Freiflug

Diskutiere Freiflug im Kanarienvögel Forum im Bereich Kanarien-Vögel; Hallo, ich bin gerade ganz ratlos. Wir sind seit knapp vier Wochen Besitzer von zwei Kanarienvögel. Ich bin da eher reingestolpert und wurde im...

  1. #1 Fabrizio, 21.01.2019
    Fabrizio

    Fabrizio Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich bin gerade ganz ratlos. Wir sind seit knapp vier Wochen Besitzer von zwei Kanarienvögel. Ich bin da eher reingestolpert und wurde im Fachhandel wirklich sehr schlecht beraten.
    Wir haben einen kleinen Käfig mitbekommen und die "fachkundige" Empfehlung des Verkäufers, einstündiger Freiflug einmal wöchentlich reiche völlig aus. Eine Unverschämtheit.
    Ein großer Käfig ist schon direkt im Anschluss angeschafft worden.
    Jetzt möchte ich den beiden täglich Freiflug ermöglichen. Aber leider verlassen sie ihren Käfig nicht .
    Alle Türen stehen auf. Eine Anflugmöglichkeit steht in der Nähe.
    Es gab einen winzig kleinen Moment, in dem einer sich rausgewagt hat. Und ist direkt wieder rein.
    Warum nur?
     
  2. #2 Karin G., 21.01.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.153
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Fabrizio
    herzlich Willkommen bei den Vogelforen :zustimm:

    Wie weit ist diese Möglichkeit von der Käfigtür entfernt? Ist der Ausgang für die Vögel gut sichtbar (Querstange an der Tür und ev. aussen nochmals eine Stange) Dekorier den Aussenplatz mit einer Kolbenhirse und rücke ihn möglichst nah ans Türchen.
     
  3. ConnyS

    ConnyS Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Zorneding
    Mein neuer Käfig hat oben eine große Klappe zum Öffnen, da habe ich zur Zeit keine Problem. Aber mit den kleinen seitlichen Öffnungen hätte ich bei meinen Wellis auch Probleme. Geholfen hat: Sitzstangen im Käfig so, dass sie direkt vor der Öffnung sind. Aussen möglichst auch Sitzstangen hin, dass die Vögel direkt rausgehen können und dann Kolbenhirse aussen hin und zwar so, dass sie erstmal von innen noch zu erreichen ist und dann immer weiter weg. Der Käfig gibt erst mal Sicherheit und von Neuen muss man überzeugt werden.
     
  4. #4 SamantaJosefine, 21.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    4.342
    Zustimmungen:
    1.352
    Ort:
    Langenhagen
    Ein kleiner neuer Gast sollte erst einmal für einige Tage in seinem vertrauten Käfig sitzen dürfen.
    Die Tiere checken vom Käfig aus die Räumlichkeit.
    Dann sollte man ein Tischchen mit einem Spielplatz oder Weidenkörbchen, welches nicht zu groß sein sollte, vor dem Käfigeingang anbieten.
    Links und rechts vom Eingang Sitzstangen (außen) anbringen, sodass der Vogel ganz behutsam heraus kommen kann.Diese Sitzstangen sollten der Inneneinrichtung ähneln, bitte kein Kunststoff.
    Man kann auch kleine Einflugstege aus den Zoohandel kaufen. Wenn er seinen Käfig verlässt, wird er die höchste Stelle im Raum ansteuern, sprich Zimmer-Decke, dann wird er das Fenster anfliegen oder einen hohen Schrank. bitte aufpassen, dass keine Spalten und Ritze zur Falle werden. Fenster mit Klebchen oder Stores vogelsicher machen. Im Raum sollten desweiteren attraktive Lande- und Spielplätze angeboten werden.
    Bitte vor dem Freiflug kein Grünfutter anbieten.


    In der Fensterbank solten auch Spiel-und Landplätze sein-
    Der Vogel braucht einige Zeit um sich sein Umfeld vertraut zu machen, nie scheuchen, nur langsame Bewegungen.
    Er wird alles erkunden, daher alles vorher absichern, nicht allein beim Freiflug lassen.
    Wenn er nach einiger Zeit wieder zurück will, weil er hungrig ist, sollte ein Stück Gurke oder ähnliches im Käfig angebracht sein, der Vogel wird dort hinein gehen, daher sind die Außenstangen so gut und wichtig, sie schaffen eine Art Vertrautheit.
    Wie gesagt, vor dem Käfig sollte etwas Wegweisendes stehen und zwar in Käfigeingangshöhe.
    Ich wünsche dir viel Freude an den kleinen Tieren.

