Graupapagei beißt mich, kann mir jemand helfen

Diskutiere Graupapagei beißt mich, kann mir jemand helfen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo an alle vogelfamilien hätte eine Frage vielleicht kann mir jemand weiter helfen habe ein graupapagei Männchen bekommen er ist 1 Jahr alt...

  1. Cako

    Cako Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hallo an alle vogelfamilien hätte eine Frage vielleicht kann mir jemand weiter helfen habe ein graupapagei Männchen bekommen er ist 1 Jahr alt habe ihn seit 5 Tage er frisst mir aus der Hand aber beissmich sobald ich meine Hand hin halte was soll ich tuhn es währe am besten danke Voraus :traurig:traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.203
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Cako

    willkommen bei den Vogelforen :zustimm:

    Wir haben ein Unterforum "Graupapageien", dorthin verschiebe ich nun deine Anfrage aus "Umfragen".
     
  4. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    du solltest keinerlei Erwartungshaltungen an deinen Grauen stellen. Wenn er dir aus der Hand fressen tut, heißt das noch lange nicht, dass er zahm ist.

    An erster Stelle heißt es, erst einmal gegenseitiges Vertrauen aufzubauen. Dazu solltest du ihm Spielsachen wie Holzklötze, Papprollen, Bälle, etc anbieten und ihn zum spielen animieren.

    Sprech mit ihm in einer ruhigen Tonlage und singe mit ihm.

    Ich habe im März einen Timneh mit 22 Jahren aufgenommen. Er war ein richtiger Beißer und hatte hier auch ein richtiges Revierverhalten in unserem Badezimmer. Etliche Bisse haben wir einstecken müssen.

    Wir haben seine Bisse mehr oder weniger ignoriert und ihn ausführlich gelobt, wenn er uns nicht gebissen hat.

    Anfassen war auch nicht drin. Nicht einmal in der Nähe des Spielkäfigs, wo er sich sehr oft aufgehalten hat, war für uns möglich. Das Gleiche mit Näpfe austauschen. Dazu mussten wir einen Ast nehmen, damit wir ihn zurück halten konnten.

    Monate danach, hat er begriffen, wir machen ihm nichts und beobachten konnte er das auch an seinen Kumpels, die wir mitunter anfassen dürfen.

    Heute ist es so, dass wir ihn ab und an am Schnabel anfassen dürfen, aber weiter lässt er es noch nicht zu. Auch er nimmt von unseren Fingern eine Nuss oder eine Mandarine entgegen ohne uns zu beißen.

    Zeit, Geduld und starke Nerven sind das A und O in der Papageienhaltung und das akzeptieren des Halters, dass der Papagei kein Knuddeltier ist. Stell deine Ansprüche und Erwartungshaltungen zurück und überlasse ihm die Zeit des Ankommens in seiner neuen Umgebung und Bezugspersonen.
     
  5. #4 Cyano - 1987, 11. Dezember 2014
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Hallo Cako, auch von mir ein herzliches Willkommen im Vogelforum!

    Papageien sind Schwarmvögel, daher sollte unbedingt so bald wie möglich ein Weibchen dazu kommen.
    Alles andere ist nicht artgerecht, um es neutral auszudrücken.
    Der Vogel ist erst 5 Tage bei Dir. Daher kennt er weder Deine Körpersprache noch Du seine Körpersprache.
    Dass er Futter aus der Hand nimmt ist ein gutes Zeichen, aber ohne Futter in der Hand wird er Deine Hand als Eindringen in sein Revier ansehen. Viele Papageien lassen Körperkontakt erst dann zu, wenn die Menschen ihr Vertrauen gewonnen haben und das kann einige Monate aber auch viele Jahre dauern.
    Lebt der Vogel in einem Käfig oder artgerecht in einer Voliere von 2m Höhe * 2m Länge * 1m Tiefe?
    Je kleiner sein Revier um so heftiger wird es er verteidigen.
    Die obersten Sitzmöglichkeiten sollten so hoch sein, dass Dein Kopf in seiner Brusthöhe ist. Hoch ist immer gut!
    Möglichst so nähern, dass die Arme wie Vogelflügel hinter dem Körper sind.
    Wenn Du die Hand annäherst, dann sprich dabei vorher immer dieselben Worte, damit es nicht heimlich ist, und zeig ihm die Rückseite der Hand, dann weiss der Vogel, dass Du nicht nach ihm greifen kannst.

    Ähnliche Probleme haben/hatten auch Sophie-Virginia und Billy. Lies am besten auch deren Threads durch.
    Dann fallen Dir sicher weitere wichtige Fragen ein.
     
  6. #5 papugi, 11. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2014
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.381
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Cako,
    dein vogel ist noch sehr kurz bei euch, kennt also noch nichts und sieht euch noch nicht als freunde an...
    er ist sehr jung und wahrscheinlich aus diesem grund (beissen) abgegeben worden..
    Mit 4 1/2 bis 6 monaten fangen junge graue an ihr "ich" zu entwickeln...d.h. sie entdecken das sie ihren eigenen willen haben, mochten selbst entscheidungen treffen. Also anstatt ihre "eltern anzubeten" als wenn sie Gott waren "shiftet"sich ihre "attention" auf sich selbst.

