Geschwisterpaar Schwarzköpfchen

Diskutiere Geschwisterpaar Schwarzköpfchen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo! Endlich sind die zwei Schwarzköpfchen da. Es sind Geschwister mir wurde gesagt sie sin ca vier Wochen alt! Jetzt hab ich natürlich ein...

  1. Triexi

    Triexi Guest

    Hallo!
    Endlich sind die zwei Schwarzköpfchen da. Es sind Geschwister mir wurde gesagt sie sin ca vier Wochen alt! Jetzt hab ich natürlich ein paar Fragen.
    Können sie zusammen in einem Käfig bleiben?
    Muß ich durch das junge alter was besonderes Füttern oder dürfen sie schon alles essen?
    Sie sind sehr nervös und wahnsinnig ängstlich(durch sehr lange fahrt zu uns und sie kommen ja ausschlechter Haltung:( ) hat einer ein paar Tipps wie ich sie ein bischen zahmer und zutraulicher bekomme?
    Woran kann ich das Geschlecht erkennen?
    So das waren erst mal die wichtigsten fragen worauf ich hier beim lesen keine richtigen antworten gefunden habe!
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

    Liebe Grüße Triexi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 claudia k., 27. Mai 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo triexi,

    glückwunsch zu den neuen chefs im haus!

    lass sie auf jeden fall zusammen in einem käfig.
    wenn sie harmonieren und du nicht züchten willst (keinen nistkasten in den käfig hängen! das animiert sie später mal zur brut!) spricht meines erachtens auch nichts gegen geschwisterpärchen.
    im schlimmsten fall gibt es probleme wenn sie in ca. einem jahr geschlechtsreif werden, das würde ich erst mal abwarten und beobachten.

    es gibt spezielles aufzuchtfutter, aber ich denke eine gute ausgewogene körnermischung (wenig sonnenblumenkerne), viel obst und gemüse, gritt, kalk, mineralien, hirse - eben der übliche speiseplan - sollte ausreichend für gesunde vögel sein.

    wenn sie noch nervös sind, würde ich sie nochmal ein paar tage in ruhe lassen, bis sie sich einigermassen eingewöhnt haben.
    ich habe ernie und berta, als sie noch klein waren gezähmt, indem ich mir jeden abend zeit genommen habe, mich ganz ruhig vor den käfig gesetzt habe, und mit ruhiger stimme auf sie eingeredet habe.
    dann habe ich meine hand mit roter hirse, bewegungslos in den käfig gehalten, jeeeeeden abend, bis sie vorsichtig, schüchtern davon gefressen haben, so ging das immer weiter, bis sie die scheu verloren hatten, dann ging der rest fast wie von selbst.

    das geschlecht kann ein tierarzt ertasten (beckentest), ist aber nicht 100%ig sicher, man kann auch eine federanalyse machen lassen, dazu gibt es adressen in postings hier im forum.

    viel spass mit den beiden,
    gruss,
     
  4. Triexi

    Triexi Guest

    Hallo Claudia!

    Ich danke Dir für Deine Tipps! Ich dachte schon es könnt mir keiner Helfen! Also bis jetzt putzen und kraulen sie sich und sin aich immer zusammen die nervosität hat sich auch ein wenig gelegt solang ich nicht zu nah an den Käfig komme. Ich denke ich muß das wirklich ganz ganz langsam anfangen. Ich hab ihnen schon estwas Obst reingemacht aber sie sind nicht dran gegangen. Was mach ich wenn sie nicht ans Obst gehen gibt es irgentetwas was ich als ersatz ins Futter machen kann? Heute waren sie das erste mal drausen, die sind ja flink wie nix!:D
    Vorallem haben die nur Dumheiten im Kopf kein Kabel oder Tapete ist sicher vor Chip und Chap(so heißen die beisen)
    Kann mir sonst noch jemand etwas über die gewohnheiten sagen? Ich finde einfach so wenig infos über Schwarzköpfchen sind die so selten?

    Ganz liebe Grüsse Triexi:S
     
  5. Rosie

    Rosie Guest

    Hallo Triexi,

    ja, Agas habe alle viel Unfug im Kopf :D; das haben alle Arten gemeinsam :)

    Für einige Grundinformationen: Warst Du schon mal auf der Seite www.agaporniden.de ?

    Die ist nicht speziell über Schwarzköpfchen, sondern über alle Agas und bietet viel Wissenswertes. Vielleicht schaust Du da mal rein.

    Viele Grüße
     
  6. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Triexi,

    da kann ich den anderen mit ihren Tipps nur beipflichten!


    Nur eines macht mich etwas nervös bei der Sache! Du sagstest die Vögel wären 4 Wochen alt!?:?

    Das kann nicht sein, denn Agas verlassen ihr Nest erst im Alter von ca. 5 Wochen und werden noch ca. 3 Wochen von den Eltern gefüttert. Mit ca. 10-12 Wochen sind die Agas dann 100%ig Futterfest.


    Hast Du die Agas vom Züchter oder von der Zoohandlung?

    Der Vorbesitzer meinte bestimmt das Sie nun 4 Wochen von den Altvögel getrennt sind.
     
