Futter-/ Fütter-Frage: Extrarationen für Fiete?

Diskutiere Futter-/ Fütter-Frage: Extrarationen für Fiete? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, beim letzten TA-Besuch wurde Fiete als der dünnste/ leichteste meiner Wellis erkannt (37 g gegen 49 von Finn). Gut, das hatte ich vorher...

  1. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    beim letzten TA-Besuch wurde Fiete als der dünnste/ leichteste meiner Wellis erkannt (37 g gegen 49 von Finn).
    Gut, das hatte ich vorher auch schon gesehen, er ist sehr schlank und sehr agil.

    ABER jetzt fängt er evtl. an, nicht nur Finn, sondern auch Keisha-May und Malia zu füttern.
    Ich weiß nicht, ob er das tatsächlich macht, habe ihn aber beim Hochwürgen von Futter für beide/ vor beiden gesehen.

    Muss/ soll ich jetzt etwas machen, damit Fiete mehr Futter bekommt, ihn etwa abends noch mal extra aus der Hand mit etwas Kalorienhaltigem wie Möhre (oder mehr Hirse?) zufüttern?

    Beim Ta stellte sich schon raus, dass Finn am meisten und Fiete am wenigsten wog.
    Erst später fiel mir ein/ auf, dass das wohl auch mit am Füttern liegen könnte.

    Es ist nicht so, dass Fiete gefährdet ist jetzt gerade.
    Aber sollte ich dem vorbeugen durch Extrarationen für Fiete?
    Und wenn ja, was böte sich dafür am besten an?
    Und wie viel sollte ich da ca. geben?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 000KEKS

    000KEKS Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    also ich habe zwar keinen Welli, aber ich würde Fiete nochmal dann einzeln füttern.
    Bei unserer Häsin war das ähnlich da haben wir ihr dann hafelflocken gefüttert und nach ner zeit hat sie wieder zu genommen...
    Lg (:
     
  4. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Stephanie, wenn Du Fiete was zufütterst, wird er nur noch mehr die anderen Füttern.
    Ändert nichts an dem "Problem", er wird nicht dicker, die anderen aber schon.
    Was genau fütterst Du denn im Moment?
    Das gegenseitige Füttern ist ja ein Zeichen von Brutigkeit.
    Daher würde ich Dir höchstens raten, jetzt ein bisschen "Wüste" zu imitieren - aber nicht mit Kürzen der Rationen, sondern indem Du sehr mager und karg fütterst, aber die gleiche Menge wie bisher.
    Also nix Grünzeug, nix extra Vitamine, nix Ölsaaten (falls sie derzeit irgendwas davon kriegen) - dafür eine magere Mischung mit reichlich Grassamen.
    Auf keinen Fall aber grossartig mehr geben als sie wirklich auffressen.
    Und dann mal gucken, ob und wie er reagiert. Vielleicht hört er bald auf, die anderen zu füttern.
    Letztendlich ist es aber nur ein Versuch; ich fürchte, Du wirst das "Problem" aber voraussichtlich nicht lösen können, denn es ist ein Teufelskreis.
    Fütterst Du weniger, füttert Fiete auch weniger, nimmt aber - weil weniger Futter - nicht zu. Fütterst Du mehr, wird Fiete auch wieder mehr die anderen füttern und ebenso wenig zunehmen.
    Letztendlich aber ist das ja nicht schlimm, dann ist er eben gesund und schlank. :zwinker:
    Musst Du eher aufpassen, dass die anderen nicht zu dick werden.
    Viele Grüße,
    Saja
     
  5. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Ich würde gar nichts machen. Solange er gesund ist, besteht gar keine Veranlassung, an seiner Ernährung was zu ändern. 37g ist ein vollkommen normales Gewicht für einen Welli seiner Größe. Also mach dir keinen Kopf und freu dich, dass er so munter ist.
    Wie kommst du denn auf die Idee, dass Möhre kalorienhaltig ist? Die hat weniger wie 1% Fett und besteht fast nur aus Wasser. Damit nimmt definitiv kein Vogel zu... ;)
     
  6. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day ( it is ) Der Wellensittich braucht ein gutes Körnerfutter mit 5o % Glanz und vielleicht hin und wieder gute ungeschwefelte Kolbenhirse und frisches Wasser jeden Tag und dann hast du einen gesunden Wellensittich. ( Gerd)
     
  7. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    Haferflocken / nass fressen sie nicht (also gar nichts Breiiges, maximal Geraspeltes.

