Graupapagei zähmen

Diskutiere Graupapagei zähmen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ich habe mir vor 2 Tagen einen Graupapagei zugelegt der 6 Monate alt ist (Naturbrut) Es geht darum er viel Angst und er Traut mir Garnicht...

  1. Mondi

    Mondi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich habe mir vor 2 Tagen einen Graupapagei zugelegt der 6 Monate alt ist (Naturbrut)
    Es geht darum er viel Angst und er Traut mir Garnicht

    Wenn ich in Futter hin halte will er beißen
    Wenn ich mit in Leise und Freundlich rede Faucht er
    Wenn ich mich den Käfig Näher Wird er total verhaltenstörent

    Was kann ich machen Brauche unbedingt Hilfe

    Danke im Vorraus
     
  2. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.832
    Zustimmungen:
    1.697
    Ort:
    Groß-Gerau
    Nun, das braucht Zeit. Nicht zwei Tage. Wenns rasch geht, zwei Monate. Nicht bedrängen, in Ruhe lassen. Desungeachtet, die nötigen Arbeiten am und im Käfig ruhig und ohne Unterbrechung durchführen. Auch, wenn er dabei in Angst gerät. Dich sichtbar als Futtergeber outen. Immer mal wieder Leckerli hinhalten. Nur so weit nähern, dass er keine Anzeichen von Unbehagen zeigt - auch, wenn die Entfernung anfangs recht groß ist. Leise mit ihm reden. Nicht angrinsen oder direkt ansehen. Mit ihm Blinzeln...Irgendwann wir er den ersten Schritt gehen. ER, nicht Du....und dann gehts meist recht rasch weiter.
    Aber wichtig ist jetzt vor allem, dass - falls noch nicht vorhanden- so zeitnah wie möglich ein ähnlich alter gegengeschlechtlicher Graupapagei dazu kommt. Gerade für einen noch ängstlichen und jungen Vogel ist diese Einsamkeit besonders grausam.
    Und keine Angst, zwei werden nicht weniger oder langsamer zahm, als einer. Bitte NICHT warten, bis der erste "vorgezähmt " ist. KEINESFALLS, das wäre grundfalsch und schon der erste Ansatz für Probleme bei der Verpaarung. Bitte ernstnehmen, das Anschaffen so eines Partners ist momentan das allerdringlichste.
     
    Stephanie, Luzi, Moni Erithacus und 6 anderen gefällt das.
  3. Mondi

    Mondi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ok danke
     
  4. #4 krummschnabel, 04.11.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    1.007
    Ort:
    Münsterland
    Hallo Mondi - willkommen hier im Forum :0- Ich kann das auch nur nochmal unterstreichen.
    Mit 6 Monaten ist dein Graupapagei noch sehr jung. Nur weil die Vögel dann futterfest sind, heißt es nicht, dass sie ab dann vollkommen alleine klarkommen. (Danach übrigens auch nicht) In der Natur kümmern sich die Eltern bis zu 10 Monate um ihren Nachwuchs. Die wichtige Phase der Sozialisierung ist also noch nicht abgeschlossen. Dazu braucht er Artgenossen, die ihm zeigen, wie sich ein Graupapagei verhält. Das gibt ihm Sicherheit und hält seine Phsyche gesund.
    Daher solltest du - wie @Ingo bereits sagte - schnellstmöglich einen Partner dazu setzen. Das Zahmwerden wird dann kein Problem werden.
     
    Luzi, Else, Sam & Zora und 3 anderen gefällt das.
  5. #5 Marion L., 04.11.2020
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    2.293
    Zustimmungen:
    585
    Ort:
    Deutschland
    Willkommen hier bei uns, schön, das du Fragen stellst um deine Situation zu verbessern. Das ist der richtige Weg, denn es gibt viele Möglichkeiten Fehler zu machen, was ja nicht sein muss.
    Zunächst hast du mit 6 Monaten dort im Käfig ein Baby zu sitzen. Das meine ich nicht bildlich sondern sehr ernst. Ein Baby, welches in der Natur niemals alleine gelassen würde. Es würde unter vielen Geschwistern und Tanten und Onkeln und Cousinen und Neffen und.... leben. Niemals alleine. Es würde somit noch sozialisiert und erzogen werden und lernen, was die Anderen ihm zeigen. Es ist sehr schwer für einen 6 Monate alten Grauen einsam zu sein. Keine Kindergruppe um sich zu haben, keine Eltern, die ihm noch so viel zeigen wollen. Er wird eventuell bald beginnen zu rufen oder zu schreien, wenn du den Raum verlässt. Es ist für ihn alleine extrem schwer zu ertragen, auch wenn er vor dir noch Angst hat, so hat er mehr Angst vor der Einsamkeit, denn er ist ein Schwarmtier.

