Grünwangen-Rotschwanzsittich greift andere Vögel an!

Diskutiere Grünwangen-Rotschwanzsittich greift andere Vögel an! im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Zusammen, das Thema ist zwar schon etwas älter, aber meine Frage passt eigentlich ganz gut hier rein: Vertragen sich Pyrrhura-Arten...

  1. Hotsalsa84

    Hotsalsa84 Lebendige Knabberstange

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Zusammen,

    das Thema ist zwar schon etwas älter, aber meine Frage passt eigentlich ganz gut hier rein:

    Vertragen sich Pyrrhura-Arten auch nicht mit Aratinga Arten?

    Danke und Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin, moin!

    Klares NEIN.

    Pyrrhuras hält man am besten paarweise. Bei manchen Arten klappt aber außerhalb der Brutzeit auch die Schwarmhaltung (mindestens 3 Paare) in richtig großen Volieren.
     
  4. Hotsalsa84

    Hotsalsa84 Lebendige Knabberstange

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Danke Christian :)
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Keine Ursache. Übrigens ... falls Dir selbst im Hinterkopf der Wunsch nach einem zweiten Paar Südamis rumgespukt haben sollte ... wenn man ein Pärchen Sonnensittiche hat, sollte man's dabei belassen und sich irgendwelche Vergesellschaftungswünsche aus'm Kopf schlagen :jaaa:
     
  6. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Also man muß sicherlich unterscheiden bei den Aratingas. Bei den großen Aratingas geht es auf keinen Fall, aber bei den kleinen gibt es oft keine Probleme. Mein Bruder hält auch bei seinen St.Thomas Sittichen ein Paar Steinsittiche ohne Probleme. Und im Vogelpark Kevelaer werden auch teilweise kleine Aratingas mit pyrrhuras zusammen gehalten. Natürlich kommt es auch immer individuell auf die Vögel an. Es muß schon passen dann geht es auch. Aber es kann natürlich auch schief gehen.

    Gruß
     
  7. Suzuki

    Suzuki Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hans,

    Du hast recht, es kann klappen. Aber um das beurteilen zu können, sollte man Erfahrung mit beiden Arten auch in der Seperathaltung haben, um zu sehen, ob die Vergesellschaftung gut funktioniert. Außerdem muss jederzeit die Möglichkeit bestehen, die Tiere zu separieren.
    Fazit: für Fortgeschrittene und Profis manchmal eine Option, für Anfänger nicht. Bei Wohnungshaltung, so wie das hier vorrzuliegen scheint, geht das aus meiner Sicht nicht.

    Beste Grüße

    Gert
     
  8. #27 Nymphenkoenig, 30. April 2009
    Nymphenkoenig

    Nymphenkoenig Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Grünwangenrotschwanzsittiche unberechenbar?

    Hallo liebe Forengemeinde,

    ich habe 10 Nymphensittiche und einen Grünwangenrotschwanzsittich. Letzterer fühlt sich wie ein Nymph und betrachtet sich auch als Spielkamerad. Frs und Fritz, ein Nymphengeschwisterpärchen ist mit dem Grünwangenrotschwanzsittich zusammen aufgewachsen. Beide haben keine Angst vor Pedro oder Pedroline, welches Geschlecht der Grünwangenrotschwanzsittich auch immer haben mag. Allerdings scheiue ich mich nun doch einen zweiten dazu zu holen, obwohl es bekanntlich immer besser ist, dass ein Spielkamerad vor Ort sein sollte.

    Der Grünwangenrotschwanzsittich fliegt mit den Nymphen zusammen und schläft in der Voliere der Nymphen. Allerdings sehen die restlichen Nymphen Ihn als Feind an, zumindest fliegen Sie weg, wenn er wieder zu territorial wird. Dennoch habe ich Ihn sehr lieb und es ist bis heute nichts passiert.

    Vor kurzen hatte ich allerdings Todesfälle bei den Bourkensittichen. Allerdings hatten Sie nichts mit dem Pdro zu tun. Nur Max hatte einmal eine kahle Stelle auf dem Kopf und ich vermute, dass Pedro Ihn wohl mal erwischt und gerupft haben könnte. Einen Beweis gibt es allerdings überhaupt nicht, wie diese kahle Stelle zustande kam. Sie war gut verheilt und eines Tages hatten die Nymphen Flugalarm und Max ist wohl entgegen seiner Art in diese Flugpanik hinein geraten und gegen die fenster geflogen, trotz Gardine.

