Giacomo ist umgezogen...

Diskutiere Giacomo ist umgezogen... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; ...und wir mit ihm ;-) Nach längerer, renovierungs- und umzugsbedingter Abwesenheit melde ich mich mal wieder. Unser Giacomo (der alte blinde...

  1. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    ...und wir mit ihm ;-)

    Nach längerer, renovierungs- und umzugsbedingter Abwesenheit melde ich mich mal wieder. Unser Giacomo (der alte blinde Graue) ist inzwischen gut im neuen Zuhause angekommen.

    War allerdings eine harte Zeit für ihn. Schon Wochen vor dem Umzug ein 'kleiner Umzug' in einen temporären Käfig (damit bei Einzug seine Voliere schon fertig dasteht); dann war ich als sein 'Ehegatte' zum ersten mal, seit er bei uns ist, wochenlang über mehrere Tage weg (Renovieren im neuen alten Haus); dann dauernd fremde Leute in der alten Wohnung (Nachmieterinteressenten, Umzugsheinis usw.); dann völlig neue Geräusche, wenn Kartons gepackt werden und es fürchterlich hallte, je leerer die Wohnung wurde; dann der Umzugstag in der Transportbox; dann neue Umgebung hier, wieder andere Geräusche, wieder Trubel; und dann schlafe ich jetzt auch nicht mehr in seinem Zimmer...

    Für so einen alten Knacker, der sich nur mit seinem Gehör orientieren kann, gar nicht so einfach. Man hat besonders nach dem Umzug schon gemerkt, dass er sehr gestresst war und viel geschlafen hat. Und mich dauernd gebissen, weil er einfach überfordert war. Vor dem Umzug war er auch schon lange Zeit ziemlich aufgeregt und überdreht. Aber so langsam normalisiert sich die Lage, er erkundet schon täglich sein neues Zimmer. Die anderen Räume kommen dann später, das ist ihm im Moment einfach noch zuviel. Aber wir haben ja Zeit - schließlich werden er und wir hier nicht mehr ausziehen, zumindest die nächsten Jahrzehnte nicht.

    Natürlich waren auch wir Menschen gestresst, und das überträgt sich immer ganz schnell auf den Geier. Nach 6 Wochen Renovieren und Umzug sind wir heilfroh, dass es jetzt geschafft ist. Na ja... so 30-40 der über 120 Umzugskartons stehen noch im Weg rum; nichts ist da, wo es hingehört; vieles ist immer noch unauffindbar; vieles funktioniert noch nicht, usw. - wie's halt nach einem Umzug so ist.

    Jedenfalls fühlen wir uns hier sehr wohl - kein Wunder, ist ja unser 'Traumhaus', in das wir aus der 3-Zimmer-Stadtwohnung gezogen sind (ein paar Bilder gibt's hier: http://www.jacki.biz/nixalspampa.html). Ein 100 Jahre alter Bauernhof, teilsaniert, mit Nebengebäuden ohne Ende - in Ställen und Scheune ist viermal so viel Nutzfläche wie im Wohnhaus (potenziell: Papa-Schutzräume, Papa-Volieren, Hühner, Gänse, Schafe, Schweine ;-) Grundstück ist genug da, fast 4.500 m². Dafür keine Nachbarn in Hörweite, die sich beschweren könnten.

    Fehlt für 2006 nur noch ein üppiger Lottogewinn, damit wir die Vogel-Baumaßnahmen im Frühjahr in Angriff nehmen können :-) Andere Haustiere sind schon da. Eine Eule in der Scheune, ein Marder unter'm Dach, und Mäuse in den Fußböden und Zwischenwänden im Wohnhaus... Aber so süß Speedy auch ist (ich habe ihn Speedy getauft: Speedy Gonzales, die schnellste Maus Brandenburgs), er hat nachts einen Höllenkrach gemacht und genagt, was das Zeug hält. Also habe ich schweren Herzens eine Lebendfalle aufgestellt, ihn mit Käse gelockt, gefangen, und von einer Hausmaus in eine Stallmaus verwandelt. Mal sehen, wie lange es dauert, bis er wieder im Wohnhaus einzieht :-)

    In Zukunft werde ich wieder mehr Zeit am Rechner und in den Vogelforen verbringen. Zwangsläufig, weil es hier statt DSL nur ISDN gibt, und das Netz zehnmal langsamer ist als vorher ;-) Aber was soll's, man kann nicht alles haben...