    Deshalb wäre es sehr wichtig zu wissen, ob er männlich oder weiblich ist und dann rasch ein gegengeschlechtliches und, vor allen Dingen, einen Kumpel in derselben Altersgruppe zu finden. Und, es ist nicht schwieriger den Zugang zu 2 Tieren zu bekommen, und sie machen auch nicht zwangsläufig mehr Dreck als Einer. Aber, er wäre nicht so entsetzlich einsam. Mit einem Kumpel an der Seite funktioniert das Zähmen oftmals viel einfacher. Einer von beiden wird der Forschere sein. Der Andere beobachtet und traut sich dann auch. Überdenke das bitte einmal und entscheide dich möglichst rasch zu einem 2.Grauen. Das wäre momentan das Allerwichtigste, dann wird auch der Zugang für dich sehr viel einfacher und du beugst Verhaltensauffälligkeiten schon gleich einmal vor. Denn, er wird sehr alt werden und muss dann sein ganzes Leben mit diesen entstandenen Verhaltensmustern leben. Du hast eine sehr lange Lebensspanne für einen Grauen zu erwarten und eine sehr hohe Verantwortung für dieses lange Leben damit übernommen.
     
    Stephanie, Luzi, Boehmei und 6 anderen gefällt das.
  6. #6 Shadow_mj, 05.11.2020
    Shadow_mj

    Shadow_mj Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    10
    wie einfach das mit dem zahm werden geht sehe ich an meinen Amazonen.

    zu erst kam nur eine um sich das Futter aus meinen Fingern zu holen. die andere Amazone hatte so viel angst dass die nicht mal in die nähe kam.
    aber nach nur 2 tagen hat sich der Angsthase das abgekuckt
    und jetzt nehmen beide Körner aus meiner Hand.
    ich musste nichts machen das hat der kleine Feigling :freude: von seiner Partnerin gelernt

    aber bevor ich mir überlegt hatte mir einen größeren Papagei zu kaufen, habe ich mich über die einzelnen Arten im Internet schlaugemacht. natürlich weiß ich nur ein Bruchteil von dem was noch zu lernen ist.
    aber das wichtigste habe ich gleich erkannt und nicht nur einen Vogel gekauft.

    denn bei meinen Recherchen habe ich nur Seiten gefunden wo geraten wird Minimum 2 Vögel zu halten
    deswegen verstehe ich nicht warum immer wieder einige sich nur einen Vogel kaufen.
    meiner Meinung nach dann lieber kein Vogel
     
    Else, Stephanie und krummschnabel gefällt das.
  7. #7 krummschnabel, 05.11.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    1.007
    Ort:
    Münsterland
    Moinsen Shadow_mj,
    :zustimm: super. Danke!!
     
  8. #8 Grauer_Jojo, 06.11.2020
    Grauer_Jojo

    Grauer_Jojo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Ich habe eine graue Dame schon 10 Jahre. Immer hat sie Angst. Vor 2 oder 3 Monaten schreit sie nicht mehr wenn ich den Raum betrete. Mittlerweile (wie gesagt, 10 Jahre) nimmt sie Futter aus den Fingern. Anfangs mit knurren, jetzt schon fast ruhig. Also, wenns nicht so gut läuft dauert es lange. Geduld :-)
     
  9. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.832
    Zustimmungen:
    1.697
    Ort:
    Groß-Gerau
    Die ist doch hoffentlich nicht 10 Jahre alleine....
     