    @ Ssja
    Fiete füttert(e) hautpsächlich Finn, das ist ein anderes Männchen.
    Außerdem balzt er den höllisch an und krault ihn extrem zärtlich.
    Kann man dann von Brutigkeit sprechen (2 Männchen)?

    @ Lemon
    Als ich ganz am Anfang mal gesagt habe, dass meine Vögel damals (2 Vögel) durchaus auch mal eine Möhre am Tag vertilgen oder jedenfalls den Großteil davon, meinte er, Möhre als Speicherorgan der Pflanze wäre recht kalorienhaltig.
    Ich kann zur Zeit noch nicht täglich wiegen, weiß also nicht, ob Fiete abnimmt.

    Ich kann auch evtl. nicht beobachten, wen er so alles füttert, also ob einen oder drei Vögel.

    Danke, das beruhigt mich ja schon mal.:)
    Ein wenig Angst hab/tte ich, da ronsig hier mal schrieb, dass ihr 28-g-Wellensittich einen Großteil des selbstgefressenen Futters an die Partnerin weitergab...

    Sehr oft sind abends noch viele unentspelze Körner im Napf (auch ohne Zusatzangebot), so dass ich mich frage, was die eigentlich fressen.
    Bzw. ob sich dann einer oder alle außer Fiete nur füttern lassen.

    Das Bild vom Futternapf unten wurde ABENDS aufgenommen, als es tagsüber kein anderes Futter gab!
    Da sind noch viele unentspelze Körner, oder?
     

    Anhänge:

  8. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Stephanie, meiner Ansicht nach ist das ein Ausdruck von Brutigkeit, ja.
    Und ja, da scheint wirklich nur ein kleiner Teil gefressen zu sein.
    Darf ich fragen, wie die Körnerzusammensetzung ist? Sieht auf dem Bild nach sehr wenig Kanariensaat aus (kann aber täuschen).
    Wie gesagt, ich bin auch nicht sicher, ob da überhaupt Handlungsbedarf besteht. Kommt auch darauf an, wie intensiv Dein Welli die Reihe rum füttert und ob Finn mit seinen 49 womöglich schon zu dick ist. Die können ja nicht "nein" sagen, wenn ihnen ein anderer Futter "anbietet", das wäre wider den Instinkt.
    Viele Grüße,
    Saja
     
  9. Richard

    Richard Guest

    Vielleicht fütterst du auch einfach zu viel?
     
  10. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Das ist einer der Gründe warum ich immer denke, dass das Gewicht im Grunde genommen erstmal gar nichts aussagt... Wichtig ist doch, ob der Vogel zu mager ist oder zu fett, egal wie viel er wiegt.
     
  11. Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Wieviel Löffel sind das denn?
     
  12. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @ Perruche
    Das sind drei gut gefüllte TL.
     
  13. Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Das sollte dann auf den Tag gesehen für 4 Vögel schon o.K. sein.

    Ich sehe das wie hier schon geschrieben wurde. Die Sorge sollte in der Haltung eher sein, dass die Vögel nicht verfetten. Zu dünn sind die Vögel nur, wenn eine Krankheit an Ihnen zehrt. Das ist aber sicher nicht bei 37/38 gr., wenn keine besonderen Auffälligkeiten festzustellen sind.
    Übrigens: Wenn kein besonderer Grund besteht, ist es auch nicht nötig, die Vögel täglich zu wiegen.
     
  14. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    1,5-2TL Futter pro Vogel am Tag sind OK. Auf dem Foto ungespelzte Körner sehen ist schwer: Die kann selbst das geübte Auge kaum auseinander halten. Bei Fotos geht das nicht besser. Wenn Du da Gewissheit haben willst, pustest Du mal in den Napf. Alles was wegfliegt ist Spelze und den Rest kannst Du drinlassen.
     
  15. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Sorry, ich finde man sieht sehr deutlich, dass links mehrere Spelzen liegen und rechts ist fast garnichts angerührt. Das weisse sind die Reste der zerkauten Haferkörner.
    Vermutlich sind die meisten Spelzen schlicht aus dem Napf geflogen, denn von dem Gefressenen, was man auf dem Foto noch sieht, wäre die Bande ganz sicher nicht satt geworden.
    Viele Grüße,
    von Saja
     
  16. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hall,
    also danke für die vielen Rückmeldungen!

    Ich habe ein paar Anregungen bekommen, zunächst mal die Erleichterung, dass Fiete nicht gefährlich mager ist.
    Ich gebe gern Futter so, dass abends noch etwas übrig ist, falls mal mir etwas dazwischenkommt.
    Ich habe jetzt für mich beschlossen Fiete abends etwas mehr Hirse zu geben als den anderen, die alle über 40 g wie/ogen, wenn auch knapp (42, Keisha-May).

