Hab da ein Problem mit nem Grauen

Diskutiere Hab da ein Problem mit nem Grauen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo Eigentlich schwirre ich mit dem Nicknamen Snowswift hier rum, allerdings scheint dieser Account es wohl geschafft zu haben.. (kann mich...

  1. #1 pendra, 15. April 2005
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2005
    pendra

    pendra Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    Eigentlich schwirre ich mit dem Nicknamen Snowswift hier rum, allerdings scheint dieser Account es wohl geschafft zu haben.. (kann mich zwar einloggen, habe aber keine rechte beiträge zu verfassen)

    Nun aber zu meinem eigetlichen Problem.

    Pepino (wir wissen das geschlecht noch nicht) ist jetzt ca 12 Jahre alt und ein Scheidungsopfer gewesen. Meine Mum hatte ihn mal von einer kundin ganz plötzlich übernommen weil die ihn wohl als Wanderpokal immer weiter gereicht haben... von einer bekannten zur nächsten und immer so weiter...

    Hauptsächliches Problem sind MÄNNER.... Er hat sie zum fressen gern.. ijm wahrsten Sinne des Wortes. (für alle die´s nich verstehn.. er HASST sie, von hinten anschleichen, anfliegen und zu beißen.... :+schimpf )


    Das war aber leider noch nicht alles. auch mich (weiblich) hat er jetzt schon zwei mal gebissen und vorhin geknappt (also nix blutig sondern zwickend).

    nun wollte ich mal fragen, was ihr dazu für ne meinung habt und wie man ihm das abgewöhnen kann... und ob man es überhaupt kann

    Seine Liebligsplätze:

    Oben aufm Küchenschrank, auf der Tür, auf der abzugshaube (haben da ne verlängerung)

    Ausserdem die Coutch und der Fernseher (beliebter Ort zum was fallen lassen... :k )

    Zu futtern gibts täglich frisch wasser + obst oder quark/joghurt und als Futter "Dacapo" (gibts bei zooplus)

    Und ja er wird allein gehalten, da er z.Z. ein rupfer ist (war er schon als wir ihn bekommen haben, ist aber wieder gut befedert... wenn man das so sagen kann)

    Zwar soll er einen partner bekommen... aber wer gibt heutzutage seinen papa ab....


    P.S.: Die story zu Pepino gibts hier
    geschichte

    und ein neues bild von ihm ist hier
     

    Anhänge:

    • pepi2.JPG
      Dateigröße:
      30,2 KB
      Aufrufe:
      367
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hansklein, 15. April 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Abgewöhnen

    Hallo Pendra,

    nach meiner Ansicht gibt's für (fast) jedes Problem eine Lösung. Erstmal Welcome back zum Forum!

    Zum abgewöhnen fällt mir spontan nur das Clickertraining ein, ich steh da selbst noch am Anfang, aber Ann kann dir dazu bestimmt im Clickerforum was zu sagen.

    Ich finde es gut, dass du dich um so einen Problemvogel kümmerst, ich hab schon ganz bös zerrupte Papa's sehen müssen.

    Gerade weil er ein Rupfer ist, sollte er evtl. einen Artgenossen bekommen. Du denkst ja schon drüber nach, wenn ich es richtig sehe. Vorher sollte man aber klären, ob das Rupfen nicht krankheitsbedingt ist. Das kann nur ein TA. Es gibt leider sehr viele Ursachen, die das Federrupfen verursachen können. Wenn's nicht krankheitsbedingt ist, dann könnte da ein Partner schon helfen. Ein Verein in Aachen bietet zum Bsp. die Vergesellschaftung an, falls passender Partner vorhanden. Die Bedinung ist ein vorheriger DNA Test und Vergesellschaftung durch sie, vor Ort. In Mönchengladbach war auch mal eine Ornithologin, die das Anbot, hab aber leider die Addy nicht mehr.

    Ich denke, da gibt's schon Möglichkeiten.

    Liebe Grüße

    Hans und Geier
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hallo Pendra,

    zu deinem alten Benutzernamen hab ich dir ne PN geschickt :zwinker:
    Ansonsten würde ich dir ebenfalls das Clickertraining empfehlen :zustimm:
     
  5. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pendra,

    bin noch ganz neu in der Papgeienhaltung und kann dir von daher (noch) keine Tips wegen dem Männerhass und dem Beißen geben. :nene:
    Sicher werden andere dazu mehr beitragen können.

    Hans hat es schon gesagt -- lass deinen Grauen auf Herz und Nieren prüfen, um heraus zu finden, ob das Rupfen gesundheitliche Ursachen hat.