    LG
    SamJo

    Ein paar Anregungen.
    Den Anhang IMG_2770.JPG betrachten Den Anhang IMG_2653.JPG betrachten Den Anhang IMG_2601.JPG betrachten Den Anhang IMG_3278.JPG betrachten Den Anhang IMG_3250.JPG betrachten
     
    annika_w, papugi, ulrike lehnert und einer weiteren Person gefällt das.
  5. #5 Karin G., 21.01.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.153
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    CH / am Bodensee
    eine Stange quer an der Tür:
    (mit Kabelbinder befestigt)
     

    Anhänge:

    Juno gefällt das.
  6. #6 Boehmei, 21.01.2019
    Boehmei

    Boehmei Stammmitglied

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Hamm
    @Karin G. Das ist eine gute Idee. Meine kleine Sperlingspapageien-Henne hat immer Probleme, sich auf dem Türchen zu halten. Obwohl es leicht schräg ist und nicht runterhängt. Vermutlich, da ihr eine Hinterkralle fast ganz fehlt. Da könnte ich mal kleine Ästchen direkt auf der Klappe befestigen. :zustimm:
     
    SamantaJosefine und Karin G. gefällt das.
  7. #7 Fabrizio, 03.02.2019
    Fabrizio

    Fabrizio Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Bilder, Samjo :)
    habe jetzt den Vogelbaum richtig fertig und seit längerer Zeit vor den Käfig in die Nähe des Türchens gestellt. Und... :freude: heute kam der erste der beiden auf einen kleinen Ausflug raus :beifall:.
    Mir ist gesagt worden, ich solle die Fenster zuhängen, weil Kanarienvögel sonst gegen die Scheibe fliegen. Können kein Glas erkennen.
    Klingt logisch Aber auf den Fotos stehen die Anflugmöglichkeiten direkt vor dem Fenster. Klärt mich bitte auf, ihr Profis und Erfahrenen da draußen.
    Danke !!!
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  8. #8 Karin G., 03.02.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.153
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    CH / am Bodensee
    also Gardine oder Rollo anbringen

    Wenn aber eine Anflugmöglichkeit direkt vorm Fenster steht, fliegen sie diese normalerweise auch an.
    Falls die Fenster überhaupt nicht "gesichert" sind, knallen sie leider voll dagegen, mit oftmals fatalen Folgen.
     
  9. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.179
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo
    womoglich haben deine Vogel nie viel gelegenheit zu fliegen gehabt..
    ich hatte auch mal vor langer zeit einen kanari gekauft der nicht aus dem kafig wollte…
    kenn das auch bei hunden die nur an kafige gewohnt sind fur austtellungen oder so …
    das phenomen heisst " cage bound" (physisch und psychologisch)

    lass ihnen zeit…
    die vogel auf dem foto haben schon alles uber wohnung gelernt..auch was fenster sind und, sind fit…
    aber wer weiss was deine erlebt haben...vielleicht nur kleiner kafig ihr ganzes leben…haben wohl keine kontrolle uber flug.
    also fenster ..gardinen, rollos oder so sind notig ...
    LG
    Celine
     
  10. #10 Fabrizio, 03.02.2019
    Fabrizio

    Fabrizio Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Ja, das mag stimmen, Celine. Im Zoofachhandel ist in den kleinen Käfigen kaum genug Platz für um die Flügel auszubreiten. Entsprechend unsicher ist er dann auch durch die Luft.
    Sie kriegen alle Zeit, die sie brauchen. Hauptsache, es geht ihnen wirklich rundum gut.
     
  11. #11 SamantaJosefine, 03.02.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    4.342
    Zustimmungen:
    1.352
    Ort:
    Langenhagen
    Nach so langer Zeit wie meine diesen Weg fliegen, wissen sie was ein Fenster ist.
    Ich habe anfangs auch immer die Jalousette dreiviertel runter gelassen, die Lamellen waagerecht ausgerichtet wegen des Lichteinfalls. Mein Racker düsen wie Kunstflieger durch die Räume.
    Die Jalousie habe ich immer ein Stückchen höher gezogen, es ging auch bei mir nicht von jetzt auf gleich.
    Ich habe rel. goße Fenster, und dennoch finden sie genau ihren Landeplatz.
    Gib gut acht und sei geduldig.:trost:
    LG
    SamJo
     
  12. ConnyS

    ConnyS Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Zorneding
    Die Vögel lernen mit der Zeit, dass da eine Glasscheibe ist. Aber am Anfang hatte ich auch Rollos unten. Jetzt habe ich das halbe Fenster mit Gardine und in der oberen Hälfte immer etwas Deko zur Zeit Schneeflocken aus Papier. So ist das Glas etwas markiert, denn wenn sie mal in Panik geraten, ist die Gefahr groß, dass die Scheibe doch vergessen wird. Sei auch vorsichtig, wenn du Spiegel im Zimmer hast, denn auch sie täuschen Weite vor.
     
