Freilebende Graupapageien

Diskutiere Freilebende Graupapageien im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,:) http://www.youtube.com/watch?v=QnnOx178Z64&NR=1 und dann dies.....grausam! VORSICHT nichts für schwache Nerven

  1. #1 Rena, 15. Februar 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Februar 2010
    Rena

    Rena Guest

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bärli

    Bärli Mitglied

    Dabei seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    ...das hatten wir alles schon einmal...was soll man dazu sagen, ausser primitive menschen versuchen irgndwie ihren lebensunterhalt zu verdienen...traurig eigentlich, aber dieses thema möchte ich nicht mehr sehen....es zieht mich runter...das du soetwas hier reinstellst finde ich echt krass....
     
  4. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Rena,

    der erste Link ist super, da geht einem das Herz auf ...

    Vorsicht: Der 2. Link ist allerdings wohl nichts für schwache Nerven ... Konnte nur ganz kurz rein schauen ... Diese Schreie um Hilfe ........... :traurig:
     
  5. Rena

    Rena Guest

    liebe sybille

    als ich diesen link (video) heute entdeckte blutete mir das herz......mich stimmt das sehr nachdenklich......vielleicht sollte uns das ein bisschen wachrütteln.
     
  6. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    @rena....

    der erste link war echt schön :zustimm: !!!

    den zweiten .....den solltest du an die adressen schicken die auf frischblut ( WF ) in ihrer zucht suchen !!!
     
  7. TomPaul

    TomPaul Mitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rena,

    du schreibst "uns sollte das ein bisschen wachrütteln". Wieso "uns"? Ich habe keine Wildfänge und lehne die Haltung von solchen total ab. Also gehöre ich mal sicher nicht zu "uns". Und ich denke, du auch nicht, obwohl du dich dazuzählst wenn du von "uns" sprichst.
    Für was sollte das Video UNS also wachrütteln? Kann leider wie die meisten hier nicht nach Afrika fahren, um diesen grausamen Treiben ein Ende zu bereiten.

    LG Thomas
     
  8. Rena

    Rena Guest

    ja...wachrütteln wie alles begann....als die ersten einfuhren von graupapageien kamen.....das meinte ich damit.....ich greife doch niemanden an.....mich macht das nur nachdenklich,das ich ja auch papageien habe und wen man dann solche video sieht,wie 1. und dann den 2.ten....dann ist meine gefühlswelt zu papageien durcheinander.

    es stimmt mich einfach traurig!
     
  9. #8 Dorith, 16. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2010
    Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Ich glaube auch nicht, dass die User hier die "richtige" Adresse für solche Wachrüttel-Aufrufe sind... Soweit ich das bisher feststellen konnte, wird gerade hier der Tierschutzgedanke bzgl. Papageien ganz groß geschrieben.

    Durch das Anschauen von Horror-Videos und anschließendes "Traurigsein" ändert sich leider gar nichts! Das einzige, was man von hier aus überhaupt tun kann, ist Petitionen gegen den Fang der Tiere zu unterschreiben und Organisationen zu unterstützen, die aktiv daran arbeiten, dass die Nachfrage nach WF weltweit aufhört. Erst dann regelt sich das mit dem "Angebot" von selber. Leider noch ein sehr weiter Weg... und das nicht nur in Bezug auf Papageien.
     
  10. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas,

    du lehnst die Haltung von WF total ab?
    Was soll ich jetzt tun, Fenster auf und Vogel fliegen lassen?
    Ja ich habe einen von vielen WF, obwohl auch ich gegen die Art und Weise bin.
    Meinen habe ich im Zoofachgeschäft gekauft und 3 Jahre später, bestätigt bekommen, dass es ein WF ist.

