hahn rupft sich und schreit extrem

Diskutiere hahn rupft sich und schreit extrem im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; unser hahn rupft sich und schreit extrem laut und ausdauernd. das problem ist wahrscheinlich, dass sich beide in keinster weise verstehen....

  1. micah

    micah Guest

    unser hahn rupft sich und schreit extrem laut und ausdauernd.

    das problem ist wahrscheinlich, dass sich beide in keinster weise verstehen.
    dass schreien ist so laut und lang dass wir nicht mehr wissen was wir tun sollen gibt es irgendwelche möglichkeiten dass zu beruhigen oder ist es besser denn hahn abzugeben an einen züchter wo er vielleicht eine henne findet die ihn zu sich lässt.

    beide wohnen in ihrer eigenen wohnung dh. sie haben ihr eigenes zimmer im haus und einen einen freisitzt auf den balkon.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hallo Micah,

    wie alt sind sie? Wie lange hast Du sie schon? Wie groß ist das Zimmer? Wie lange schreit und rupft der Hahn schon?

    Hast Du irgendwas verändert? Die Hähne reagieren empfindlicher auf Irritationen. Spiegelt wo was?

    Versuch mal, eine Art Sichtschutz im Zimmer zu installieren, so dass sich jeder zurückziehen kann (z.B. eine alte Decke so aufhängen, dass die Vögel links und rechts davon gemütlich sitzen können, ohne sich zu sehen. Aber KEINE Höhle oder zuuu kuschelige Ecke, nur einfach Sichtschutz!). Die Dominanz der Hennen ist für viele Hähne sehr stressig, und wenn sie keine Rückzugsmöglichkeit haben, dann plärren und rupfen sie recht schnell.
    Der Sichtschutz sollte so angebracht werden, dass der Hahn trotzdem beim Auftauchen der Henne jederzeit ausweichen kann und nicht in die Ecke gedrängt werden kann. Hierbei kommt es aber auch ein wenig auf das Alter drauf an.

    Medizinisch ist alles o.k.?
     
  4. micah

    micah Guest

    hi
    leider ist sie älter als er. sie ist 8 er ist 5 jahre alt . sie war auch schon vor ihm bei uns,was die sache nicht einfacher macht. uns wurde damals auch nicht abgeraten einen jüngeren hahn zu kaufen. (der züchter sagte, dass wäre bei denen kein problem)
    dass zimmer ist ca 10m2 gross.
    rupfen und schreien geht jetzt mit kurzen unterbrechungen seit ca einem halben jahr.
    wahrscheinlich ist er seit dem geschlechtsreif.
     
  5. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hi Micah,

    und der Hahn ist seit diesem halben Jahr bei Euch oder schon länger? Bitte gib mir einen vernünftigen Überblick über die Zeittafel bei Euch, denn jeden Punkt einzeln abfragen müßen ist ein bißchen mühsam :)

    Also: wie alt war die Henne als sie zu Euch kam, wie lange habt Ihr sie schon, wie ist sie aufgewachsen, was wisst Ihr über die Vorgeschichte. Gleiches vom Hahn. Stichpunkte genügen, aber ein bißchen muß man das ganze Drumherum wissen.

    Wenn der Hahn z.B. seit 2 Jahren bei Euch ist und seit einem halben Jahr schreit und rupft ist es was anderes, als wenn er das von vorneherein macht.

    Hm, manche werden erst so spät geschlechtsreif, aber darauf würde ich mich nicht verlassen, und das allein ist auch kein Grund zum Schreien und Rupfen.
    Wie zahm sind die Beiden? Wie geht Ihr mit Ihnen um? Schon mal mit Musik probiert?

    Gibts genügende Ablenkung im Zimmer? Z.Zt. viel frische Äste, macht zwar Sauerei aber beschäftigt die Vögel.

    Evt. mal ganz neu einrichten, und dabei die Decke aufhängen oder was ähnliches. Evt. mit viel Laub und Zweigen abteilen. Probier das unbedingt aus, der Hahn muß zur Ruhe kommen sonst geht er Dir vor die Hunde.