    Jedenfalls fand ich ihn Tod am Fenster, direkt hinter dem Fernseher liegend. Aber da kann Pedro nichts dafür.

    Wenn man das so hört, dann frage ich mich allerdings, ob ich ein zu hohes Risko eingehe. Pedro wurde im September 2008 erworben und war zu diesem Zeitpunkt ca. 10 Wochen alt.

    Sind Grünwangenrotschwanzsittiche unberechenbar? Pedro möchte mit mir zusammen im Bett schlafen, was ich aber nicht mehr dulde. Er will von morgen bis abends nur bei mir sein und am liebsten auch mit nach draussen gehen, alles mitmachen was ich auch mache. Er oder Sie ärgert zwar gerne meine Emma, und auch sonst verschafft er sich Respekt. Aber alle Nymphen haben stets die Möglichkeit und genügend Platz auszuweichen.

    Ich bin dazu übergegangen Ihn nur unter Aufsicht mit den Nymphen fliegen zu lassen.

    Wird Pedro im geschlechtsreifen Alter unberechenbar?

    Lieber Gruss
     
  9. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi,

    erstmal willkommen bei den Südami-Fans!

    Das tut er mit absoluter Sicherheit nicht!


    Bist Du da ganz sicher? Für mich hört sich das so an, als wenn Pedro die Australier in Panik versetzt hätte. Zumindest kann man dies nicht ausschließen.

    Das tust Du bereits, denn man sollte Pyrrhuras niemals mit anderen Arten vergesellschaften. Laut Aussage eines sehr erfahrenen Pyrrhura-Züchters muß man hier nämlich mit blutigen Auseinandersetzungen rechnen. Daß es bei Dir bislang halbwegs friedlich ablief, liegt lediglich daran, daß Perdo mit Nymphen "im Kindergarten" war.

    Dann sollte man dem Züchter, der dies zu verantworten hat, was auf die Finger hauen, denn er wurde viiieeel zu früh abgegeben. Dieser Vogel ist alles andere als vernünftig sozialisiert, da er viel zu früh von seinen Artgenossen getrennt wurde! Leider ist diese Vorgehensweise kein Einzelfall 8(

    Ist er eigentlich eine Handaufzucht oder Naturbrut?

    Nein, aber Du läufst Gefahr, daß er Verhaltensstörungen ausbildet, da ihm ein artgleicher, gegengeschlechtlicher Partner fehlt. Du schilderst ja selber, daß er Dir enorm zugewandt ist. Daß er zunehmend aggressiver gegen die Australier wird, liegt in seiner Natur ... Du hast ja selber schon festgestellt, daß sein Revierverhalten zunehmend deutlicher ausgeprägt ist ... nicht weiter ungewöhnlich bei Pyrrhuras.

    Das ändert aber nix an der Tatsache, daß Perdos Anwesenheit für die Australier enormen Streß bedeutet, zumal sowohl Nymphen als auch Bourke ziemliche "Angsthasen" sind, die sich gegen andere Arten nicht durchsetzen können.

    Fazit: Perdo benötigt einen artgleichen, gegengeschlechtlichen Partner! Dazu ist natürlich vorher eine Geschlechtsbestimmung notwendig, was man per DNA-Analyse anhand einer Federprobe im Labor machen lassen kann ... Kostenpunkt ca. 20€. Allerdings muß man das Pärchen dann zwingend von den Australiern getrennt halten !!!

    Läßt sich das realisieren?
     
  10. #29 jackiechan, 30. April 2009
    jackiechan

    jackiechan Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Antdorf
    Hey!

