Habe Problem mit meinem Grauen

Diskutiere Habe Problem mit meinem Grauen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, wir haben seit 2 Wochen eine Graupapageien Henne,sie ist etwa 6 Monate alt und eine Handaufzucht wurde uns gesagt.Zu anfang als sie bei...

  1. Luna1

    Luna1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir haben seit 2 Wochen eine Graupapageien Henne,sie ist etwa 6 Monate alt und eine Handaufzucht wurde uns gesagt.Zu anfang als sie bei uns zu hause im Käfig war hat sie sich gerne von uns beiden am Kopf und Hals kraulen lassen aber seit ein paar Tagen macht sie das nur noch bei meiner Frau und nicht mehr bei mir.Wenn ich sie kraulen will,klettert sie nur im Käfig herum und macht gereusche und so und bei meiner Frau hält sie richtig den Kopf hin.Lekerchen nimmt sie auch von mir und auch aus der hand oder zwischen den Fingern weg.Ich gebe ihr auch ihr Fressen und Trinken.Warum läst sie sich von mir denn nicht mehr kraulen weis da jemand einen Rat?:traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo und willkommen,
    eine praegung auf eine bezugsperson in so jungem alter halte ich fuer zu frueh.
    ist etwas von der vorgeschichte der grauen bekannt?
    mit ihrem kaefig duerfte die kleine ja nun bekanntschaft geschlossen haben.
    habt ihr sie schon mal zum freiflug innerhalb der wohnung starten lassen?
    geht sie denn auf die hand oder ein stoeckchen?
    ausserhalb der enge eines kaefigs kann man sich einem grauen ganz anders naehern und ihn auch anders beschaeftigen...ihn mit leckerchen locken, mit ihm spielen etc.
    vielleicht bietet sich dir eine moeglichkeit sich ihr dann wieder zu naehern.
     
  4. #3 kleiner-kongo, 16. Mai 2008
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    hallo,
    erstmal willkommen hier im forum. ein wirkliches problem hast du nicht, dein baby tut nur das was eigentlich alle papageien machen. sie sucht sich ihren partner selber aus.
    ihr habt die kleine sicher von einem züchter, dort war sie bestimmt nicht alleine, hatte vieleicht geschwister, oder kumpels, nun kommt sie zu euch und hat keine art genossen, so sucht sie sich eben einen menschlichen partner aus und das scheinst nicht du zu sein, wenn es möglich ist, holt ihr schnell einen kumpel dazu, dann löst sich dein problem von ganz alleine.
    schade eigentlich das papageien immer noch einzeln verkauft werden, obwohl es garnicht mehr zulässig ist.
    trotzdem wünsche ich dir alles liebe mit deiner kleinen und sei nicht all zu entäuscht.

    lg. kleiner-kongo
     
  5. Luna1

    Luna1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ja haben sie gestern erstes mal fliegen lassen.Sie kam auch direkt aus dem Käfig und flog dann in unsere Richtung aber mehr in richtung meiner Frau und ist dann abgestürzt.Ich habe sie dann mit einem Stock hoch genommen und auf eine Stuhllehne gesetzt,das macht sie alles und das wuste ich auch von dem Vorbesitzer das sie das macht.Ich habe sie beim Züchter gekauft der hat sie mit einem Han zusammen zurück genommen weil die Vorbesitzer dringend Geld brauchten.Den Hahn hat er selber gezogen und meine Henne ist von einem Züchter kolegen aus der nachbarschaft.Meine Luna ist nach den Papieren 2007 geboren und wurde von dem Vorbesitzer im Januar 2008 gekauft,so das man auf ein alter von 6 monaten schließen kann,wenn ich recht überlege.Sie macht so auch einen super lieben eindruck und ist schön groß und hellgrau.Wenn man sie auch die hand nehmen will beist sie ganz schön feste in den Finger sodas meine Frau schon manche macke an den Fingern hat.Wenn man sie krault will sie auch ab und an in den Finger beißen und das tut ziemlich weh und deswegen ziehen wir schon ganz automatich den Finger schnell weg.Ist alles nicht so einfach und unser erster grauer.Ich hatte früher mal mit meinen Eltern zusammen eine Gelbstirnamazone,war ein Wildfang und die hat mir so was von die hände zerhackt das ich da heute noch von vorsichtig binn und das bei Lune nicht auch möchte.Habe den Vorbesitzer auch schonmal angerufen und mich wegen Luna erkundigt.Er ist sehr net und hat mir auch erzählt das sie ein super schönes Tier wäre und er sich nicht gerne getrennt hätte aber seine Frau das wollte weil sie noch 5 weitere graue haben.
     
