Gewicht von grünem Kongo "gulielmi fantiensis"

Diskutiere Gewicht von grünem Kongo "gulielmi fantiensis" im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, hat hier im Forum auch jemand einen fantiensis? Mich würde interessieren, was Euere so wiegen und welche Menge Obst und Körnerfutter Ihr...

  1. Chiccy

    Chiccy Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    hat hier im Forum auch jemand einen fantiensis? Mich würde interessieren, was Euere so wiegen und welche Menge Obst und Körnerfutter Ihr pro Tag gebt. Würde mich wirklich sehr über viele Antworten freuen! Vielen Dank schon jetzt!
    Liebe Grüße an alle Chiccy und Chilly
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hermes1

    hermes1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Meine beiden Hähnchen wiegen 210 und 230 g, wobei die 230 schon die oberste Grenze sein sollte. Ich gebe ihnen etwa 5% ihres Körpergewichtes (20g) am Tag Körner mit Korvimin ZVA. Obst und Gemüse wiege ich nicht ab, da landet soviel auf dem Boden, dass das nur wenig sinn macht.
     
  4. golfstrom

    golfstrom Federloser

    Dabei seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limburg an der Lahn
    Unterart bestimmen...

    ...das birngt mich zu der Frage, ob Ihr wirklich sicher die Unterart bestimmt habt oder Euch der Züchter gesagt hat, daß es fantiensis sind? Mir wurden z.B. g. gulielmi verkauft, ich sehe aber die Flügelfedern eher wie bei massaicus beschrieben mit breiterem, grünem Saum und auch heller im Grün allgemein.
    Vom Gewicht her habe ich fantiensis, denn sie wiegen mit 8 Monaten 225 und 236 Gramm, sind auch keine Riesen. Futter: Körner soviel sie mögen, jeden Tag Keim- oder Kochfutter und Obst Gemüse bis zum Abwinken. Pro Woche: 1x Korvimin, 1x Prime, 1x rotes Palmöl (im Wechsel).

    Sind meine g.g. vielleicht zu jung, daß ich sie als g.g. erkennen kann? Vielleicht sind´s ja doch massaicus oder fantiensis, kann man glaube ich erst später am Orange erkennen. Sie bekommen gerade ihre orangenen Federn an Schenkeln, Kopf und Flügelbug.

    Grüße,

    Frank
     
  5. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo,

    ich habe auch ein Pärchen Kongo g.g. und bin der Meinung, dass man die Unterart nicht nur an dem Orange-Anteil festmachen kann. Unser Kongohahn DAYO ist nun drei Jahre alt und somit auch geschlechtsreif, wiegt 280 g und hat kaum Orange/Rot-Anteil. Trotzdem gehört er den g. g. an aufgrund seines Gewichtes und auch wegen des mächtigen Schnabels, die bei den fantiensis und massaicus nicht so groß sind aufgrund der Fotos, die ich bisher von diesen beiden Unterarten sehen konnte. Auch die im Loropark gezeigten Tiere waren auf jeden Fall kleiner und nicht so "schnabelgewaltig" wie die Gulielmis.

    Unsere CLEO, das Weibchen ist ebenfalls geschlechtsreif, hat viel Rotanteil und wiegt 240 g. Auch sie ist eine Gulielmi. Ich denke durch die Tatsache, dass Unterarten leider auch vermischt werden, kommen dann sogenannte Mischlinge zustande, sodass eine genaue Bestimmung dann schwierig wird.
     
  6. hermes1

    hermes1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ich weis nicht was Chiccy sonst noch geschrieben hat, dass hier gleich auf eine andere Unterart geschlossen wird. Meine sind aber sehr sicher fantiensis.
    Den einen habe ich beim abholen auch direkt neben einem g.g. sitzen sehen, da war der Unterschied schon sehr deutlich, obwohl er dort erst ein halbes Jahr alt war.

    Die breiten hellen Säume passen aber auch zu fantiensis, genauso wie das allgemein hellerem grün. Massaicos müssten etwa genausogroß und schwer sein wie g.g. Ich kann kaum vorstellen, dass jemand fantiensis oder massaicos als g.g. verkauft, da die beiden Unterarten doch schwerer zu bekommen sind als die Nominatform. Andersrum dürfte das schon eher vorkommen.
     
