Für euch ... Mia und Max stellen sich vor

Diskutiere Für euch ... Mia und Max stellen sich vor im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hi, ich hätt hier auch noch 2 Amazonenterroristen sitzen die auch gerne auf grooooße Fahrt gehen möchten. Was meint ihr was hier über Ostern...

  1. Bea

    Bea Guest

    Hi,

    ich hätt hier auch noch 2 Amazonenterroristen sitzen die auch gerne auf grooooße Fahrt gehen möchten.

    Was meint ihr was hier über Ostern los war.....nur Gemecker: *wir wollen auch in Urlaub fahren*....*grummel* *Terror*...ich muß sagen, pupertierende Teenager sind dagegen pflegeleicht ;)

    Cora hatte sich auf Pats Geburtstag heimlich an den PC gesetzt und hier rumgelesen....sie hat sogar versucht Rico in ein Überraschungsei zu quetschen, nu sieht er etwas lädiert aus :prima:

    Nu sind die Beiden auf die Idee gekommen, da hier Abends immer die Trucks von der Käsefabrik vorbeidonnern, dass sie dann ganz standesgemäß per Truck die Reise in die große weite Welt unternehmen möchten...hier mal ein Bild ihres Lieblingstrucks, allerdings zanken sich die Beiden gerade drum wer denn nu am Steuer sitzt!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #302 thorstenwill, 31. März 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    moin rinus und mari,



    jetzt weiß ich auch, wofür neo das geld wollte, erfrischungsstäbchen, ich bin entzückt. scheint ja doch ein wohlerzogener junge zu sein, wobei ich davon nicht viel merke, aber lobe ihn nicht zu viel, sonst trägt er den schnabel so hoch, wenn er wieder bei mir ist.

    du bist ja witzig rinus, bestimmt standest du alle 5 minuten im zimmer? :D :D :D

    einkaufen und stadtbummel, hört sich sehr gut an. neo ist da etwas wie ich, er kauft gerne ein besonders wenn er was bekommen soll, und zeig ihm nur alle sehenswürdigkeiten, schließlich will ich ja auch wissen, was ihr da oben zu bieten habt.

    ich freue mich, das es dir mit neo gefällt und es ihm auch bei euch gefällt (da hatte ich so wie so keinen zweifel)

    ach, sächsisch das höre ich so gern, event. kann max dem neo ein paar worte lernen? und was macht das duschen? hat neo schon mal danach verlangt? und wie sieht es aus mit obst und gemüse vor allem das rote? hoffe, dass dir da neo etwas helfen kann indem er es vormacht und deine süssen beiden gierig nacheifern.

    die sperlinge und wellis fragen schon, ob sie was angestellt hätten, weil ich mich nun so intensiv um sie kümmere 8o

    bändeln mia und neo schon an? und merkt max was? ich meine, er wird sich das ja nicht so ohne weiteres gefallen lassen, hoffentlich gibt es keine tränen oder nur ein paar.

    mari, dich möchte ich bitten, einen platz für neo zu reservieren, :freude: das macht ihm spaß aus dem fenster schauen und pfeifen, normalerweise ist neo nicht so empfindlich aber so ein schaffnermützchen würde ihm bestimmt super stehen.

    so nun habe ich den beitrag mit ständiger unterbrechung geschrieben, hoffe es passt alles so.

    und dir ein ganz großes dankeschön liebe rinus,

    schönen tag und liebe grüße

    vom thorsten

    ach bea, du warst vor ein paar tagen schon mal im gespräch, es geht um den urlaub von mia und max bei mir, habt ihr auch einen lieferservice? max und ich wollen in die wildnis, nur ist max nicht so für futter aus der natur, und da dachte ich frag mal die bea, ob sie auch einen lieferservice (partyservice) anbietet?
     
  4. Bea

    Bea Guest

    Hi Torsten,

    8o Schreck....garnicht mitbekommen *tschuldigung

    Aber sicher machen wir für die Racker auch einen Partyservice.....nett angerichtet mit Kräutern, Petersilie und natürlich schön mit Gänseblümchen dekoriert.

    Was solls denn sein? 2 Gänge- oder 3 Gängemenue.....oder doch was für Schlemmeramazonen 5 Gängemenue mit Vorsuppe und Nachtisch :zustimm: ;)
     
  5. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo!

    Woas? Schon am Samstag soll Neo zurückfahren? Da muss ich ja mein Programm zusammenquetschen, damit ich alles noch unterbringe.

    Aber da Thorsten ja grünes Licht gegeben hat und Neo mir schon die ganze Zeit in den Ohren liegt, er wolle Lok fahren, Lok fahren, Lok fahren, kann ich ihm schwerlich seinen Herzenswunsch abschlagen. Ich werde ihn also pünktlich zur Abfahrt um 14.18 Uhr in der Fahrerkabine abliefern. Neo sendet dir, Mari, einen dicken Kuss für deine liebe Intervention. Außerdem üben wir hier fleißig die anstehenden Aufgaben – damit sich Neo gut bewährt, wenn‘s drauf ankommt. Das Kelle schwenken klappt schon ganz prima. Wir machen das mit dem Kochlöffel vom obersten Küchenschrank aus, während ich die Durchsagen spreche und Mia und Max den Fußboden langrennen, um zu spät kommende Fahrgäste zu simulieren.