  6. Luna1

    Luna1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Wenn sie sich meine Frau als Partner aussucht,habe ich dann keine chance mehr bei ihr sie auch anfassen zu können oder zu Kraulen oder auf die Hand zu nehmen?:traurig:
     
  7. #6 Tierfreak, 16. Mai 2008
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Luna1,

    herzlich Willkommen hier im Forum :bier:.

    Das was dir gerade passiert, mussten schon viele Familienmitglieder mit Graupapageien im Haus durchmachen, insbesondere, wenn die Grauen einzeln gehalten werden :trost:.

    Du kannst nur weiterhin versuchen, sie freundlich mit Leckerchen zu locken und sie so zu bestechen, aber meist kann man da nicht viel machen und muss es so akzeptieren, ganz ehrlich gesagt.

    Eure Henne hat sich nun wohl deinen Frau als Bezugsperson ausgewählt und diesbezüglich lassen sich die Grauen auch nicht wirklich beeinflussen.
    Graupapageien sind halt auch keine Schmusetiere, wie Hund und Katze, sie haben ihren eigenen Willen und sollten besser einen grauen Partner zum Schmusen haben, ansonsten könnte es evtl. später problematisch werden.

    Problem an der Sache könnte halt werden, dass sich dieses Ausweichen, was eure Henne dir gegenüber nun zeigt evtl. später auch in aggressives Verhalten umschlagen könnte (meist mit Eintreten der Geschlechtsreife).

    Weist du, jeder Graupapagei möchte halt früher oder später einen Partner für sich allein haben, wie wir Menschen halt auch und so passiert es meist zwangsläuftig, dass irgendwann eine Person in der Familie als Partnerersatz ausgewählt wird (bei euch vermutlich deine Frau), wenn kein richtiger Artgenosse dafür vorhanden ist.
    Dieser Partner wird dann nicht selten gegen etwaige Nebenbuhler (du oder auch andere Personen) auch mit Bissen vertrieben, da der verliebte Papagei seinen Partner für sich allein haben will, wie das halt bei Verliebten so ist ;).

    Es kann dann auch evtl. passieren, dass deine Frau ebenfalls abgestraft wird, wenn sie mit dir "fremdgeht"/ dir halt zu nahe kommt, was bei Eheleuten natürlich normal ist/ bzw. sein sollte :D.

    Von daher würde ich euch vorsorglich empfehlen, eurem grauen Mädel einen schönen, etwa gleich alten Hahn zu beschaffen, damit sie sich diesem in Liebesdingen witmen kann.
    Verpaarte Graupapageien sehen den Menschen meist nicht ganz so als Konkurenz an, sondern eher als zusätzliche Schwarmmitglieder und so kommt es weniger zu solchen Übergriffen.Ihr könnte euch so evtl. manche spätere Probleme ersparen.

    Ich würde damit auch nicht allzulange warten, da eure Kleine eine Handaufzucht(HZ) ist, die ja bedingt durch die Aufzucht schon auf Mensch getrimmt wurde.
    Je länger sie jetzt solo unter Menschen lebt, um so schwieriger kann eine spätere Verpaarung mit einem Artgenossen sich gestalten, da die Fehlprägung auf den Menschen natürlich immer größer wird.

    Bei so jungen Papageien geht das Zusammenführen mit einem Artgenossen meist noch recht einfach, was auch mit ein Agument ist, nicht zu lange mit einem Artgenossen zu warten :zwinker:.
    Eine Naturbrut(NB) würde sich als Partnervogel besonders gut eignen, da diese Vögel ein gesundes Sozialverhalten von den Papageieneltern erlernt haben und von sich aus den Kontakt zu Artgenossen suchen, was die Verkupplung der Tiere meist noch einfacher macht.

    Noch einfacher wäre es natürlich, wenn ihr den Hahn vom Züchter auch noch dazuholen würdet, da die beiden sich ja wohl schon kennen und schon zusammengelebt haben und sich sicher auch schon vermissen. Wenn irgendwie möglich würde ich das ins Auge fassen, die beiden Grauen würden sich darüber sicher sehr freuen, wieder zusammmenzukommen :zwinker:.

    Wie heist eure Süße denn eigentlich :~?

    Hast du evtl. auch ein Bildchen von ihr ?
     