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sittichmama, 13. Dezember 2005
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Viel Glück im neuen Haus.

    Mal Brot und Salz rüberschieb.
     
  4. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Stefan!

    Man 8o , das ist ja echt ein wunderschönes Haus mit viel Platz drumherum zum austoben. Echt klasse :zustimm: !

    Na, da kann man sich ja als Vogelliebhaber richtig austoben, was Volieren usw. angeht :D .
    Ein tolles Anwesen :jaaa:!

    Schön, das Ihr den Umzug nun einigermaßen überstanden habt, der Rest bekommt Ihr auch noch an Ort und Stelle :zwinker:!

    Kann mir gut vorstellen, dass es für Euren blinden Vogel eine turbolente Zeit war. Aber nun kehrt ja wieder lamgsam Ruhe ein.

    Ich wünsch Euch viel Glück und Spass im neuem Heim :D !
     
  5. fisch

    fisch Guest

    Hallo Stefan,

    Glückwunsch zum überstandenen Umzug :bier:
    Dann können wir ab dem Frühling, wenn du draußen schaffen kannst, ja wieder viele neue Bildertreads von dir sehen..... :zwinker:
     
  6. Caro48

    Caro48 Guest

    da isser wieder.... :prima: ich habe schon gedacht man hätte Dich vergrault.
    Viel Glück und Freude im neuen Domizil
     
  7. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Stefan

    So, dann habt ihrs ja also nun fast geschafft :)
    Das sieht ja super aus, die Lage... einfach traumhaft. Würd was drum geben, wenn ich auch mal so leben könnte, aber das wird wohl ein Traum bleiben.

    Dann wünsch ich euch mal alles Gute im neuen Heim - besonders Giacomo, auf dass er sich schnell einlebt.

    LG
    Alpha
     
  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Daumendrück :zustimm: und alles Gute im Eigenheim :zwinker:
     
  9. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stefan,

    das ist ja schön, wieder von dir zu hören. Ich wünsche euch alles Gute in eurem neuen Heim - und nach dem Umzugsstress jetzt ein wenig Erholung.

    Liebe Grüße
    Gisela
     
  10. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Heim und dem überstandenen Umzug.

    Ihr habt es euch verdient dass langsam Ruhe einkehrt.
    Schade für Giacomo dass er die tolle neue Umgebung nicht sehen kann, aber ich bin sicher, dass es ihm sonst an nichts fehlen wird. Und die neue Vogelschar wird es auch super gut bei euch haben. Was habt ihr denn geplant? 20 Graupapageien und 10 Aras?

    Lg Heike
     
  11. #10 Monika.Hamburg, 13. Dezember 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Stefan und Familie,

    ich habe Euch hier schon ganz dolle vermisst, dachte mir aber, dass Ihr voll im Stress seit.

    Tolle Bilder - einfach genial und Giacomo wird sich auch langsam an sein neues Zuhause gewöhnen. Vor allem kann er im Frühjahr und Sommer die frische Luft geniessen und den restlichen, nervigen Stress vergessen !

    Da habt Ihr wirklich ein Glückslos gezogen - bei diesem tollen Hof und der friedlichen Umgebung.