    Sam & Zora, krummschnabel, Astrid Timm und 3 anderen gefällt das.
  10. #10 Gelöschte Mitglieder 99352, 03.01.2021
    Gelöschte Mitglieder 99352

    Gelöschte Mitglieder 99352 Guest

    Hallo! Bei meinem Grauen hat es mehrere Monate gedauert, daß er etwas zurtraulich wurde und nicht mehr so ohrenbetäubend schrie. Und Beißen?! Nun ja, das gehört bei einem Grauen, wie bei fast jedem Tier mal dazu, solange es nicht zur Gewohnheit wird. Habe Geduld! Zwinge Deinen Grauen zu nichts! Vertrauen geht, wie bei Menschen nicht von heute auf morgen...
     
  11. #11 krummschnabel, 05.01.2021
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    1.007
    Ort:
    Münsterland
    Wäre schön, wenn da eine Antwort käme...falls das nämlich so ist, ist das auch mit ein Grund für das beschriebene Verhalten :traurig:
     
  12. #12 Pegisso, 30.01.2021
    Pegisso

    Pegisso Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte ja nichts unterstellen, aber ich glaube da kommt keine Antwort und das sagt auch schon alles. 10 Jahre und noch so scheu, bedeutet für mich, das sie entweder die Graue/n da hält, wo kaum einer sich aufhält ( ungenutzter Raum) und wahrscheinlich noch alleine.
     
  13. #13 Karin G., 30.01.2021
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    29.931
    Zustimmungen:
    1.455
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    man könnte auch mal in ihren früheren Beiträgen etwas "graben" :zwinker:
    ausserdem:
    Grauer_Jojo wurde zuletzt gesehen: 06.11.2020

    klick

    klick
     
  14. Olli

    Olli Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, ich habe nicht soviel Erfahrung aber als ich einen Grauen übernommen habe aus sehr schlechter Haltung habe ich sofort eine Babydame damals auch 6 Monate dazugeholt. Wie gesagt ich wusste nicht viel. Aber das Baby hat alles von dem älteren Vogel gelernt. Sie war auch sehr ängstlich. Aber ich habe sie einfach in Ruhe gelassen und immer erzählt. Z. B. So jetzt müssen wir mal hier sauber machen usw. Es hat ca. 1 1/2 Monate gedauert, dann fing sie an mit mir zu reden und sich zu nähern. Heute sind meine Beiden ein glückliches Paar, welches schon immer darauf wartet mit uns die Zeit zu verbringen. Ich kann also allen nur recht geben. Geduld und zu nichts zwingen und nie alleine. Viel Erfolg
     
Thema:

Graupapagei zähmen

Die Seite wird geladen...

Graupapagei zähmen - Ähnliche Themen

  1. Welche Pinienkerne für den Graupapagei?

    Welche Pinienkerne für den Graupapagei?: Hallo. Ich möchte gerne Pinienkerne als Trainingsbelohnung für meine Graupapageien kaufen. Ich hab aber festgestellt, dass es da verschiedene...
  2. Graupapagei 21 Jahre

    Graupapagei 21 Jahre: Hallo guten Tag ich hab da mal eine Frage Ich habe mit meinen Freund einen Graupapageien übernommen von einer Freundin seiner Mutter Dieser...
  3. Ab wann kann ein Graupapagei anfangen zu fliegen??

    Ab wann kann ein Graupapagei anfangen zu fliegen??: Hallo, Ab wann kann eigentlich ein Graupapagei Anfang zu Fliegen? Viele Grüße würde mich über eine nette Antwort freuen
  4. Graupapagei isst keine Körner nur Apfel und Banane

    Graupapagei isst keine Körner nur Apfel und Banane: Hallo. Ich habe mir ein Jungen graupapagei (5 monate) geholt und ich weiß nicht genau wieviel er essen darf. Ich habe die Befürchtung dass er zu...
  5. Zusammenführung Graupapagei

    Zusammenführung Graupapagei: Hallo Ich habe zwei Graupapageien Tito 12 und Greta 8 Jahre alt. Tito haben wir vor 8 Wochen bekommen und Greta erst vor 4 Wochen. Ich merke das...