  7. Triexi

    Triexi Guest

    Hallo!

    In einem voherigen beitrag habe ich schon geschrieben das ich sie von einer Freundin habe die im Tierschutz tätig ist habe. Sie sagte mir der Bezitzer dem die Tiere wegenommen wurden sagte sie wären erst vier Wochen alt. Die Mutter konnte sie nicht weiter aufziehen sie wurde tot neben den Kleinen aufgefunden. Was aus dem Papa geworden ist weiß kein Mensch. Deswegen fragte ich ja auch ob sie was besonderes zu Futtern brauchen?
    Meine Freundin konnte mir auch keine näheren Angaben machen da sie normalerweiße nur Hunde und Katzen betreut und keine vorrichtungen für Vögel hat. So richtig fressen tun sie nicht, ich dachte es läge vielleicht daran das ich das falsche futter anbiete.
    Was brauchen den die kleinen so wenn sie normalerweiße in dem Alter noch von den Eltern gefüttert werden?
    Ich wäre dankbar wenn ihr mir noch ein paar Tipps geben könntet!
    Bid dann Triexi
     
  8. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Triexi,

    dahast Du aber ein kleines Problem!

    Du mußt die Jungen mindestens alle 3 Stunden von Hand füttern.
    Als Futter würde ich dir Eifutter, Aufzuchtsfutter für Wellensittiche oder "Kinderbrei"empfehlen. Fur das letztere habe ich keine Erfahrung gemacht. Die Jungen müssen mit einer Pinpette gefüttert werden.

    Hier mal einen Auszug aus meiner Homepage!
    Mit diesem Rezept habe ich auch gute Erfahrungen bei meinen Schwarzköpfchen gemacht.
    -----------------------------------------------------------------------------------
    Wer der Annahme ist, das Agaporniden kein Weichfutter fressen der irrt sich ganz schön. Meine Schwarzköpfchen fressen es ganz gerne, besonders während der Jungen Aufzucht. Das Weichfutter / Aufzuchtsfutter stelle Ich selber her, dazu benutze ich folgende Zutaten: 4 Teile Zwiebackmehl ( geriebener Zwieback ), 1 hartgekochtes Hühnerei ( 10 Min, ) mit Schale, das sehr fein zerdrückt werden muß, 1 feingeriebene große Möhre, 2-3 Teelöffel Traubenzucker, 1 Teelöffel Bierhefe und 1 Teelöffel Algenmehl, oder Vita Mineralpulver.
    Diese Zutaten werden mit einem Mixer oder mit der Hand zu einer krümelig-feuchten Masse gründlich vermischt. Anstatt des Algenmehls nehme Ich auch Vita Mineralpulver dazu, da ich das Algenmehl nicht immer bekomme. Das ganze selbst hergestellte Weichfutter ist im Kühlschrank 2-3 Tage haltbar. Deshalb sollte man nur soviel davon Zubereiten, wie die Vögel in 3 Tagen fressen. Man kann zur Gewöhnung das Weichfutter mit Keimfutter mischen und es füttern, bei dieser Methode spart man so einen Futternapf ein. Was SEHR WICHTIG ist, im Sommer sollte das Weichfutter nach 2-3 Stunden entfernt werden, da Es bei großer Hitze sehr leicht verdirbt.
    Ansonsten bekommen die Vögel noch Handelsübliches Eifutter, das etwas angefeuchtet und anschließend verfüttert wird
    -----------------------------------------------------------------------------------

    Mehr Infos über Agaporniden findest du auf meiner HP!
     
  9. Rosie

    Rosie Guest

    Hallo Triexi,

    unter der Rubrik FAQ findest Du einen SEHR guten Beitrag von Doris zum Thema "Handaufzucht". Gib das einfach in die Suchmaschine ein, dann müsstest Du es finden.

    Herzliche Grüße
     
  10. Triexi

    Triexi Guest

    Hallo!
    Ich danke Euch für die tollen Tipps. Jetzt hab ich nur das Problem wie fütter ich sie? Sie sind so scheu und ängtlich das wenn ich nur in die Nähe des Käfigs komme sie schon ausflippen!
    Sie gehen ja schon auf den boden uns such sich Körner die sie auch fressen die kleineren zumindest! Kann ich den Brei dann nicht auch auf den Boden stellen? Ich kann mir nicht vorstellen das sie bei mir fressen wenn ich sie in de Hand halte so wie die Panik vor der Hand haben!:(

    Viele Grüße Triexi:?
     
  11. Rosie

    Rosie Guest

    Hallo Triexi,

    nein, den Brei darfst Du nicht auf den Boden stellen! Im Brei enthalten sind positive Bakterien, die die Kleinen zur Verdauung brauchen. Alles, was nicht bei einer Fütterung aufgenommen wird, muss sofort beseitigt und weggeputzt werden.

    Ich vermute eigentlich, dass die Kleinen vielleicht doch schon ein bisschen älter als 4 Wochen sind, wenn sie schon feste Nahrung aufnehmen....