  8. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    na da hat die kleine ja schon so manches mitgemacht in ihrem jungen alter.
    habe ich das richtig verstanden, dass sie bereits mit einem partner zuammenlebte?
    und wo sie vorher war, gab es ja beinahe einen schwarm.
    dann ist es doch nun umso trauriger, dass sie ihr dasein ohne vogelpartner fristen muss.
    ich hatte auch erst nur einen grauen... bis der satz fiel, ob ich mit ihm nachts fluegel an fluegel auf einer stange sitzen koennte...was ich natuerlich nicht kann.
    ich kann auch leider nicht sein gefieder putzen...oder in seiner sprache sprechen.
    seht ihr denn keine moeglichkeit den hahn auch noch zu euch zu holen?
    die kleine ist einsam und zeigt die ersten zeichen einer fehlpraegung.
     
  9. #8 kleiner-kongo, 16. Mai 2008
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2008
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    hallo,
    nach deinem bericht, würde ich sagen, ihr müsst der kleinen zeit lassen und sie nicht bedrängen, sie muss vertrauen fassen können, ich glaube das sie aber älter als sechs monate ist, könntest du in erfahrung bringen, weil der züchter ja nicht unbekannt ist.
    es ist immer etwas schwierig einen papagei aus zweiter oder dritter hand zu bekommen, du weisst nicht wie der vorbesitzer damit umgegangen ist. da die kleine ja schon kumpels hatte, bin ich der meinung ihr tut euch und dem tier den grössten gefallen, einen kumpel zu holen, andernfalls könntet ihr wirkliche probleme bekommen, z.b agressiv werden oder rupfen, es gibt viele möglichkeiten wie sich ein unzufriedener und unglücklicher grauer verhält, zumal sie sehr sensibel sind.

    lg. Kleiner-kongo
     
  10. #9 kleiner-kongo, 16. Mai 2008
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    manuela hat es wieder auf den punkt gebracht, besser kann man es ja wohl nicht erklären.

    lg. kleiner-kongo
     
  11. Luna1

    Luna1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ja aber sie war mit dem Hahn nicht zusammen sondern jeder getrennt.Wenn mann zwei hat bekommt mann die dann auch Handzahm?Was machen wir mit Luna denn jetz am besten um nicht falsch zu machen.
     
  12. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    vielleicht habt ihr die moeglichkeit luna innerhalb eines schwarms sich ihr herzblatt aussuchen zu lassen. das waere fuer den vogel das beste.
    man bekommt beide auch handzahm und auch beide koennen sprechen lernen- wobei nicht jeder graue auch wirklich das talent dazu besitzt.
    unsere awie haben wir nun eit 3 wochen. sie sprach englisch. unsere kucki immitierte nur geraeusche und pfiffe. nun spricht sie auch englisch.
    awie hat nach mir gehackt- meinen freund mochte sie von anfang an. mittlerweile kann ich ihr bedenkenlos das koepfchen kraulen. auf die hand jedoch geht sie bei keinem- nimmt aber leckerlis aus dieser. sie verlaesst auch ihren kaefig noch nicht, obwohl er den ganzen tag offen ist.
    der spassfaktor hat sich fuer alle beteiligten verdoppelt.
     
  13. #12 Tierfreak, 16. Mai 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Wie schon gesagt, wäre ein arteigener Partner an sich das Wichtigste ;).
    Als HZ ist sie ja schon zahm.
    Ich würde weiterhin viel mit ihr Reden und auch ruhig erklären, was ihr gerade tut (z.B. jetzt wird gesaugt usw.). Das schafft Vertrauen und hilft dem Vogel, sich schneller einzugewöhnen und sich auf von euch angekündigte Dinge einzustellen.
    Bitte achtet auch auf die Ruhephasen, sprich, wenn sie gerade gemütlich und ruhig am Ast sitzt, lasst sie in Ruhe und wartet ab, bis sie von sich aus wieder munter und neugierig reagiert.

    Wenn sie sich richtig eingelebt hat, könnt ihr mit Leckerlis auch das gezielte Auf- und Absteigen mit der Hand einüben, was später den täglichen Umgang erleichtert. Mit liebervoller Konsequenz kann man da schon einiges erreichen.