    Mia ist übrigens ganz hingerissen von allem, was ihr geliebter Neo Timberlake tut, macht und sagt. Aus ihren Augen blitzen bengalische Feuerregen, und wenn Neo sie anguckt, leuchtet es knallrot zwischen den Kopffedern hervor. Allerdings hat Max Wind davon bekommen. Er findet es überhaupt nicht lustig, wie sich hinter seinem Rücken Herzensangelegenheiten Bahn brechen. Deshalb hat er gestern zu Neo gesagt: „Pass auf, ja? Du ... du ... du ... babyblaue Matschbirne.“ Oh-oh, ich dachte, gleich will unser Gast vorzeitig abreisen, aber Neo hat geistesgegenwärtig pariert mit „du lauchgrüne Knackwurst“. Danach haben sich die beiden ein Schnabelduell geliefert, darauf folgte ein Säbelkampf mit fuchtelnden Krallen, und nachdem man schließlich zwei Stunden beleidigt nebeneinander in der Voli gehockt hatte, ohne sich eines Blickes zu würdigen, konnte ich beobachten, wie die beiden plötzlich die Köpfe zusammensteckten, tuschelten und lachten. Seither sind Neo und Max die dicksten Freunde, und die arme kleine Mia ist nur mehr das „Mädchen“ ... und damit abgemeiert. Also wird es wohl tatsächlich Tränen geben, nur eben anders, als wir uns das gedacht hatte.

    Vorgestern haben wir einen kleinen Stadtrundgang gemacht. Ich musste unserem Gast doch zeigen, was wir hier zu bieten haben. Neo war allerdings ein wenig enttäuscht von den, wie er meint, „popeligen“ Sehenswürdigkeiten. Tja, mit einem Dom können wir natürlich nicht mithalten, und die schönen Springbrunnen auf dem Bahnhofsvorplatz hat er nicht wirklich als „niedersächsische Niagara-Fälle“ akzeptieren wollen. Ich hab ihm schließlich das Stadion gezeigt, wo im kommendes Jahr die Fußball-WM ausgetragen wird. (Ich muss zugeben, ich war etwas triumphierend.) Und in der Tat: Da riss Neo zum ersten Mal die Augen auf.

    Um die gute Stimmung noch ein wenig auszuweiten, sind wir anschließend zu Ikea gefahren. Ich dachte, ich gönne Neo mal ein Erlebnis von wirklich bleibendem Wert. Gotik und Bischofsitz mag er ja in Fulda haben, schön und gut, aber ... Ikea? Hat er jemals teilhaben dürfen an den Errungenschaften unserer modernen Welt? Wie ich vermutet hatte: Neo war begeistert von all den Möbeln und zog wie ein Irrer seine Runden durch die Hallen. Zeitweise war er uns aus den Augen entschwunden. Wir haben ihn erst wiedergefunden, als uns eine Mitarbeiterin fragte, ob der „grüne Specht“ dort in der Schrankabteilung zu uns gehöre? Man würde es zwar generell begrüßen, wenn sich die Kunden wie zu Hause fühlten, sagte die Dame, aber das eigenmächtige Anbringen von Drechselarbeiten oder Intarsien auf den Ausstellungsstücken sei nicht so gern gesehen. Gott, war das peinlich! Neo hockte auf einem Kiefernregal und meißelte mit dem Schnabel tiefe Halbmonde ins Holz. Ich hab zugesehen, dass ich meine drei Grünen unauffällig in so einem gelben Einkaufssack unterbrachte, und bin schleunigst nach Hause gefahren. Sag mal, Thorsten, gibst du deinem Neo keine frischen Zweige zum Schreddern, oder warum musste er sich an Möbeln vergreifen? Also, meine beiden machen das nie.

    Heute Abend, am letzten Tag, werde ich Neo bitten, sein Lehrstück aufzuführen. Du weißt schon, „Bade-Ekstase für Wasserschisser“. Ich lege große Hoffnungen in seine Überzeugungskraft. Er wird es schon richten. Von der Ernährungsberatung mit roter Beete habe ich freilich Abstand genommen. Nach der Bananenschmeißerei neulich während der Pyjamaparty hege ich nämlich die Befürchtung, dass ich andernfalls in einer rot getupften Küche leben müsste. Und das auf hellblauer Tapete?

    Ach, Thorsten, mir wird es schwer fallen, deinen lieben, süßen Neo wieder herzugeben. Es waren nur ein paar gemeinsame Tage, aber ich hatte mich schon so an ihn gewöhnt. Du kannst stolz auf ihn sein, er ist ein wahrer Prachtkerl. Nach dir gefragt hat Neo übrigens jeden Abend vorm Schlafengehen. Nicht dass du denkst, du wärst ihm einfach aus dem Gedächtnis entschwunden. Oh nein, Neo ist sehr glücklich bei dir. Nur eins hat ihm nicht gefallen, meint er. Nämlich dass er damals zu Weihnachten den Christbaum hätte spielen müssen mit der roten Kugel im Schnabel – und das Ganze nur, weil du dir das Geld für einen richtigen Weihnachtsbaum hättest sparen wollen, jawoll! Du weißt, was ich meine, dein Foto von damals ... hier, ich hab’s unten zum Beweis noch mal aufgelegt. Ne-ne, das wäre nicht nett gewesen, sagt Neo. Das hätte ihn derzeit sehr enttäuscht.

    Tja, so sind sie, unsere grünen Kinder: nachtragend. Ich werde also morgen Neo zum Bahnhof bringen. Bitte teile mir dann mit, ob er gut bei dir angekommen ist. Wäre es dir recht, wenn ich um Pfingsten Mia und Max nach Fulda schickte?

    Zu den Blaubeeren soll ich dir von Max ausrichten: Die darfst du selber futtern. Er möchte nur seine gewohnten Körner haben, sonst nichts, nur die Körnermischung von Bird Box, und kein 5-Gänge-Menü, keine Suppe, keinen Nachtisch und auch sonst keine Partyhäppchen. Hallo? Nur Körner, frisch und appetitlich verpackt. Kööööörner. Kapiert?