    dieses thema kommt mir geade recht! :prima:
    wir spielen nähmlich mit dem gedanken uns gesellschaft für unsere elfis zu holen. ich weiß das sowas immer eine zweischnedige angelegenheit ist aber unsere überlegung war, dass zum einen die elfis auch gesellschaft hätten wenn wir in der arbeit sind und vor allem aber unsere elfis dazu animieren könnten obst und grünfutter zu fressen und wir wären unserem traum mit mehren vögel ein wenig näher.
    in büchern und im internet ließt man immer wieder, dass sich rotbauchsittiche als sehr friedlich erweisen. wir haben zwar nur eine kleine voliere (100x80x120) die auf einer kommode steht aber die tür steht 24h offen. sie hätten also das ganze zimmer zur verfügung. könnte das klappen?
    oder is eine andere art sinnvoller?
    wir würden natürlich mehrere futterstellen anbringen und evtl. die neuen vögel die ersten tage in der voliere lassen und die elfis draußen. oder ist das keine gute? idee?:

    elfenbeinsittiche sind ja recht selten aber das was ich bis jetzt auch hier im forum gelesen hab agb es eigentlich keine probleme mit rotbächen und auch nicht mit elfis aber in der kombination hab ich noch nix gelesen.

    was tun???


    gruß
    jackie
     
  11. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das ist aber ein anderes Thema bzw. eine andere Art. Da das hier etwas untergeht, solltest Du dazu eine neue Diskussion starten.

    Nein.

    Was vielleicht (!) klappen könnte, wäre eine andere Aratinga-Art, aber Aratingas und Pyrrhuras zusammen ... das geht mit hoher Wahrscheinlichkeit schief :+klugsche

    Es gibt auch nur einen Grund, auf solche Gedanken zu kommen, nämlich daß ein gut sozialisiertes Pärchen Deinen Elfenbeinsittichen Grünkost schmackhaft machen könnte ... den Gesellschaftsaspekt sehe ich eher als sekundäres, vernachlässigbares Phänomen, da Dein Pärchen einen sehr harmonischen Eindruck macht.

    Man sollte auch erwähnen, daß man Aratingas während der Brutstimmung paarweise halten sollte. Außerhalb der Brutzeit klappt artgleiche Schwarmhaltung meistens. Die Vergesellschaftung mit anderen Aratinga-Arten kann (muß aber nicht) klappen, vorausgesetzt es handelt sich um etwa gleich große Arten. Von Vergesellschaftungen mit Nicht-Aratingas ist grundsätzlich abzuraten, da dies zu blutigen Auseinandersetzungen führen kann.

    Ich würde das Risiko nicht eingehen!

    PS: Schau auch mal, was Suzuki etwas weiter oben auf dieser Seite geschrieben hat.
     
  12. #31 jackiechan, 30. April 2009
    jackiechan

    jackiechan Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Antdorf
    außerdem gibt es bei uns in der nähe einen rotbauchsittich züchter!:freude:
     
  13. #32 jackiechan, 30. April 2009
    jackiechan

    jackiechan Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Antdorf
    ok hab deinen beitrag zu spät gelesen
    sorry:~
    wir werden das nochmal überdenken

    danke


    gruß
    jackie
     
  14. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Meiner Meinung nach gibt's da nix zu überdenken ... Elfenbein und Rotbauch sollte man nicht vergesellschaften.
     
  15. Evaulla

    Evaulla Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78462 Konstanz
    vielen Dank für die gute Unterrichtung

    Ihr habt mir geholfen, einen grossen Fehler zu vermeiden. Ich hab nämlich im web süsse Grünwangen...gesehen und der Züchter sagt, es ist ein Päärchen von diesem Jahr und er nimmt 100 für beide und es wär auch garnicht so weit von hier weg, sie haben mir gefallen, weil sie so zahm zu sein scheinen. Also sind sie sehr anhänglich, wie ich von euch lese aber ich hab 5 süsse, süsse nymphen, die ich über alles liebe, die sind für mich nicht Vögel sondern Familie und der Züchter hat gesagt das sei unproblematisch in jeder Hinsicht mit den Grünwangen.

    Und das, was ich da jetz bei euch gelesen hab, hab halt gedacht, bevor ich da meine Reserve angreif oder den Dispo überzieh, google ich die Vögel nochmal, hab nämlich bisher echt wenig Ahnung vonanderem als Wellis, Kanaris und Nymphis.

    Jetzt werde ich mal in aller Ruhe nachsehen, was so zu Nymphen vielleicht passt, aber in einer wenn auch grossen 1-Zi-Whg. sind 5 Namphen und 5 Kanaris grad recht. Die Kanaris sind alte Herrschaften und sitzen im Käfig, die Nymphis leben völlig ausserhalb des Käfigs, gehen da nur rein zum Fressen und bisschen Baden.