    Die Grauen bleiben normal meist auch trotz grauen Partners zahm, wenn man sich regelmäßig mit ihnen beschäftigt.
    Das kann ich aus eigener Erfahrung und aus den Erfahrungswerten hier aus dem Forum sagen und auch das Sprechen erlernen sie auch im Doppelpack, wie silleef ja auch schon schrieb.
    Bei meinen beiden Grauen ist es auch so, dass einer vom anderen neu erlernte Wörter abhört und sie auch nachplappert, wenn sie ihm gefallen :+party:.

    Eure Luna ist ja eine Handaufzucht(HZ) und somit schon zahm. Sie lässt sich ja auch schon kraulen und nimmt Futter aus der Hand, wie du schreibt :prima:.
    Selbst wenn ihr nun eine junge Naturbrut(NB) dazunehmen würdet, wären auch bei dieser die Chancen sehr gut, dass sie recht schnell zahm werden würde, wenn man sie entsprechend behandelt und nicht zu sehr bedrängt.

    Oft schaut sich die NB dann von der HZ ab, dass der Mensch nicht wirklich gefährlich ist, was das Zähmen wirklich meist erleichtert.
    Dazu kommt noch der Vorteil, dass die NB der HZ auch etwas Nachhilfe in Sachen arteigenes Sozialverhalten geben kann, was wiederum für jeden Papagei sehr wichtig und gegen Verhaltensstörungen vorbeugt :zwinker:.

    Falls doch eine zweite HZ dazukommen sollte, achtet bitte darauf, dass diese möglichst erst ab ca. der 6. Woche von den Eltern zur Handaufzucht aus dem Nest rausgenommen wurde, damit die Küken wenigstens etwas arteigenes Verhalten von den eigenen Eltern erleben durften. Solche Tiere bezeichnet man auch als Teilhandaufzuchten (Teil-HZ) ;).

    Dann sollten die Küken auch möglichst im Geschwisterverband per Hand weiter aufgezogen worden sein, damit sie durchgehend mit anderen Graupapageien zusammen waren und diese als ihre eigene Art erkennen.

    Wenn du sonst noch irgendwelche Fragen zur Haltung von Graupapageien hast, einfach immer her damit :zwinker:.
    Einiges grundlegendes findest du schon mal im Graupapagei-Infoblatt, sowie weitere interessante Themen hier :).
     
  14. #13 Jessy und Funny, 16. Mai 2008
    Jessy und Funny

    Jessy und Funny Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64732 Bad König
    Hallo.Ich habe auch eine Handaufzucht. 8 Monate alt und nach einer Weile kam der Hahn dazu.Eine Naturbrut. Funny ist immernoch zahm, hatte sich aber vorher schon meinen Mann ausgesucht und lässt sich nach wie vor nur von ihm graulen, obwohl sie Rocco mittlerweile als Partner aktzeptiert hat.Sie kuschelt halt nur mit den Männern in dieser Familie.Von mir lässt sie sich nur in sehr ausgewählten Momenten graulen und da kann es schon mal passieren, dass sie nach mir hackt.Ich habe das akteptiert und lebe damit.
    Rocco ist nicht handzahm, weil er eine Naturbrut ist, ist er sehr vorsichtig.Dafür darf nur ich mich ihm nähern und auch in der Voliere was machen.Bei meinem Mann hat er Angst.
    Ich finde es auch sehr wichtig, daß ein Partner dazu kommt.
    Wenn ich jetzt sehe, wie sie sich miteinander beschäftigen, sich gegenseitig füttern und graulen. Gemeinsam ihren Mittagsschlaf auf ihrem Kuschelplatz machen oder sich wie kleine Kinder um etwas streiten, z.B Feigen, die sie über alles lieben, so gibt es nichts Schöneres.
    Sie sind eben keine Schmusetiere, sondern haben ihren eigenen Kopf und ihren Willen.
    Und auch für euch als Familie solltet ihr es euch überlegen, einen Partnervogel zu nehmen.Eurer Vogel wird immer traurig sein, wenn er alleine ist.Er will beschäftigt sein und seinen Schwarm um sich haben.
    Ihr seit vielleicht einmal den ganzen Tag nicht da, oder wollt in den Urlaub fahren.Wenn deine Frau die Bezugsperson ist, wird er sehr trauern.Manche hören dann auf zu fressen usw.
    Lg
     
  15. Luna1

    Luna1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Wenn wir jetz einen zweiten Grauen kaufen würde ich schon gerne eine Handaufzucht nehmen und auch gerne ganz jung.Wäre das ok und wie geht das dann,wenn mann die beiden zusammen bringen will.Wäre es eigentlich egal ob wir eine Henne oder einen Hahn kaufen würden.Seit zwei tagen macht Luna eigentlich nur noch krach auch schon am frühen morgen.Bis jetz lies sie sich immer beruhigen wenn mann ihr was zu fressen gegeben hat aber jetz nicht mehr.Wir wissen echt nicht was wir jetz falsch gemacht haben.Würde ihr dann nach unserem Urlaub gerne einen jungen Partner kaufen aber viele sagen das wäre nicht so einfach,denn sie sollen sich ja auch verstehen und nicht streiten.
     