    Es ist in dieser phase wo de rmensch fehler mit dem jungen vogel macht...
    Der vogel zeigt mit seiner, manchmal sehr subtilen, korpersprache was er will oder nicht...mensch sieht noch immer das bild "mein kleines kleines baby" und sieht nicht was der vogel ausdruckt.

    Der vogel wird immer klarer in seiner korpersprache bis er einen kleineren und grosseren biss versetzt... dieser prozess geht schnell. autsch...der mensch hat verstanden, reagiert, lasst ihn in ruhe, dreht sich ab etc...Jetzt hat er einen vogel der mit beissen kommuniziert...

    Hahne machen das ofter...ein paar bisse und schon sitzt auf ihm die etiquette: "der vogel beisst".

    Ausserdem kommt in dieser lebensphase noch der aspekt "teenager"...der vogel entwickelt sich, hat keine modelrolle (keinen von dem er benehmen lernt), erfindet selbst benehmen nach den reaktionen von dem menschen..

    Mit deinem vogel, da er noch sehr jung ist, ist das problem nicht sehr gross wenn du dich richtig anpasst...

    Als erstes, seine korpersprache verstehen (nicht einfach), und seine teenagerphase verstehen...(wie bei kindern)...

    Positive verstarkung von gutem benehmen...

    Ich wurde ein bisschen warten um den vogel gut zu verstehen befor ich einen anderen vogel kaufen wurde.
    Es wird nicht lange dauern...
    Auch wenn das benehmen sich nicht total geandert hat...(manchmal braucht es ein paar wochen oder monate), wenn ihr verstanden habt wie man mit dem vogel arbeiten musst, dann ist zeit fur den partner.

    Fange mit dem handaufsteigen an...das ist training also muss das mehr erklart werden.

    Damit wirst lernen die korpersprache zu interpretieren, seinen willen zu respektieren und die benehmen die du willst verstarken.
    ..wenn du dafur ready bist sag es...
     
  7. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Cako,
    herzlich willkommen im Forum, du hast schon einige zutreffende Antworten bekommen.
    Ich kann nur auch unterstreichen, dass 5 Tage noch keine Zeit ist. Der Graue muss zunächst Vertrauen zu dir aufbauen und leider haben in diesem Alter schon viele Papageien gelernt, was man mit beißen erreichen kann.
    Papugi hat es sehr gut erklärt.

    Ich hoffe, dass deine Erwartungen an den Vogel nicht die sind, dass du erwartet hast, ein Kuscheltier zu bekommen.
    Die Papageienhaltung ist nicht so einfach wie sich das viele Leute vorstellen.

    Lies auch mal hier im Graupapageienforum einige Threads durch, da wirst du viel Interessantes finden.
    Und lies mal hier.

    http://www.vogelforen.de/graupapageien/130571-willkommen-viele-nuetzliche-tipps-interessante-themen-bitte-lesen.html


    Wie wurde der Vogel vorher gehalten?
    Wie groß war seine Voliere, wie groß ist die, in der du ihn hälst?
    War der Vorbesitzer männlich oder weiblich?
    Welches Geschlecht hast du?
    Ist der Graue eine Handaufzucht (ich nehme es an) oder eine Naturbrut?
    Wurde er alleine gehalten?
    Kennst du den Abgabegrund?
     
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.381
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    sorry, ware einfacher gewesen das wort "ihr selbsbewusstsein entwickeln " zu benutzen...:idee:
     
  9. Billy

    Billy Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2014
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pohlheim/Gießen
    Moin Moin....
    ich zitiere mich mal selbst aus dem Nachbarfred:
    Tja und was das Beißen angeht.....lass dir Zeit und setze den Vogel nicht unter Druck...überleg dir kleine Belohnungen, immer sofort dann, wenn er was richtig macht (zB im Käfig ist) Die müssen aber SOFORT nach der Handlung gegeben werden (grob gesagt...5 Sekunden kann schon zu lange sein, denn er braucht sofort die Verknüpfung mit seinem Tun und der Belohnung)

    die ersten 1,5 Monate hat mir meine Freundin echt leid getan, denn sie war immer lieb zu dem Vogel, aber er hat trotzdem nach ihr gehackt, ganz ohne Vorwarnung, so dass man null Chance hatte...das passierte immer durch das Gitter durch...meistens hatte sie Glück....geblutet hat es zum Glück noch nie....ja und mich gebissen hat sie noch nie.....Am ersten Tag bereits war mir das Tier sehr vertaut und "zahm" aber nicht "superzahm"...Der Vogel hatte einfach Angst vor Frauen.
    Ja und so seit ca 1,5 Wochen hat das gebeisse komplett aufgehört, Sarah streichelt sie am Kopf und am Schnabel...immer zur Begrüßung. Sie hat viel Zeit mit dem Vogel verbracht, so dass er seine Angst wohl abbauen konnte...Vielleicht solltest du auch mal alberes Rumhampeln, singen, tanzen mit Musik im Hintergrund versuchen...(ok pfeifen kann Sarah nicht) aber auch pfeifen mag Paco sehr....