    Ihr wisst ja, Mia und Max sind Kostverächter und daher schon mit der frugalsten Mahlzeit zufrieden. Nehmt es also bitte nicht persönlich; bei Essbarem hakt bei ihnen der Verstand aus. Deshalb können sie auch nicht verstehen, warum Cora und Rico per Gouda-Truck in den Urlaub verschwinden wollen. Lohnt sich das Risko, ausgerechnet einen Käse-LKW zu kapern, wenn man dann später den Camembert-Geruch nicht mehr los wird ? Wäre es da nicht angenehmer, ein Holzfloß zu entern? Es muss ja nicht gleich in die weite Welt gehen. Urlaub in Deutschland ist doch auch schön, nicht wahr? Und für den Feierabend hätte man bequem sein Schredderzeug dabei.

    Viele Grüße
    Rinus + Mia + Max + Neo.
     

    Anhänge:

  6. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Wollt euch nur mal sagen, daß ich eure Urlaubgeschichten von Mia, Max und Neo einfach klasse finde :zustimm: :beifall: :zustimm:

    Da geht ja richtig die Post ab :prima:

    Und dann auch noch Federlose , die brav jeden Tag von ihren Geiern berichten - da muß ich doch noch an mir arbeiten :~
     
  7. Bea

    Bea Guest

    Hallo Gaby,

    Da muß ich mich unbedingt anschließen....ich hab hier Tränen gelacht:D:D:D

    Alleine die Phantasie ist bewundernswert.....ich schlage daher ehrlich vor, diese Geschichte muß als Buch erscheinen.....bitte liebe Autoren...WEITERMACHEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :freude:
     
  8. #307 Mari & Rico, 2. April 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    ...nun bin ich doch glatt hoit Mittag net dazu gekommen schnell die Neuigkeiten zu tippern..herrjeh..nun bekommt Ihr sie aber nachgereicht.

    Ich denke, daß Neo gut zu Hause angekommen ist?!?
    Ich hatte hoit Mittag noch schnell mit der Fahrdienstleitung telefoniert, daß die dem diensthabenden Lokführer noch schnell die letzten Instruktionen für Neos Mitreise reinreichen.Das hat auch alles prima funktioniert--puh *schweissvonderstirnwisch* nu hatte ich mich doch sehr für Neos gute Heimreise verantwortlich gefühlt, wo ich doch die Idee mit der Lok ins Rollen brachte...
    Also Rinus alle Achtung!! Eure Fahrdienstleitung ist wirklich sehr nett und zuvorkommend.Sie versprachen mir sogar alle auf der Strecke liegenden Kollegen zu benachrichtigen - was sie auch tatsächlich gemacht haben :beifall:
    So habe ich ständig Telefonanrufe der zuständigen Fahrdienstleitungen entlang der Strecke bekommen, die mich allesamt auf dem neusten Stand der Dinge hielten.

    Ihr habt übrigens große Komplimente für Euer Training bekommen :bier: Neo hat sich dermassen geschickt angestellt, daß Herr Schröder (von der Gewerkschaft) Interesse an Neo bezeugt hat.Er meinte das würde der deutschen Bahn AG z.Zt. fehlen, nämlich Mitarbeiter, die mit Spass und Engagement bei der Arbeit seien.Weiter versicherte er mir, daß er sich bei bestehendem Interesse von Neos Seite persönlich für eine Festeinstellung einsetzen würde.Es gäbe nur noch einige offenen Fragen bzgl. der Tariflöhne, und wie der Kurs zur Umrechnung von Tariflohn in Körnerfutter steht...des weiteren wären auch noch Stellen als Wagenmeister zu vergeben, wofür sich Neo bestens eignen würde. Denn anstatt des Hämmerchens, welches die Wagenmeister zwecks der Radkontrollen mit sich tragen müssen, könnte Neo praktischerweise seinen Schnabel einsetzen, und wäre somit auch gleich zeitlich im Vorteil, da er ja von Radreifen zu Radreifen fliegen kann...

    Naja.. ein wenig enttäuscht war Neo, daß er nicht (wie im Training ) die Kelle schwingen durfte. Denn dann hätte er netmehr beim Lokführer bleiben können, sondern wäre mit dem Schaffner im Dienstabteil gereist. Aber dies hat er dann höflich abgelehnt. Er meinte, daß er diese Gelegenheit lieber auskosten würde, denn der frische Wind um die Schnabelspitze würde ihm sehr guttun und die gewisse Einsamkeit auf der Lok hätte auch ihre gute Seite...er murmelte wohl noch etwas von Selbstfindung und daß echte Männer ab und zu die Einsamkeit suchten und geniessen würden :?

    Ja, was sagt denn jetzt Neo dazu??
    Was meint Ihr eigentlich was hier los war, als Gizmo und Rico des mit der Lokfahrt mitbekommen haben?!? 8o Wie kleine bockige Kinder flogen sie schnurstracks vom PC in ihre Voli und sind seit dem im "Flugstreik". Na super.. jetzt sind sie tierisch stinkig auf mich, daß sie nicht die ersten Amazonen sein durften, die bei der DB AG ein Stellenangebot bekommen.Als Rabenmutter haben sie mich beschimpft, wobei ich aber recht gelassen vor der Voli stand, und herzhaft gelacht habe...Auf die Frage, warum ich da noch so blöde lachen würde entgegnete ich ihnen dann, daß ich mir gerade vorstellen müsse, wie die beiden über und über bedeckt mit Kohlestaub aussehen würden....denn als Rabenkinder müsstes sie ja nunmal schwarz sein.......

    AUA..........das hätte ich besser nicht gesagt, denn keine 5 Minuten später hatten die 2 mein Telefon so dermassen vollgesch... , daß es seither nichtmehr klingelte :~
    Nungut...ich gehe einfach davon aus, daß Neo wohlberhalten zu Hause angekommen ist, denn den Anruf des Zielbahnhofs konnte ich nun nicht mehr entgegennehmen..............
     
  9. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo!

    Ja, Thorsten, wie isses? Ist Neo gut bei dir angekommen?

