Gigi und die Frauen

Diskutiere Gigi und die Frauen im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Gigi mein lieber Hahn gelangte im Januar diesen Jahres zu mir. Zu dem Zeitpunkt war er noch recht ruhig, verängstigt und fraß nur in meiner...

  1. #1 Grüner Gockel, 19. Mai 2002
    Grüner Gockel

    Grüner Gockel Guest

    Gigi mein lieber Hahn gelangte im Januar diesen Jahres zu mir. Zu dem Zeitpunkt war er noch recht ruhig, verängstigt und fraß nur in meiner Anwesentheit.
    Ich glaube er und ich wir mochten uns vom ersten „Augenblick“ an..Er saß allein (Weibchen war verstorben) traurig und eingeschüchtert im Käfig und ich spürte seine Trauer förmlich und verliebte mich in seine ganze Art.
    Nach dreimal sehen wollte ich ihn unbedingt sofort haben und alles was ich brauchte gekauft und der namenlose Gelbscheitelhahn kam zu mir.
    Nicht lange danach stellte sich mir die Frage Partnerin, wenn ja was für eine?
    Sein Vertrauen zu mir wurde größer, seine Stimmpalette an Naturgeräuschen kann mir sehr gut sagen ob es ihm gut, sehr gut, sauwohl oder auch genervt, geängstigt oder so was geht.
    Als ich ihn bekam war er namenlos, doch da er Gigi de Agostino „Lamour Toujours“ sehr mochte, blieb ich bei dem Namen. Aber ehrlich gesagt steht Gigi mehr auf Frauenstimmen beim Singen, schon bald hatten wir ein gemeinsames Lieblingslied bei dem er anfängt ein wenig zu tanzen und sich stimmlich recht amüsant zu äußern.
    Fremden gegenüber hat er auch jetzt noch große Scheu und spielt dann immer das Spiel „wer sich zuerst bewegt hat verloren“ natürlich ist er Gewinner.
    Nun er hatte schon fünf Besitzer vor mir und dabei ist er ein superlieber Vogel, kein Schreier, kein Zerstörer, kein Beißer....einfach nur sehr sanft und neugierig.
    Nun suchte ich per Anzeige eine Dame für ihn , nichts , da fiel mir ein es mal im Tierheim zu versuchen. Die hatten zwar nicht s da aber eine Telefonnummer. Sofort nah dem Telefonat fuhr ich dort hin und schaute mir die Gelbnackenamazonen an, die wunderbar pfeifen, reden und Blödsinn machen konnten. Zwei Tage später wanderte sie , „Tweety“ mit zu mir, obwohl ich ein ungutes Gefühl bei der ganzen Sache hatte.
    Gigi war hin und weg von ihr, kletterte nur noch am Käfig rum und flirtete auf Teufel komm raus.
    Sie interessierte sich nicht für das was er tat. Beim ersten Rundflig gab es die typischen Amzonenkämpfe mit viel Geschrei und Augengeblinkel und das blieb auch so.
    Die zwei saßen zwar oft auf einer Stange aber der Sicherheitsabstand von 30 cm, durfte nur zum Kämpfen und Streiten durchbrochen werden. Tweety war sowohl Gigi als mir gegenüber äußerst bissig, angriffslustig und selten liebevoll. Gigi der sich immer liebevoll oder liebestoll um sie bemühte bekam Hiebe und wilde Schreie, Eifersucht um mich war auch oft erkennbar von Beiden.
    Gegen Ende der Beziehung(ja), war es dann so das sie gar nichts mehr respektierte und uns wiederholt angriff , beim Fliegen sich mit Gigi Gefechte lieferte und sein Füßchen auch sehr litt. Zornige, kleine Tweety...sie lernte Gigi das Spielen denn er wußte erst gar nicht was er mit den tollen Seilen und Knoten usw...anstellen kann...
    Tweety wurde wieder extra gesetzt(ging zurück zu ihrem alten Zu Hause, wo sie glücklich mit einem andern Weibchen schnäbelt...)....und ein früheres Angebot lockte.
    Die Dame saß weit weg in einer trostlosen Voliere und wartete....Ich sah sie unter drei Mädels an und entschied mich vom Bauch für sie.
    In der Transportbox wirkte sie wie im Käfig auch schön, edel glänzend und Quenni wurde der neue Name.
    Da ich einen großen Käfig habe ging ich auf Risiko und ließ sie zu Gigi am gleichen Abend noch rein und machte mich auf ein Riesentheater wie mit Tweety gefaßt um einzugreifen, aber alles was geschah, war das Gigi sie kurz mit Augenfunkeln, Flügelspreizen und leisem Gurren empfing, 5 Minuten später saß er in seiner Lieblingsecke und gurrte zufrieden.
    Als ich am andern Morgen reinkam, saßen sie Bauch an Bauch und kraulten sich bereits liebevoll und das ist nun so seit Anfang Mai .
    Gigi und Quenni sind ein Traumpaar absolut lieb, kein ernsthafter Streit, kein Geschrei....man macht alles zusammen und man sieht das sie sich sehr schnell einlebt und Gigi stolz ist ihr alles zu zeigen und sie zärtlich krault und sie ihn....Quenni scheint Sprachbegabung zu haben , sie hört mir sehr gründlich zu und pfiff gestern das erste mal was, was sie von mir hat...Always look on the bride sight of life!
    Sie sind ein sehr , süßes ausgeglichenes Paar ...
    Was die Scheu angeht wird es bei Beiden dauern, aber ich bin sehr geduldig und weiß das es kommen wird.
    Wenn Ihr Fragen habt fragt mich einfach..;-), hoffe nun alle Unklarheiten geklärt zu haben, daß wir keinen flotten Dreier haben sondern klare Verhältnisse!
    Ja so muß es sein, zack Treffer , die Liebe des Lebens gefunden, mögen sie lange glücklich sein!!
    Ich wünsche allen genauso viel Glück und gutes Einfühlungsvermögen für die Belange der Geier...


