Goldflügelsittich

Diskutiere Goldflügelsittich im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Kurze Information zu den beiden Neuankömmlingen. Laut DNA Analyse ist der komplett befiederte Vogel ein Weibchen und der "kahlköpfige"...

  1. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Kurze Information zu den beiden Neuankömmlingen. Laut DNA Analyse ist der komplett befiederte Vogel ein Weibchen und der "kahlköpfige" ein Männchen. Letzterer befindet sich seid drei Tagen in einer Vogelklinik. Das genaue Ergebnis darüber berichte ich später.

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. aygo54

    aygo54 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. März 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79591 Eimeldingen
    :Dso kann man sich irren, hatte immer gedacht, es ist anders rum. Jetzt hoffe ich nur noch, das er sich erholt und wieder mit seinem Weibchen zusammen kommt.
    Grüßle
     
  4. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Nee, ich habe eigentlich genau das erwartet, denn meist sind es die Hennen, die ihre Hähne rupfen. Nicht selten liegt das an ungünstigen Paarzusammenstellungen, wo die beiden zwar harmonisch wirken, aber eher Freunde als ein echtes Paar sind.

    Als ich mein zweites Paar Aymarasittiche angeschafft hatte, hatte ich das gleiche Problem, nur nicht so heftig. Die Henne fing irgendwann an, ihren Hahn im Ohrbereich zu rupfen und zwar immer so ganz nebenbei bei der gegenseitigen Gefiederpflege. Das wirkte schon irgendwie hinterlistig. Er war dann zwar immer schwer am meckern und hat ihr auch Paroli geboten, aber er konnte es ihr einfach nicht abgewöhnen.

    Später dann haben sich meine beiden Paare umverpaart und der ältere Hahn hat der jüngeren Henne dann mal so richtig Zunder gegeben, nachdem sie's mehrfach auch bei ihm gemacht hat. Nun, ist Schluß mit der Rupferei und Friede, Freude, Eierkuchen, wie man so schön sagt.

    Ich drücke auch schwer die Daumen :zustimm::zustimm:

    Ja, es wäre wahrscheinlich nicht schlecht, wenn er bald wieder unter Artgenossen kommt. Allerdings würde es mich nicht wundern, wenn auch in diesem Fall eine Umverpaarung stattfinden sollte ... was dann natürlich auch mit vorübergehendem Streß verbunden wäre.

    Ich bin gespannt, was Hans noch berichten wird und hoffe, daß sich alles zum Guten wendet.
     
  5. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Der Goldflügelsittich ist jetzt ein paar Tage wieder zu Hause. Es geht Ihm schon besser auch wenn er noch nicht ganz gesund ist. Laut Röntgenbild ist er organisch gesund. Er hat mehrere Inhalationen für seine Atemprobleme bekommen und muß jetzt auch noch jeden Tag einaml was in den Rachen gespritzt bekommen. Außerdem bekommt er noch Antibiotika. Der Gesamteindruck hat sich aber etwas verbessert, auch die Federn am Kopf spriessen schon etwas neu. Mache nexte Woche mal ein Bild.

    Gruß
     
  6. aygo54

    aygo54 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. März 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79591 Eimeldingen
    :dance: super freue mich schon drauf ihn wieder zu sehen. Der packt das, da gibt es gar nichts anderes, oder?:zwinker: Das Weibchen schon in der Gruppe?
    Wenn ja, wie klappt es, ich weiß ich bin neugierig, aber ich kann nicht anders, sorry.

    Danke für die Info,

    Grüßle Anne
     
  7. #66 Christian, 4. Mai 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Pilzinfektion der Atemwege?
     
  8. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Dem Männchen geht es trotz intensiver Behandlung nicht wirklich besser. Er hat mal gute und mal weniger gute Tage. Aber wir hoffen das beste. Das Weibchen knüpft im Moment leichte Kontakte zu einem Männchen. Brotogeris sind sehr schwierig in der Verpaarung und auch eine Gruppenhaltung braucht Geduld. Nicht alle Vögel lassen sich problemlos in der Gruppe halten.
     
  9. #68 Christian, 11. Mai 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Was hat der Tierarzt denn diagnostiziert?
     