    Ich war sehr froh, dass Mari sich so hingebungsvoll um Neos Überwachung gekümmert hat während der Rückreise. Man kommt ja doch nicht zur Ruhe, solange man sich ausmalt, was alles passieren könnte. Lehnt sich der Junge womöglich zu weit aus dem Fenster, ohne sich festzuhalten? Pickt er mit dem Schnabel auf dem Schalttableau herum und provoziert eine Vollbremsung? Nein, da war es sehr beruhigend, dass immer jemand ein Auge hielt auf unseren Nachwuchs-Eisenbahner. Die Bahndirektion war sehr zuvorkommend und kooperativ.

    Wir hatten Neo gestern pünktlich beim verantwortlichen Zugbegleiter abgeliefert. Weil er ja, wie Mari schon erzählte, auf jeden Fall in der Lok mitfahren wollte, brauchte er keine Kelle und keine Trillerpfeife, sondern bekam nur eine rote Schärpe aus Geschenkband umgelegt zum Zeichen seiner Dienstwürde. Er hätte zu gern noch eine Mütze getragen, aber in seiner Größe fand sich leider keine. Deshalb hab ich ihm – auf Max‘ Anraten hin – meinen alten blauen Fingerhandschuh aufgesetzt. Ich fand, er sah sehr schick damit aus. Nur Neo selbst meinte, er sei doch kein Hahn und brauche daher nicht mit diesem albernen Kammwärmer herumlaufen. Also schön, haben wir ihn barhäuptig in seinen Dienst entlassen.

    Wie ich höre, war die Fahrt trotzdem ein voller Erfolg. Das freut uns natürlich und macht den Abschied von unserem lieben Gast ein wenig leichter.

    Max ist sehr traurig, weil er seinen besten Freund vermisst, und Mia vergießt Tränen über ihre unerfüllte Liebe. Neo war wohl doch noch ein bisschen zu klein für diese Form der Gemütsbewegung - aber macht das mal einem Teenager mit Liebeskummer klar! Mia heult ganze Rollen Küchentücher voll, und zwischendurch schreit sie: „Er war doch der Richtige“ und „Ich werde nie mehr einen Mann kriegen“. Ich sitze hier und halte Pfötchen. In diesem Zustand hilft es kein bisschen, dass ich ihr vorschwärme, wie schön es sein wird, bald mit Anitas Tochter Joanna Achterbahn zu fahren im Heidepark. Im Augenblick ist Leiden angesagt, und darin möchte sich Mia von nichts und niemanden stören lassen.

    Wollt ihr wissen, wie unsere Abschlussveranstaltung „Badefreuden für Wasserschisser“ ausgegangen ist? Glaubt ihr, sie verlief erfolgreich? Ach, woher denn! Ich bin total enttäuscht. Nicht von Neo, Gott bewahre, der hat sich ins Zeug gelegt, so gut er konnte. Nein, mein Geflügel ist es, das mich so hoffnungslos dastehen lässt: keinerlei Lerneifer. Es ist zum Verzweifeln.

    Erst habe ich es mit der Blumenspritze versucht: Neo auf der Voli, Mia und Max als Publikum in sicherer Entfernung auf dem Arm der Leselampe. Dann ging’s los: Wasser marsch. Neo hat sich in Positur gestellt, die Flügel ausgebreitet, Augen zu, wohliges Grunzen, Recken und Strecken, ekstatisches Flattern, das Wasser spritze nur so. Und meine beiden? Hockten ungerührt daneben, und Max sagte: „He, Neo! Bist du Epileptiker? Sollen wir dir deine Tropfen holen ... hahaha?“

    Da war ich zum ersten Mal nahe dran, meine grüne Gefolgschaft zu verleugnen. Aber wir geben ja nicht auf. Nächster Versuch: in der Badewanne. Das Geflügel oben auf der Duschwand, Neo unten, ich mit dem Brauseschlauch daneben. Wieder Neo in der lieblichsten Verzückung, die man sich vorstellen kann. Was sagt Max diesmal? „Los, schlag schneller mit den Flügeln – oder ist deine Batterie alle?“

    Oh, war ich sauer. Macht man sich lustig über einen Gast? Und dann noch über einen, der sich in der Amazonen-Wohlfahrt verdingt? Freiwillig? Also ab zum Stubenarrest: drei Stunden in der geschlossenen Voli ohne Fernsehen und ohne Neo. Mit dem bin ich nämlich solange in den Supermarkt gefahren, Obst und Gemüse besichtigen. Jawohl! Für ihn ist das nämlich ein Highlight, sich all die schönen Früchte und Lauchstangen und Kohlrabis anzugucken. Er war schier aus dem Häuschen angesichts der großen Auswahl. Aber als ich mich mal eben umgedreht hatte, um gegenüber schnell nach Aufbackbrötchen zu schauen, war er verschwunden. Hat sich einfach aus dem Staub gemacht. Nur der leere Einkaufswagen stand noch da. Mann-o-Mann, hab ich gerufen und gesucht: nichts! Die Gänge langgepeest, andere Kunden gefragt, ob sie Neo gesehen hätten, ihn ausrufen lassen per Durchsage: immer noch kein Lebenszeichen. Schließlich haben der Filialleiter höchstpersönlich und ein Lehrling mitgeholfen, die Regale zu durchsuchen. Nach einer halben Stunde kam dann endlich die erlösende Nachricht, Neo sei gefunden. Und wo war er? Hatte sich zwischen die Zucchini geduckt! Farblich perfekt getarnt. Also, eins muss ich ihm lassen: Sein Versuch war intelligent eingefädelt. Trotzdem: So geht das ja nun nicht – hier den halben Supermarkt in Aufruhr zu versetzen. Ich glaube, Thorsten, da musst du mal sehr streng mit Neo reden.

    Wir vermissen den kleinen Racker aber dennoch sehr. Klappt das mit Pfingsten? Dass Mia und Max zu dir kommen dürfen? Dann könnten sich die drei ja schon bald wiedersehen.