    Die ersten Schritte gegen Wildfang sind getan, aber es wird noch ein sehr langer Weg sein, bis es aufhört.
    Solange noch ein Mensch, über 10 Ecken an einen WF kommt, wird es sie weiter geben. Von daher ist Malli´s Vorschlag der richtige :zustimm:


    @ Rena,

    ich kannte die Videos schon. Kam trotzdem 5 Jahre zu spät, dass 2. kann ich mir auch nicht anschauen. Das schlimmste daran ist, nun weis ich, was mein Rambo durchgemacht hat :(

    Meine Meinung noch dazu. Lieber einen WF in guter Privathaltung, als bei einem Züchter. Sie sind nun mal da und man muss das beste für sie tun.
    Selbstverständlich keine weiteren nachkommen lassen, auch nicht zur Auffrischung. Meines Wissens ist es seit 2005 verboten, Wildfänge nach Deutschland zu bringen. Viele weitere Länder sollten so handeln, damit es mal aufhört.
     
  11. #10 Tanygnathus, 16. Februar 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Slymon genau das hab ich mir auch grade gedacht,,,soll man das Fenster öffnen und sie fliegen lassen???
    Ich hab hier 4 WF sitzen die ich aber übernommen habe,einer würde sonst sehr sicher nicht mehr leben...
    Thomas
    Ich find das nicht gut wenn Du schreibst du bist gegen eine Haltung von Wf.
    Was soll man mit denen machen wenn man welche hat Deiner Meinung nach??
    Man sollte sich Heute keine mehr bewußt kaufen und extra über irgendwelche Umwege kommen lassen ok, da bin ich auch dafür!!
    Vielleicht hast Du Dich ja auch nur etwas unglücklich ausgedrückt?
     
  12. #11 Dorith, 16. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2010
    Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Ich habe Thomas nicht so verstanden, dass er mit seinem Posting dazu auffordern wollte, alle in Privathaltung befindlichen WF nun fliegen zu lassen... :zwinker: Man muss doch nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen, wenn eigentlich erkennbar ist, was der Schreiber meint.

    Wichtig ist m.E. nur, dass man es beim Lesen von Berichten und Videos über das Einfangen der Vögel nicht beim "tränenschweren Traurigsein" und "blutenden Herzen" belässt, sondern sich in erster Linie weltweit und zusammen mit anderen auf sinnvolle und wirksame Weise dort engagiert, wo man tatsächlich was dagegen tun kann. Dafür muss man nicht nach Afrika reisen... auch viele kleine Tropfen höhlen den Stein! (siehe oben).

    HIER KANN MAN HELFEN!

    ... UND HIER AUCH!
     
  13. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dorith,

    ich versteh es nicht so, von wegen fliegen lassen. Vlt. hat sich Thomas wirklich etwas ungeschickt ausgedrückt :zwinker:
    Für mich liest es sich so, ich halte einen WF und das ist total schlecht.

    Wieso uns? Wir alle sind Graupapageienhalter, egal welche Aufzucht und Herkunft. Es gibt genug die mit Absicht einen WF angeschafft haben. Früher war eben alles anders, aber heute kann man es besser machen.
    Dafür find ich das wachrütteln garnicht verkehrt. Denn so wissen Neuhalter, so nicht :+klugsche
     
  14. Rena

    Rena Guest

    wer sagt denn,das man es dabei belässt...???

    sollte es nicht daran erinnern,wie die ersten grauen zu uns kamen.....???

    sicherlich gibt es noch viele wf......interessant wäre wie alt die sind,daraus könnte man evtl. schliesen,ob sich nach der einfuhrsperre etwas verändert hat.
     
  15. saaje

    saaje Mitglied

    Dabei seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich verstehe nur nicht, warum wir uns nur bei Papageien so aufregen. :?
    Sind denn Fische, die gefangen werden und wir so lecker finden, keine Lebewesen?
    Sind Schweine, die wir Menschen so schlecht halten und dann umbringen keine Tiere?
    Ist das in Ordnung, dass die Hünner geqäelt werden, weil sie uns Eier liefern?

    Naja, ich finde das alles genau so schlimm. Aber bin wahrscheinlich der einzige...
     
