Frisch geschlüpftes Kücken - Hilfe bei Naturbrut

Diskutiere Frisch geschlüpftes Kücken - Hilfe bei Naturbrut im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Zusammen, unser Venezuela-Amazonenpärchen (beide ca. 25 Jahre) hat nun zum ersten mal ein Ei in seiner Bruthöhle ausgebrütet. Vorgestern ist...

  1. LadyC

    LadyC Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    unser Venezuela-Amazonenpärchen (beide ca. 25 Jahre) hat nun zum ersten mal ein Ei in seiner Bruthöhle ausgebrütet. Vorgestern ist ein kleiner zwitschernder Papagei geschlüpft :).

    Wir möchten die Aufzucht des kleinen den Eltern überlassen. Wie können wir die beiden frischgebackenen Eltern denn am besten unterstützen, bzw worauf sollten wir achten?

    Die Mama ist vermutlich ein Wildfang, der Papa vermutlich eine Handaufzucht, mit leichter Fehlprägung. Bis er paarungsmäßig etwas mit seiner Frau anfangen konnte, hat es ein paar Jahre gedauert, sehr gut verstehen tun sich die beiden aber seit wir sie vor 8 Jahren vom Vorbesitzer übernommen haben. Die beiden sind nicht handzahm. Er hat auch während der Brutzeit sehr fleißig das Nest verteidigt, obwohl er sonst eher ein sanfter Feigling ist, also Papageieninstinkte sind vorhanden :~

    Für Tips und Anregungen wären wir sehr dankbar :)
    Liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    6.512
    Zustimmungen:
    345
    Ort:
    Groß-Gerau
    Vor allem müsst Ihr das richtige Futter geben und die Eltern müssen es auch fressen. Die Gewöhnung hätte also eigentlich schon stattfinden müssen.
    Ich empfehle neben viel Obst, auch Kochfutter und Nutribird A21. Dazu regelmäßig Korvimin
     
  4. LadyC

    LadyC Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ingo,
    vielen Dank für die Futtertipps!
    Eine Schale Obst und Gemüse bekommen unsere Geier schon immer täglich genauso wie spezielles Amazonenfutter, dem wir seit einiger Zeit eine Vitamin und Mineralstoffmischung beifügen. Gelegentlich gibt es auch ein halbes gekochtes Ei oder eine geknackte Walnuss.
    Das Kochfutter werden wir auf jeden Fall mal anbieten, daran hatten wir noch garnicht gedacht.
    Gibt man das Nutribird den Elternvögeln zu füttern oder wäre das direkt für das Küken? (Die Fütterung würden wir gerne den Eltern überlassen)

    Dankeschön :)
     
  5. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    6.512
    Zustimmungen:
    345
    Ort:
    Groß-Gerau
    Die Eltern sollen das Küken füttern. Aber dazu natürlich gutes Futter verwenden. Ich biete meinen Grauen daher dann Nutribird (19 ) als Brei in einem Extranapf.
     
  6. #5 papugi, 06.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.07.2018
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    6.550
    Zustimmungen:
    273
    Ort:
    Kanada, Québec
    In den ersten tag nach dem schlupf, meiden viele papageienarten fruchte u. gemuse...\also wundere dich nicht wenn es liegen bleibt...oder noch sie haben keine Wahl.
    die kuken brauchen viel eiweiss um zu wachsen und auch kalzium.

    Was die eltern anregt um kuken zu futtern (also zu wurgen) ist weichfutter...
    (auch, wenn kochfutter, muss es mit witam u. mineralpulver bestreut werden)

    nur ein kuken ist naturlich weniger arbeit fur die eltern...aber wenn es mehr sind, nehmen sie weichfutter normalerweise gerne an, sie merken das es schneller geht um es dem kuken zu futtern.
    Die ersten zwei wochen, futtert der hahn die henne im nest und, sie dann das kuken.... dann darf auch er das kuken futtern.
    Ich wurde das gewohnte futter lassen aber napfe mit weichfutter zutun.
    Wenn nutribird, dann naturlich keine supplemente druber streuen.
    Celine

    p.s.
    vorsorge ..(hoffe ist as richtige wort)
    wenn kuken im haus, auch wenn die eltern futtern,
    ist es ein " must" aufzuchtsbrei, spritze, warmesystem furs kuken zu haben, fur den notfall...
    denn, wenn der notfall schon da ist, ist panik im haus und mangel an zeit um anzufangen was man braucht zu bestellen.
     
  7. LadyC

    LadyC Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    vielen Dank Euch für die Tipps!
    Dann werden wir den frisch gebackenen Eltern auf jeden Fall zusätzlich die von Euch empfohlenen Futterarten anbieten.
    Danke auch für den Hinweis mit dem Notfallequipment, Celine :). Wird heute noch besorgt!
    Liebe Grüße
     
  8. #7 muldentaladler, 06.07.2018
    muldentaladler

    muldentaladler Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Am Rande Leipzigs
    Mit 25 Jahren das erste Mal erfolgreich ein Küken "produziert". Das ist schon toll. Da habt Ihr bestimmt nichts falsch gemacht. Die Eltern bekommen das schon hin.
    Bitte bedenkt, Venezuelas sollten spätestens am 12. Tag beringt werden.

    Grüße
     
  9. LadyC

    LadyC Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammmen,

    mittlerweile ist Küken Nummer 3 geschlüpft!

    Wir machen uns jetzt allerdings Sorgen: Bisher ist unser Mamagei die ganze Zeit in der Bruthöle gewesen. Vorhin schreibt mir meine Mutter besorgt (ich selbst wohne nicht mehr zuhause), dass unser Mamagei den ganzen Morgen, bis sie zur Arbeit ging, nicht in der Höhle gewesen ist. Ist das normal, dass nachdem alle Eier geschlüpft sind, die Mama auch mal eine Pause aus der Bruthöhle hat? Meine Mutter fährt in ihrer Mittagspause gleich heim um nachzusehen, wie es aussieht. Ab wann soll sie anfangen die Kleinen selbst zu füttern und wenn man mal damit anfängt, muss man es dann auch bis zum Ende durchziehen? :traurig:

    Liebe Grüße
     

    Anhänge:

  10. LadyC

    LadyC Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Okay, meine Mutter gibt erstmal Entwarnung. Unser Mamagei sitzt wieder bei den Kleinen und versorgt sie :)

    Trotzdem vielleicht nochmal die Frage, ab wann wir wie eingreifen sollten, wenn irgendwas komisch läuft?

    Liebe Grüße
     
  11. #10 Karin G., 13.07.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.419
    Zustimmungen:
    429
    Ort:
    CH / am Bodensee
    das klang damals so, als gäbe es nur 1 Ei,
    Gratulation zu 3 Küken und alles Gute für die Aufzucht
     
  12. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    6.550
    Zustimmungen:
    273
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ab wann eingreifen ist sehr schwer zu sagen...
    Das beste ist, die henne an kontrolle zu gewohnen...
    ich machte das so:
    jeden tag zwei mal, schon wahrend sie auf eiern sass, bin ich rein gekommen, hab immer den gleiche satz gesagt und langsam den deckel geoffnet...(ich habe L form nester) ...wenn sie nur brutete wurde der deckel nur einen spalt geoffnet als training...ich brauchte nicht nach zu schauen da der kot mir sagte ob die henne ok ist, ob sie genug frisst.
    spater, nach dem schlupf der kleinen, machte ich dei gleichen gesten nur den deckel etwas hoher um rein zu schauen.
    Wenn sie mit schutz auf den kuken sass, war alles ok...nur die ersten male, mangel an erfahrung, hatte ich plotzlich in den ersten tagen gemerkt das die kuken leer waren und musste eingreifen...
    d.h.
    jede zwei stunden, den ersten tag nur elektrolyten, dann sehr verdunnten brei, zufuttern.
    Ohne erfahrung, ohne kenntnisse, ist das die holle.
    Normalerweise, die ersten zwei wochen, verlasst die henne das nest nur um zu koten...1, 2, vielleicht drei mal...erinnere mich nicht mehr...das kann man gut beobachten. IN dieser zeit futtert der hahn die henne ...nur manchmal wenn sie nicht genug kriegt, kommt sie raus...paar minuten, c' est tout.
    Die frisch geschlupften halten nicht lange ohne der warme der mutter aus.
    10 min, 60 min ....mmmhhh/
    Sie haben namlich kein eigenes system um warme zu produzieren.
    Selten sind die kropfe leer in dieser phase...denn ein leerer kropf heisst si hungern schon und verlieren an gewicht.
    Es dauert ja min 20-30 min bis das futter aus dem kropf dem korper zu verfugung steht.
    Also verhungern geht auch schnell...kuken mussen jeden tag 10 % an gewicht zunehmen.
    Wie du prufen kannst, hangt davon ab was du kannst...(oder deine eltern)
    Celine
     
  13. LadyC

    LadyC Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Heute gibt es ganz traurige Nachrichten... Meine Mutter hat mich eben informiert.

    Nachdem die Küken prächtig gewachsen sind und alles super aussah, hat unsere Henne heute alle drei Küken totgebissen. Wir sind alle total schockiert. Auch die Elternvögel scheinen nicht zu verstehen, was passiert ist. Wir sind so traurig. Es gab einfach keine Anzeichen die für uns auf so etwas hingedeutet hätten. Passiert das öfters bei Amazonen? Kann es etwas damit zu tun haben, dass unsere Henne ein Wildfang ist und vielleicht irgendein Trauma hochgekommen ist und sie deswegen durchgedreht ist?
    Wir sind ganz verzweifelt...
    Liebe Grüße
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    6.550
    Zustimmungen:
    273
    Ort:
    Kanada, Québec
    ja, das ist schon ein schock...kann ich gut verstehen.
    ja es passiert manchmal..oder noch sie horen auf zu futtern.
    wie alt waren denn die kuken...
    wurde sie vielleicht gestort, hat jemand im nistkasten nachgeschaut oder wie benimmt sich der hahn, hat er sie gefuttert ...erzahl doch mal wenn du kannst denn, wenn moglich eine ursache finden, ihr benehmen verstehen ware gut...
     
  15. #14 Sammyspapa, 26.07.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    351
    Ort:
    Idstein
    Sowas passiert bei allen möglichen Papageien immer mal wieder. Manche machen es zwanghaft/ krankhaft, bei manchen ist es übertriebene Führsorge, die von rupfen der Küken bis zum versehentlichen totbeißen reicht.
    Mit Pech tut sie das dann immer wieder. Kükenmord genannt. Bei manchen ist es auch übersteigerte Aggression, die sich dann ein Ventil sucht, wenn das Allerheiligste im Brutkasten zappelt oder mobil wird. Das könnte ganz gut zum Wildfang passen. Andere vermuten, dass es mit Faktoren bei der Fütterung zusammenhängt.
    Lies dir mal den Threat von Brazza zu seinen Goldstirnsittichen durch, da sind viele Ansätze gut erklärt.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. LadyC

    LadyC Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten!

    Die Küken waren etwa 2-3,5 Wochen alt.
    Meine Mutter hat den Nistkasten alle paar Tage sauber gemacht, wenn die Henne draußen war, er hat ziemlich nach Kot gestunken. Die Elternvögel haben das auch zugelassen. Sie sassen dabei immer auf der Stange und haben das genau beobachtet und die Henne ist danach wieder zu den Kleinen rein. Meine Mutter ist mit Amazonen groß geworden und kann ihr Verhalten eigentlich ganz gut deuten, auch wenn wir keine Erfahrung bisher mit Nachwuchs hatten. Ich wohne nicht mehr Zuhause und kann deshalb gerade nichts zu dem täglichen Verhalten der Elterntiere sagen, gerade bin ich auch auf Dienstreise und erst am Wochenende wieder in der Gegend. Meine Mutter ist gerade zu traurig um darüber zu sprechen. Aber soweit ich es weiß hat unser Hahn die Henne immer gefüttert (er ist ein sehr sanftes Wesen), sie kam gelegentlich raus, wirkte aber seit ein, zwei Wochen etwas ungepflegt. Ist es ihr vielleicht zu viel geworden?
    Liebe Grüße
     