    Unsere Amigo, die wir vor zwei Wochen übernommen haben, rupfte auch sehr dolle. Sie saß über 20 Jahre mit einer Amazone unter nicht gerade besten Bedingungen zusammen und bei ihr ist es psychisch.
    Durch das Jahrelange rupfen, hat sie ihre Haut so geschädigt, dass es ein leichtes für einen Pilz war, sich darin fest zu -- straker Schimmelpilzbefall.
    Es kann also so und so rum kommen -- erst rupfen und dann gesundheitliche Schäden, oder umgekehrt.
    Seit drei Tagen wird sie tägl. mit einem Medikament, was mit Wasser verdünnt wird, eingesprüht und ich habe jetzt schon den Eindruck, dass es ihr gut tut und sie weniger unter Juckreiz leidet.
    Da sie ja nun andere Haltungsbedingungen hat und auch nicht mehr von der Ama unterdrückt wird, nestelt sie auch so schon weniger an ihrem Gefieder rum -- ob sie ganz aufhört zu rupfen ist noch fraglich, aber hoffen wir das Beste.

    Das wünche ich deinem Grauen auch und würde mich freuen, wenn sie das in den Griff kriegt.


    Die Papageienhilfe in Aachen hat mir unser Tierarzt auch empfohlen und ich habe schon Kontakt aufgenommen.
    Abgesehen davon, dass im Moment wohl kein in Frage kommender Hahn da ist, wurde mir geraten, Amigo sich erst noch ein paar Wochen an uns gewöhen zu lassen und ihre Behandlung mit den Medis zu beenden.
    Verpaarungen werden eigentlich immer in Aachen gemacht (Ausnahmen bestätigen die Regel, allerdings wohl selten), weil der Verein damit bessere Erfahrungen gemacht hat und auch über die Platzmöglichkeiten zum separieren verfügt.
    Auch wenn der Gedanke grausig ist, die Maus demnächst für eine Weile wieder weggeben zu müssen, wenn auch nur vorübergehend, werden wohl die Hilfe dieser Einrichtung in Anspruch nehmen -- es sei denn, es ergibt sich zufällig vorher noch etwas anderes.
     
  6. pendra

    pendra Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    huhu

    Über einen Partner machen wir uns wie gesagt schon die ganze weile gedanken, haben auch schon viele angeschrieben aber entweder war die anzeige nicht mehr aktuell oder es hat sich keiner gemeldet :(

    Zum Clickertraining hab ich auch schonmal was gelesen... werd da heut auch nochmal was zu reinschreiben.

    Das Problem ist ja das Pepi bei meiner Mum nicht so ist. d.h er lässt sich kraulen, auch wenn er auf der tür sitzt.

    Bei mir ist er nur "Lammfromm" wenn meine Mum nicht da ist.. Zwar lässt er sich von mir dann auch kraulen, wenn sie da ist... aber freiweillig kommt er nicht zu mir... (nur wenns was zu fressen gibt).

    Ich schätze einfach mal, das er immer denjenigen als "ersatz" partner ansieht der gerade da ist... Sozusagen meine Mum ist auf platz eins und ich auf platz zwei...
    Ich bin also immer diejenige die weniger respektiert wird... oder so... kann das sein??

    Auf Herz und nieren wollten wir ihn schonmal überprüfen lassen, nur wie bekommen wir ihn in eine Transportbox zum TA und dann beim TA wieder freiwillig raus, ohne das er den TA beißt...???
    gibts da tricks? oder kann man ihn das beibringen? oder nimmt man da nen Speziellen käfig??

    liebe Grüße
    susan
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Hallo Susan
    das "in die Transportbox" kann man vorab üben. Die meisten haben die normalen Katzentransportboxen.
    Wie der TA ohne gebissen zu werden den Geier da rausbekommt, ist sein Bier :zwinker:
    Mal im Ernst: Jeder papageienkundige TA weiß, wie er mit dem Vogel umgehen muss und wie er ihn halten muss, damit der Schnabel außer Gefecht gesetzt ist;)
    Zur Not haben sie auch Handschuhe, um ihn anzufassen/halten zu können.
    Jepp :trost:
     
  8. pendra

    pendra Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    hm... nagut, dann werden wir das auch mal langsam trainieren... aber kann man die denn einfach so in ne TB reinlocken??
     