  10. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Dem Goldi geht es jetzt jeden Tag immer etwas besser. Dauert halt lange bis er wieder richtig fit ist. Allerdings war die Behandlung auch schon sehr teuer. Heute war ich auch mal unterwegs, nicht immer nur der andere der so einen ähnlichen Namen hat wie ich. :D:D Wir hatten Informationen bekommen von einem weiteren Goldi der einzeln gehalten wird. Der Züchter hat Ihn vor 4 Jahren gekauft und seitdem vergeblich versucht einen Partner zu bekommen. Auch dieser Vogel ist heute zu uns gewechselt. Ist zwar auch leider ein Männchen, aber jetzt ist er wenigstens nicht mehr alleine. Ein ganz liebenswerter Vogel, der sich aus Ermangelung eines Partners dem Menschen angeschlossen hat. Er folgt einem bei jedem Schritt. Ist aber Naturbrut und war auch mit anderen Vögeln zusammen. Also abolut noch für die Zucht zu gebrauchen. Mache auch noch mal Bilder.
     
  11. aygo54

    aygo54 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. März 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79591 Eimeldingen
    :dance::freude::freude::beifall: hallo zusammen, habe mich super gefreut zu lesen, das es Goldi besser geht. Habt ihr klasse hingekriegt, danke. Und der Neuling wird sich auch noch freuen bei "euch" zu sein und Kollegen zu haben.
    Gruß:zwinker:
     
  12. #71 Christian, 25. Mai 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Na, das sind doch tolle Nachrichten :zustimm:
     
  13. aygo54

    aygo54 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. März 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79591 Eimeldingen
    Hi, lange nichts gehört, wie geht es denn den beiden Sorgenkindern? Hat der eine Goldie sich einen neuen Partner gesucht, und geht es dem Anderen jetzt wieder gut???
    Freue mich über eine Info, denn ich denke immer noch viel an die Zwei.
    Liebe Grüße vom Oberrhein
    Anne:D
     
  14. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Heute war ein besonderer Tag für die Goldflügel. Nachdem unser Sorgenkind wieder vollständig gesund ist, wurden die acht Goldis zusammen in eine große Voliere umgesetzt. Dort sollen sie sich selber einen Partner suchen. Das war wirklich ein super Bild, ist wirklich fantastisch so eine Gruppe zu beobachten. Im großen und ganzen gibt es keine Probleme. Ein Nachzuchthahn von 2006 iszt etwas agressiv und versucht sich als "Chef". Er verjagt alle anderen wenn sie ihm zu Nahe kommen. Ich hoffe das legt sich noch etwas. Schon mal zum Vormerken. Auf der Ornithea wird es dieses Jahr eine Sonderschau mit Brotogeris geben. Natürlich auch diese Gruppe mit Goldis. Ach ja, demnächst werden noch zwei zu uns übersiedeln. Biler folgen. Da mein PC mich im Stich gelassen hatte, haben ich derzeit kein Programm zum bearbeiten der Bilder mehr.

    Gruß
     
  15. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Ich möchte da noch ein wenig ergänzen. Wir haben uns in letzter Zeit viel mit Brotogeris beschäftigt und mit vielen Haltern und Züchtern gesprochen. Eine Haltung im Schwarm ist gigantisch schön. Aber zum züchten völlig ungeeignet. Deshalb haben wir uns entschlossen zum züchten doch auf Boxenhaltung umzustellen. Das heißt die Vögel können sich im Schwarm ihren Partner aussuchen und werden dann Paarweise in Boxen untergebracht. Nach erfolgreicher (oder auch nicht) Zuchtphase kommen sie dann wieder im Schwarm zusammen. Dies wollen wir nicht nur bei den Goldis sondern bei allen unseren Brotogeris so praktizieren.

    Und wie Hans schon geschrieben hat. Auf der Ornithea ist geplant alle Arten in Gruppen oder im Schwarm zu zeigen.
     
  16. Richard

    Richard Guest

    Hallo Rudi,


    was verstehst du unter einer Box? Wie kann ich mir das von der Größe her vorstellen?
     
  17. #76 Christian, 31. Juli 2008
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin!