    Ich freue mich für Euch und wünsche noch viel, viel Spass und schön das Du wieder da bist !:)
     
  12. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    wie sagen wir im chat so schön

    re stefan.
    schön dass du wieder da bist mit meinen liebling giacomo:trost:
    herzlichen glückwunsch zum einzug eures traumhauses.
    so ein umzug ist immer stress und blöd,aber es hat sich ja gelohnt,wie bei uns letztes jahr ja auch.
    ich denke wenn ruhe bei euch einkehrt,wird sich giacomo bestimmt schnell erholen.wie findet er es denn,dass du nicht mehr in seinem zimmer schläfst?
    lg beate
     
  13. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    erstmal herzlichen Dank an alle für die vielen guten Wünsche!

    Tatsächlich hat sich die Lage etwas beruhigt, aber es gibt immer noch tausend Sachen zu erledigen. Im Moment treibt mich die Kombination aus WLAN und ISDN-Router in den Wahnsinn - mal tut sie, mal tut sie nicht, mal tut sie, mal tut sie nicht... =:-O

    (Beate)
    > so ein umzug ist immer stress und blöd,aber es hat sich ja gelohnt,wie bei uns letztes jahr ja auch.

    Der Umzug selbst war für mich der ruhigste Tag seit sechs Wochen: einfach dumm rumstehen und anderen bei der Arbeit zugucken ;-) Die Grundrenovierung hat sich schon gelohnt, inkl. des Abschleifens und 3 mal Lackierens der 100 Jahre alten Fußbodendielen. Im Gegensatz zu vorher (Fußboden 'ochsenblutbraun', dunkle Tapeten in x Schichten) sind die Wohnräume jetzt richtig hell und freundlich.

    Allerdings war das alles viel teurer als erwartet (das scheint immer so zu sein). Malern würde ich z.B. nicht mehr selbst machen. Für das, was sie einem im Baumarkt für Tapeten, Kleister und Farbe abknöpfen, kann ich mir auch einen Handwerker leisten, der das Material zum Großhandelspreis kriegt und selbst mitbringt... Es ist irgendwie immer der Kleinkram, der richtig in's Geld geht. Die 1.000 EUR für Heizöl waren ja eingeplant. Aber die ganzen 'kleinen' Rechnungen für Schlösser, Steckdosen, Türdrücker, Fußleisten, Lichtschalter, Türklingel, zentnerweise Spachtelmasse usw. usf. halt nicht. Einmal den Baumarkt betreten, und schon sind wieder hundert EUR futsch...

    > ich denke wenn ruhe bei euch einkehrt,wird sich giacomo bestimmt schnell erholen.wie findet er es denn,dass du nicht mehr in seinem zimmer schläfst?

    Klar, der hat sich ja schon etwas eingelebt. Dass ich nicht mehr im selben Zimmer schlafe, stört ihn nicht. Schlimmer ist, dass ich jetzt oft fast den ganzen Tag irgendwo unterwegs bin und nicht bei ihm. Da fehlt ihm meine Anwesenheit und die gewohnten Geräusche (Rechner, Musik, abends Glotze usw.). Aber das wird sich bald ändern, und ab Frühjahr darf er dann auch mit raus, wenn ich draußen zu tun habe. Und was er lustigerweise überhaupt nicht abkann, ist der lackierte Holzfußboden: darauf rutscht er herum wie die Kuh auf dem Eis :-)

    (alpha)
    > Würd was drum geben, wenn ich auch mal so leben könnte, aber das wird wohl ein Traum bleiben.

    Wir haben schlichtweg das große Glück, dass wir im Großraum Berlin leben, wo Immobilien noch bezahlbar sind. Freunde von uns im Umkreis von 50 km um München und Stuttgart können kaum fassen, für welchen (nach ihren dortigen Maßstäben) 'Spottpreis' wir das Anwesen gekauft haben. Allerdings: wir hören und spüren rund um die Uhr etwa alle 10 Min. einen Regionalexpress oder Güterzug keine 10 Meter am Haus vorbeifahren - das hat den Preis natürlich ziemlich gedrückt, weil die meisten Menschen da sofort abwinken. Mich stört's überhaupt nicht. Ausser, dass jedesmal, wenn ein Zug vorbei fährt, der CD-Spieler springt, weil dann das ganze Haus wackelt. Aber die Züge machen wenigstens so viel Lärm, dass ihn nichtmal eine Hundertschaft Papageien übertönen kann :-)

    (Heike)
    > Was habt ihr denn geplant? 20 Graupapageien und 10 Aras?