  9. fisch

    fisch Guest

    wenn das so einfach wäre, müsste man es doch nicht trainieren :D
    Wie es bei dir klappt, musst du sehen. Bei meinen beiden ist das auch unterschiedlich: Grisu (NB) geht mehr oder weniger freiwillig rein und Coco (HA) muss ich überlisten und mit (sanfter) Gewalt hineinbefördern :zwinker:
     
  10. pendra

    pendra Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    oha.. also mit viel geduld... :idee:
     
  11. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Unsere Amigo ist beim Vorbesitzer immer auf so eine Art Kuchenabkühlgitter aufgestiegen, weil sie es nicht mag auf die Hand zu steigen und dieses Giter haben wir praktischerweise gleich mit übernomen :) .
    Ich hab einen Transportkorb der rundum aus Gitter besteht und auf dem Boden steht eine Schale hat. Dieses Ding lässt sich auf der einen Seite ganz aufklappen und ich kann Amigo samt dem Gitter durch die Öffnung in die Box halten, wo sie dann auf den Ast der dadrin befestigt ist, steigt.
     
  12. Raymond

    Raymond Guest

    Hallo Doris !

    nun haben wir ja noch was gemeinsam :zustimm:

    ich wuensche dir viel spaaass mit der grauen eminenz und das ihr den pilz besiegt.
     
  13. pendra

    pendra Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    huhu

    sorry das ich noch nich wieder geschrieben habe.

    Aber es hat sich heute einiges ergeben... zwar nich das geschlecht.. aber bei uns in der Zeitung gibt jem seinen Grauen ab.. nun haben wir da mal angerufen und fahren morgen auch mal hin um uns das ETWAS anzuschauen.. Denn der besitzer weiß selbst nich was ES ist...

    Was wir wissen ist, das er NICHT Handzahm ist und derzeit leider nur in einer Voliere sitzt. Rausgelassen wurde er wohl ne zeitlang nich und das ist wohl auch der grund warum er dann auch nicht mehr freiwillig rein will...

    Es lässt sich auch nich anfassen oder so. deswegen hatte der jetzige besitzer noch gemeint wir sollten eventuell gleich den käfig sammt Vogel nehmen sollten und nich erst von einen in den anderen stecken sollen/wollen etc.

    Nun frage ich mal die EXPERTEN.
    Meint ihr man könnte es wagen sich deren anzunehmen und versuchen "zu zähmen" + integrieren mit unseren Geier??
     
  14. #13 hansklein, 23. April 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. April 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Hallo Pendra

    Hallo,

    hört sich stark nach einem Wildfang an, also hast du auch die ganzen Probleme damit zu erwarten. Es kann sein, dass er schnell zahmer wird, es kann sein dass es ewig dauert... Kommt wohl drauf an. Aber du weißt ja auch das Geschlecht nicht, ob er von der Warte aus gesehen "passt"?!?

    Du könntest vielleicht den Besitzer fragen, ob er mit einer DNA Analyse einverstanden wäre, damit du weißt, ob's "passt".

    Musst dir gut überlegen, ob du den Streß für dich vereinbaren kannst, den Papa zu zähmen und den Versuch zu unternehmen ihn zu integrieren. und ob du auch genug Geduld dazu hast. Zahm können sie eigentlich (vielleicht gibt's wenige Ausnahmen) alle werden, da wurde aber auch schon sehr viel zu geschrieben. Wenn dich dass Thema interessiert, gib mal in der "suchen" Funktion "Wildfang" oder "wildfang zähmen" ein...

    Hat der Besitzer wenigstens Papiere und den Geier angemeldet???

    Viele Grüße

    Hans und Geier
     
  15. pendra

    pendra Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo hansklein

    ja Cites liegen wohl vor. und ich denke auch das es ein Wildfang ist. Wir haben ja schon ein Wildfang pärchen allerdings nicht hier. Z.Z. noch beim Züchter sitzend bis unsere Voliere dieses Jahr fertig ist.
    Deswegen alle papa´s könnten dann in die Voliere ob wildfang oder nicht.

    Und da wir bei unserem ja noch kein geschlecht kennen (federn aus"rupfen" ist leichter gesagt als getan... deswegen lassen wir das lieber vom Bösen TA machen :~ oder von nem Bekannten meiner Mum (ist ja ein Mann und kann deswegen auch ruhig böse bleibe :+schimpf :+schimpf ))

    Aber würde denn grundsätzlich was dagegen sprechen es zu versuchen den :+schimpf aufzunehmen??