  16. #15 selinamulle, 19. Mai 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo,
    also erstmal gut, dass ihr einen zweiten Grauen anschaffen wollt. Doch bitte nehmt nicht noch eine Handaufzucht. Euer Vogel weiß warscheinlich nicht, dass er Vogel und kein Mensch ist. Eine Naturbrut wird mit Geduld und Zeit auch zahm und wird Eurer Luna zeigen wie man sich als Vogel verhält. Ich habe hier eine Henne die auch HZ ist. Sie war von klein auf mit einem Hahn zusammen, allerings ist dieser verstorben. So jetzt ist es nicht möglich sie auf Grund der Fehlprägung auf den Menschen wieder zu verpaaren... Sie sucht sich keinen Hahn aus, sondern will lieber Menschenkontakt...


    Wartet nicht zu lange damit!

    Gruß
    Sabine
     
  17. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    in suedafrika gestaltete sich alles einwenig schwieriger. es gibt hier nur HZ bzw. THZ, selbige kauft man, ohne dass man vorher um das geschlecht weiss.
    aus diesem grund sitzen bei mir nun zwei weiber (THZ u HZ).
    da du ja die bessere wahl hast wuerd ich dir auch zu einer NB raten, hierbei allerdings zum gegengeschlecht.
    meine 2 weiber tun sich nichts- schlafen in einem kaefig- gehen sich aus dem weg, was aber an awie liegt, die aus schlechter haltung stammt und nun bei uns ist seit 3.5 wochen. unsere kucki wuerd ganz gern mehr mit awie machen wollen.
    die zeit wirds zeigen und geduld haben wir auch.
    was allerdings mit den 2 weibern passiert, wenn sie geschlechtsreif werden...das steht in den sternen.
     
  18. Marwin

    Marwin Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Bezugsperson!

    Hallo! Also dieses Problem hatten wir auch. Und haben es auch noch ein bisschen. Wir wussten, als wir ihn kauften, dass er mehr frauenbezogen ist, aber ich war der Meinung, das kriegen wir schon hin, dass er alle Familienmitglieder gleich gut behandelt. Anfangs musste ich mich allerdings eines Besseren belehren lassen. Er dachte nicht daran mit mir zu Kommunizieren. Meine Frau war die Nummer 1, Emma, unser Hauskater die Nummer 2 und ich war das dumme Aschenbrödel. Ich durfte ihn saubermachen, Füttern, Vorsprechen, Vorpfeifen. Aber denkt nicht, dass er danke sagte! Er schrie mich höchstens an mit seinem Tarzanschrei. Wenn meine Frau reinkommt oder Emma, zeigt er sofort, was er gelernt hat. Aber wehe ich bin im Zimmer, dann hockt er sich in die Ecke und trotzt. Hat fast ein Jahr gedauert, dass er merkte, dass ich auch zur Familie gehöre (blöder Vogel) /lach. Aber mittlerweile sind wir auch Kumpels. Er weiss, dass er bei mir alles bekommt, auch nun seinen Freiflug, was meine Frau sich nicht so recht getraut, weil er noch nicht handzahm ist. Aber wie gesagt, viel Geduld, viel mit ihm sprechen, dann sucht er auch zu Dir wieder Kontakt. Warum das so ist, wer weiss. Graue haben eben ihren eigenen Nüschel, wie wir Menschen auch. Mögen auch nicht jeden gleich.

    Gruss Marwin
     
  19. #18 Tierfreak, 19. Mai 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Generell ist es immer besser, lieber gegengeschlechtliche Tiere als Partner auszuwählen.
    Zum einen suchen fast alle Lebewesen früher oder später einen echten Geschlechtspartner vom anderen Geschlecht. Bei gleichgeschlechtlichen Tieren dann es daher auch zu Frust kommen, wenn sie geschlechtsreif werden, weil sie halt merken, dass ihr Gegenüber kein wirklicher Sexualpartner ist.
    Dieser Frust kann sich wiederum auf den Artgenossen übertragen, was dann nicht selten zu Spannungen/Zoff zwischen den Tieren führt oder manchmal sogar auch das Rupfen begünstigen kann.
    Aus diesem Grund sind bei echten Paaren auf Dauer die wenigsten Probleme zu befürchten, weshalb ich immer zur Kombi Hahn und Henne raten würde.