    Die ganze Füttersache hat mich nur nachdenklich gemacht, weil ich auch schon mal von Wellensittichen gehört haben, die den Großteil ihres Futters gleich weitergaben.

    Ich war ja auch lange - eigentlich immer noch - überrascht, dass die Vögel morgens so gar nichts fressen und sofort teils über 3 Stunden oder länger losheizen, ohne Futter.
    Dagegen las ich immer, dass sich der Wellensittich "morgens auf seine Körner stürzt, als hätte er keine Minute länger auf Nahrung warten können "(Annette Wolter, "Wellensittiche").
    Zusammen mit den "ich füttere mich dünn und dich dick"-Berichten von einzelnen Männchen hatte mich das halt schon irritert bis besorgt.
     
  17. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Da fragt man sich schon bisschen, ob Du den Thread eigentlich nur eröffnet hast, um Deine bereits vorher bestehende Meinung bestätigt zu bekommen...

    Schade um die investierte Zeit.
     
  18. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    @Stephanie
    Ich habe noch keinen Wellensittich gesehen, der durch Füttern des Partners verhungert wäre.
    Wie schon so oft gesagt - lass die Vögel einfach Vögel sein und das tun, was Wellensittiche halt so machen. Sich Sorgen machen und eingreifen ist nur dann angebracht, wenn einer krank ist oder wenn es blutige Beißereien gibt.
     
  19. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Raven,
    danke.
    @ Saja, die Frage war, ob ich mir Sorgen machen muss.
    Dass Fiete ruhig etwas mehr bekommen darf, nicht muss, hat der TA beim letzten mal gesagt.

    Da ich auch schon einen untergewichtigen Vogel innerhalb weniger Monate hatte, ohne Verdacht zu schöpfen (Twitch), bin ich hier besonders besorgt.

    Von Wellensittichen, die man auf Diät setzen muss, weil sie überfüttert wurden (w) und Männchen, denen man eine Erholungspause mit besonders guter Nahrung gönnte, damit sie wieder aufholen konnten, habe ich allerdings schon ein paar Mal im Nachbarforum gelesen. Wie berechtigt das war, weiß ich nicht.

    Zur Zeit ist noch nichts extrem, aber Fiete nähert sich wohl doch stark Malia an, hat dann also auf jeden Fall "2 Mäuler zu stopfen" (Keisha-May schaut wohle eher in die Röhre, mit ihr scheint wenig(er) zu laufen).

    Foto:
    Weidenkugel wird von Finn begutachtet, während Fiete natürlich sofort auch ankommt - würde er für Keisha-May net mache'.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Stephanie, wie gesagt:
    füttern = brutig = wird verstärkt durch mehr Futter.
    Dass das ganze nicht immer einfach zu händeln ist bei mehr als 1-2 Vögeln, weiss ich.
    Mehr Futter würde ich dem "Fütterheini" aber auf keinen Fall anbieten, höchstens in Form eines "Mini-Hirsestücks", um ihn damit regelmäßig zur gleichen Uhrzeit stressfrei auf die Waage zu locken und das Ganze im Auge zu behalten.
    Grundsätzlich ist aber ein munterer Vogel, der auch noch andere füttert gesund -> und damit auch nicht zu dünn.
    Tierärzte, auch gute, sind häufig keine Experten für die Ernährung.
    Zudem grad' Wellensittiche in ihrem (Brut)verhalten viel futterabhängiger sind als etliche andere Arten (bei denen Jahrezeiten/Sonnenscheindauer ggf. eine grössere Rolle spielen).
    Versuche es doch wie gehabt lieber mal mit gleicher, aber magerer, "anstrengenderer" Futtermenge (höherer Anteil kleiner Grassamen).
    Du suchst doch eine langfristige Lösung oder nicht?
    Willst Du die nächsten 15 Jahre dem einen Welli jeden Abend was extra zustecken? Ist das eine Lösung?
    Wobei nach wie vor die Frage bleibt - brauchst Du überhaupt eine "Lösung"?
    Manchmal ist es auch besser, sich nicht zu viele Gedanken zu machen.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  22. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Saja,
    nee, langfristig wollte ich Fiete nicht stopfen!

    Als ich ihn zum TA gebracht hatte - Anfang letzten Monats - musste ich ihn leider fangen.
    Um ihn fangen zu können, musste ich ihn ziemlich "Stopfen", sprich ihn so clickern/ belohnen, dass er mir schlussendlich "erlaubte", ihn zu fangen (die anderen musste ich auch fangen, gleiches Prozedere, weil ich leider so aufgeregt war, dass sie das merkten und nicht in die Box wollten).