  7. Chiccy

    Chiccy Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    also in den Papieren steht fantiensis, und der Züchter hat uns dass auch so gesagt. Allerdings haben wir Ihn nicht direkt von seinem Züchter, wir haben Ihn durch "Zufall" gefunden. Die Besitzer wollten Ihn nach zwei Wochen nicht mehr, er war doch kein Kinderspielzeug...
    Da es leider nicht so viele Bücher über grüne Kongos gibt, habe ich ein wenig gesurft, und versucht mehr heraus zu bekommen... Alles was ich immer wieder gefunden habe zählt für die Nominatform und alle Unterarten, da steht: Größe 26-29cm, Gewicht 250-290Gr. Dass ist natürlich eine ganz schöne Spanne, und deswegen wollte ich mal wissen, was Euere so wiegen. Unser Chilly ist jetzt im Januar ein Jahr gewesen, und wiegt aktuell
    234Gr. Dann dürfte er ja noch etwas zunehmen, aber wenn die Fantiensis wesentlich unter diesen Angaben liegen, dann wäre es so gerade gut. Aber wenn ich Ihn abtaste, finde ich Ihn nicht dick, unsere Amazone ist ja etwas gut gebaut, und unsere TA hat uns gezeigt, wie und wo dass Fett bei den Vögeln lagert, und da finde ich nicht viel bei dem Zwerg...Allerdings hat er ja auch schon einiges erlebt, bevor er zu uns kam, als er bei uns gleich Obst bekam, ist er vor lauter Freude fast rückwärts von der Stange gefallen... Jetzt kann ich über seinen Anblick lachen, damals war ich echt schockiert!!!
    Aber ganz ehrlich, mit ca.20Gr Körnerfutter schaffe ich es bei Ihm nicht. Vielleicht hat er aber doch etwas wenig Gewicht und muss noch zufuttern?! Obst bekommt er wirklich viel und mehrmals am Tag, nimmt er auch sehr gerne, Gemüse auch, aber dass findet der Herr nicht ganz sooo lecker, aber er nimmt es immer besser an...Auf jeden Fall ist er total lieb und ein dankbarer Schatz!!!
     
  8. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Chiccy,

    234 g ist bei der kleineren Unterart fantiensis absolut in Ordnung! Im empfehlenswerten Buch Langflügelpapageien von Hoppe/ Welcke sind alle Unterarten sehr gut beschrieben und das Gewicht liegt bei 200-215g für Hennen und bei 220-230 g bei Hähnen.

    Somit liegt dein kleiner Schatz in diesem Rahmen :zustimm: Da Du von "ihm" sprichst, gehe ich mal davon aus, dass Du einen Hahn hast?
     
  9. Chiccy

    Chiccy Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!!!
    Ja, Chilly ist ein Hähnchen. Das Buch haben wir auch, aber leider ist es auch dass einzige was wir über die Langflügel speziell gefunden haben, gibt es vielleicht doch noch mehr??? Ist dass das neue Buch? Denn wir haben noch die Ausgabe von ( mein Männe sucht gerade, kann dauern, grins) 1989.Ich finde es einfach gut, wenn man mehrere Meinungen und Erfahrungswerte hat, da kann man schauen was am besten passt, denn wie überall ist dass was bei einem gut ist, beim nächsten nicht unbedingt auch toll... Vielen Dank für die lieben Antworten!!!
     
  10. Chiccy

    Chiccy Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Vom Gewicht her habe ich fantiensis, denn sie wiegen mit 8 Monaten 225 und 236 Gramm, sind auch keine Riesen. Futter: Körner soviel sie mögen, jeden Tag Keim- oder Kochfutter und Obst Gemüse bis zum Abwinken. Pro Woche: 1x Korvimin, 1x Prime, 1x rotes Palmöl (im Wechsel).


    Hallo Frank,
    wo bekommst Du dass Korvimin, Prime und dass rote Palmöl her? Und wieviel von jedem gibst Du da???Beim Körnerfutter bin ich noch nicht sicher, wieviel ich füttern soll, aber 20gr. finde ich echt total wenig, allerdings ist er ja noch nicht so lange bei uns und wir wissen nicht so genau wie er vorher gefüttert wurde. Wir denken aber nicht so toll, deswegen müssen wir dass Gewicht eben erst mal beobachten und dann schauen, wieviel er wirklich braucht. Obst und Gemüse bekommt er wie schon geschrieben viel, dass fordert er auch immer:beifall: Morgen gibt es wieder Schlemmertöpfchen, lecker, lecker!!! Aber die zusätzlichen Vitamine sind mir doch noch sehr wichtig, aber sind alle 3 Sachen nicht doch etwas viel Vitamine??? Denn zuviel ist ja auch nicht immer gut. Vielen lieben Dank für die bisherigen Antworten und auch lieben Dank für die neuen Antworten
    :freude:
     
  11. #10 Nina33, 25. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2010
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Meine Ausgabe ist von 2006 und soll nach einigen Aussagen hier aus dem Forum um einiges überarbeitet sein. Nach meinem Kenntnisstand ist es eins der besten, weil auch aktuellsten Büchern, wo man viele Details u. a. und speziell über grüne Kongos erfahren kann.