    Zur Naturbrut hatte Sabina und ich ja schon geraten. Das wäre wirklich der beste Deal :zwinker:.
    Wenns doch unbedingt eine HZ sein soll, dann achtet bitte darauf, dass es wie oben schon von mir erwähnt, wenigstens eine Teil-HZ ist.

    Achtet aber ganz besonders darauf, dass der Vogel absolut futterfest ist, also komplett selbstständig fressen kann und keinerlei Breimahlzeit mehr braucht!!!
    Die weitere Handaufzucht und Futterumstellung ganz junger Küken ist leider nicht so einfach, wie viele denken und es kann leicht zu Komplikationen kommen, mit denen ein Unerfahrener überfordert ist, was leider schon des öfteren zum Tod mancher Küken führte, wie auch hier im Forum leider mehrfach nachzulesen ist :(.
    Ich möchte das nur sicherheitshalber erwähnen, da du "auch ganz jung " geschrieben hast.
    Daher nochmal meine dringende Bitte, wirklich nur ein futterfestes Tier zu kaufen :zwinker:.

    Einige grundlegende Tipps zum Zusammenführen findest du auch hier ;).
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Luna1

    Luna1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    also ich hätte gerne für Luna eine Hz aber sollte schon Futterfest sein oder eben ein schon etwas älterer Handzahmer Grauer,könnte da einen ganz lieben vieleicht bekommen der etwas über ein Jahr ist.Was haltet ihr davon?Kann man eigentlich sagen das Hennen mehr den Frauen zugetan sind und Hähne den Männern?Hätte es natürlich gerne wenn unser neuer Grauer mehr mir zugetan wäre da es ja bei Luna schon meine Frau ist,sie kann sie auch super am Kopf kraulen wenn sie am Tisch auf der Stuhllehne sitzt.Nur sie beist noch recht feste zu aber so ganz langsam was kann man denn dagegen machen?
     
  22. #20 Tierfreak, 19. Mai 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Luna,

    ich würde dir raten einen Grauen dazuzunehmen, der nicht älter wie ca. 1 jahr alt ist, damit der Altersunterschied nicht zu groß ist und beide Graue ungefähr zur gleichen Zeit geschlechtsreif werden und in Sachen Liebe dann auch ähnliches Interesse haben :zwinker:.

    Dies kann man so leider nicht allgemein bestätigen. Jeder Graue hat da seine eigenen Vorlieben und macht auch seine eigenen Erfahrungen (auch schon beim Züchter), nachdem er vielleicht seine Vorliebe entwickelt, es gibt auch Papageien die eher neutral bleiben.
    Bei meinen Papageien kann ich jedenfalls auch keine Regel dazu feststellen, dass gegengeschlechtliche Menschen besonders interessant ist.

    Am besten, ihr klarmachen, dass die Finger nicht zum Spielen oder Zwicken gedacht sind ;).

    Generell ist es erst mal besser, den Papageien das Spielen mit den Fingern nicht anzugewöhnen.
    Wenn sie mal zuzwickt, bitte die Hand nicht einfach wegziehen, sagt lieber deutlich einmal nein und schiebt den Grauen sanft beiseite. Durch das Gegenhalten/Wegschieben zeigt ihr das ihr den höheren Rang für euch beansprucht.
    Versucht bitte, selbst wenn es gerade weh tut, nicht dabei Aua zu rufen oder sonst viel Aufhebens darum zu machen. Je mehr tam tam/Reaktion der Vogel um solche Dinge vom Menschen sieht, um so interessanter wird es gerade oft für die Grauen und regt eher zum Weitermachen an. Ein einfaches nein reicht daher.
    Wenn das nach mehreren Versuchen nichts nutzt, setzt sie nach einem Zwicker am besten ganz von euch unter einem deutlichen nein weg und beachtet sie kurz nicht. Das ist oft die schlimmste Strafe für zahme Papageien.
    Mit liebevoller Konsequenz lernen die meisten Grauen so eigentlich recht gut, was nein heißt.
     
Thema:

Habe Problem mit meinem Grauen

Die Seite wird geladen...

Habe Problem mit meinem Grauen - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...