    Ich würde ihnen auf dem Boden und überall im Käfig Kolbenhirse anbieten (wenn möglich die rote, die hat mehr Vitamine, habe ich hier mal gelesen - außerdem fressen meine sie lieber).

    Meine Agas, die ich per Hand aufziehen musste, habe ich mit Pellettfutter an selbständige Nahrungsaufnahme gewöhnt. Selbst Kaufhäuser haben häufig schon Kaytee-Futter (für Nymphen-, notfalls auch für Wellensittiche). Das lässt sich ganz gut befeuchten und wird von den Küken dann lieber gefressen. Mit den Pelletts selbst kann man auch ganz toll spielen ;) Daneben biete ihnen auch schon Körnerfutter an, denn auf die Dauer würde ich nicht bei Pelletts bleiben. Es ist nur für den Anfang sehr praktisch.

    Viel Glück für Dich und die Kleinen!
     
  12. Triexi

    Triexi Guest

    Hallo!

    Mensch Walter das ist ja ne klasse Hompage, hat mir viele Tolle Tipps eingebracht. Großes Lob:D

    Ich habe mich entschieden den kleinen jetzt aufzuchtfutter zu geben. Mein Mann
    ist gerade in ein Zoofachgeschäft gefahren und erkundigt sich da was es so gibt. Ich denk auch das sie doch Älter sind. Nachdem was ich mittlerweile alles gelesen hab bin ich mir ziemlich sicher.
    Ich wußte gar nicht das es diese Pelletz auch für Vögel gibt, na man lernt nie dazu. Gibt es irgendwelche Vitamine die ich ihnen geben kann? Sie gehen an kein Obst oder Grünzeug dran? Na ich bin mir auch nicht sicher was ich ihnen da alles geben darf in ihrem alter!

    Viele Grüse Triexi:S
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 claudia k., 29. Mai 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi triexi,

    aufzuchtfutter ist wohl jetzt das einzig richtige.

    ja ja, so ist das mit den agas, an alles neue muss man sie liebevoll gewöhnen. klar dass die kleinen, frisch aus dem nest, kein obst und gemüse kennen.

    du könnest es pürrieren, oder kleinschaben und mit dem aufzuchtfutter mischen.

    vitaminpräparate gibt es jede menge, was jetzt das beste für vogelbabys ist, weiss ich auch nicht, aber das erfährst du vielleicht in der angebotspalette von "Futterkonzept" oder "ricos-futterkiste.de", oder ähnlichen.

    ich denke in breiform dürfen vogelbabys alles, was die grossen auch dürfen.
    ich kann nur aus meiner erfahrung mit ernie und berta sprechen, am liebsten mögen sie 1. apfel, 2. möhre, 3. gurke.
    im winter saugen sie schon mal gerne zitrusfrüchte aus.

    gruss,
     
  15. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Triexi,

    ermal Danke für dein Besuch auf meiner HP, und hoffe du konntest was informatives für deine Agas finden!

    Zum Thema Vitamine! Da meine Agas ja nur Äpfel etwas Mohrüben und gelegentlich auch Salat zu sich nehmen, gebe ich als Vitaminzusatz "Vitakompex" ins Eifutter, Aufzuchtsfutter oder über das Körnerfutter.

    Mit dem Vitakompex habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Hatte auch schon Vitaminzusätze über das Wasser verabreicht, das ist aber nicht so gut bei Agaporniden. Da Sie in der Regel nicht so viel trinken und dann das Wasser auch noch zum Baden benutzen.

    Als versuch es mal mit dem Vitakompex, dosiere es nach der Gebrauchsanweisung und kaufe Dir erstmal eine kleine Flasche davon.
     
Thema: Geschwisterpaar Schwarzköpfchen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was dürfen schwarzköpfchen essen

    ,
  2. schwarzköpfchen spricht

    ,
  3. was essen schwarzköpfchen

    ,
  4. schwarzköpfchen was essen,
  5. was fressen schwarzköpfchen
Die Seite wird geladen...

Geschwisterpaar Schwarzköpfchen - Ähnliche Themen

  1. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  2. Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif

    Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif: Hallo, habe ein gegengeschlechtliches Blaustirnamazonenpaar! Sie sind erst 7 Monate alt, aber was wenn sie Geschlechtsreif werden?! Vertragen sie...
  3. Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar

    Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar: Huhu....Ich bin total neu hier, habe schon viel mit gelesen und mich nun endlich angemeldet! Ich habe seit circa 3 Wochen ein Blaustirnamazonen...
  4. Schwarzköpfchen & Pfirsischköpfchen suchen neues Zuhause

    Schwarzköpfchen & Pfirsischköpfchen suchen neues Zuhause: Schwarzköpfchen (jung, 4 Monate alt, zahm, wildfarben, Männchen) & Pfirsischköpfchen-Henne (weibchen, organe-gelb, 1-1/2 Jahre, unberingt,...
  5. Schwarzköpfchen Weibchen sucht Partner

    Schwarzköpfchen Weibchen sucht Partner: Hallo Ihr, Leider ist gestern unser kleiner Quitscher (Schwarzköpfchen Hahn) verstorben. Sein Weibchen Ruft nun die ganze Zeit nach ihm. Ich...