    Leider müßen Du und der Hahn jetzt den Quatsch vom Züchter ausbaden, aber mit Glück genügt schon diese Veränderung.

    Die nervösen Hähne brauchen ihre Rückzugsmöglichkeit, sonst geht ihr seelisches Gleichgewicht zu Grunde. Schreien und Rupfen drückt ein tiefes Unbehagen aus. Beobachtet ihn gut, versucht mal, Euch in seine Lage zu versetzen.

    Die Hennen sind von Natur aus dominant, womit ein gesunder Hahn aber normalerweise umgehen kann.
    Zeigt er eine Störung im Verhalten, muß man solange die Bedingungen ändern, bis er wieder ausgeglichen reagiert. Ich tippe ganz stark auf mehr Abwechslung und auf einen Sichtschutz.

    Ach ja, wie reagiert Ihr auf das Schreien und Rupfen?

    Und ganz wichtig auch: wie lange haben die ihr eigenes Zimmer? Gibts da evt. einen Zusammenhang zw. Umzug ins Zimmer und dem Schreien und Rupfen?
     
  6. micah

    micah Guest

    hi
    erstmal danke für dein intresse an unseren problem.
    1.der hahn ist seit 4 jahren bei uns und bis dato kein problem
    2.die henne seit ca 6 jahren und teilweise ist sie sehr eigen.
    sitzt zum beispiel nur bei mir, lässt sich aber nur von meiner frau anlangen
    oder wenn besuch kommt muss sie ihn sofort in beschlag nehmen.
    ausserdem muss sie, in jeden schrank oder schubladen der aufgeht.
    was sie auch macht ist, dass sie sich seit 5 jahren im herbst die federn
    rupft (hauptsächlich die brust) sind dann aber immer bis ins frühjahr wieder
    nachgewachsen.
    3.beide handaufzucht sind beide jung zu uns gekommen
    4.beide zahm sind immer bei uns mitdabei in der wohnung
    5.er war von anfang an in dem zimmer
    6.nächster mist ist wahrscheinlich haben beide die gleichen eltern was der
    züchter aber auch wusste
    7.sie haben wir aus der zoohandlung ihn vom züchter direkt
    8.ist schon der 2.versuch sie mit einem hahn zu verkuppeln
    erstmals vor 5 jahren.
    9.äste ( frische weidenzweige), kartons, klettermmöglichkeiten, schaukeln
    ist alles im zimmer
    10.das mit dem sichtschutz werde ich jetzt gleich auprobieren

    was weiter auffällig ist,er schreit hauptsächlich wenn meine frau zu hause ist
    wenn ich alleine da bin gibts fast nie was.

    wie wir drauf reagieren auf schreien
    teils mit beschäftigung dh.raus auf den balkon (eigener grosser käfig)
    raus in den garten (er kann ja nicht mehr fliegen)
    manchmal dass zimmer abdunkeln bis er sich
    beruhigt hat
    micah
     
  7. #6 Karin G., 31. Mai 2005
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo micah
    herzlich willkommen bei uns :0-
    Hedi hat sich erfreulicherweise schon deiner Probleme angenommen (danke, Hedi).
    Mir fällt deine obige Bemerkung auf. Was macht denn deine Frau, bevor der Vogel anfängt zu schreien? Ist sie etwa am staubsaugen? Du weisst hoffentlich, was die Geier mit diesem Geräusch verbinden? Ich will duschen! Vielleicht liege ich allerdings falsch und ihr duscht die beiden bereits regelmässig?
    Dass die Henne immer in alle Schränke und Schubladen klettert, wenn sie die Möglichkeit hat, wundert "alte" Edelhalter überhaupt nicht. Sie sucht ständig nach einer potentiellen Bruthöhle. Eier hat sie offenbar bisher noch nie gelegt, weil du das nicht erwähnst?
    Seit wann rupft denn der Hahn? Wie hoch ist die Luftfeuchtigkeit in eurer Wohnung (vor allem im Winter?)
    Hier im Edelforum wurde schon über so vieles berichtet. Ackere mal frühere Themen durch, bestimmt findest du noch gute Hinweise.
     