    Hihi. Rita (Ohnhäuser von der Papageien-Partnervermittlung) hat schon mal ganz nebenbei erwähnt, dass Volierenplatz für ca. 15 Graue nicht schlecht wäre ;-) Aber zunächst holen wir im Frühjahr unsere Agas (bzw. andere, falls unsere vermittelt sind) wieder, die wir allergiebedingt bei Rita 'zwischengeparkt' haben. Großpapageien kommen dann später. Vorher aber sicher noch 1-2 Hofhunde, 2 Schafe für die Wiese und ein paar Gänse und Hühner. Weihnachten 2006 gedenke ich nämlich den Festtagsbraten eigenhändig zu schlachten :-)

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  14. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    hi stefan

    oh ja,das kennen wir bei der renovierung von wohnung oder haus,dass die kleinteile das meiste kosten,da man nicht wirklich mit rechnet.
    dann kommen noch die kleinen überraschungen ,wie heizöltanks reinigen und sicherungswanne legen lassen,duschwanne wechseln weil sie undicht war und kamin oben neu mauern lassen,also beim altbau immer paar tausend euro zusätzlich beim renovieren mitplanen,sonst sieht man echt alt aus.

    auch wir haben größtenteils viel selbst renoviert,maler der für ein zimmer 1000.-euro wollte,konnten wir uns nicht leisten.auch haben wir schwer mitgeholfen beim umzug:k
    drei monate ,dann war auch der letzte karton ausgepackt.
    den geiern hats nichts ausgemacht,die durften ihr fertiges zimmer beziehen.:~

    die rutschigen dielenbretter sind für das getier nicht so lustig,bei uns dreht der hund wie goofy durch wenn er losstarten will.
    woody unser fußgänger ,macht es nichts aus,er watschelt wie ein pinguin daher.giacomo wird sich bestimmt bald zurechtfinden.

    aber sage mal ehrlich,du wirst es doch nicht fertig bringen,eins von deinem lieben vieh,dass du dir anschaffen willst ,als braten für weihnachten 06 landen lassen8o
    lg beate
     
  15. #14 Monika.Hamburg, 17. Dezember 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Huhu,

    ich muss jetzt richtig grinsen, denn ich habe 2 Wochen meines Urlaubs damals damit verbracht, die Treppe von Uraltteppichresten und Kleber zu befreien.

    Nachdem alles fertig war, hatte ich eine super tolle Kieferntreppe - ein Traum !:D :freude:

    Dann bekam Mandy vor Jahren , den Berner Sennenhund, er ging die Treppe nach oben aber nicht wieder runter, war ihm zu glatt !

    Gut -als Baby wog er da noch 10 kg - waren zu tragen , doch heute wiegt er 45 kg - also wurde die Treppe dann wieder mit Teppichboden versehen !:D

    Juhu - wir lieben unsere Tiere !

    Sven, Du könntest Olga oder Berta schlachten ????

    Mano, die Dinger gibt es doch eingefroren in jedem Laden !:zwinker:
     
  16. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Beate,

    > das kennen wir bei der renovierung von wohnung oder haus,dass die kleinteile das meiste kosten,da man nicht wirklich mit rechnet.
    dann kommen noch die kleinen überraschungen

    So eine 'kleine' Überraschung, die uns ein paartausend EUR Kosten wird, ist uns kurz nach dem Einzug begegnet: die Sammelgrube hat nur 2 m³ :-/ Also hat uns der Vorbesitzer definitiv belogen, als er so unschuldig sagte: 'Größe weiss ich nicht, aber wir lassen mit 5 Personen alle paar Wochen leeren'. Dafür haben wir im Schuppen eine fäkalientaugliche Tauchpumpe mit seltsam versifftem Strick und 20 m Schlauch dran gefunden; und auf der Wiese, etwa 20 m von der Sammelgrube entfernt, ganz verdächtig große und hohe Brennesselfelder...