    Also, danke nochmal für Eure Hilfe - bin jetzt hier Mitglied und bleib euch treu,

    Evaulla
     
  16. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Evaulla,

    erstmal willkommen!

    ... mehr als genug. Sorry, aber da würde ich keine weitere Vergesellschaftung riskieren, zumal Nymphen für Vergesellschaftungen eigentlich auch zu sensibel sind ... das artet meist in Streß für die Nymphen aus, selbst wenn man eine an sich friedliche Art wie Katharinasittiche ins Auge fassen würde. Grünwangen, wie auch alle anderen größeren Südamis sind jedenfalls ein No-Go.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Evaulla

    Evaulla Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78462 Konstanz
    Hallo Chris,
    vielen Dank für deine Willkommensgrüsse und danke für deine Antwort.
    Du hast recht, ich stimme dir zu, es ist grad recht so auf 50 Quadratmetern, mit den Kanaris und den 5 freifliegenden Nymphis!
    Keine weiteren dazu, artet für alle, alte und neue, in Stress aus.

    Der Hintergrund war auch, dass ich halt mal wieder nach Papageien gesurft hab, wider besseren Wissens, was Platz und Geldbeutel angeht. Und ich hab bisher auch so gut wie keine Ahnung von den diversen Papageien/Sittichen und ihrer Herkunft. Weil eben eigentlich die Momantenbesetzung perfekt ist.

    Und ich könnte einen ganzen Bauernhof mit Tieren und Volierenweise Vögel haben, so vom Gefühl her, aber so wies ist ists eigentlich schöner, die Nymphis ganz bis nicht zahm aber alle vertauensvoll in mich,

    es leben halt so oft zwei Seelen in einer Brust, und oft ist eine Bauchentscheidung richtig, aber hier ist die Kopfentscheidung die bessere.

    Ach Manno, war ich froh, als ich euren Thread gelesen habe und das hat mir jedes eventuelle Problem einer Entscheidung abgenommen.

    Dieses Forum ist schön, und ich freu mich sehr, so eine grosse Menge Vogelfreunde gefunden zu haben.

    Viele Grüsse,
    Evaulla
     
  19. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich dürfte nie in Lotto gewinnen, dann gäb's im Ruhrgebiet einen neuen Vogelpark :D

    ... vor allem aber sehr hilfreich ... die Vögel danken es uns ;)
     
Thema: Grünwangen-Rotschwanzsittich greift andere Vögel an!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grünwangen rotschwanzsittich

    ,
  2. grünwangen sittich

    ,
  3. grünwangenrotschwanzsittich kaufen

    ,
  4. http:www.vogelforen.desuedamerikanische-sittiche141515-gruenwangen-rotschwanzsittich-greift-andere-voegel.html,
  5. rotschwanz und rotbauch vergesellschaften,
  6. Grünwangen rotschwanzsittich münchen,
  7. grünnwangenrotschwanzsittiche,
  8. Rotschwanzsittich mit anderen vogel,
  9. Kann ich rotschwanzsittiche und Wellensittiche zusammen halten ,
  10. grünwangen rotschwanz sittich,
  11. rotschwanz sittich,
  12. rotschwanzsittich vergesellschaften ,
  13. grünwangen rotschwanzsittich abgeben,
  14. brutzeit grünwangen rotschwanz sittich,
  15. content,
  16. grünwangen vögel,
  17. grünwangenrotschwanzsittich,
  18. geuenwangenrotschwanzsittich,
  19. grünwangen rotschwanzsittich sittich vergesellschaften,
  20. rotschwanzsittich,
  21. rotschwanzsittiche
Die Seite wird geladen...

Grünwangen-Rotschwanzsittich greift andere Vögel an! - Ähnliche Themen

  1. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  2. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...
  3. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...
  4. wisst ihr welcher Vogel das ist ?

    wisst ihr welcher Vogel das ist ?: Hallo, meine Freundin War in Schweden und hat folgenden Vogel beobachtet : Kopf = gelblich mit orangefarbenen ,, strichen " Augen = schwarz Hals...
  5. Auswildern von gezüchteten Waldvögeln?

    Auswildern von gezüchteten Waldvögeln?: Ist es möglich, in der Voliere nachgezüchtete Waldvögel auszuwildern? Ich geb mir große Mühe, unseren großen Garten vogelfreundlich zu gestalten...