  8. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Hallo Micah,

    Das tun auch meine beiden Edels. Vor allem ein Mensch mit Schmuck findet meine Fanny immer toll. Also nichts wie hin und den Schmuck mit dem Schnabel testen. :+schimpf
    Bei uns ist es auch so. Nicht nur die Henne, sondern auch der Hahn fliegt sofort zu dem offenen Schrank. Sie möchten alles genau untersuchen.
    Ich denke, es ist nicht so schlimm, wenn man nicht züchten will. Meine sind auch Geschwister. (Ich hatte damals die Wahl, blutsfremdes Paar zu bekommen. Aber als ich die beiden zusammen sah, wollte ich sie nicht trennen.)
    Mein Felix protestiert auch schreiend, wenn er abends länger draussen spielen will aber in den Käfig eingesperrt wird. Das macht er nur dann, wenn er mich in der Nähe wähnt. (Hier muss ich erwähnen, dass mein Felix kein Schreier ist.)
    Ist er gestutzt? Darf ich fragen, warum er nicht fliegen kann?
    Noch eine Frage: Sind deine Neuguinea-Edels?

    Ich hoffe sehr, dass wir hier zusammen bei der Suche nach den Gründen des Problems helfen können.
     
  9. #8 Papageno1902, 31. Mai 2005
    Papageno1902

    Papageno1902 Guest

    Hallo Micah,

    also viel wurde ja bereits gesagt von meinen Vorschreibern ;-)

    Also, es ist völlig normal das die Hennen immer wenn sich eine Möglichkeit im Schrank oder in der Schublade bietet sofort dort hin fliegt um sie in beschlag zu nehmen. Du sagstest glaube ich das Deine Henne 6 Jahre ist, d.h. sie ist im perfekten Brutalter. Hast Du die beiden zufällig schonmal "treten" (Treten = Geschlechtsakt für diejenigen die es evtl. nicht wissen) sehen? Das Deine Henne sich die Federn im Herbst rupft ist auch relativ normal, und ein Zeichen dafür, dass sie in Brutstimmung ist. Das machen einige Edelhennen die ich kenne (meine eingeschlossen). Sie wollen damit das Nest auslegen, zumindest wenn sie eines haben. Bei mir geht das jetzt leider noch etwas weiter, denn da mein Hahn nichts mit der Brutstimmung anzufangen weiß, ist meine Henne jetzt so frustriert, dass sie das rupfen nicht mehr sein lässt, zumindest am Hals und auf den Schultern nicht. Ich muss dringend einen vernünftigen Hahn für sie finden! Aber bei mir kommen auch noch einige andere Probleme hinzu, die mit Sicherheit auch dazu beitragen, dass meine Henne zur Zeit das rupfen nicht sein lässt!
    Wie auch immer, warum Dein Hahn sich rupft kann ich Dir leider nicht beantworten, zumindest nicht ohne sein Verhalten zu kennen, sprich wann er es macht, ob er die Federn "nur" abbeisst oder richtig zieht und ohne die gesamten Umstände zu kennen.

    LG
    Jan
     
  10. micah

    micah Guest

    hi
    ist doch erstaunlich wie ähnlich sie sich alle sind.
    das mit dem duschen ist bei uns genauso sobald der staubsauger läuft gibts kein halten mehr.

    zu yve
    es sind beide nicht gestutzt
    er kann nicht fliegen weil er sich selbst alle schwung und schwanzfedern
    abgebissen hat.

    zu karin
    fing diesen winter an hat dann pausiert dh. er war eigentlich schon wieder
    fast komplett grün,
    bis vor ca 2 wochen innerhalb eines tages wieder alles weg war.

    micah
     
  11. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hallo Micah,

    na, da ist das meiste doch schon beantwortet :D .