    > maler der für ein zimmer 1000.-euro wollte,konnten wir uns nicht leisten.auch haben wir schwer mitgeholfen beim umzug

    Hier im Osten ist Billiglohnland, und Polen ist nicht weit. Hier verdient ein Malergeselle keine 8 EUR brutto die Stunde, und Dienstleistungen von Friseur bis Klempner sind noch sehr preiswert. Unser jetziger Umzug (nur der Transport, gepackt und montiert haben wir selbst) war nicht teurer als der letzte vor 10 Jahren - und da hatten wir gerade mal halb so viel Zeug.

    > den geiern hats nichts ausgemacht,die durften ihr fertiges zimmer beziehen.:~

    Wie immer: Vögel zuerst - war bei uns natürlich auch so ;-)

    > du wirst es doch nicht fertig bringen,eins von deinem lieben vieh,dass du dir anschaffen willst ,als braten für weihnachten 06 landen lassen8o

    Natürlich werde ich das. Der Nutzen eines Nutztieres zeigt sich doch am besten, wenn es in der Pfanne schmurgelt ;-) Aber im Ernst: als Dorfkind kenne ich die Hausschlachtung von Schweinen und Kleintieren noch aus eigener Erfahrung und habe da keine Sentimentalitäten. Sowas finde ich auch etwas naiv. IMHO: Wer es nicht fertig bringt, ein Huhn oder Karnickel zu schlachten, der sollte es auch nicht fertig bringen, im Supermarkt Fleisch und Wurst zu kaufen, sondern vegetarisch leben. Und mein Viehzeug wird mit Sicherheit artgerechter gehalten als alles, was aus Großmastbetrieben stammt.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  17. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    hallo stefan,
    auch wir haben uns beim hauskauf anschwindeln lassen.
    wenn man sicher gehen will,muß ein gutachter her.

    die grube ,macht ihr die größer?

    klar darf man nicht sentimental sein,in bezug auf nutzvieh.
    das ist scheinheilig,an der fleischtheke die gans kaufen und die eigene nicht schlachten wollen.

    da habt ihr wenigstens ein vorteil im osten zu wohnen,mit den billigen polen.
    da hätte sich meine arbeitswut auch in grenzen gehalten.
    lg beate
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Beate,

    > auch wir haben uns beim hauskauf anschwindeln lassen.
    > wenn man sicher gehen will,muß ein gutachter her.

    Der war natürlich gleich ganz zu Anfang da. Aber auf sowas haben wir dann doch nicht geachtet. Ich habe mir auch die Rechnungen zeigen lassen, auf denen steht 'Grubenentleerung bis 4,4 m³'. Also dachte ich halt, das Teil hat 4,4 m³. War falsch gedacht ;-)

    > die grube ,macht ihr die größer?

    Es kommt eine neue her, knapp 10 m³. Die alte ist noch aus Backstein gemauert, bestimmt auch 100 Jahre alt, und daher wahrscheinlich nicht mehr dicht. Und weil bis 4,4 m³ der Pauschalpreis zur Entleerung von 27,25 EUR gilt, macht das im Moment 13,625 EUR pro m³ Abwasser - auf Dauer doch etwas teuer :-( Bei größeren Gruben geht es dann nach m³, und der m³ kostet verträgliche 5 EUR. Aber das hat Zeit bis zum Frühjahr. Ich werde nicht bei Frost 3,5 m tief zig m³ Erde ausheben...