    Möchte noch dazu anmerken das ich alle drei mit Bachblüten u.ä. behandelt habe um die Angst und bei Tweety Aggression, Eifersucht zu lindern.

    Anbei ein Schmusebild von heute... :-)
    Liebe Grüße Gigi, Quenni, Simi
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Grüner Gockel, 19. Mai 2002
    Grüner Gockel

    Grüner Gockel Guest

    noch eins

    Im Käfig
     

    Anhänge:

  4. #3 Petra H., 20. Mai 2002
    Petra H.

    Petra H. Guest

    Süüüüß!
    Es gibt für einen Papageienhalter wohl nichts Schöneres, als zu sehen, daß sich zwei gefunden haben oder sogar lieben. Oder?
    Dieses aufgeplustert Nebeneinandersitzen, Kraulen und Schnäbeln... also mir wird da immer ganz warm ums Herz.
    Meine Beiden Kakadus sitzen sogar gemeinsam beim Futtern am Napf, ohne Zank und Streit. Das-schon-stolz-machen-tut!

    :D :D :D :D :D :D :D


    Viele Grüße,
    Petra
     
  5. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Hallo Simi
    (hmm - männl. oder weibl.? :? )

    Klasse - danke für Deine lange Geschichte!!

    Hast Dir ja viiieel Mühe gegeben (und bisher wenig Resonanz dafür erhalten - frustig was?).

    Sorry, das ich jetzt erst reagiere, aber Du hattest noch eine private mail angekündigt, auf die ich gewartet hatte.

    Ich schrieb Dir schon, das mir das alles so bekannt vorkommt ...
    Tweety schnäbelte nicht etwa mit ihrer Schwester namens "Kira" ?? 8o 8o
    Du hast sie nicht zufällig von einer netten Dame aus einem Vorort von Stuttgart??

    Wenn ja, habe ich dazu auch noch eine nette Geschichte zu erzählen ... :D :D :D
     
  6. #5 Grüner Gockel, 22. Mai 2002
    Grüner Gockel

    Grüner Gockel Guest

    Liebe

    Hallo @Petra!

    ja es ist wundervoll , vorallem nach solch einem Theater wie wir davor ahtten zu sehen wie glücklich er jetzt ist und wie sich die zwei dauernd kraulen und schnäbeln und einfcah das sind was ich das harmonische Paar nennen möchte...

    Mit ihr habe ich dasgefunden was ich mir für Gigi immer wünschte.
    Prompte Lieferung...

    Hallo@Mona!

    Weiblich bin und Post an Dich ging raus!!
     
  7. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    @ Liebe Petra,

    Das kann ich mir vorstellen! Bei meiner Amazone hat das leider nicht geklappt. Für sie bin ich ihr Partner und das kann ganz schön anstregend sein. Vom oftmals schlechten Gewissen wg. zeitmangels ganz zu schweigen.

    ********************

    @ Liebe Sim(i)one ;) ,

    danke für die mail.
    Wie es aussieht, habe ich dann wohl die Schwester von Tweety hier gehabt :D :D :D :D :D
    Damals hieß Kira noch Kiro und alle meinten, es sei ein Hahn.

    Kira war total auf mich fixiert, wollte von Yucca nichts wissen und die nichts von ihr und Yucca rastete immer mehr aus vor Eifersucht, wenn Kira mal wieder zu mir wollte.

    Zum Schluß war es so schlimm, das sie als kreischendes, kämpfendes Geknäuel aus der Luft zu Boden stürzten und ich fassungslos und den Tränen nahe danebenstand.
    Auch ich brachte Kira zu ihrem Zuhause zurück - wieder diese weite Tour Hamburg-Stuttgart und zurück. Ich glaube, da ist sie heute noch mit ihren Elteren und weiteren Geschwistern.

    Auch nicht leicht für die Besitzerin Rosie: erst kann sie sich von ihren "Kindern" kaum trennen und dann bringen die Leute sie wieder zurück 8o

    Liebe Grüße!!
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Gigi und die Frauen

Die Seite wird geladen...

Gigi und die Frauen - Ähnliche Themen

  1. Verhalten von Kanarien - Hahn singt wenn seine Frau schläft.

    Verhalten von Kanarien - Hahn singt wenn seine Frau schläft.: Hallo und guten Abend in die Runde, nach dem ich einige Zeit verschiedene Beiträge hier verfolgt habe und auch mit regem Interesse verfolgt habe,...
  2. Radiobeitrag Macdonald & McGough / Frauen in der Falknerei

    Radiobeitrag Macdonald & McGough / Frauen in der Falknerei: Hallo, ich habe vorhin einen tollen Radiobeitrag der BBC mit Helen Macdonald (Autorin "H wie Habicht") und Lauren McGough (gebürtig...
  3. Warum beisst er mich und nicht meine Frau?

    Warum beisst er mich und nicht meine Frau?: Hallo zusammen, ich bin immer wieder überrascht, warum mich mein Grauer regelmäßig beißt, während er meine Frau und Frauen im allgemeinen nicht...
  4. 32423 Minden, Singsittichhahn sucht Frau oder neues Zuhause

    32423 Minden, Singsittichhahn sucht Frau oder neues Zuhause: Hallo, ein wildfarbenes Singsittichmännchen sucht auf diesem Weg entweder ein neues Weibchen, mindestens 4 Jahre alt oder alternativ ein neues...