    Wie steht es bei dir, Mari? Haben sich Rico und Giszmo inzwischen beruhigt und ihre Telefonzusch...protestaktion eingestellt? Ich kann ja verstehen, dass sie sauer sind: Ihre Halterin setzt sich ein für Neo, damit er mal mit der Lok fahren darf, und sie selbst müssen draußen bleiben. Das können verwundete Amazonenherzen schwer verknusen. Eigentlich hatte ich hier zu Hause mit selbigem Schicksal gerechnet, aber Mia und Max haben andere Berufspläne. Schiffsfunker und Erzieherin sind nicht mehr up to date, jetzt will Max Archäologe werden (in Ägypten Scherben freikratzen), und Mia strebt eine Zukunft als Missionsschwester in Schwarzafrika an – jetzt, da sie sowieso ledig bleiben muss ...

    Hat Neo schon was gesagt, wie es ihm bei uns gefallen hat? Und überlegt er, eins der Stellenangebote der Bahn AG anzunehmen? Wirst du es ihm erlauben?

    Wir senden ihm und Mari und Thorsten unsere allerschönsten Grüße.
    Rinus + Mia + Max.
     
  10. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Hallo Rinus!

    Meine zwei grünen Racker haben sich wahnsinnig über deine Einladung im Heinzelmännchen-Thread gefreut - und jetzt hab ich zwei reiselustige Geier hier rumsitzen.

    Sie planen den ganzen Tag, wie sie denn am besten und schnellsten zu Max und Mia kommen könnten :+keinplan
    Rory hat dann gleich mal einen ersten Ausbruchsversuch unternommen -
    er wollte allein (keine Konkurrenz von Lee bei Mia) zu euch fliegen, aber nicht selbst - NEIN - die Amazone von Welt fliegt Lufthansa :D

    Aber beim Sicherheitscheck wurde er zum Glück noch entdeckt - und man hat den kleinen Ausreißer zu mir zurückgebracht.
    Da gabt's dann erst mal nen Megakrach mit Lee, aber inzwischen kuscheln und planen sie wieder :zwinker:
     

    Anhänge:

    • 21bb.jpg
      Dateigröße:
      34,6 KB
      Aufrufe:
      70
  11. #310 thorstenwill, 4. April 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Hallo Rinus, Mari, Bea, Gaby und @

    Rinus, meinen herzlichen Dank für die Pflege und die gute Versorgung und Zuneigung und einfach alles was du für meinen kleinen Neo gemacht hast, danke.

    Es hat ihm sehr sehr gut bei dir, Mia und Max gefallen und als er mir so von seinem Urlaub bei euch erzählt hat, hatte er sogar eine Träne im Auge gehabt. Er hat in euch nämlich neue Freunde gefunden und darüber freut er sich sehr und ich auch.

    Mari, dir auch vielen Dank für die tolle Organisation der Heimreise, Neo ist noch immer begeistert und singt nun immer „Tuff tuff tuff, die Eisenbahn wer will mit nach Fulda fahren…..

    Mia sei nicht traurig, Neo war von dir so begeistert, mit deinem schicken grünen Federkleid, du bist eine wucht. Nur leider ist Neo noch ganz grün hinter den Ohren und hat keine Ahnung was da so zwischen Mädchen und Jungen laufen kann, auch wenn es kein wirklicher Trost ist, Neo schwärmt von dir in den höchsten Tönen und von dir auch Max, mit dir kann man so super toll viel Quatsch machen 8)

    Pfingsten erwarte ich euch, ich bin bereit und Neo entzückt. Er und ich können es kaum erwarten :freude:


    Und das ist nun dein Stichwort Bea, Pfingsten werde ich dir dann eine Bestellung für Mia und Max aufgeben. Damit die beiden ihre Körner erhalten.

    Max, du bist wirklich nicht auf den Schnabel gefallen, was dir alles einfällt :D

    Neo bei IKEA, ja das glaube ich, das gefällt ihm die vielen Möbel, aber schreddern schreddern tut er nur meine Tapeten ab und zu und wirklich nur ein bisschen, na da werde ich mit ihm mal ein ernstes Wörtchen reden auch über die Geschichte im Supermarkt das geht nun wirklich nicht.

    Neo der Weihnachtsbaum :D, hatte das gar nicht so schlimm in Erinnerung. Hmmm.

    Gerne schicke ich dir den Neo mal wieder in den hohen Norden Rinus, das hat ja super geklappt, nun aber kommen Mia und Max über Pfingsten zu uns. Und dann sehen wir weiter.

    Leider wird Neo den Job nicht annehmen nur ab und zu will er für die Bahn tätig werden. Jetzt noch nicht, vielleicht wenn er etwas älter ist.


    :beifall: ihr seit einfach genial

    Sorry, falls ich das eine oder andere überlesen habe (das habe ich bestimmt), bin nicht wirklich fit heute morgen.

    Liebe Grüße und tausend Dank

    Thorsten
     
  12. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo!

    @ Thorsten:

    Na, da bin ich ja beruhigt. Es ist also alles im Lot. Nur Mia leidet noch an ihrem Liebeskummer. Sie ist appetitlos, hat rote Augen, eine ständig versagende Stimme, und heute Morgen, als ich die Näpfe frisch befüllen wollte, hab ich gesehen, dass auf dem Voli-Boden mit Körnern ein großes „N“ gelegt war. Bis Pfingsten ist es ja nicht mehr weit, also hoffe ich, dass sich dieser Herzschmerz bis dahin gelegt haben wird – und vor allem nicht wieder ausbricht, wenn Mia und Neo erneut zusammentreffen.