    Die Eigenheiten, o.k., so sind sie halt. Mutig, neugierig, aufgeschlossen. Klar ist der Besuch interessanter, Euch kennt sie ja schon :D
    Die dunklen Ecken und Schränke: wie geschrieben, völlig normal und lass das bloß nicht einreissen.

    Normales Paarverhalten wie wir es uns vorstellen, wirst Du bei Edels vermutlich nicht erleben. Ein sehr distanziertes Nebeneinander, ja. Darum auch der Sichtschutz.

    Wenn sie in erster Generation Geschwister sind, ist es eigentlich wurscht, da gibts keinen gesetzlichen Inzest, es wiederspricht höchstens unseren Moralvorstellungen.

    Rupfen im Herbst: wie Jan schreibt, übersteigertes Brutverhalten. Unsere rupft sich nur beim tatsächlichen Eierlegen einen Brutfleck.

    Mißt Du im Herbst mal die Luftfeuchtigkeit? Evt. müßt Ihr künstlich nachhelfen.

    Dass der Hahn nur schreit, wenn Deine Frau da ist: sie ist wohl sein erklärter Liebling und er will ganz dringend ihre Aufmerksamkeit haben? Evt. Abhilfe: kommt Deine Frau, dann soll sie sich 5-10 min. ganz intensiv mit ihm beschäftigen. Und durch stereotype Redewendungen dann wieder ans Tagesgeschäft schicken oder halt Zugang zu ihr ermöglichen.

    Kann natürlich auch genau andersrum sein und er schreit nach DIR. Glaub ich jetzt aber nicht, weil, Vögel sind nicht blöd, der schreit sich nicht sinnlos die Luftsäcke aus dem Hals.

    Evt. kam er wirklich so spät in die Pubertät und pöbelt jetzt auch rum, aber das Rupfen deutet auf ernsthafte seelische Probleme.

    Also evt. mal auch ein bißchen mehr konzentrierte Aufmerksamkeit.

    Mein Mika hier fängt abends manchmal zu plärren an, und manchmal will er ein bißchen Augengeblinsel von mir und die Versicherung, dass ich für ihn da bin.

    Das braucht er manchmal 10 min. lang, und dann ist wieder gut.

    Schau mal, ob die bisherigen Vorschläge greifen, und halte uns unbedingt auf dem Laufenden!

    Viel, viel Glück!
     
  12. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Micah
    wir halten zu unseren Geiern oftmals nur Rufkontakt, also pfeifen oder "hallo". Sie wissen, wir sind in der Nähe (Teil ihres Schwarms), antworten und sind schnell wieder beruhigt.
    Gibst du irgendwelche Mineralien etc. fürs Gefieder? Vielleicht hat er auch einen Mangel oder Juckreiz.
    Du kannst ins Duschwasser (Sprühflasche) auch mal einen Teelöffel Apfelessig geben.
     
  13. micah

    micah Guest

    hi
    wollte mich nochmal melden.
    so wie es momentan ausschaut scheint sich die situation zu entspannen.
    er ist wieder deutlich lockerer unterwegs. schreit nur noch selten und lässt seine federn dort wo sie hingehören.
    hoffe jetzt, dass das nun anhält.

    bis bald micah
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.189
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo micah
    das ist ja sehr erfreulich, habt ihr irgendetwas an der Haltung verändert?
     
  16. micah

    micah Guest

    nö eigentlich nicht.
    haben dass ausprobiert, dass meine frau wenn sie da ist, sich erstmal ein paar minuten um ihn kümmert bevor er überhaupt los legen kann.
    bis jetzt klappt es ganz gut.
    micah
     
Thema:

hahn rupft sich und schreit extrem

Die Seite wird geladen...

hahn rupft sich und schreit extrem - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  4. Nymphensittich schreit und hat Hautprobleme

    Nymphensittich schreit und hat Hautprobleme: Hallo zusammen. Ich klinke mich zu diesem Thema auch mal mit ein, als betroffene. Ich hatte in einem Thema von mir schon mal erwähnt, dass mein...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...