    Ansonsten habe ich noch das Buch die afrikanischen Großpapageien von Volker Wagner und Werner Lantermann von 1993, wo den grünen Kongos auch einige Seiten gewidmet sind.

    Von der Füttermenge des Körnerfutters soll man von 5% des Körpergewichts des Vogels ausgehen, sodass die 20 g am Tag (10g morgens, 10g mittags oder abends) gar nicht so abwegig sind. Dadurch soll vermieden werden, dass sich der Vogel nur die Leckerbissen wie die heißbegehrten, aber sehr fettreichen Sonnenblumenkerne herauspickt und den Rest links liegen lässt und so eine einseitige Ernährung die Folge wäre. Parallel sollte im Angebot täglich Obst und Gemüse auf dem Speiseplan stehen, wo man durchaus einmal pro Woche Mineralienzusätze wie Prime drübergestreut werden kann. Korvimin würde ich persönlich nicht standardmäßig anbieten, sondern nur, wenn der Vogel massive Mangelerscheinungen zeigt. Korvimin gibt's auch nur beim Tierarzt.

    Rotes Palmöl gleicht Vitamin-A-Mängel aus, wenn man dieses unter das Kochfutter mischt. Durch das verflüssigte Öl kann das wichtige Vitamin A durch den VogelKörper "aufgeschlossen" (kann's gerade nicht besser erklären, sorry :zwinker:) werden. Man bekommt Prime und rotes Palmöl in jedem gut sortierten Papageienshop im Internet. Rotes Palmöl gibt es übrigens auch im Reformhaus.

    Im übrigen gibt's nie genug Obst und Gemüse...Papageien sind sehr verschwenderisch mit Ihrer Nahrung und nehmen immer nur soviel auf, wie sie brauchen. Der Rest wird gerne mal durch die Gegend "geschleudert" :D
     
  12. Chiccy

    Chiccy Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0

    Dann werde ich dass neue Buch mal bestellen, und mit unserem "uralten" vergleichen:idee:

    Im Moment frißt Chilly auch mehr Körnerfutter ohne groß auszusotieren, deswegen denke ich auch, dass er noch ein wenig mehr im Moment braucht...
    Aber wir beobachten sein Gewicht gut, und schauen die nächste Zeit einfach ab, ob er bald zunimmt, dann wird natürlich reduziert:zustimm:

    Wieviel Palmöl gibt man denn dann über dass Kochfutter? Und über Obst geht dass nicht? Ist einfach nur eine Frage... Und wieviel Prime??? Und wie gebt Ihr dass? Manche sagen ja nur über Obst, andere sagen, dass geht gar nicht, nur übers Körnerfutter usw.

    Bei Obst und Gemüse findet Chilly fast alles toll, und natürlich schmeißt er auch viel raus, aber wir hatten da schon viel größere Verschwender....
    Bin eigentlich mit seinem Freßverhalten sehr zufrieden, möchte es nur noch mehr optimieren, und da finde ich es ganz lieb von Euch, dass Ihr Euere Erfahrungen mit mir teilt! LIeben Dank und bitte noch mehr so tolle Tips:prima:
    Liebe Grüße an alle!!!
     
  13. golfstrom

    golfstrom Federloser

    Dabei seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limburg an der Lahn
    Also das Palmöl hole ich hier, weil ich es nur da in BIO gefunden habe, auch in Papageienshops war es nicht BIO, ist mir lieber so http://www.oelmuehle-solling.de/
    Ein halber Esslöffel pro Woche, pro Tier über das Kochfutter und vermischen. Machs auf das heisse Futter, das Öl ist recht fest wenn es kalt ist.

    Das Prime habe ich bei Rico´s Futterkiste geholt, kriegen sie auch nur ein mal die Woche über das Keimfutter, obwohl jeden Tag drauf steht. Das nehme ich nur wegen der Darmbakterien. Muss man daher kühl lagern, steht mei mir im Kühlschrank.

    Korvimin ist als Ergänzung gedacht, auch nur ein mal die Woche ne Messerspitze über die Körner und durchmischen, sie lecken es beim Drehen der Körner mit der Zunge ab.