    Sei froh, dass du nur einen männlichen Großgeier zu Hause hast, denn, glaub mir, mit Mädchen ist es erheblich schwieriger. Erst war mein halbes Wohnzimmer bevölkert von Barbie-Puppen inklusive Haus, Pool und Pony, und jetzt hängen rund um die Voli Bravo-Bilder an der Wand. Zum Geburtstag in zwei Monaten steht sogar ein Schminkset auf dem Wunschzettel (Nagellack in Pink!). Ich seh’s schon kommen: Bald werde ich mein Geierlein abends von der Disco abholen müssen. Dabei sollte Mia doch erst mal eingeschult werden, oder nicht?


    @ Gaby:

    Gibt es dir eigentlich nicht zu denken, wenn sich dein lieber schutzbefohlener Rory klammheimlich allein aus dem Staub macht, um Mia und Max zu besuchen, und dann vom Flughafenpersonal zurückgebracht werden muss? Siehst du darin nicht eine flehentliche Aufforderung, deine Ressentiments gegen mich (und Thorsten) aufzugeben, um Rory (und Lee) ein paar schöne Ferientage bei uns zu gönnen – ohne schlechtes Gewissen? Was wirfst du mir vor? Dass ich unsolide bin und einen schlechten Einfluss ausübe auf dein grünes Duo? Wieso? War ich mit Neo etwa auf der Reeperbahn? Habe ich Mia und Max verraten, wie jung er in Wirklichkeit ist? Oder ihn im Stich gelassen, als Max „du babyblaue Matschbirne“ zu ihm gesagt hat? Nein! Und nochmals nein! Hast du es denn nicht gelesen? Neo ist heil und reich an schönen Erinnerungen nach Hause zurückgekehrt, und Thorsten läuft über vor Dankbarkeit :zwinker:.

    Also, Gaby, gib dir einen Ruck. Sag ja zu mir und M. & M. und lass deine beiden Helden voller Vertrauen zu uns reisen. Was den Termin angeht, so bin ich recht flexibel. Sag mir einfach, wann es dir am besten passt. Nur über Pfingsten würde es nicht gehen, denn da sind Mia und Max bekanntlich in Fulda. In den Sommerferien fahren sie in den Luftkurort Bad Fallingbostel zu Anita. Aber sonst? Herzlich willkommen!

    Viele Grüße
    Rinus.

    P.S. Ich nehme doch an, du wirst Rory und Lee ein schönes Ticket in der Flugkabine spendieren. Nicht dass sie wieder per Reisetasche zwischen die Koffer gequetscht werden. Gibt es nicht günstige Sondertarife für besonders platzsparende Passagiere, die nicht an der Bordverpflegung teilnehmen?
     
  13. Gisela H

    Gisela H Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. November 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47249 Duisburg
    Hallo ihr Geschichtenschreiber,
    kann denn keiner von euch Rücksicht auf die ältere Generation nehmen? Zu meinen Falten, die ich eh schon habe, sind jetzt noch eine Menge dazugekommen (so um die Augen herum -man nennt sie wohl Lachfalten). Ich habe zudem ständig verquollene Augen vom Tränen-Lachen und Muskelkater im Magen-Bauch-Bereich. Ausserdem versagt zeitweise meine Stimme, weil ich wieder und wieder die Geschichten Coco und Cora vorlesen muß.
    Ich kenne schon eure Antwort: "Du bist ja nicht gezwungen, diese Geschichten zu lesen!" Doch, bin ich wohl. Es ist eine gewisse Sucht, die einen zwingt, immer wieder nachzuschauen, ob es was Neues gibt.
    Aber o.k., wenn ich mich dann demnächst gezwungenermaßen liften lassen muss, dann wisst ihr ja, an wen ich die Rechnung schicke.
     
  14. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Gisela!

    Du beschwerst dich über Falten? Vom Lesen?

    Was soll ich denn dann erst sagen? Ich hab schließlich diese Höllenbrut zu Hause: Wasserschisser, Kostverächter, Liebeskummer, freches Mundwerk, Bravo-Poster im Wohnzimmer (meine schöne Tapete!) und niemand, der Mitleid hat mit mir oder sich bereit erklärt, mir mal das Geflügel abzunehmen, damit ich neue Kraft schöpfen kann. Stattdessen: Dürfen meine Grünen dich auch mal besuchen? Und: Berichte uns, was weiter passiert.

    Ich bin auch nicht mehr die Jüngste, meine Falten werden stündlich tiefer, mein Kopf ist leer und meine Finger tun weh von dem Gehacke in die Tasten. Deshalb hier mein Aufruf an alle: Unterstützt mich! Meldet euch! Gewährt Mia und Max ein paar Tage Urlaub im Kreise eurer Familie! Oder spendet für einen Mutter-Erholungsurlaub in der Karibik!

    Vielen Dank im Voraus.
    Ausgelaugte Grüße
    Rinus.
     
  15. Kuni

    Kuni Guest

    hallo rinus!

    o.k. ich nehme deine beiden!

    ...aber dann überlasse ich dir meine kleinen teufelchen für ne weile!!! übrigens, clyde beißt seit neuestem gerne zu und ich kann stolz sagen, daß er einen kräftigen schnabel hat :~ ;)
     
  16. Rinus

    Rinus Guest

    Danke, Kuni! Du hast ein gutes Herz :gimmefive.

    Oder freue ich mich zu früh? "Meine kleinen Teufelchen"? Am Ende habe ich dann 23 Vögel hier bei mir sitzen? :~ :zwinker:

    Zweifelnde Grüße
    Rinus.
     
  17. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo!

    Ich unterbreche ungern eure Spendenbereitschaft und möchte auch nicht eure Gedanken zwecks Urlaubsbetreuung meines Salatgeflügels stören, aber eins muss ich doch noch schnell los werden. Hier, das habe ich heute morgen in unserem Wochenblatt gelesen:

    Mia, Gelbnacken-Amazone, fast drei Jahre alt, sucht nach schwerer Enttäuschung einen neuen, lieben Partner, der ihr wieder das Lachen zeigt. Du solltest eine Blaustirn- oder Venezuela-Amazone sein, gern schon älter (bis 10 Jahre), braune Augen haben, eine sportliche Figur und Interesse an Reisen ebenso wie an einem kuscheligen Nest. Ich bin unternehmungslustig und offen für alles, was Spaß macht, aber auch anschmiegsam, häuslich und treu. Wenn du mit mir durch dick und dünn gehen willst, zu mir hältst, ehrlich und humorvoll bist, dann melde dich bitte unter Chiffre 045067.