    ulrike lehnert und SamantaJosefine gefällt das.
  13. #13 annika_w, 03.02.2019
    annika_w

    annika_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2015
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    59
    Ob man es mir glauben mag oder nicht, von meinen ganzen 5 Kanarien, die ich je hatte, ist noch keiner gegen die Fenster geflogen. Nichtmal in einer "Panik-" oder Stresssituation, wenn zum Beispiel ein Vogel den anderen kurz gejagt hat, was aber auch sehr selten bis gar nicht passiert. Meine Kanarienhenne hat sich auch früher gerne vor das Fenster gesetzt, und hat den Regen - aber vor Allem am liebsten den Schnee beobachtet. Aber inzwischen ist ihr das zu langweilig geworden, im Sand beim Vogelspielplatz nach Körnern zu suchen ist für sie viel interessanter. :zwinker:
    Aber mit dem Fenster kollidiert ist noch keiner meiner Kanarienvögel. Vielleicht hatte ich einfach nur Glück, aber ich sehe das Fenster nicht als Gefahr für meine Vögel.
    Du kannst natürlich aber auch Rollos o.ä. ans Fenster anbringen, dann verletzt sich da bestimmt kein Vogel.

    Viele Grüße!
     
    stiedom, ulrike lehnert und SamantaJosefine gefällt das.
  14. #14 SamantaJosefine, 03.02.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    4.342
    Zustimmungen:
    1.352
    Ort:
    Langenhagen
    Hi Annika, ich finde es auch besser lieber anfangs an alles zu denken, denn wenn ein Tierchen erst einen Anprall hatte, ist die Not goß.
    Ich finde ein Risiko bleibt immer. Mag sein, ich bin übervorsichtig mit meinen Rackern, aber ich möchte auf keinen Fall, dass sich eines verletzt, weil ich etwas zu locker an die Sache heran ging.

    Liebe Grüße :0-
     
    stiedom und ulrike lehnert gefällt das.
  15. #15 ulrike lehnert, 03.02.2019
    ulrike lehnert

    ulrike lehnert Foren-Guru

    Dabei seit:
    13.05.2007
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    636
    Ort:
    Dortmund
    hallo
    ich habe vor der Balkontür auch eine Gardine, die Dachfenster hab ich anfangs auch etwas dekoriert einfach ein paar Luftschlangen angeklebt, bis ich relativ sicher sein konnte sie gehen da nicht bei dem Nachwuchs habe ich es dann wieder gemacht
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  16. CocoJ

    CocoJ Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    meine Vögel haben seit Jahren ganztägig Freiflug im Wohnzimmer, auch wenn ich weg bin. So hat es geklappt:
    • Keine aufpickbaren Kleinteile herumliegen lassen.
    • Moskitonetz ins Fenster, damit unter Aufsicht gelüftet werden kann und die Vögel auch mal in der ungefilterten Sonne sitzen können. (An Grünfutter gehen sie manchmal nur bei offenem Fenster, ohne UV-Licht ist es nicht grün genug.)
    • Fenster schmutzig lassen und/oder mit Fensterbildern markieren. Zusätzlich habe ich glatte Gardinen ohne Kräuselband, in denen keine Kralle hängenbleiben kann. (Eine Henne hatte mal Gardinenband rausgezupft und sich darin verknotet, war sehr gefährlich.)
    • Spiegel mit Klebezetteln markieren. (Ein Hahn hatte mal in Revierstimmung sein Spiegelbild attackiert, darum lasse in den Post-It immer dran. Man weiß ja nie, wann er wieder kampflustig wird.)
    • Spielplätze am Fenster sowie auf den höchsten Regalbrettern anbieten, darunter Papier auslegen. Die Vögel gehen von selbst fast nur dorthin, verteilen ansonsten also wenig Schmutz.
    • "Nistplätze" z.B. in Lampenschirmen oder Schränken mit Handtüchern ausstopfen, wenn die Henne anfängt Kram reinzuschleppen. Gebrütet wird im Käfig, keine Diskussion. Dekorative waschbare Tüchlein auch auf erhöhte Kanten wie Stuhllehnen drapieren, denn der Hahn singt dort gern.
    • Krallen rechtzeitig kürzen lassen! Sonst bleiben sie früher oder später an irgendwas hängen.
    Das erste Pärchen hatte mich nach ein paar Wochen überzeugt, dass es sich auch ohne ständige Aufsicht nicht verletzen würde. Ist jetzt 15 Jahre her ... jeder neue Vogel wurde vom jeweils Alteingesessenen so "gebrieft", dass er gar keine Eingewöhnungszeit im Käfig brauchte.

