füttere seit ca. 2 1/2 Jahren .... Eichelhäher ja, Tauben nein

Diskutiere füttere seit ca. 2 1/2 Jahren .... Eichelhäher ja, Tauben nein im Forum Allgemeines Vogelforum im Bereich Allgemeine Foren - abgetrennt als eigenes Thema von hier ich füttere seit ca. 2 1/2 Jahren und habe viel gelesen und rum gebastelt, da irgendwann auch die Tauben es...
Vreni

Vreni

Mitglied
Beiträge
42
abgetrennt als eigenes Thema von hier

ich füttere seit ca. 2 1/2 Jahren und habe viel gelesen und rum gebastelt, da irgendwann auch die Tauben es mitbekommen habe.
Es sind keine ganze Scharen - GSD - sondern 1 - 3. Aber auch hier in München gibt es ein Taubenfütterungsverbot. Ich habe dann alles auf Futtersäulen umgestellt ( am Futterpfahl ), sowie ein Schutzgitter über mein Futterhaus. Durch dieses kommen Meisen, Amseln und sogar mein Buntspecht.
An den Fenstern habe ich auch Futterstellen bzw. Nistkästen. Und um diese vor Tauben zu schützen habe ich Maschendraht mit Größe 100 x 100 mm drum rum gebastelt. Auch da passen Meisen, Grünfinken, Stiglitze bis über Amsel und Buntspecht durch.
Ich versuche mal, ob ich Fotos anhängen kann.
Hoffe, ich konnte ein bisschen helfen.
Liebe Grüsse aus München
P.S. kann leider keine Fotos anhängen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hallo zusammen, seit 3 Tagen gehört ein Eichelhäher zu meinen regelmäßig wiederkehrenden Futtergästen auf meinem Balkon.
Dafür habe ich eine Schale mit Nüssen, Rosinen und Apfelstückchen aussen am Schutzgitter ( was über dem Futterhaus steht ) angebracht. Daraus bedient er sich und auch die Meisen und mein Buntspecht. Allerdings haben das heute auch die Tauben spitz gekriegt. Es handelt sich zwar nur um ein bis zwei, aber hier in München gibt es nun mal ein Taubenfütterungsverbot und ich möchte auf keinen Fall Ärger.
Fällt euch vielleicht was ein, wie ich dem Eichelhäher Futter anbieten kann ohne dass die Tauben da ran kommen ?
Bin momentan ziemlich ratlos.
Vielen Dank schon mal im Voraus.
 

Anhänge

  • IMG_0062.png
    IMG_0062.png
    2,8 MB · Aufrufe: 37
Merkwürdig, dass du diese Schwierigkeiten hast. Zufälligerweise ist bei mir ein Eichelhäher in unmittelbarer Nähe, bzw. hält sich oftmals hier auf.
Ringeltauben gehören zu meinen regelmäßigen Gästen.
Kleine Singvögel, wie Rotkehlchen, Heckenbraunelle sowie Meisen in großer Zahl, Blaumeisen sowie Kohlmeisen, sind bei mir regelmäßig auf dem Balkon.
Was ich merkwürdig finde, ist, dass du dein Futter für den Eichelhäher vor den Tauben schützen musst. Keine Taube käme bei mir auf die Idee, sich auch nur ansatzweise in die Nähe des Eichelhähers zu begeben, um dort an sein Futter zu gelangen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Es handelt sich nicht um Ringeltauben, sondern verwilderte Haustauben. Die kommen natürlich nicht, wenn der Eichelhäher da ist.
Trotzdem vielen Dank für deine Antwort.
Wünsche dir noch einen schönen Abend ‍♀️
 
Es handelt sich nicht um Ringeltauben, sondern verwilderte Haustauben. Die kommen natürlich nicht, wenn der Eichelhäher da ist.
Trotzdem vielen Dank für deine Antwort.
Wünsche dir noch einen schönen Abend ‍♀️
Da kannst du mal sehen, die Wildtaube ist doch eine ganz ausgebuffte. Sowas geht ja gar nicht.
Kein Wunder, dass sich der Eichelhäher nicht mehr an das Futter traut, da musst du eingreifen
 
Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt . Im Laufe des Tages kommt der Eichelhäher 2 - 3 x.
Die Taube kam einmal und hat sich an der Schale, die außen am Schutzgitter hängt bedient ( s. Foto, wo die Schale hinter dem Eichelhäher zu sehen ist ). Das habe ich auf meinen Aufnahmen gesehen, da ich mehrere Kameras auf dem Balkon verteilt habe.
Als ich zu Hause war, hat es diese Taube zusammen mit einer weiteren noch einmal versucht. Da habe ich sie verscheucht.
Die Frage ist nun, wie kann ich weiterhin dafür sorgen, das der Eichelhäher ans Futter kommt, die Tauben aber nicht.
 