    Da haste aber Schwein gehabt, daß ich die Bilder für Dich schnell verkleinern konnte ... mir is' nämlich letzte Woche meine Festplatte abgeraucht. Zum Glück hatte ich zwei Tage vorher noch eine komplette Datensicherung gemacht. Also hieß es, neue Festplatte kaufen, Windows neu installieren, DaSi zurückspielen und zwei Stunden später war alles beim Alten. Hätte ich keine DaSi gehabt, wäre ich wahrscheinlich jetzt noch damit beschäftigt, irgendwelche Software zu installieren.

    Ich denke, dieser Mix aus Schwarm- und Paarhaltung hat sich bei vielen Züchtern und unterschiedlichen Südami-Arten bewährt.

    Gemeint sind wahrscheinlich die üblichen Zuchtboxen von ein Meter Länge und ca. 60cm Tiefe und Höhe.

    So, und jetzt kommen Hans' Fotos ... übrigens, auf dem ersten Bild hat der mittlere Vogel einen zu langen Unterschnabel, was auch zu einer "Deformation" des Oberschnabels geführt hat. Ich würde mal mit dem Tierarzt diskutieren, ob man den nicht kürzen kann, damit sich auch der Oberschnabel korrigieren kann. Ich denke, in leichter Narkose sollte man den Unterschnabel easy abschleifen können ohne das Tier zu sehr zu streßen. Der Oberschnabel müßte sich dem später von alleine anpassen, vermute ich.

    Ansonsten kann ich nur sagen, super schöner Schwarm :zustimm: ... freu' mich jetzt schon auf die Ornithea.
     

    Anhänge:

  18. Richard

    Richard Guest

    Hallo Christian,

    bei Hans und Rudi würde ich größere Zuchtboxen vermuten. Die 0815 Zuchtboxen mit den von dir genannten Maßen von Graf und Co sind auch bestimmt nicht so haltbar bei Brotogerisarten.

    Welche Art ist das jetzt, die Goldflügelsittiche? Sehr schön!
     
  19. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Yep, Brotogeris chrysopterus :jaaa:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Leider Gottes brüten Brotogeris gerade in kleinen Zuchtboxen recht gut. Trotzdem kommt das für uns nicht in Frage. Im Moment schwanke ich wieder was die Boxen angeht. Ursprünglich hatte ich größere Zuchtboxen so ca. 1,20 Meter vorgesehen. Wenn man die Vögel in den Volieren sieht kommt einem aber die Boxenhaltung fast wie Tierquälerei vor. Trotzdem wollen wir aber auch mal Vögel züchten. Ich überlege jetzt meine komplette Volierenanlage umzubauen und die Vögel ganzjährig in "kleineren" Volieren unter zu bringen. Dies habe ich bei einem anderen Züchter so gesehen. Ist aber noch nicht spruchreif.
     
  22. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Ich habe für meine Sperlingspapageien ja auch Boxen gehabt. Allerdings kann man Boxen nicht mit Volieren vergleichen. Wir haben in letzter Zeit viele Züchter besucht. Da waren Züchter drunter die hatten Ihre Brotogeris in 60 cm Boxen. Die Vögel züchten aber ist das schön? Dann waren wir bei zwei Züchter die hatten schöne kleine Volieren für Ihre Brotogeris. Die Zucht geht dort nicht so gut aber die Vögel können sich bewegen bekommen Äste zum nagen usw. Mir ist beim letzten Züchter ein Spruch in Erinnerung geblieben. "Bevor ich meine Vögel in Boxen sperre, höre ich lieber auf mit der Zucht" Ich bin auch der Meinung man sollte den Vögeln die Möglichkeit zum fliegen geben. Boxenhaltung ist steril und die Vögel können sich nicht so bewegen wie sie es möchten. Also gibt es noch viel Arbeit für uns.

    Gruß

    Hans
     
Thema: Goldflügelsittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. guatemalasittiche

    ,
  2. goldflügelsittiche abzugeben

    ,
  3. goldflügelsittiche

Die Seite wird geladen...

Goldflügelsittich - Ähnliche Themen

  1. Goldflügelsittiche?

    Goldflügelsittiche?: Hallo, ich habe eine Anfrage, was ein Pärchen Goldflügelsittiche kostet und leider überhaupt keine Ahnung. :~ Hat jemand von Euch diese...