Gewissensfrage

Diskutiere Gewissensfrage im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo an alle, ich muss jetzt hier einfach mal ne Frage loswerden, die mich schon seit einiger Zeit beschäftigt. Unser Tweedy hat ja nun schon...

  1. BECO

    BECO Guest

    Hallo an alle,

    ich muss jetzt hier einfach mal ne Frage loswerden, die mich schon seit einiger Zeit beschäftigt. Unser Tweedy hat ja nun schon zum wiederholten Mal eine Bindehautentzündung, die ja immer nach Absetzten des Medikaments wiederkam.
    Jetzt haben wir ja nochmal eine richtige "Extremtheraoie" gemacht, also 14 Tage Augentropfen + zusätz. Baytril ins Trinkwasser.
    Nun frage ich mich, was tun wenn die Entzündung nach 3 Tagen gleich wiederkommt, ich meinen es ist doch kein Dauerzustand die Kleine 3.tägl. aus dem Fäfig zu fangen und Tropfen zu geben und unter Antibiotika zu gebem ganz davon abgesehen, daß ich auch nicht auf Dauer jeden Mittag heimfahren kann.
    Ich hoffe natürlich gaaaannz seehr daß dies nicht passiert, aber sagt mir doch mal eure Meinung was würdet ihr tun?

    Katja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Birgit L., 22. Mai 2002
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Katja,

    Habt Ihr schon mal versucht die Ursache zu finden, warum er laufend einen Bindenhautentzündung bekommt ?
    Kann es sein, das er irgendwo "Zug" abbekommt ?
    Vieleicht solltest Du mal den Käfig Standort ändern ...
    Vieleicht hat er auch probleme wegen zu trockener Luft ?
    Steht der Käfig vieleicht in der Nähe eines Heizkörpers ?

    Ich verstehe Deine Bedenken schon ...
    Wie doll äußert sich den die Entzündung ?
    Tränt das Auge dann richtig ?
     
  4. BECO

    BECO Guest

    Hallo Birgit,

    also an Zugluft o.ä. liegt es nicht, Coco hat auf jeden Fall auch nichts und wir haben auch immer alle Türen zu.
    Der TA meint, es sind ziemlich hartnäckige Keime, die ihm da zu schaffen machen.
    Die Raumluft dürfte eigentlich auch nicht zu trocken sein, sind so um die 60% meistens.
    Meist fängt es mit einer leichten Rötung an, die sich aber innerhalb weniger Tage rasch steigert, also das Auge wir richtig geschwollen, tränt und sie macht es kaum noch auf.

    Katja
     
  5. #4 Birgit L., 22. Mai 2002
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hmmh ...

    Dann weiß ich auch nichts ...

    Aber es kanns ein, das sie einfach anfälliger ist als die anderen.
    Ich meine jetzt in bezug auf Zugluft oder so ?
    Mal sehen, ob jemand anderes noch helfen kann.

    Und ich drücke auf jeden Fall die Daumen, das die Behandlung jetzt dauerhaft wirkt.
     
  6. BECO

    BECO Guest

    Das sie anfälliger für so etwas ist, meinte der TA auch, aber vor alle im Bezug auf Keime.
    Er meinte, falls es wieder kommt (um Gittes Willen ich wills nicht beschreien), sollte man dann immer die "Spitzen" über eine längere Zeit mit Antobiotika (Tropfen und Wasser>) abdecken, ich muss aber ehrlich sagen, da stimme ich nicht mit ihm überein, denn wenn die Symptome wirklich nach 3 Tagen wiederkommen, müsste ich sie ständig behandeln, und das glaube ich ist ne Quälerei für sie, ausserdem kann ich sie doch nicht ständig unter Antibiotika setzen !!! (will ich auch nicht).....

    Hoffentlich wird nun endlich mal alles gut....
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo BECO,

    bin grade zufällig auf deinen Thread gestoßen. Was verwendest du denn für Einstreu in der Voliere?
    Es kann auch sein, daß das Auge durch den Staub aus der Einstreu ständig gereizt wird! Sowohl bei Sand, als auch bei Buchenholzgranulat entsteht Staub, wenn die Pieper im Käfig flattern, der kann bei empfindlichen Augen schon mal reizend wirken!
    Es gibt sog. Maispellets als Einstreu, die sind absolut staubfrei und saugen gut. Versuch es mal damit, oder nimm eine zeitlang nur Küchentücher. Sand und Grit mußt du dann aber auf alle Fälle in einem oder mehreren Futternäpfen extra im Käfig aufhängen, den brauchen sie nämlich unbedingt!

    Sollte sich das Ganze dadurch bessern, dann bist du schlauer, was die Ursache betrifft!
     
  9. BECO

    BECO Guest

    Danke für die vielen Tips, wir haben schon nur Küchentücher bis jetzt genommen, gestern ist übrigens ein 25kg Sack Buhholzgranulat gekommen, hatte ich vorher bestellt.
    Ich denke mal solange die Behandlung dauert kann man auch nicht genau sagen, ob sich das jetzt durch die Küchentücher bessert oder nicht, sie bekommt ja das Antibiotikum.
    Heute/bzw. morgen ist der letzte Tag mit Augentropfen , bin dann soooo droh, denn das Fangen ist ja zu guter Letzt nicht nur für sie schlecht, ich hoffe die 12 Tage reichen, zumindest denke ich daß es dann nicht an abgebrochener Behandlung liegen kann.

    Katja
     
Thema:

Gewissensfrage

Die Seite wird geladen...

Gewissensfrage - Ähnliche Themen

  1. Gewissensfrage bei Schwalbe

    Gewissensfrage bei Schwalbe: Moinsen,ich hätte da gerne mal nen Rat:) ich habe letzte Woche eine Mehlschwalbe bekommen..das Tier ist soweit selbstständig* recht...
  2. Gewissensfrage - Neuansteckung oder Einzelhaltung

    Gewissensfrage - Neuansteckung oder Einzelhaltung: Hallo ihr Südamerikaner-Freunde, Nach etwa zwei Jahren stehe ich wieder am Ausgangspunkt. Und dieser Ausgangspunkt ist gar nicht schön :(...
  3. Gewissensfrage

    Gewissensfrage: He Grillmeister, also - ich geniesse zwar auch gerne mal 'ne knusprige Ente, aber NIE eine von meinen! - Möchte Dir nicht zu nahe treten, aber...
  4. GEWISSENSFRAGE!-Bitte um Eure Meinungen

    GEWISSENSFRAGE!-Bitte um Eure Meinungen: Hallo Ihr Lieben! Ich glaub der Bericht wird länger bis ich mir alles von der Seele geschrieben habe-also habt Geduld mit mir...:o :o :o...