Das ist super.
Mein Buntspecht Pauli ist von Anfang an Stammgast und ich wundere bzw. freue mich, das die Vögel überhaupt zu mir in den 6.Stock finden.
Nistkästen habe ich auch, in denen ich letztes und dieses Jahr die Aufzucht beobachten konnte.
Wünsche dir noch einen schönen Abend.
LG Verena
 
Die Frage ist nun, wie kann ich weiterhin dafür sorgen, das der Eichelhäher ans Futter kommt, die Tauben aber nicht.
Hallo Vreni,

mach dir mal keine Gedanken um „Charlie“. Mit den vielen Haselnüssen, die er „verschlungen“ hat, legt er sich einen Vorrat an. Zu Beginn des Videos hat er ganze 9 Haselnüsse gesammelt, wenn ich richtig gezählt habe.
Das sind 18–27 Nüsse pro Tag :D.

Schau mal hier: Sieb-Hirn gegen Gedächtniskünstler --klick--.

VG
R.R.
 
Ja, die können ganz schön was „ wegschlucken „.
Ich glaube, beim ersten Mal hat er sogar welche in einem meiner Blumenkästen verbuddelt.
Der Beitrag, was du mir geschickt hast, ist wirklich interessant.
Danke
 
Kleiber legen auch Vorräte an.
Wir hatten mal ein Pärchen Kleiber im Garten die haben überall Sonnenblumen Kerne versteckt. Haben natürlich nicht alles wieder gefunden und dann wuchsen überall zwischen meinen Kübelpflanzen und Kakteen kleine Sonnenblumen. :D
 
Na besser als Unkraut. Von Sonnenblumen haben die Vögel ja auch was.
Ein Kleiberpaar hatte ich auch schon. Aber die beiden machen sich seit Sommer rar.
Hoffe, sie kommen im Winter wieder. Auch meine Amseln sind seit Mai nicht mehr da gewesen, ich sehe sie unten ums Haus und höre sie. Ich denke, solange kein Frost ist, finden sie noch genug.
 
Geduld ist eine meiner Stärken.
Mein Blaumeisen - Nistkasten hängt das 2.Jahr - unbenutzt.
Seit Oktober habe ich auch ein Eichhörnchen - Kobel auf dem Balkon, in der Hoffnung, das sich mal wieder ein Eichhörnchen hier hoch verirrt ( war schon 2 x der Fall, aber zu Zeiten, wo ich mit Vögel füttern noch nichts am Hut hatte ).
Man kann die Natur ja nicht zwingen. Also abwarten und weiter beobachten.

Hallo Vreni,

Empfehlung:
Wenn möglich bring mal deinen Kohlmeisen- und deinen Blaumeisenkasten möglichst weit von einander an 2 verschiedenen Bereichen an. Am besten ca. 10 m Abstand.

Meisennester/Nistkästen gibts durchaus auch an Hochhäusern. Jedoch dürfte es für Blaumeisen anstrengend sein bei zahlreichen Fütterungsflügen jedesmal unten von Baumbereichen bis in ca. 20 m Höhe hochzufliegen.

Siehe auch: Nistkästen: Holz vs. Holzbeton

VG
Swift_w
 
Hallo Swift, der Blaumeisen - Nistkasten hängt auf dem Balkon, der eine Kohlikasten am Wohnzimmerfenster in der Ecke. Also nicht mal in Sichtweite.
Erfolgreiche Kohlmeisenbruten hatte ich schon 4 ( je Brutsaison 2 ), in denen ich mit lebenden Buffalowürmern zufüttere.
Also, seit die Nistkästen hängen. Vielleicht klappt es nächstes Jahr.

Trotzdem vie Dank für die Tips. Ich nehme jeden dankbar an.

LG Vreni
 
Ach so, ich habe heute mein Paket von Paul‘s Mühle bekommen. Hatte dort noch Hagebutten und Mais für den Eichelhäher bestellt. Meinst du, da könnten auch die Tauben ran gehen ?
 
Thema: füttere seit ca. 2 1/2 Jahren .... Eichelhäher ja, Tauben nein

Ähnliche Themen

Zurück
Oben