    Körner werden nur nachgefüllt, wenn fast nur noch Schalen im Napf liegen, nach meiner Beobachtung fressen sie alle Körner, auch die Kleinen. Aber es stimmt, sie fangen immer mit den Großen an, also nicht sofort nachfüllen, wenn die Großen weg sind.

    Obst immer und überall anbieten, unsere stehen total auf Äpfel, da legen wir oft die von uns abgegessenen Apfelkitschen hin, ein Fest, Sauerei vorprogrammiert. Aber gerne auch Möhrenscheibchen und Grünzeugs, gerne nehmen sie Löwenzahn, ist natürlich momentan etwas eingeschränkt, wegen dem Wetter ;-)

    Das Korvimin bekommst Du im eBay, glaube so 15 Euro die Dose. Gib einfach mal "Korvimin" im eBay ein, da kommt Einiges.

    Seit Kurzem erst haben wir die Möglichkeit zu wiegen, sie gingen nirgendwo drauf, jetzt habe ich eine ganz flache Briefwaage mit Glasscheibe ergattert, das gefällt ihnen, ich lock sie mit Futter drauf, klappt gut.

    Wir sind nur ein wenig erstaunt, daß unsere so leicht sind, angeblich sinds g.gulielmi und sollten 260-290 wiegen, haben aber nur 225-236. Ist das normal mit 8 Monaten? Sie sind sehr agil, den ganzen Tag draußen und fliegen wie die Geisteskranken wenn sie ihre dollen fünf Minuten kriegen (ziemlich oft am Tag ;-))

    Grüße, Frank
     
  14. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    mmmmh...würde ich eher nicht machen...das kommt Füttern aus dem Mund gleich...wegen Bakterien & Co.

    Das Gewicht ist in Ordnung, da die Beiden a) ja noch sehr jung sind und b) viel herumtoben! :prima:
     
  15. golfstrom

    golfstrom Federloser

    Dabei seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limburg an der Lahn
    Hai Nina, das ist schon mal beruhigen, meinste man sollte was machen, damit sie etwas zunehmen, so Energiepellets oder so? Ich denke auch an etwas "Reserven" falls mal was ist und sie dann nicht fressen.

    Grüße,

    Frank
     
  16. #15 Nina33, 26. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2010
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Frank,

    mach' Dir wirklich keine Gedanken :trost: Deine Zwei sind doch quietschfidel...da brauchen sie nicht noch zusätzlich Energiepellets... denn dann machen sie bestimmt doppelten Salto oder so...:D Nee, jetzt mal Spaß beiseite. Es ist immer besser, wenn Papageien eher weniger wiegen als zuviel, denn dann ist die Gefahr der Verfettung groß, was viel schlimmer ist.

    Da deine viel fliegen dürfen, gut ernährt werden (bis auf die abgekitschten Äpfel :zwinker:), ist doch echt alles in Butter!! :prima:

    Wenn Du ganz sicher gehen möchtest, wiege die Beiden 1x pro Woche vor dem Füttern, so kannst Du Gewichtsabnahmen und manchmal damit verbundenen evtl. Krankheiten früh erkennen und agieren.

    Wenn Du die Beiden gut händeln sprich in die Hand nehmen kannst, kannst Du fühlen, ob das Brustbein ganz spitz zu erfühlen ist oder ob da eine kleine Fettschicht drüber ist, dann nämlich ist alles in Ordnung!

    Außerdem schreibst Du ja auch, dass die Zwei keine Riesen sind...gibt es eigentlich Fotos? :D

    Nachsatz: Habe mir gerade dein Album angesehen!! Superschöne Tiere, die Zwei und die sehen wirklich nicht abgemergelt aus,
    also wirklich kein Grund zur Sorge! Schön, dass auch deine Tochter so gut mit ihnen umgehen kann!
     
  17. Chiccy

    Chiccy Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Rotes Palmöl gleicht Vitamin-A-Mängel aus, wenn man dieses unter das Kochfutter mischt. Durch das verflüssigte Öl kann das wichtige Vitamin A durch den VogelKörper "aufgeschlossen" (kann's gerade nicht besser erklären, sorry :zwinker:) werden. Man bekommt Prime und rotes Palmöl in jedem gut sortierten Papageienshop im Internet. Rotes Palmöl gibt es übrigens auch im Reformhaus.