    Hat man da noch Worte?

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  18. Gisela H

    Gisela H Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. November 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47249 Duisburg
    Ich habe diese Anzeige meinem Venezuela-Coco vorgelesen, und der bekam sofort Funkelperlenaugen. Er meint, das Alter würde total gut passen (er ist etwas über 10 Jahre alt).
    Coco hat zwar eine Partnerin, aber es handelt sich um eine rein platonische Liebe.
    Coco stolziert jetzt nur noch mit breit gefächertem Schwanz und Imponiergehabe hin und her, und ihm hängt schon die Zunge aus dem Schnabel.
    Frage doch mal Mia, ob es etwas werden könnte.
     
  19. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Also ihr drei,

    da bis zu den Sommerferien noch soooo lange hin ist und ihr wohl ein bißchen Abwechslung braucht :+klugsche Rinus, du hast Freitag frei!! Joanna fährt mit Mia in den Heidepark und Max geht mit uns zum Stimmung machen zum Eishockey-Aufstiegsspiel!!! Hab schon abgeklärt, er darf bei mir auf der Schulter sitzen, bei den Drummerboys helfen und 'nen guten Draht zum Stadionsprecher, oder Pressebeauftragten haben wir auch. Also Toooor schreien und den Liveticker mit Infos füttern :zwinker: Er kann ja auch schon mal üben "Indiaaaans" zu schreien. :D So kommen wir bestimmt dem Aufstieg in die 2. Bundesliga näher!! Dann kann er mal sehen, ob er bei uns vorher im Hockey-Shop noch ein bisschen vorher mithilft.
    Joanna freut sich schon aufs Kolossosfahren und Limit mag sie auch.
    Also ein kurzer Trip, aber wollen doch sehen, dass das Salatgeflügel wieder lachen kann.
    Kommen Freitag vormittag vorbei und sammeln die beiden ein. Geschlafen wird hier und am Samstag bringe ich sie wieder nach Hause. Okay????
    Rinus, genieße den freien Tag :bier: :+party: 8)

    Mia, lass das mit den Kontaktanzeigen, der Richtige wird irgendwann einfach so vor dir stehen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #319 thorstenwill, 5. April 2005
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo rinus + @

    also mir tut das herz weh, wenn ich lese wie sehr mia leidet, und ein "N" mit Körner hat sie gelegt. :traurig: ich bin sprachlos und ohne worte (ist ja irgendwie das gleiche) mia sei nicht mehr traurig, bitte bitte neo macht das nicht absichtlich, weißt du er ist noch so klein und weiß es nicht besser, vielleicht sieht pfingsten die welt schon anders aus, dann bleibt nur noch die räumliche distanz (ist schon weit). :trost: und liebe grüße von neo, ich soll euch sagen, dass es ihm bei euch sehr sehr gut gefallen hat.

    rinus, ich glaube dir mit einem verliebten teenager hast du es nicht leicht, deswegen können mia und max auch länger bleiben bei mir, bekomm das schon hin. dann kannst du dich mal richtig erholen und entspannen und ich berichte dir dann nach wunsch täglich (jedoch nicht am we) oder auch nur einmal in der woche, was so ansteht.

    was macht den max, ist er so uninteressant für mia geworden? max lässt sich doch da nicht lumpen oder?

    also max, kümmere dich doch bitte um deine mia, du musst um sie kämpfen, auch wenn sie ihr herz teilweise oder auch ganz 8o an neo verloren hat, gerade jetzt musst du für sie da sein und sie wird es dir auf ewig danken.

    neo fragt schon als, wann seine neuen freunde endlich kommen. nun habe ich es ihm versucht einen vergleich mit seiner zeit im ei herzustellen, doch leider kann er sich daran nicht mehr errinnern.

    lg thorsten mit neo
     
  22. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo!

    Vielen Dank, dass sich doch noch jemand meldet. Ich hatte schon Befürchtung, dass ich mein Terror-Duo überhaupt nicht mehr los würde.

    Gisela, weißt du, ich bin mir nicht sicher, ob es klug ist, Mias Kontaktbemühungen zu unterstützen. Einerseits kann ich verstehen, dass sich so ein junges Herz nach Liebe und Geborgenheit sehnt, doch andererseits bin ich fassungslos, dass Mia ohne zu fragen das Wochenblatt angerufen und die Anzeige aufgegeben hat. Was kommt als nächstes, wenn man diesem Treiben nicht Einhalt gebietet? Sie nimmt sich eine eigene Wohnung? Oder brennt mit einem windigen Blaufuß-Tölpel durch, nur weil der so schöne Schwimmhäute besitzt und mein unerfahrenes Mädchen mit den Galapagos-Inseln vollsülzt? Außerdem ist da ja noch Max – an den denkt keiner. Wie soll er sich fühlen, wenn seine Freundin plötzlich mit einem anderen rummacht?

    Okay, ich gebe ja zu: Das Verhältnis zwischen den beiden ist nicht wirklich von zärtlicher Rücksichtnahme geprägt. Max ist eben doch noch sehr jung, und Mia beklagt seine, wie sie sagt, „Stoffeligkeit“. Er sei oft so ruppig und egoistisch, wolle zwar mal geputzt werden und halte seinen Kopf hin, aber dann verfalle er sofort wieder in Ablehnung, werde „giftig“ statt sich zu bekennen zu seinem Bedürfnis nach liebevollem Körperkontakt. Er blende seine weibliche Seite völlig aus, meint Mia. Dazu mache er viel zu wenig Komplimente, fresse ihr oft die Banane weg, haue gleich ab, wenn Mia darüber reden will, und zeige nie eindeutig in der Öffentlichkeit, dass sie zusammengehören. Sie fühle sich gar nicht richtig als ... Frau an seiner Seite!