    Rede viel mit ihm...nicht laut, sondern weich und beruhigend...auch lobend und aufmunternd....denn ich bin mir 100% sicher, dass Paco an meiner Stimmlage und Betonung meine Laune erkennt....Ungefähr wie mit nem Baby oder Hund auch geredet wird!
    Wenn er dir zuhört, wird er dich fixieren, meist seinen Kopf schräg halten und man sieht dass er Input bekommt!
    Evtl wird er auch verlegen dabei (knabbert sich kurz an der Kralle)

    Jedenfalls hat dieses soziale Verhalten wohl dazu geführt, dass er (momentan) nicht mehr beisst.
    Es kann halt sein, dass deiner auch viel länger dafür braucht.....
    Jeder Vogel hat seinen eigenen Kopp....meist aber durch Prägung beeinflusst
     
  10. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.381
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Billy,
    sehr schon geschrieben mit viel einfuhlungs... (weiss nicht wie das wort weiter geht...) und empathie, und, wirklich richtig den finger auf das problem denn angst ist wirklich sehr oft der trigger furs beissen...freut mich ehrlich so etwas zu lesen ...ihr seid schon auf dem richtigen weg ..
    berichte mal ofter...:).
    liebe grusse
     
  11. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    .....Einfühlungsvermögen.

    Hallo Billy, auch mir hat gut gefallen, was du geschrieben hast!
     
  12. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.381
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    danke schon Uschi..das wort vermogen trottet mir schon im kopf aber ich dachte kann nicht sein, das passt doch nicht :nene:
    stelle mir einen richtigen auslander vor der deutsch lernt...vermogen=reichtum und vermogen=konnen
    einfuhlungsgefuhl ware schon logsicher :D
     
  13. Billy

    Billy Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2014
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pohlheim/Gießen
    Hi Leute, danke für das Kompliment!
    Viele Erfolge mit Paco waren ja auch nur durch eure Tipps wirkungsvoll!
    Hoffe ich kann hier irgendwann auch mal so helfen wie ihr!
    Und wenn ich mit meinem Geschreibsel noch andere Graue vom Beißen befreien kann wäre ich überglücklich.

    Übrigens Papugi, ich nenne Paco auch manchmal "Papuga", da mein Arbeitskollege Pole ist und Paco bei ihm immer so heisst! :zwinker:
    Wobei ich gegoogelt habe, dass in Polen die Grauen einen eigenen Namen haben :nämlich "Zako"
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.381
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Billy,
    :+klugsche....zako = jacko....z mit einem punkt auf dem kopf.:D
     
  15. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Cako,
    magst du dich nicht mehr melden?
     
  16. Cako

    Cako Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ich werde deinen Rat zu Herzen nähmen danke das sie geschrieben haben wünsche ihn einen schönen Tag LG
     
  17. Cako

    Cako Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wir habe eh ein weibchen dazu genommen sie ist sehr handzahm und 7 monate mir ihr habe ich keine Probleme nur halt mit den Männchen muss ich mich mehr beschäftigen
     
  18. Cako

    Cako Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wir haben ein Haus Sie hab ein Zimmer voll hergerichtet für sich selbst die Tür ist offen sie können beide jeder Zeit kommen und fliegen was sie wollen das ihnen nicht langweilig wird er fliegt seit 2 Tagen zum Wohnzimmer setzt sich auf die Stange und macht ein Geräusch wie eine Katze so schnuren
     
  19. Cako

    Cako Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ich habe ihn von einem Züchter er hat 14 grau papageie gehabt das waren halt die Babys von denen wir haben ein Haus er und das Weibchen haben ein komplettes Zimmer das weibchen ist sehr zahm die fragen was ich gefragt habe war wegen mein Männchen sehr lieb das sie zurück geschrieben haben
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Cako,
    das sind tolle Voraussetzungen, wenn die beiden sogar ein eigenes Zimmer haben! Toll auch, dass du eine Henne dazu geholt hast.

    Wie verstehen sich denn die beiden? Wenn du noch Fragen hast, kannst du gerne fragen. Hier sind einige Papageienhalter, die dir gerne helfen.
     
  22. Cako

    Cako Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Dezember 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Danke das ist ganz lieb von Ihnen das ich jederzeit sie Fragen darf ganz gut das Weibchen geht zwar hin aber er beachtet sie nicht er sitzt gerne vorm Spiegel auf der Stange und schlichtet Andauernt sie Federn LG
     
Thema: Graupapagei beißt mich, kann mir jemand helfen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mein graupapagei beißt

Die Seite wird geladen...

Graupapagei beißt mich, kann mir jemand helfen - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  5. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...