Grünfutter

Diskutiere Grünfutter im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! :0- Da meine Geierchen immer wieder ziemlich feuchten Kot haben, wollte ich Euch mal fragen, wie oft und wieviel Grünfutter es denn bei...

  1. #1 roadrunner, 1. Juni 2003
    roadrunner

    roadrunner Guest

    Hallo! :0-

    Da meine Geierchen immer wieder ziemlich feuchten Kot haben, wollte ich Euch mal fragen, wie oft und wieviel Grünfutter es denn bei Euren Süßen gibt? Täglich? Mit Pausen dazwischen?
    Haben Eure dann auch so wässrigen Kot?

    Soll ich lieber weniger füttern, aber was ist dann mit den Vitaminen? Oder füttere ich die falschen Sachen? - Salat, Gräser, Vogelmiere , Katzengras, Gurke, Apfel, Paprika, Karotten(+grün), etc.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Federmaus, 1. Juni 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Nadja :0-


    Meine bekommen schon jeden Tag etwas "Grünes".

    Salat nur wenig geben da er Durchfall verursacht. Denn Rest kannst Du bedenkenlos geben.

    Meine sind Obst und Gemüseverächter :( außer Gurke ist nichts drinn :s .



    Probiere Obst und Gemüse (roh oder gekocht). Du kannst alles außer Avocado geben. Nur bitte gut waschen oder schälen. Probiere auch verschiedene Darreichungsformen, Stücke, geraspelt, Fruchtspieße,...... .

    Du kannst Deinen Vogel Reis und Nudeln (ohne Salz) mit Gemüse kochen. es gibt auch von Rico das Schlemmertöpfchen/Kochfutter da sind getr. Gemüse, Reis,... drin braucht nur noch gekocht werden (ich mische allerdings noch Reis und Nudeln mit rein).

    Oder mal ein kleines Stück Hartkäse (Emmentaler ist bei mir sehr beliebt ) anbieten.

    Beliebt ist auch Keimfutter. Eine Anleitung findest Du hier


    Also ich verwende ein Nutellaglas und ein Plastikteesieb.
    Die Körner weiche ich ~8h in warmen Wasser ein. In dieser Zeit spüle ich sie 1x durch. Danach durchspülen (immer warm) und im Sieb lassen - das Sieb aufs Nutellaglas - den Deckel locker auf das Sieb (das die Körner nicht austrocknen). Am nächsten Morgen durchspülen und dann gibt’s die 1. Portion (bei mir reicht 1Teel) als Quellfutter (nur so viel geben das gefuttert wird wegen der Verpilzungsgefahr). Am Abend wieder durchspülen und wieder einen teil den Geiern geben. Das Keimfutter reicht so 2-3 Tage. Je nachdem wie viel Appetit sie darauf haben.

    Ich mache das 1x in der Woche. außerdem gibt’s noch Kochfutter/ Schlemmertöpfchen von Ricos. Das ich mit Nudeln, Reis und Gemüse strecke.


    Kennst Du das Buch Vogelfutterpflanzen ? Da steht alles drin was an "Unkraut" zu verfüttern ist. Das Buch gibt es bei Vogelbuch unter Papageienbücher und dann Haltung.
    oder Futterkonzept unter Literatur oder Arndt Verlag

    Füttern kannst Du :
    - Vogelmiere
    - Gänseblümchen
    - Löwenzahn
    - Rispengräser
    - Hirtentäschel
    - Katzengras
    - Wiesenknopf
    - Vogelwieke
    - Vogelknöterich
    - Wegerrich
    - Ringelblume
    - Schafgarbe
    - .....

    ich glaube das wäre das bekannteste



    Mit Gewürzkräuter wäre ich vorsichtig, nur wenig geben. Die Ätherischenöle sind stark konzentriert und kann bei empfindlichen Vögeln zu Verdauungsproblemen führen.



    Frische Zweige lieben sie auch.

    Ungiftige Äste oder Zweige sind :

    - Obstbäume
    - Weiden
    - Haselnuss
    - Buche
    - Ahorn
    - Erle
    - Holunder
    - Linde
    - Pappel
    - Birke
    Ich verwende auch Kiefern und Tannenzweige

    Giftig sind:

    - Eibe
    - Oleander
    - Faulbaum
    - Lebensbaum
    - Rosskastanie
    - Seidelbast

    Zum Beachten ist das die Zweige noch frisch sind und nicht zu lange auf dem Boden lagen da sie sonst zu faulen beginnen.
    Ansonsten spüle ich sie heiß ab und grober Verunreinigungen entferne ich mit einer Bürste.


    Hier noch ein Bild von Charly beim Schlemmerbuffet
     

    Anhänge:

  4. #3 roadrunner, 1. Juni 2003
    roadrunner

    roadrunner Guest

    Hallo Ferdermaus!:0-

    Na dann bin ich ja eigentlich auf der sicheren Seite!