  16. Cheenook

    Cheenook Banned

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Moin,
    auch ich kannte die Videos schon, jedoch bin ich der Meinung, das man diese nicht oft genug zeigen kann. Sie gehören eigentlich oben festgepinnt, und sollten eigentlich von uns regelmäßig gesehen werden, damit wir uns immer wieder ins Gedächtnis rufen, das solche Organisationen wie " World Parrot Trust" auf Spenden angewiesen sind um ihre Arbeit fortsetzen zu können.
    Und wo sollte man erreicht man die meisten Leute denen das Wohl der Vögel mehr am Herzen liegt? Natürlich in einem Vogelforum.

    @ Dorith: das Du Dich auf Rena eingeschossen hast, das ist uns allen bekannt. Es ist in diesem Forum wie in jedem anderen- jeden Monat kommen neue User hinzu, die sich mit der Art der Fangmethoden noch nicht beschäftigt haben. Wenn ich Rena richtig verstanden habe wollte sie genau das erreichen.
     
  17. Rena

    Rena Guest

    hallo,cheenook

    genau das wollte ich.......zu schnell vergisst man,was vor jahrzehnten mit den graupapageien geschah....auch ich ertappte mich dabei,als ich dieses video sah.

    sorry....ich bin kein besonders guter schreiberling....werde es wohl auch nie werden.....denke das dies manchmal zu missverständnisse führt.;)
     
  18. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Nee, nicht der Einzige.

    Aber die Bilder sollten jene, die Papageien unbedingt halten wollen, mal darüber nachdenken lassen, was ihre Lieblinge wirklich brauchen, damit sie als Papagei weiterleben können. Und sie sollten einmal nachdenken lassen, was sie von ihren Lieblingen wirklich abverlangen dürfen, was ihre Lieblinge eigentlich sind.

    Wie können Papageien in Menschenobhut als Papageien weiterleben?
    Wie müsste die Haltung aussehen?
    Was sollen wir wirklich von Papageien erwarten?
    Wie sollen wir wirklich über Papageien denken?
    Ist das Wohnzimmer ein Ort für Papageien?
    Wie groß müsste ein Papageiengehege sein?
    Wie sollte ein Papageiengehege ausgestattet sein?
    Was braucht die entsprechende Art wirklich als Nahrung?
    Wer kann die Fragen wirklich objektiv beantworten?
    Wer kann die wirklich objektiv ermittelten Kriterien erfüllen?
    Wer kann dann wirklich mit gutem Gewissen Papageien halten?
    Wie viele Papageienhalter sind wirklich am Wohl ihrer Papageien interessiert?
    Wer weiß es und handelt trotzdem anders?

    Wer seine Tierhaltung so gestalten kann, dass sie den Bildern dieser Filme möglichst nahe kommen, der hat's eventuell kapiert.
     
  19. emil

    emil Mitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo saaje,
    Nein du bist nicht der eizige,aber wenn ich die Video Bilder sehe,kommen mir die Tränen :traurig:
    und denke ich hätte lieber keine Grauen.
    Aber ich Liebe meine Mäuse über alles.:freude:

    mfg.Emil Andrea Conchita u. ( Max.Heute 1.Jahr alt :prima:)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    @ cheenook:

    Ich denke, da verwechseltst du was ... ;) und WER bitte ist "uns allen" ???
    Was hat das mit dem Thema hier zu tun? ;)

    Meine Postings sind allgemein gehalten, ich habe lediglich meine Meinung geäussert und darauf hingewiesen, welche Möglichkeiten jeder Einzelne hat, etwas zu ändern - - - ausser "Traurigsein" ;)
     
  22. Rena

    Rena Guest

    eine gute idee......liegt aber an den admins,ob sie es für nötig halten.....:) oder angebracht ist.
     
Thema:

Freilebende Graupapageien

Die Seite wird geladen...

Freilebende Graupapageien - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.