    P.S.: werde morgen auf jeden fall noch bericht erstatten,. fahren so gegen 9 halb 10 dorthin um zu gucken. Erst dann wird genauer geschaut, wie er sich verhält wo er drin lebt etc
     
  16. hansklein

    hansklein Guest

    Hallo Pendra,

    denke grundsätzlich spricht nix dagegen... Wenn keine Krankheitszeichen vorliegen oder sonstwas... Warum nicht? Und wenn genug Geduld vorhanden ist? Und du nicht zu hohe Anforderungen an die "Vermenschlichung" stellst, sprich auf Hände gehen usw...

    Liebe Grüße

    Hans und Geier
     
  17. pendra

    pendra Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    nein auf vermenschlichung bin ich nich aus, da ich weiß das Wildfänge nich sonderlich handzahm werden ausser mit viel geduld
     
  18. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    Hallo Pendra,

    ich würde versuchen, den Vogel aufzunehmen.
    Wichtig ist, dass Du beide vorerst in Ihrem Käfig sitzen läst, und nach und nach die Käfige im näher zusammen rückst.
    Wenn beide Geier aus Einzelhaft sind, kennen sie keine Artgleichen Artgenossen, dann kann es unter umständen schon etwas länger dauern mit der Verpaarung.
    Ich habe mir auch so einen Grauen geholt, aus Einzelhaltung, nicht Zahm und noch dazu ein Wildfang. Die Verpaarung hat nicht geklappt, aber Sie respektieren sich.
    Du brauchst sehr viel Gedult, dann wird das schon.

    Wegen dem Beißen, mein Timneh beisst alle außer mir.
    Der ist so link, der schleicht sich von Hinen an, versucht dann den jenigen
    ab zu lenken in dem er sich putzt oder sonst was macht, und wenn man eine sekunde nicht aupasst, dann schnappt er zu, er fliegt einem im Sturzflug an und greift an. Meist passiert es meinem Mann.
    Die einzigste Möglichkeit das evtl. weg zu bekommen ist meiner Meinung nach eine Verpaarung. Nur ist es eben nicht immer sehr einfach.

    Ich wünsche Euch viel Glück, dass es problemlos klappt.

    Liebe Grüsse
    Simon
     
  19. pendra

    pendra Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich bin wieder da

    Also wir werden diesen Grauen da raus holen. Spätestens nächstes Wochenende (Samstag)

    Folgende Umstände haben dies erbracht.

    Der graue (is ein Kongo wie unserer) ist 12 Jahre alt und heißt wie viele Graue Jako. Er lebt in einem Käfig der dem unseren Gleicht (üblicher standart käfig 80 cm Fuß dann 80 cm Käfig, haben heute endlich nen Größeren Bestellen können). Er hat einen Spiegel aus Edelstahl drin hängen, Katzenstreu als einstreu und Sonnenblumenkerne als Futter. Ich schätze er sitzt jetzt seit knapp nem jahr im Käfig. (durfte ja nich raus, weil er nich wieder rein will)

    Zu seinem Gefieder.

    Er hat volles Gefieder. kein rupfer aber ich schätze auf grund des Fetthaltigen Futters zu fettiges Gefieder da nicht alle federn zusammen sondern vereinzelt seitlich aufgefächert sind...
    Allerdings ist er auch denke ich mir mal "fett"

    Ja was noch.. Er hat keine anstallten gemacht uns zu beißen... er will wohl eher nur gekrault und geknuschelt werden... und vor allem raus... Er hat auch ein Schloss am Eingang hängen, wahrscheinlich das er sich die tür nicht auf macht...

    Auch hat er wohl seinen Ring zerfressen, deswegen ist er auch nich mehr vorhanden. Zerfisst wohl sonst auch sehr viel. Vorallem seine sitzstangen und sein spielzeug...

    soviel dazu...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0

    Was sol er auch sonst den ganzen Tag machen, wenn er nur im käfig sitzen muss....................

    Ich finds toll dass ihr ihn/sie daraus holt.
     
  22. pendra

    pendra Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Da ich irgendwie nich ändern kann hier nunmal ein Bild vom Käfig wo der Graue drin sitzt

    (Vom ort mal abgesehn hab den nur grad bei ebay entdeckt und wollt euch das teil mal zeigen)

    Ebay-angebot
    [​IMG]

    Und den kleinen hier haben wir unserem gegönnt.. (steht tagsüber aufm Balkon und nachmittags hat er eh freiflug) <-- nich schimpfen

    ich hoffe das er spätestens Mittwoch da ist

    Geiervillen (auf Papavillen und dann etwas weiter unten)
    [​IMG]
     
Thema:

Hab da ein Problem mit nem Grauen

Die Seite wird geladen...

Hab da ein Problem mit nem Grauen - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...