, aber heute weiß ich, dass mir die Federbälle so richtig ins Herz gewachsen sind.

    Lieber Gruß
    Manu
     
  14. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Hallo Manu,

    ich freue mich mit dir (und natürlich mit Müllers ;) )! :)

    Tina
     
  15. #14 charly18blue, 20. Juli 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Manu,

    das sind ja erfreuliche Nachrichten :freude:. Das mit der vergrößerten Leber bekommt ihr auch in den Griff, da bin ich sicher.
     
  16. #15 Manuela & Erna, 20. Juli 2010
    Manuela & Erna

    Manuela & Erna Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Tina, lieben Dank. Müllers haben sich den Kropf vollgeschlagen und schlafen in ihrer Strohkugel.
    Gruß
    Manu
     
  17. #16 Manuela & Erna, 20. Juli 2010
    Manuela & Erna

    Manuela & Erna Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Susanne,

    herzlichen Dank auch an Dich. Ich schreibe Dir.

    Liebe Grüße
    Manu
     
  18. #17 charly18blue, 20. Juli 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Wie süß :dance::bier::beifall::freude:
     
  19. #18 claudia k., 21. Juli 2010
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi manu,

    schön, dass fred nun ein gutes ergebnis aus der untersuchung bekommen hat!
    so hast du ja nun auch gewissheit und musst dir keine sorgen mehr machen.

    und was macht dein ta jetzt wegen der vergrößerten leber? und hat er was zur möglichen ursache gesagt?

    gruß,
    claudia
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 claudia k., 21. Juli 2010
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi manu,

    das interessiert mich mal! kannst du mal ein foto davon einstellen? oder vielleicht die Abbildung vom Händler verlinken?

    gruß,
    claudia
     
  22. #20 Manuela & Erna, 21. Juli 2010
    Manuela & Erna

    Manuela & Erna Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW

    Hi Claudia, bisher noch nichts. Werde bis nach dem 26. warten, wenn Dr. Straub wieder da ist.
    Lieber Gruß
    Manu
     
Thema:

Fred gehts nicht gut

Die Seite wird geladen...

Fred gehts nicht gut - Ähnliche Themen

  1. Guten Abend

    Guten Abend: Guten Abend, Ich habe mich heute hier in diesem Forum angemeldet da ich „heimlich“schon eine Weile einige Themen mit lese uns sehr informativ...
  2. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  3. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....
  4. Wellensittich geht es nicht gut

    Wellensittich geht es nicht gut: Hallo, Ich habe ein Problem.Meine weibliche Wellensittich geht es nicht gut. Sie ist ständig auf dem Boden und hat etwas grünes unter sich. Sie...
  5. Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet

    Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet: Hallo, hier mal etwas positives. Eine Nachbarin von uns hat 9 Hühner und 1 Hahn, 2 große Hunde, 1 Katze. Sie hat sich vor kurzem getrennt und...