    Viel Spaß beim Fliegen
    coco
     
  17. #17 SamantaJosefine, 08.02.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    4.342
    Zustimmungen:
    1.352
    Ort:
    Langenhagen
    Na prima, jeder wie mag :grin2: :roll:
    Ich habe so schon genug mit den Hinterlassenschaften meiner Racker zu tun :kehren:obwohl ich ihre angestammten Plätze gut kenne. Aber etwas Wohnkultur möchte ich behalten.:dance:
     
    stiedom gefällt das.
  18. CocoJ

    CocoJ Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hannover
    Wohnkultur? Ähm ... wir haben da unseren eigene Stil entwickelt, also, die Vögel und ich. Mittlerweile richtet sich im Wohnzimmer tatsächlich mehr nach dem Federvieh als nach mir. Aber das bemerke ich nur noch, wenn sich mal Gäste einladen und ich panisch eine sozial akzeptierte "Ordnung" herstelle. :-D

    Aber zugegeben, gerade eine Henne sollte man nicht mit so viel Freiflug verwöhnen, wenn man den nicht immer anbieten kann. Als meine Vögel noch jung und wild waren, hat das nestbauwütige Mädel sich morgens gegens Gitter geworfen, wenn das Türchen noch zu war.
     
  19. #19 terra1964, 10.02.2019
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.405
    Zustimmungen:
    467
    Ort:
    32139 Spenge
    Hier ist doch nicht die Witze Ecke. Glasscheiben filtern zwar einen Teil vom UV Licht raus aber das hat doch nichts mit dem grünen Spektrum zu tun.
    Bei mir hat noch jeder Vogel Grünfutter gefressen auch im Innenraum auch mit geschlossenem Fenster. Man muss es nur regelmaßig anbieten.
    Gruß
    Terra
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  20. #20 SamantaJosefine, 10.02.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    4.342
    Zustimmungen:
    1.352
    Ort:
    Langenhagen
    Ich lasse meine Tiere nie unbeaufsichtigt im Zimmer umher fliegen.
    Wenn ihre Zeit da ist, wird aus meinem kleinen Reich ein Vogelzimmer, ich mache mir sehr viel Mühe und decke alles ab, wenn Zapfenstreich ist, habe ich auch so mein Tun ;)
    Frisches bekommen meine auf Anraten tgl, es ist so, dass sie sich dann nicht drauf stürzen, anfangs habe ich auch nur 2-3 xwö Grünes oder Obst geereicht, ich fahre besser, wenn sie es tgl bekommen, der Kot ist immer tadellos und sie werden dadurch nicht triebiger.

    LG (nach Hannover)
     
    ulrike lehnert und terra1964 gefällt das.
Thema:

Freiflug

Die Seite wird geladen...

Freiflug - Ähnliche Themen

  1. erster Freiflug mit blinder Henne?

    erster Freiflug mit blinder Henne?: Moin moin, einige von euch kennen ja aus dem letzten Beitrag unsere Geschichte. Jetzt haben wir unsere beiden Schätze seit 4 Wochen und würden...
  2. Sind das alle wichtigen Infos zu Grünwangen-Rotschwanz-Sittichen?

    Sind das alle wichtigen Infos zu Grünwangen-Rotschwanz-Sittichen?: Hi! Mein Name ist Noah und bin 15 Jahre alt. Ich habe vor mir einen oder zwei Beigleiter anzuschaffen und zwar Green-Cheek-...
  3. Kanari kralle beim Freiflug in Wäscheklammer

    Kanari kralle beim Freiflug in Wäscheklammer: hallo, Unser Hahn ist beim Freiflug auf eine Wäscheklammer geflogen, die dann runterfiel. Er hatte dann noch die 3. Kralle etwas in der Klammer...
  4. Wie Freiflug beenden?

    Wie Freiflug beenden?: Hallo Ich habe aus einem Notfall vorübergehend 4 wellies und 4 bourkies aufgenommen. Die 8 sitzen in einer zimmervoliere, was natürlich zu klein...
  5. Echter Freiflug - wie funktioniert denn das?

    Echter Freiflug - wie funktioniert denn das?: Hallo, mal ein Freiflug, der seinen Namen wirklich verdient: www.youtube.com/watch?v=Gha5ahov4Jk ? Wie funktioniert denn sowas? Das Video ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden