Fühlt sich mein Welli wohl?

Diskutiere Fühlt sich mein Welli wohl? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo liebe Vogelliebhaber! Ich habe jetzt seit einer Woche (also seit Samstag den 03. Oktober) meinen Welli Pete bei mir Zuhause! meine Mutter...

  1. #1 .#Endzeit_^, 10. Oktober 2010
    .#Endzeit_^

    .#Endzeit_^ Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Vogelliebhaber!
    Ich habe jetzt seit einer Woche (also seit Samstag den 03. Oktober) meinen Welli Pete bei mir Zuhause!
    meine Mutter sagt zwar dass ich mir unbegründete Sorgen mache, dennoch frage ich lieber bei Leuten nach die sich auskennen :D.
    Pete ist (warscheinlich) ein Männchen und ca. ein halbes Jahr alt.
    Er hat vorher im "Rudel" (eben in der Zoohandlung) mit viele anderen Wellis zusammen in einem großen Käfig gelebt, bei mir hier ist er jetzt alleine (Fotos ganz unten).
    Nun habe ich einige Fragen dazu:
    Mir kommt es so vor, als würde er das Futter bzw. Wasserschälchen nicht finden.
    Ich habe ihm so eine Knusperstange mit Kiwi-Geschmack reingelegt, die war innerhalb von 3 Tagen weg und der Futternapf (aussen hängend, von innen zugänglich) wurde noch kein einziges mal berührt.
    Mittlerweile frisst er mir die normale Körnermischung UND die Hirsekörner aus der Handfläche (nur was komisch ist, manchmal macht er es und manchmal fliegt er gegen 4 von 4 Wänden wenn ich ihn füttern will) aber selbst war er (so weit ich es gesehen habe ) noch nie am Futter bzw. Wassertrog.
    Nun die Frage dazu: Ist der Vogel einfach nur dumm oder leidet er an schizophrenie?Was kann ich machen um zu verhindern dass er mir hier vor vollem Napf verhungert?Wenn ich ihn auf meinem Finger zu dem Steg vor der Schale führen will springt er auf eine der langen gelben Sitzstangen ab, so kann ich ihm also nicht zeigen wo das Futter hängt.

    Die andere Sache ist die, und zwar kommt es mir so vor als wäre Pete sehr unglücklich.
    Er macht selten Geräusche, und wenn, dann hört es sich größtenteils klagend und nur 5 von 20 Piepsern hören sich fröhlich an.
    Dann sitzt er meistens nur an der oberen Stange rum und bewegt sich den ganzen Tag sehr wenig.
    Zudem hat er manchmal Angst vor meiner Hand und manchmal nicht.
    IMMER Angst hat er jedoch wenn ich das Tuch vom Käfig runternehme, zu dem mir geraten wurde wenn ich schlafen ginge.
    dann muss er sich erstmal wieder an meien Hand gewöhnen, bis er nichtmehr 4 mal durch den gesamten Käfig fliegt.
    Meine Frage hierzu: Was kann ich tun, damit sich Pete möglichst wohl fühlt?Auch wenn ich ihn erst seit einer Woche hab ist er mir sehr wichtig und sehr ans Herz gewachsen, da er mit seinem Piepsen doch desöfteren Freude bei mir verbreitet.

    Zusammengefasst:
    Wie bringe ich Pete bei, wo das Futter ist?
    Wie gewöhne ich Pete an meine Nähe (ausser mit ihm reden bzw. aus der Hand fressen lassen)?
    Wie bringe ich Pete dazu, mehr Vogelgesang von sich zu geben?
    Wie mache ich Pete am besten handzahm (außer Hirse aus der Handfläche fressen lassen und Finger gegen den Bauch drücken damit er sich draufsetzt)?

    Hier 2 Fotos vom Käfig und von Petes starrer Haltung von der er nicht abweicht:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo,

    hui, hab doch erstmal Geduld, der kleine Mann ist doch gerade mal seit einer Woche umgezogen!;)

    Also, zu deinen Fragen:

    ich würde mal einen Hirsekolben in die Futterschale tun, so dass er halb raushängt- dann sieht er vielleicht wo der Kolben hingeht und dass da noch viel mehr Futter drin ist (wie waren denn die Näpfe in der Zoohandlung? )

    Er wird sich schon an dich gewöhnt haben, aber er ist noch sehr unsicher, da er wahrscheinlich vorher niemals ganz alleine mit einem Menschen war und nicht weiß, was er davon halten soll und dich auch noch nicht ganz einordnen kann.
    Bewege dich in seiner Nähe einfach ruhig und langsam, sprich ruhig zu ihm oder pfeif ihm leise was vor, und mach am besten bei jeder Käfigannäherung das selbe Geräusch (oder sag seinen Namen).
    Dann bringt er das Geräusch damit in Verbindung dass du den Käfig aufmachst und ist "vorgewarnt"- irgendwann wird er bestimmt keine Angst mehr haben und weiß dann einfach nur, dass du kommst.

    Tja das mit dem "Gesang" ist schwierig: Pete war ja immer in einer Gruppe, und da quatscht ja immer irgendwer.
    Wenn ein Welli anfängt zu quatschen, macht er ja auf sich aufmerksam- deiner ist noch viel zu verunsichert, da er keine anderen Wellis mehr um sich hat und du ihm noch viel zu "artfremd" bist, deshalb traut er sich nicht, Krach zu machen- er wäre ganz alleine gegen den Feind (er weiß ja nicht dass bei dir kein Feind ist, das ist einfach sein Instinkt).

    Du kannst ihm das Radio anmachen, aber es ist fraglich, ob er darauf jetzt schon reagiert.

    Für die Gewöhnung auf die Hand brauchst du viiieel Geduld; versuch es am besten immer dann, wenn Pete etwas dösig ist. Rede ruhig mit ihm und erwarte am Anfang nicht zuviel- er ist echt noch total verunsichert.


    Möchtest du ihn als Einzelvogel lassen oder soll irgendwann noch ein zweiter Welli dazu?
    Zwei wären immer noch verunsichert, aber hätten sich selbst als Beruhigung und würden vielleicht schneller zu dir Vertrauen fassen als einer- ich weiß man sagt es immer umgekerht, aber man darf nicht vergessen dass es für die Vögel ein Schock ist, plörtlich nur mit Menschen zusammen zu sein und dass sie sich sicherer (und dadurch auch mutiger) fühlen, wenn sie nicht allein sind!

    Dann würden sie auch schneller anfangen zu "singen" und zu plappern, weil sie sich einfach sicherer und "natürlicher" fühlen.

    Außerdem wäre Pete dann nie alleine, auch nicht, wenn du mal nicht zu Hause bist.
    Einzelvögel können sich zwar daran gewöhnen, aber es ist ein unnatürlicher Zustand, da sie als Schwarmtiere ja nie alleine sind.

    Mit zweien statt einem kannst du auch echt schöne und interessante Dinge beobachten-einer alleine hingegen bekommt schnell Langeweile oder Frust.


    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.
     
  4. #3 .#Endzeit_^, 10. Oktober 2010
    .#Endzeit_^

    .#Endzeit_^ Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort (und v.a. um diese Zeit :)).
    Zu deiner Frage:
    Ich hatte vor Pete erst Handzahm zu machen und dann eventuell für ihn ein Weibchen zu holen, da die Verkäuferin gesgat hat wenn man sich direkt 2 Wellis anschafft sind diese nur sehr schwer zu zähmen.
    Danke für die tolle Idee, den Hirsekolben aus der Futterschale heraushängen zu lassen - wir werden sehen wie der liebe Pete darauf reagiert!
    Ansonsten kann ich nur sagen deine anderen Antworten/Anregungen waren sehr hilfreich.
    Ich habe mir schon gedacht dass das alles an dieser verflixten Woche liegt, aber lieber frage ich nach bevor es dann doch an mir/meinem Verhalten oder sonstwas liegt.
    Ich will ja nur dass es dem kleinen Pete gut geht :).
    Ich werde einfach noch 1-2 Wochen warten und sehen wie er sich dann verhält, also ob er mir "aktiver" vorkommt bzw. ob er weiss, wo das Futter und das Wasser stehen, oder ob er singt etc. und mich bald wieder melden.
    Nochmals danke für die Tolle Antwort!
     
  5. #4 Le Perruche, 10. Oktober 2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Du kannst noch eine ganze Menge für Deinen Pete machen.

    Zunächst einmal solltest Du ihm so schnell wie möglich einen Kumpel holen. Die Aussage der Verkäuferin stimmt so leider nicht.
    Auch zwei oder mehr Wellensittich können zutraulich werden. Es ist sogar möglich, dass dies schneller geht als bei einem Einzelvogel. Woran liegt das? Jeder Wellensittich ist unterschiedlich im Charakter. Es gibt vorwitzigere und auch zurückhaltendere Vögel. Manche sind neugieriger und andere wieder ruhiger.

    Der vorsichtige Wellensittich kann dann vom forschen Wellensittich lernen, dass z.B. Deine Hand nicht gefährlich ist.
    Und ganz wichtig: Wenn die Tiere dann zu Dir kommen, machen sie es aus freien Stücken. Sie müßten es nicht, da sie ja sich hätten. Jetzt hat Dein Pete keine andere Chance. Er ist quasi gezwungen mit Dir auszukommen. Leider sprichst Du nicht Wellensittisch. Weder in Deinem Verhalten noch in Deiner Sprache.

    Es gibt aber noch andere Punkte, wie die Käfigeinrichtung, die Du sehr verbessern kannst.

    Birds online ist wahrscheinlich die umfassendste Seite über Wellensittiche, die es gibt.
    Damit sich Dein Pete wohl fühlt, kann ich Dir nur empfehlen, reinzuschauen.

    Auch hier findest Du viele Informationen.
     
  6. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Hallo,

    ich empfehle dir auch, einen weiteren Wellensittich dazuzuholen. Wenn Wellensittiche alleine sind ist meistens Angst der antrieb, warum sie zahm werden. Wellensittiche sind Fluchttiere. Erwarte nie, dass ein Vogel zham wird wenn du keine Flügel hast und fliegen kannst. Dazu sind es Schwarmtiere, also soziale Tiere, und brauchen den Kontakt zu Artgenossen.
    Ob sie zahm werden entscheiden sie selbst, ind er Regeln kannst du fast jeden Vogel mit Hirse auf der Hand locken.

    Mir fällt auf, dass die Futterschalen sehr weit unten hängen- Wellensittiche halten sich gerne auf hohen Plätzen auf und meiden den Boden. Generell sollte der Käfig etwa auf deiner Augenhöhe stehen- Man sieht auch auf dem Bild, dass der Käfig erhöht steht- zu mindestens auf jeden Fall die Futterplätze. Dafür kannst du dir Schalen kaufen, die man von Innen anbringen kann. Ich denke, dass es wirklich an der Position liegt. Die Futterstange hast du wahrscheinlich weiter oben hingehängt, oder?

    Ich empfehle dir außerdem die Plastikstangen zu entfernen und Naturäste hineinzuhängen- das verhindert Fußgeschwüre und Entzündungen und reguliert den Krallenwachstum.
    Unten habe ich dir mal ein Bild angehängt, wie so ein Käfig aussehen könnte (Art der Einrichtung). Auch Seile sind eine beliebte Abwechslung.

    Die Größe des Käfigs ist für zwei Tier ausreichen, eben mit genügend Freiflug.

    Das Tiere schwer zu zähem sind, wenn sie allein sind, stimmt nicht. Meistens haben Tiere in der Gruppe mehr Mut und wenn dann erstmal einer angefangen hat, sind die anderen nicht mehr aufzuhalten. (Siehe Bild)

    Ansonsten kann ich dir nur eins noch empfehlen: Es ist gut, dass du nachfragst. Vertrau deinem Bauchgefühl und frag lieber einmal weniger, als zu viel. Und versuche nie, mit dem Lernen aufzuhören- du und der Vogel werdet davon profitieren. Also erstmal weiter so.
     

    Anhänge:

  7. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Endzeit,
    zum Zähmen;
    Mein Fiete war in der Quarantäne auch extrem ängstlich wurde aber fast sofort zahm, als er zu Keisha-May kam (die ihm ziegte, für was er Kolbenhirse bekam und ihm vormachte, wie man auf die Hand geht).

    Kann es sein, dass Dein Peter Angst vor den vielleicht unbekannten Näpfen hat?

    Geht doch mal in die Zoohandlung und sieh nach, aus welchen Näpfen die Vögel dort fressen / trinken und dann kauf genau solche Näpfe, wenn das geht.

    Viele Wellesittiche lassen sich übrigens lange nicht beim Trinken erwischen, auch wenn sie schon sehr zahm sind.

    Naturäste kann man übrigens auch schon in der Zoohandlung kaufen, genau wie "Golliwoog " im Topf, eine Lieblingsfutterpflanze vieler Wellensittiche, wenn sie keine Angst (mehr) davor haben.

    Wellensittiche lernen viel durch Nachahmung, ein zweiter Vogel beschleunigt daher den Zähmungsprozess oft.

    Fürs Zähmen empfehle ich Clickertraining (hier gibt es ein Unterforum).
    Damit habe ich meinen Twitch sehr zahm bekommen, der 2 Jahre vorher trotz einem halben Jahr Kolbenhirse aus der Hand bieten, immer noch Panik bei allem Möglichen Alltäglichen wie Futterwecheln hatte.
    Am Ende ließ er sich dann sogar von mir fangen (Notfall), gab Füßchen, kam problemlos auf die Hand.

    Beim Clickertraining ist Abgucken vom Partner eine Möglicheit, einem Vogel sehr schnell etwas beizubringen!

    Hier mal Twitch & Keisha-May ohne Futter mit Clkicker auf der Hand (den Clicker müssen sie nicht sehen, was Zufall), mein scheuer Twitch auf der Hand und Keisha-May, die mit der erlernten Übung "Ruhnterhängen" ihre Fressgier demonstriert ("Wie? Twitch hat auch eine Möhre???" :D)
     

    Anhänge:

  8. #7 charly18blue, 10. Oktober 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Endzeit,

    diese Futternäpfe in diesen Käfigen sind Mist. Die Wellis kommen aus einer Voliere, wo das Futter in Näpfen frei zugänglich angeboten werden. Mit den außen angebrachten Näpfen haben diese Vögel dann Probleme. Das stelle ich imer wieder fest, wenn bei uns im Geschäft mal kurzzeitig so ein Käfig benutzt wird. Häng einfach noch Futter- und Wassernäpfe extra rein.

    Die sollte sich einen neuen Beruf suchen. Zwei Wellis werden genauso schnell zutraulich. Ich finds immer schlimm, wenn immer noch Einzelvögel verkauft werden, mit der Prämisse, so werden sie schneller zahm.

    Das mit den Sitzstangen wurde ja schon erwähnt.

    Tiere sind nicht dumm oder bewußtseingespalten, das sollte ein Witz sein??!! Er hat jetzt einen absoluten Schock bekommen, erst mit vielen Wellifreunden zusammen in einer Voliere und nun allein, das geht eigentlich so gar nicht. Ich würde schnellstens Pete einen Partner oder eine Partnerin dazusetzen. Du wirst sehen, dann taut er auch auf und ist viel munterer.
     
  9. #8 .#Endzeit_^, 10. Oktober 2010
    .#Endzeit_^

    .#Endzeit_^ Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die ganzen Antworten.
    Also ich habe jetzt beschlossen morgen in die Zoohandlung anch Ansbach zu fahren und Pete eine Spielkameradin/einen Spielkamerad zu holen.
    Feststeht, dass er/sie grün sein wird :D.
    Das mit den Sitzstangen werde ich nochmal überdenken, die Näpfe für innen werde ich auf jeden Fall dazuholen.
    Danke euch allen nochmal.
     
  10. #9 charly18blue, 10. Oktober 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    :zustimm::zustimm::zustimm::beifall:
     
  11. #10 .#Endzeit_^, 10. Oktober 2010
    .#Endzeit_^

    .#Endzeit_^ Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kann mir bitte jemand sagen wie die ganze Sache ablaufen wird?
    Ist der andere Welli Pete noch bekannt (selbe Zoohandlung, warscheinlich geschwister) oder müssen die sich erstmal kennenlernen?
    Gibts da die ersten paar Tage ab und zu streit oder sind die beiden von Anfang an ein Herz und eine Seele?
    Danke schonmal
     
  12. #11 charly18blue, 10. Oktober 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Wellis sind verhältnismäßig einfach zu vergesellschaften. Da Du Pete erst seit 1 Woche hast, wirst Du die Zwei gleich zusammensetzen können. Häng für jeden einen Futter- und Wassernapf extra auf, Kolbenhirse für jeden. Dein Pete ist ein Hahn, d.h. es ist eigentlich egal ob Du Hahn oder Henne dazukaufst. Ich würde auch diese fürchterlichen Plastikschaukeln gegen zwei Schaukeln mit Holzstange austauschen.

    Obs Streit gibt, na den gibts doch in den besten Familien mal :D. Hennen können (müssen nicht) zickiger sein als Hähne.
     
  13. #12 .#Endzeit_^, 10. Oktober 2010
    .#Endzeit_^

    .#Endzeit_^ Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Dankeschön für die Antwort :).
    Also nachdem was ich so gelesen habe hole ich mir zu 100% einen zweiten Vogel (unten nochmal ein Bild der Wachshaut von Pete, nur um sicherzugehen dass es ein Pete ist und keine Petra :P).
    Futter und Wasserschale für innen werde ich auch sicher holen, genauso wie die Sitzäste und schaukeln aus Naturholz.
    Könntet ihr mir noch sagen was das ca. kosten würde?
    Für Pete (ein halbes Jahr alt) habe ich 25 Euro gezahlt, der Käfig hat 75€ gekostet.
    Ich hoffe die Sitzstangen/Schaukeln kosten nicht mehr wie 2 Euro pro stück, sonst macht mich das Wohlergehen von Pete noch komplett arm :s.
    Hätte jemand vielleicht ein Bild von den Futter und Wasserschalen die ihr meint?Oder ist das egal welche ich besorge, hauptsache sie hängen innen?
    Danke schonmal.
    [​IMG]
     
  14. #13 charly18blue, 10. Oktober 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Du kannst z. B. solche Näpfe oder auch solche nehmen. Naturholzstangen zum Sitzen hole ich mir immer selber, unbehandelte Obstbaumäste eignen sich gut dafür.
     
  15. #14 .#Endzeit_^, 10. Oktober 2010
    .#Endzeit_^

    .#Endzeit_^ Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Okay vielen dank an alle für jede hilfreiche Antwort nochmals :).
    Ich werde mich morgen ca. um 6 Uhr melden, denn da bin ich voraussichtlich zurück aus dem Zoogeschäft :).
    Ich werde dann nochmal Fotos von Petes freundin und deren Reich reinstellen :).
    Danke euch Allen.
     
  16. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Wirklich toll, dass du so super mit der Kritik umgehst und nicht auf stur schaltest. Leider haben wir das hire sehr selten. Deine Vögel werden's dir danken!
     
  17. #16 .#Endzeit_^, 10. Oktober 2010
    .#Endzeit_^

    .#Endzeit_^ Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ich vertraue euch ehrlich gesagt mehr als dieser Dame aus der Zoohandlung, da ihr ein Vogelforum seid und die Zoohandlung hatte alles mögliche.
    Ich glaube auch, dass die Dame mir erzählt hat dass zwei Vögel gleichzeitig schwer zu zähmen sind, da sie mir angesehen hat dass ich einenn zahmen Welli will und nicht einfach nur eine Dekoration fürs Zimmer.
    Einem Unwissenden kann man eben jeden Quatsch verkaufen, man muss es nur glaubwürdig rüberbringen.
    Übrigens habe ich meiner Mutter die von euch geschriebenen Beiträge gezeigt, da sie erst meinte es sei Quatsch einen Kompanen für Pete zu kaufen, da sich dieser wohl fühle etc epipi.
    Jetzt ist sie der Meinung wir sollten wirklich einen Freund für Pete holen und das mit den Näpfen hat sie mir selbst schon geraten.
    Ich möchte an dieser Stelle sagen dass das hier ein super Forum ist!
    Die Benutzer und Moderatoren sind unbeschreiblich freundlich und man bekommt nicht sowas wie "was war das denn jetzt für eine dumme Frage?! Natürlich ist das so und so" zu hören.
    Man bekommt direkte Antworten auf gestellte Fragen (auch um 3 Uhr nachts!) und sogar zusätzliche hilfreiche Tipps, die man wirklich gut gebrauchen kann!
    Vielen vielen Dank, ich kann nur sagen ich werde desöfteren in diesem Forum aktiv sein und meinen Teil zur Community beitragen.
    Wie gesagt morgen werdet ihr mehr von Pete (und Bimbo bzw falls es ein Weibchen sein wird Kiwi) hören, ich werde einfahc etwas Text und neue Bilder in diesen Threat hier posten.
     
  18. #17 Le Perruche, 10. Oktober 2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Wirst Du wahrscheinlich sowieso machen, aber trotzdem:

    Auch was wir hier schreiben, solltest Du immer auch hinterfragen und nicht sofort glauben.
     
  19. #18 .#Endzeit_^, 10. Oktober 2010
    .#Endzeit_^

    .#Endzeit_^ Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Keine Angst, wenn jetzt hier jemand schreibt Wellis fühlen sich wohl wenn man sie am Schwanz packt und durch die Luft schleudert glaube ich das natürlich nicht :D.
    Dennoch glaube ich nicht, dass hier jemand aus Spaß oder sonst irgendeinem Grund irgendeinen Quatsch schreibt, der meinem Pete garnicht guttun würde.
    Bisher habt ihr ja immer "beweise" bzw. ausreichend gute Begründungen an den Tag gelegt, wenn ihr mir zu etwas geraten habt o.ä.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Endzeit,
    bezgl. der Näpfe würde ich wie gesagt auch mal schauen, welche Näpfe die Vögel in der Zoohandlung haben; die kennen sie dann meist auch.

    Bzg. Farbe:
    Ich habe damit zweimal Pech gehabt, als ich mir den Vogel NUR nach der Farbe ausgesucht habe.

    Ich würde Dir raten, die Vögel eine längere Zeit (halbe Stunde oder länger) zu beobachten und zu sehen, welcher Vogel besonders neugierig, kreativ, interessiert usw. ist.

    Was macht welcher Vogel, wie beschäftigt er sich?

    Daran kann man oft schon einen Teil des Charakters erkennen, der auf lange Sicht wichtiger ist als die Farbe.
    Neugierige, mutige, kreative Vögel sind auch leichter zu zähmen als ruhige Gesellen, die lange nur rum sitzen oder schön aussehende ängstliche Vögel.
     
  22. #20 .#Endzeit_^, 10. Oktober 2010
    .#Endzeit_^

    .#Endzeit_^ Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für den Hinweis, ich wollte mir die Piepmatze sowieso länger anschauen, da ich eine ganze Stunde Zeit habe, bis mich meine Mutter wieder von dort abholt.
    Pete habe ich auch zum Teil herausgesucht, weil er so süß dasaß mit seinem schiefen Kopf.
    Er war immer am Zwitschern und ist rumgeflogen :D.
     
Thema: Fühlt sich mein Welli wohl?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. woran erkennt man das ein wellensittich sich wohl fühlt

    ,
  2. wann fühlen sich wellensittiche wohl

    ,
  3. woran erkenht mann ob ein kanarienvogel sich wohl fühlt

    ,
  4. fühlt sich mein wellensittich wohl,
  5. fühlen Wellensittiche sich alleine wohl,
  6. wellensittich käfigeinrichtung,
  7. wann fühlt sich Wellensittich bei Menschen wohl ,
  8. wann fühlt der vogel sich wohl,
  9. woran erkenne ich das mein wellensittich bei mir wohlfühlt,
  10. anzeichen das wellensittich gut geht,
  11. wie kann herausfinden ob es meinem wellensittich gut geht oder nicht,
  12. wellensittich fühlt sjch alleine wohl,
  13. wellensittich fühlt sich wohl,
  14. woran merke ich das mein wellensittich sich nicht wohlfühlt,
  15. wie weiß ich das sich meine wellis wohl fühlen,
  16. wohr merke. ich das es mein welli gut geht,
  17. Wann fühlen sich wellis wohl,
  18. woher weis ich das mein wellensittich sich wohl fühlt,
  19. wellensittich sitzstangen,
  20. Wie kann ich sehen das sich mein Wellensittich wohl fühlt ,
  21. futterschalen für wellensittich,
  22. wellensittiche käfig einrichtung,
  23. wie erkenne ich ob sich mein wellensittich wohl fühlt,
  24. woher weis ich das sich mein vogel sich wohl fühlt,
  25. wann fühlt sich ein wellensittich wohl
Die Seite wird geladen...

Fühlt sich mein Welli wohl? - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...