    Bin nur etwas beunruhigt über die Pfützen, die meine Süßen immer machen - Grün, fest, mit Wasser:k - Grün mit weiß, einigermaßen fest, mit Wasser, manchmal nur Wasser :?

    Lieber mal ne Grünpause machen?

    Schlemmerbuffet hab ich auch mal probiert, wurde aber ignoriert...8( - duschst Du die Blüten kurz ab oder gibst Du sie à la nature?
     
  5. #4 Federmaus, 1. Juni 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ich würde mal kurz Pause machen zur Kontrolle ob sich der Kot wieder normal wird. Nicht das irgendetwas dahintersteckt (das Fé irgendeine Krankheit eingeschleppt hat).

    Ich wasche alles immer mit Wasser ab und lege es etwas auf ein Küchenpapier.


    Mein Schlemmerbuffte besteht nicht nur aus Blüten. Es sind auch Löwenzahnblätter (besser als Salat, da nicht soviele Nitrate enthalten sind), Vogelmiere , Hirtentäschel dabei.
     
  6. #5 roadrunner, 1. Juni 2003
    roadrunner

    roadrunner Guest

    o.k. werd ich machen! - wenn es bleibt ist es mit ziemlicher Sicherheit nicht von Fé, die haben wir nämlich gleich von unserer TÄ untersuchen lassen, weil sie gar so zerstrubbelt war und nach dem Einfangen ein bischen am Flügel geblutet hat - sicher ist sicher haben wir uns gedacht!:)

    Das mit dem teilweise "feuchten" Kot haben hauptsächlich Benny und Lara, aber schon von Anfang an - hab´mir bloß nix dabei gedacht - Aufregung und so - und jetzt halt viel Grünfutter... und es ist ja auch nicht immer! Da fällt so ein Pflatscharie, dann paß ich besser auf und beim nächsten Mal is es ganz normal... und so wechselt sich das ab :?

    Na ja - ich laß jetzt mal das Grünfutter weg und beobachte. Und sonst muß ich halt doch noch mal unsere TÄ interviewen...
     
  7. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Heidi,

    das Bild von Charly am Schlemmerbuffet ist ja total klasse.
    Z. Zt. muss ich Findus immer noch etwas "voressen".
    Also: Gäseblümchen, Vogelmiere und Kamille sind auch für Menschen nicht gänzlich zu verachten.:D :D :D
     
  8. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Fütter einfach mal einige Tage nur Körner und beobachte den kot. wenn er dann fest und unauffällig ist , brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen , dünnflüssiger Kot ist dann nur die Ausscheidung des "überzähligen" Wassers , das sie mit der Nahrung aufnehmen , Kot und Urin ist ja bei den Vögeln nicht getrennt und wenn wir Melone essen pinkeln wir doch auch öfter , als bei Zwiebackdiät ;)
    "Durchfall " als Erkrankung und "flüssiger Kot" ist bei Vögeln durchaus nicht dasselbe und darf nicht verwechselt werden
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 roadrunner, 1. Juni 2003
    roadrunner

    roadrunner Guest

    ...nach Durchfall sieht´s auch nicht aus - eher nach Regentropfen mit grünen "Würmern" :k :p -also Kot ist fest.

    Bei Nierenerkrankungen ist der Weißanteil nicht fest, oder?
    Sorry wenn ich so blöd frage, aber man liest halt soviel und weiß dann doch nicht genau bescheid...:s
     
  11. #9 Federmaus, 1. Juni 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Genau, das stimmt :) .
     
Thema:

Grünfutter

Die Seite wird geladen...

Grünfutter - Ähnliche Themen

  1. Grünfutter

    Grünfutter: Hallo, ich habe noch eine Frage. Meine Vögel bekommen jeden Tag oder fast jeden Tag etwas grünes. Vogelmiere, Gras, Löwenzahn, Küchenkräuter,...
  2. Grünfutter

    Grünfutter: Hallo liebe Welligemeinde .ich habe mal eine Frage ,wie bekomme ich meine Wellis dazu Grünfutter aufzunehmen . Ich habe zwei Paare und beide paare...
  3. Vogelmiere als Grünfutter im Winter selbst herstellen

    Vogelmiere als Grünfutter im Winter selbst herstellen: Hallo zusammen, Ziervögel genießen frisches Zusatzfutter ganz besonders als Abwechslung und Ergänzung zum trockenen Körnerfutter. Vogelmiere ist...
  4. Gruenfutter - Wie oft?

    Gruenfutter - Wie oft?: Jetzt stelle ich zwar die gleiche Frage hier und im Agaporniden-Teil des Forums, aber naja. Mal sehen wer schneller antwortet... ausserdem koennen...
  5. Obst und Gemüse für die Loris

    Obst und Gemüse für die Loris: Hallo Ich suche für mein Gebirgsloripaar einige Alternativen was Obst und Gemüse angeht. Als erstes würde ich gern wissen, kann ich vielleicht...