    Nun ja, als wir gegen Abend beim Doc ankamen, waren alle "zu fett", das ging von 48 bis 60 g und ich war recht geschockt.
    Weil ich Porobleme hatte, selbst eine Kotprobe zu sammeln (was war von welchem Vogel - das klappte nie) blieben die Vögel 3 Tagen beim Doc und er wog sie dann noch mal, als ich sie abholte - da hatten sie normal gefressen und wogen jetzt 37 (Fiete) 42, 46 und 52 g (Keisha-May, Finn, Malia).
    Der Doc meinte daraufhin, dass besonders Malia ruhig etwas weniger bekommen dürfe, Fiete dagegen ruhig etwas mehr.

    Das Ganze, nachdem er am ersten Tag, nach dem ersten Wiegeergebnis (mit gefüllte Kropf) vermutet hatte, dass, wenn das Wiegeergebnis so bliebe, die Vögel auf eine Diät gesetzt werden sollten, bei der sie tagsüber nur Sachen wie Vogelmiere, Paprika, Fenchel und Feldsalat und erst abends ein paar Körner bekämen.

    Diese Diät war nach dem 2. Wiegen nicht mehr nötig - es war halt v.a. durch den Kropfinhalt, das "Große Fressen" vorher zustande gekommen, aber es war schon auffällig, dass eben Fietes Gewicht immerhin 5 g unter Keisha-Mays lag (und Keisha-Mays immerhin im guten Mittelfeld, als einziges völlig problemlos, obwohl sie ziemlich gierig ist).

    Nachdem ich nun die Fütterungsaktion mitbekommen hatte, war meine Überlegung, ob Fietes Gewicht und das höhere von v.a. Finn eben dadrurch zustande kommen konnte (wobei eigentlich alle Vögel, auch Finn und Malia, recht viel fliegen - freiwillig).

    Ziel wäre gewesen, eben alle auf ein Gewicht zu bringen, das "problemlos" ist.

    Von Fiete habe ich keine vorherigen Wiegedaten (außer von der Eingangsuntersuchung, aber da war es ja noch kleiner).

    Dagegen hatte ich Twitch 2 mal im Abstand von einem halben Jahr beim Doc gehabt, und der hatte beim ersten Mal bei 48 g gelegen, beim zweiten Mal bei 35 g und verstarb einige Zeit später an Megas.
    Twitch war allerdings eher Halbstandard.

    Da 35 g und 37 g ja nahe beieinander liegen, Fiete aber ein "Hansi" ist, bin ich nicht akut besorgt, aber aufmerksam in diesem Bereich.


    Die ganze Gewichtssache hat mir immerhin schon 2 mal Scherereien gemacht:
    Silisha, ein früherer Vogel von mir, war so übergewichtig, dass die wunde Fußballen hatte (und leider eine Fettleber, wie die Obduktion zeigte) und bei Twtich hätte ich den Gewichtsverlust auch nie vermutet.

    Daher die Aufmerksamkeit.

    Gerade im Bereich Ernährung (wenn auch nicht Gewicht) gibt es ja für Wellensittiche sehr gegensätzliche Empfelungen, die mich immer wieder mal zusätzlich irritieren.
    Bspw. ist Silisha unter anderem wohl auch deshalb übergewichtig geworden, weil ich ihr aus "gutem Glaubem" fettlösliche Vitamine anbot (also Öl, in dem diese gelöst waren, aus der ZH).:k
    Das ist schon einige Jahre her.
    Andere Halter geben jetzt ihren Wellensittichen regelmäßig Palmöl.
    Wenn meine nicht mit großer Freude Möhren fressen würden, hätte ich wohl auch in diese Richtung gedacht, wenn mich nicht mein Doc in meinem Entschluss, definitiv Wellensittichen kein Öl zu geben, bestärkt hätte (und auch keine Hülsenfrüchte wie im Papageienmenü).

    Bei Wellensittichen scheint man mir immer sehr unsicher zu sein, Experten widersprechen anderen Experten und eigentlich gibt es wenig Konsens, in dem sich ALLE Seiten einig sind.
    Da bleibt (mir) leider sehr viel Spielraum für Ängste...:traurig:
     
Thema: Futter-/ Fütter-Frage: Extrarationen für Fiete?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hoher energieverbrauch wellensittich

Die Seite wird geladen...

Futter-/ Fütter-Frage: Extrarationen für Fiete? - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...