    @Nina

    vielen Dank für die ausführliche Erklärung!
    Dass Prime habe ich gefunden, aber das Palmöl gibt es bei R....s nicht:( Kannst Du oder auch gerne jemand anderes schreiben wo ich es bestellen kann? Das wäre ganz lieb von Euch!!! Liebe Grüße und vielen Dank!!! Chiccy und Chilly
     
  18. #17 golfstrom, 30. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2010
    golfstrom

    golfstrom Federloser

    Dabei seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limburg an der Lahn
  19. golfstrom

    golfstrom Federloser

    Dabei seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limburg an der Lahn
    Hallo Nina,

    ja klappt ganz gut mit unserer Tochter, nur ab und an zwicken sie, nicht bösartig, aber eben für ein kleines Kind zu feste, aber sie strengt sich an gut mit ihnen umzugehen, keine Hast und leise und so und ich checke vorher immer so die Laune der Beiden ;-).

    Habe noch ein Foto eingestellt, bei uns kommen grade die orangenen Federn, die bei Deiner Cleo(?) so schön ausgebildet sind. Ich beobachte auch immer öfter sowas wie Balzverhalten, allerdings beiderseitig wird gefüttert und aufgestiegen (hoffentlich nicht doch zwei Kerle). Sam betrachtet seinen Käfig als Revier und hackt wenn er da drinnen ist um ihn zu verteidigen.

    Zum Gewicht muss ich sagen, daß Sam 5g abgenommen hat und Candy ist gleich geblieben (Messabstand 1 Woche).

    Grüße,

    Frank
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    ...hübsches Foto von deinem Candy!!:prima:

    Ja, bei uns ist es unsere CLEO, die so ein schönes Köpfchen hat. Sie ist jetzt knapp über drei Jahre alt und ich denke, sie ist jetzt komplett ausgefärbt. Bei unserem DAYO habe ich nicht mehr soviel Hoffnung, dass da noch mehr Rotanteil kommt :zwinker: Aber das macht nichts, er ist auch so für mich der Schönste :D

    Beim Gewicht ist es normal, dass das mal so um die 5-10g schwankt. Unser DAYO hatte, als er in unser Vogelzimmer einzog, sogar 300g 8o Da habe ich mich echt erschrocken...vielleicht war auch etwas mit der Waage nicht in Ordnung :? Wie auch immer hat er jetzt wieder seine 280g. Er ist allerdings auch ein sehr großer Kongopapagei.

    Ich bin mir gerade jetzt nicht sicher, sind deine beiden eigentlich DNA-getestet?
     
  22. Chiccy

    Chiccy Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Frank

    vielen Dank für den Link! Vielleicht gibt es dass auch im Naturata Laden??? Da haben wir einen der nur ein paar Kilometer weg ist.... Da schau ich mal noch.
    Wenn ich es dann endlich habe, welche Menge soll ich denn über dass Kochfutter geben??? Und dann einmal die Woche? Könnte ich dass eigentlich auch unserer Amazone geben? Oder ist dass nicht gut für die Dame? Ich frage, weil es jetzt immer nur bei den grünen Kongos so oft erwähnt wird...
    Dass Prime werde ich jetzt demnächst bestellen, wie oft gebt Ihr dass in der Woche, und wieviel? Steht dass auf der Dose???
    Liebe Grüße an alle ! Chiccy
     
Thema: Gewicht von grünem Kongo "gulielmi fantiensis"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wieviel gramm körner braucht ein grüner kongopapagei

    ,
  2. grüner kongopapagei wiegt nur 250

    ,
  3. wieviel körnerfutter braucht ein grüner kongopapagei

Die Seite wird geladen...

Gewicht von grünem Kongo "gulielmi fantiensis" - Ähnliche Themen

  1. Rostkappenpapagei oder Grüner Kongopapagei

    Rostkappenpapagei oder Grüner Kongopapagei: Hallo, ich bin neu hier, heiße Niklas. Seit Monaten überlege ich bereits mir Papageien anzuschaffen. Meine genauere Wahl fiel da auf die Grünen...
  2. Kleiner Grüner Blattvogel Chloropsis cyanopogon Haltungserfahrungen?

    Kleiner Grüner Blattvogel Chloropsis cyanopogon Haltungserfahrungen?: Hallo, habe gerade einen Kleinen Grüner Blattvogel Chloropsis cyanopogon erworben. Hat jemand Tips/Erfahrungen mit der Haltung. Halte mich an die...
  3. Wie aus gelb-grünen Wellensittichen blaue werden

    Wie aus gelb-grünen Wellensittichen blaue werden: Wie aus gelb-grünen Wellensittichen blaue werden 8. Oktober 2017, 11:38 Forscher identifizierten ein einzelnes Gen, das über die Gefiederfarbe...
  4. Gewicht und Ernährung

    Gewicht und Ernährung: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...