    Ansonsten ist das nicht so wild. Irgendwas ist immer, und im Vergleich zu den Kosten, von denen wir schon vor dem Kauf wußten, dass sie in den nächsten 10 Jahren (Dach samt Dachstuhl - im Klartext: das ganze Obergeschoß neu), sämtliche Heizkörper samt Leitungen) oder in Kürze (dringend neues Bad - wir blicken da gerade auf Putz und Backsteine, Terasse/'Vorhaus', Rest Fassadenisolierung, Werkstatt, Stalldach, Grundstückseinzäunung usw. usf.) kommt es auf 3.000 EUR für eine neue Sammelgrube auch nicht mehr an. Muss ich halt wieder Vattern anhauen, ob er mir nochmal 'vorab' was vererbt :-)

    Wir haben schon fast ein halbes Jahr über den Kaufvertrag verhandelt und jeden nur denkbaren Kleinkram schriftlich fixiert. Aber irgendwas vergisst man halt immer. Und dass der Vorbesitzer vorsätzlich falsche Angaben gemacht hat, will erstmal bewiesen werden. Und selbst, wenn das klappte, würde es nichts nutzen: der weilt nämlich inzwischen in Südamerika ;-)

    > da habt ihr wenigstens ein vorteil im osten zu wohnen,mit den billigen polen.

    Ach, das gleicht sich durch niedrigere Einkommen wieder aus. In München sind die Handwerkerlöhne doppelt so hoch - das Gehalt des Kleinverdieners aber auch ;-)

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  20. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    hallo stefan,

    trotz manchen ärgernis nach dem hauskauf(wir waren so gutgläubig und haben keinen gutachter geholt),möchte ich das haus nicht mehr missen.
    auch wir werden noch viel investieren müßen,bis es so ist wie wir es uns vorstellen.die dringenden sachen sind bewerkstelligt,jetzt geht es nur noch um die schönheit(neues bad,neue küche,neuer fassadenanstrich)aber das kann warten,da muß man sich nicht deswegen in größere schulden stürzen.
    aber wir fühlen uns sauwohl und können unser glück kaum fassen,in unserem wunschort ein bezahlbares häuschen überhaupt gefunden zu haben.
    für die geier,für hund und mensch ist einfach viel platz da..jaja auch viel mehr zum putzen,aber wir fühlen uns alle hier sauwohl.
    das wünsche ich euch auch.
    durfte der giacomo denn schon mal im gras watscheln?
    lg beate
     
Thema:

Giacomo ist umgezogen...

Die Seite wird geladen...

Giacomo ist umgezogen... - Ähnliche Themen

  1. Pünktchen und Anton sind umgezogen!

    Pünktchen und Anton sind umgezogen!: Hallo, meine Springsittiche sind in die Gemeinschaftsvoliere umgezogen und fühlen sich dort pudelwohl! Sie bringen einen ganz neues Leben dort...
  2. Der Greif ist umgezogen

    Der Greif ist umgezogen: Hallo, eine Frage an die Experten. Ich gehe jeden Morgen mit meinem Hund in den angrenzenden Wald. Jahrelang befand sich auf einer sehr hohen...
  3. Linus und Lucy sind umgezogen

    Linus und Lucy sind umgezogen: Hallo ihr lieben Sperli-Fans ! Meine beiden blauen, frechen Knutschkugeln hatten vor ein paar Tagen ihren großen Umzug von einer Madeira III,...
  4. meine 4 sind umgezogen in grössere voli

    meine 4 sind umgezogen in grössere voli: hallo, da meine papageien nun ein eigenes vogelzimmer bekommen haben, so sind meine 4 wellis nun in deren grössere voliere gezogen. und sie...
  5. amy & rocco sind umgezogen

    amy & rocco sind umgezogen: hallo zusammen, meine 2 geier sind ja nun seit 3 tagen in ihrem vogelzimmer, heute gingen sie das erstemal aus ihrer voliere raus. der raum hat...