    Ganz Unrecht hat sie leider nicht. Siehe das jüngste Beispiel mit Neo. Wie ist das ausgegangen? Max hat sich mit Neo zusammengetan und Mia links liegen lassen. Kein Wunder, dass sie jetzt enttäuscht ist und im Liebeskummer zerfließt.

    Coco würde ihr sicher gut gefallen. Sie steht ja auf Blau, und dass er nicht mehr ganz so nackt ist unter den Flügeln, kommt ihrem Bedürfnis nach einer starken Schulter zum Anlehnen entgegen. Von jungen Windhunden, die meinen, hier und da rumpoussieren zu müssen, hat sie die Nase voll; Mia sucht Verbindlichkeit. Aaaaber: Coco ist ja schon gebunden. Und „platonische Beziehung“? Verzeih mein offenes Wort: Behaupten das nicht alle ehemüden Männer, wenn sie auf der Pirsch sind nach – Entschuldigung – williger Zellauffrischung? Sieht Cora das genauso? Oder ist sie noch verliebt in Coco und würde alles tun, um ihre Partnerschaft zu retten? Und dann: Fernbeziehung. Mia in Niedersachsen und Coco in Nordrhein-Westfalen. Würde das gut gehen?

    Seien wir doch ehrlich, Gisela, diese Verbindung hat keine Zukunft. So leid es mit tut für den armen Coco, bitte richte ihm aus, dass Mia erst ihre Ausbildung beenden soll, bevor sie sich fürs Leben bindet. Man muss dem armen Jungen ja nicht die volle Wahrheit ins Gesicht klatschen, nicht wahr? Bitte sei behutsam mit ihm und berichte mir, wie er deine Worte aufgenommen hat.

    Ach herrje, ist das alles schwer mit diesen halbgaren Kindern. Aber wenigstens winkt mir ein freier Samstag – dank der aufopferungswilligen Anita. Da freue ich mich aber. Danke für deine Unterstützung. Du verstehst eine allein erziehende Halterin.

    Ich bin überzeugt, dass es Joanna gelingen wird, die traurige Mia mit der Kolossos-Bahn aufzuheitern. Denn Mia ist ja sonst sehr für Action; nur mit Liebeskummer lässt sich das wenig vereinbaren. Aber die beiden Mädels werden das schon hinkriegen.

    Max übrigens ist jetzt doch sehr gespannt auf das Eishockeyspiel. Wir trainieren hier schon fleißig: Krach machen und Skandieren. Als Unterstützung für die Drummerboys hab ich ihm eine halbe Walnussschale mit Klebeband unter den rechten Fuß geschnallt. Damit kann er dann auf die Trommel hauen. Vorerst üben wir das an dem Deckel unserer Keksdose. Der Sound ist fürchterlich, aber es geht ja in erster Linie darum, das Rhythmusgefühl zu stärken und ihn daran zu erinnern, dass er sich gleichzeitig gut festhalten muss. Beim Anfeuern haben wir leider noch Schwierigkeiten. Das „Indiaaaans“ kriegt Max nämlich nur schlecht hin – wegen seinem Sprachfehler (er nuschelt doch). Bei ihm hört sich das an wie „India...hahaha...ns“. Unter diesen Umständen müsst ihr selbst entscheiden, ob der Mannschaftsaufstieg damit zu gewährleisten ist. Auch dürfte damit das Thema „Stadiondurchsage“ erledigt sein. Also, wenn ihr mich fragt: Ich würde nicht riskieren wollen, dass Max vor versammeltem Publikum sein „Komm ma her, du ... Kuss, Kuss, Kuss!“ zum Besten gibt. Und den Live-Ticker mit Infos „füttern“? Bist du dir ganz sicher, dass Max weiß, was du meinst, und nicht im entscheidenden Moment sein Mittagessen hochwürgt und auf die Tastatur pappt?

    Du siehst, Anita, mein Geflügel heißt nicht umsonst Terror-Duo. Man muss ständig auf der Hut sein. Um so tiefer ist mein Dank, dass du mich ein wenig entlasten willst. Ich werde mich an meinem freien Samstag aufs Sofa legen und Freudenschreie ausstoßen, weil ich mal nicht als Landebahn benutzt werde und auch niemand prüft, ob ich unter kalten Ohren leide, die es zu erhitzen gilt. Den Erholungseffekt vermag keiner zu ermessen.

    Trotzdem: Pfingsten in Fulda ist natürlich fest eingeplant. Ach, Thorsten, du gute Seele, du willst eine Ferienverlängerung in Kauf nehmen? Für mich? Damit ich Luft holen kann? Mein Dank sei mit dir, und Mia und Max lassen dich schön grüßen und Neo sowieso. Ich bin mir sicher, dass Mia bis dahin ihren Liebeskummer überwunden haben wird. Die Jugend ist ja in solchen Dingen bekanntlich ziemlich sprunghaft. Neo soll sich also nicht grämen. Er hat nichts falsch gemacht.

    Viele Grüße
    Rinus.

    P.S. Anita, wie soll „der Richtige“ denn plötzlich vor Mia auftauchen, wenn niemand meine Kleine zu sich einlädt, damit sie junge Männer kennen lernt? ;)
     
Thema: Für euch ... Mia und Max stellen sich vor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. arasmit duunuud

    ,
  2. o_tanadei mail

    ,
  3. Wainachten gratulieren

    ,
  4. verschmuste Vogelrasse,
  5. xxx fohpaa ,
  6. fiedelmusik kurbeln