  18. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    6.550
    Zustimmungen:
    273
    Ort:
    Kanada, Québec
    dann mussen die eingriffe total geandert werden bei der nachsten brut...
    sagespane in der nestbox dick auftragen ...ich tue (bei grauen) so ungefahr 15 cm rein und drucke mit der hand...das wird von den Vogel sowieso flach gedruckt aber wenigstens ist da eine gute schicht um den kot und urine zu absorbieren.

    Nicht mehr eingreifen undruhe um die nestbox.
    Den vogeln probiotiks aufs futter geben um e-coli zu vermeiden.
    Auch den eltern weichfutter geben ....das erleichtert sehr viel die arbeit...habe das schon mehrmals gemerkt wie die lust und energie die kuken zu futtern erneut wird mit futter leicht zu fressen welches dann auch leicht zum hochwurgen ist.
    Auch lecker muss es sein...z.b. maiskorner frisch und weich.
    Meiner freundin ist es auch passiert, leider musst sie das kuken rausnehmen..Jetzt traut sie der henne nicht mehr.
    Mit 4 wochen verzehren die kuken eine menge futter und es konnte zuviel fur die henne werden...deswegen die suggestion furs futter....
    also alles neu uberdenken was naturlich keine garantie ist aber versuchen muss man.
    liebe grusse an deine mutter...:trost:
    Celine

    p.s.
    ihr habt den kot aus dem nest bestimmt nicht mehr aber eine analyse ware gut...vielleicht war die henne durch irgend etwas wie e-coli geschwacht deswegen sah sie vernachlassigt aus...
     
    Qwert gefällt das.
Thema: Frisch geschlüpftes Kücken - Hilfe bei Naturbrut
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. naturbrut papagei was mus ich tun

Die Seite wird geladen...

Frisch geschlüpftes Kücken - Hilfe bei Naturbrut - Ähnliche Themen

  1. Vogeldreck und co. ein Hilfegesuch

    Vogeldreck und co. ein Hilfegesuch: Hallo, ich bin ganz neu hier und wende mich nun an euch. Ich bin seit einem Jahr mit meiner Freundin zusammen, die 4 Unzertrennliche hat....
  2. NOTFALL!!! Dringend Hilfe benötigt! Ringeltaube atmet m. offenem Schnabel

    NOTFALL!!! Dringend Hilfe benötigt! Ringeltaube atmet m. offenem Schnabel: Hallo, ganz schnell, bitte :(! Gestern fand ich eine wohl noch junge Ringeltaube, sie konnte nicht mehr fliegen oder weg. Ich gab ihr 7-Korn...
  3. Mein HH Terzel fliegt gerne allein spazieren.....Hilfe...

    Mein HH Terzel fliegt gerne allein spazieren.....Hilfe...: Hallo, ich bin leider etwas ratlos mit meinem HH Terzel im 3ten Flug. Ich selbst bin Jungfalkner und habe meinen HH Terzel Merlin selbst...
  4. Hilfe - Gouldamadinen Paar

    Hilfe - Gouldamadinen Paar: Guten Abend werte Vogelfreunde, ich hab folgendes Problem. Meine zwei Vögel verstehen sich überhaupt nicht mehr ich hatte damals ein Männchen aus...
  5. Grünschenkel? Bitte um Hilfe bei der Bestimmung

    Grünschenkel? Bitte um Hilfe bei der Bestimmung: Hallo Forum Ich bin der Ansicht, dass nachfolgender Wasservogel ein Grünschenkel ist. Sehr Ihr das auch so? Fundort: Neeracher Ried, Zürcher...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden