Hallo. Neues von Charly.

Diskutiere Hallo. Neues von Charly. im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Barbara. Das stimmt. Inzwischen sind schon wieder 4 Wochen vergangen. :zwinker: Charly geht es weiterhin ganz gut. Zwischendurch...

  1. #261 Angelika K., 4. Oktober 2012
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Barbara.

    Das stimmt. Inzwischen sind schon wieder 4 Wochen vergangen. :zwinker:

    Charly geht es weiterhin ganz gut. Zwischendurch humpelte sie mal wieder. Vielleicht durch das Fliegen bzw. das Landen auf den Ästen.

    Sie verliert seit Wochen (immer noch oder schon wieder :?) täglich Unmengen von Federn. Die Schwanzfedern waren zwischenzeitlich gut nachgewachsen. Aktuell hat sie nur 6 Stück.

    Sie fliegt schon viel öfters. Auch mal etwas "riskanter", geht aber doch meistens zu Fuß auf den Ästen. Das wird wohl noch eine Weile dauern, das es so wird wie vor einem Jahr. Aber wir haben ja Zeit.

    Hallo Conny.

    Nein, es sind Tropfen. Vier verschiedene Sorten. Eine davon über 4 Wochen täglich ins Trinkwasser und die anderen 3 auf fünf Tage morgens und abends verteilt.

    Sie hatte in der Zeit zwei schlechte Tage. Da hatte ich nicht mehr an die Wirkung geglaubt. Der THP meinte aber, die Wirkung setzt etwas später ein.
    Mal sehen was wird.
    Seit 3 Wochen ist alles okay und sie macht in der Beziehung einen guten Eindruck.

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Ebenfalls ein schönes WE und weiterhin alles Gute für Charly.

    Tropfen im Wasser würde bei uns nicht funktionieren, die beiden Mädels trinken einfach nichts!

    Liebe Grüße
    Conny
     
  4. Jackismama

    Jackismama Näpfefüllerin

    Dabei seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45549 Sprockhövel
    Hallo Angelika,

    jetzt ist ja schon eine ganze Zeit vergangen ohne dass wir etwas Neues von unserer Charly gehört haben. Jetzt möchte ich doch mal wieder nachfragen: Wie geht es denn der Süßen?

    Ist das Humpeln jetzt besser oder hat sie das immer noch?

    Ich freue mich mal wieder was von Dir zu lesen! :trost:
     
  5. #264 Angelika K., 12. März 2013
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Barbara.

    Charly geht es gut. Sie ist wirklich gut drauf. :p

    Den Anhang Charly 01.jpg betrachten

    Das Humpeln ist weg. Die Atemnot ist weg. Vielleicht ist es auch nur die „Ruhe vor dem Sturm“?
    Der TA fand, dass sie sehr gut aussieht. (Schnabel und Krallen mussten gekürzt werden)

    Die Federn vom rechten Flügel sind alle etwa 2 cm kürzer nachgewachsen.
    Leider ist jetzt der linke Flügel dran. Einige Federn (überwiegend die Roten) wachsen seit ein paar Monaten nicht mehr richtig nach.

    Seit Januar ist sie wieder in Stimmung. Dieses Jahr ist es besonders heftig.

    Sie ist immer noch alleine.

    Deswegen wollte ich hier auch nichts mehr schreiben, aber da du nun nachgefragt hast….
    Ich lese aber weiterhin mit.
     
  6. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Moin Angelika!

    Freut mich auch, dass Charly so gut drauf ist. Und ihr Federkleid sieht doch auch richtig schön aus.
    Ach ja und die Brutzeit ist bei meinen Beiden nun auch.

    Liebe Grüße
    Conny
     
  7. Jackismama

    Jackismama Näpfefüllerin

    Dabei seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45549 Sprockhövel
    Hallo Angelika,

    schön dass Du dich meldest und dann noch mit sooo guten Nachrichten! :freude:

    Ist das ein aktuelles Photo?? Charly sieht TOLL aus!!!! Und die Äuglein blitzen frech, es sieht wirklich aus als wenn sie richtig gut drauf ist. :beifall:

    Ich drücke die Daumen dass es NICHT die Ruhe vor dem Sturm ist, sondern dass es Charly dauerhaft gutgeht!!! :trost:

    Hihi, in Stimmung sind meine beiden auch und mein Hühnchen ist auch ziemlich sauer deswegen, ich hab mir schon wieder blutige Finger geholt. :+schimpf

    Das versteh ich jetzt nicht, wieso schreibst Du nicht mehr, weil Charly allein ist??? Viele andere Vögel sind auch allein, vielleicht bekommt Charly ja nochmal einen Partner? Oder willst Du keinen zweiten Vogel mehr haben?

    Ach, wir suchen grade ein neues Zuhause für den kleinen Rico, hast Du vielleicht im Vermittlungsforum gelesen....... ich mein ja nur, bei Dir hätte er ja ein richtig supertolles Zuhause.......falls Du Interesse hast, melde Dich einfach mal, ich weiss ja nicht ob Eva schon was anderes gefunden hat, ich habe mich schon angeboten, Rico solange aufzunehmen bis ein schönes Zuhause gefunden ist, weil er in dem Alterheim wo er mit seiner Besitzerin lebt, nicht mehr bleiben kann, nachdem diese verstorben ist. Und bei Dir hätte er es ja richtig gut!!!

    Aber selbst wenn Du keinen 2. Vogel mehr möchtest ist das doch kein Grund, hier nicht mehr zu schreiben!!!!:trost:
     
  8. #267 Angelika K., 16. März 2013
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo ihr Beiden.

    Jaja, die Brutzeit. Alle Jahre wieder. :D
    Charly sucht weitere dunkle Ecken, die die sie hat, reichen ihr nicht mehr. 8)

    Letztes WE mussten wir sie mit einer Leiter vom Kleiderschrank holen. Zwischen Wand und Schrank sind ein paar Zentimeter Abstand.
    Ist sie noch NIE draufgeflogen.
    Es war dort nur eine Lücke zwischen zwei Kartons, die auf dem Schrank zur Abschreckung liegen. Das war wohl nichts. :D

    Die Fotos sind aktuell. Gezielt vom Flur aus hingeflogen.

    Den Anhang Kühlschrank 004.jpg betrachten

    Den Anhang Kühlschrank 001.jpg betrachten



    Barbara, es geht nicht darum ob ICH einen zweiten Vogel möchte, sondern ob Charly will.
    Und sie will nicht.
    Sie hat sich die letzten Jahre sehr verändert und sich noch mehr ihrem Menschen angeschlossen.
    Logisch, war ja kein Vogel da. Was soll sie anderes machen?
    Ich bin ihr egal. Bei ihm blüht sie richtig auf.

    Wir haben es doch 4 Jahre gehabt. 2 Vögel haben hier nebeneinander her gelebt. :traurig:

    Und Jacko (war 7 Wochen bei uns) mochte sie auch nicht. Sie hat ihn sogar mal angeflogen.
    Er, jahrelanger Einzelvogel, hat mittlerweile eine Partnerin und es klappt da leider auch nicht.
    Die beiden leben einzeln zusammen und die Besitzerin muss sich zweiteilen.

    Klar kann man sagen: Lieber zu zweit alleine als ganz alleine. Im Endeffekt bringt das nichts. Da hat man als Mensch auch ein
    schlechtes Gewissen. Man will es dann jedem Vogel recht machen. Das funktioniert so nicht.
    Ich will nie wieder zwei Einzelvögel haben.

    Ich würde alles dafür geben, wenn Charly sich einem anderen Vogel anschließen würde.
    Wie oft sollen wir es versuchen?
    Wenns nicht klappt. Der arme Vogel der zurück muss.

    Das mit Rico habe ich gelesen. Eine sehr schöne Amazone. Nur er hat es verdient, dass er eine Partnerin bekommt die ihn mag.

    Ich muss damit leben, muss es akzeptieren, kann es nicht und mir geht es nicht gut dabei.
     
  9. #268 Cooky Hamburg, 18. März 2013
    Cooky Hamburg

    Cooky Hamburg Mitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22459 Hamburg
    Möchte man wirklich einen versuch starten und den Vogel verpaaren, dann sollte man sich keinen Partnervogel ins Haus holen, sondern lieber den eigenen Vogel dorthin bringen, wo er sich einen Partner aussuchen kann. So hat man die größten Chancen, wenn mehr Vögel zur Auswahl stehen.
     
  10. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Ja, sicher. Das ist der bessere Weg.
    Aber leider auch nicht der Perfekte in jedem Fall.
    Es gibt Paare, die sich dann bilden und kaum sind sie daheim, geht der Zoff wieder von Vorne los.
    Das mit dem Verpartnern ist leichter geschrieben, als getan.
    Und glaub mir, ich weiss wovon ich spreche!

    Ganz liebe Grüsse an Alle, die mich noch kennen. :D
     
  11. #270 Angelika K., 9. Mai 2013
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Sonja.

    Liebe Grüße zurück. Schön mal wieder von dir zu lesen. :0-
    Was machen Ännchen und Tico?


    Aus gesundheitlichen Gründen kann Charly zum Aussuchen nicht woanders hin.
    Bei uns würde es auch so sein, wenn sie wieder in der gewohnten Umgebung ist, wäre alles wieder beim Alten.

    Charly geht es immer noch ganz gut. Dienstag geht’s in die TiHo zur Schnabelkorrektur.
     
  12. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Angelika,
    Charly sieht gut aus. Aber, wie ich lesen konnte, habt ihr ja unverändert Probleme, bzw. ist alles beim Alten.
    Schade!
    Ich habe gehofft, Andere wären vielleicht erfolgreicher als ich.

    Ännchen und Tico!
    Mit den Beiden könnte ich Bücher schreiben!
    Überwiegend Abschreckende, wenn's um die Paarhaltung geht.

    Wenn ich die Beiden ausser Haus gebe, sind sie (meistens) ein Turtelpaar. Jedenfalls gönnt Einer dem Anderen nicht das Schwarze unter dem Fingernagel.
    Gegenseitige Gefiederpflege wird auch betrieben, dass Tico's Schwanzfedern durch kleine Streitereien am Rande nicht mehr existent sind, stört Niemanden.

    Im Haus waren Beide überhaupt nicht mehr zu halten, es kam zu stundenlangen Schreikrämpfen der Beiden.
    Daraufhin haben wir in einem Schopf im Garten eine Voliere gebaut und die Beiden ausquartiert. Aussenvoliere soll dieses Jahr folgen.
    Im Anfang ging es dort prima, wir haben vorerst ihren grossen Käfig davor montiert, damit sie auch raus können.
    Ich war zufrieden, die Beiden auch.
    Probleme gab es nur, wenn ich zum Füttern kam.
    Ännchen's übliche Eifersucht, wenn Jemand es wagt, mich anzuschauen.
    Ich habe mich damit getröstet, dass die Beiden sich haben und jetzt super unter sind und bin auf totale Distanz gegangen.

    Im Winter hat Änne dann angefangen, ihre "soziale Unterhaltung" massiv zu vermissen. Unweigerlich bekam natürlich Tico die Schuld dafür, dass sie nicht mehr im Haus sein darf und somit ganz viel verpasst.
    Weiterer Rückzug meinerseits, zumal auch Tico zu der Entscheidung kam, dass ich daran schuld bin, wenn er auf's Hirn bekommt. Somit hatte er mich ab sofort zum Fressen gern und ich betrete die Voliere gar nicht mehr, wenn die Beiden drin sind.
    Sauber machen geht nur, wenn ich Beide nach draussen sperre.
    Ännchen tut mir zwar nichts, aber sowie sie mit mir allein ist, hat sie Tico gegenüber wieder einen Grund zum Angriff, sowie ich die Beiden zusammen lasse.

    Tico hatte vor 3 Wochen eine blutige Macke auf der Nase, seit einer Woche einen massiven Biss im Oberschenkel. Grüne Federn an den Oberschenkeln kann man suchen, Schwanz ist nicht mehr da. Den zupft sie ihm regelmässig raus, indem sie ihn am Schwanz packt, wenn ihr etwas nicht passt.

    Tja, Du siehst, eine "gelungene Verpaarung".
    Wir sind momentan am Überlegen, ob ich Tico nicht zu einer Neu-Verpaarung weg gebe und Änne ins Haus hole, und ihr damit ihren Willen gebe.
    Ich weiss noch nicht, wie wir uns entscheiden werden.
    Aber auch hier, nach all den Jahren, nichts Neues.
    Und wie man sich vorstellen kann, bin ich dadurch kein Verfechter der unbedingten Verpaarung. Wenn es sich ergibt und die Vögel passen, finde ich es super und es freut mich. Aber man kann es halt nicht verallgemeinern. Es gibt immer mal wieder solche "Zicken", wie wir sie offensichtlich erwischt haben, denen die Partnerschaft mit "ihrem" Menschen über Alles geht und die auch bereit sind, dafür jeden Preis zu zahlen.
    Liebe Grüsse
    Sonja
    .
     
  13. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Es klappt also nicht nur bei meiner Nora NICHT. Meine vogelkundige Tierärztin sagte bei der letzten Untersuchung, dass ich mir darüber keinen Kopf mehr machen sollte. Mein Vogel macht so einen munteren und guten Eindruck, dass sie glaubt, Nora fühlt sich alleine mit mir und unserem Hund "vogelwohl". Weshalb dann den Vogel unnötig stressen. Sie ist nun einmal fehlgeprägt und trotz einiger Versuche klappt einfach keine Verpaarung - punkt. Natürlich habe auch ich deshalb ein schlechtes Gewissen und möchte es eigentlich noch einmal versuchen. Allerdings möchte ich die Gelegenheit abwarten bis ich mir eine neue Wohnung suche und im Zuge eines Umzugs und einer neuen Umgebung danach sie während dieser Zeit zu einer Verpaarung weggeben. Ob es dann endgültig klappen wird????????? Ich bin eigentlich der Mittelpunkt ihres kleinen Universums!
     
  14. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Wanda,
    dann wünsch ich Dir viel Glück bei dem erneuten Versuch.
    Ich bin durch, mit Versuchen, bei Ännchen hat alles nichts geholfen.
    Ich hatte sie letztes Jahr 5 Monate ausquartiert, von Februar, bis die Voliere fertig war.
    In den 5 Monaten hingen die Beiden zwar konsequent zusammen, aber Tico hatte schon beim Abholen keinen Schwanz ...
    Das Erstaunen über die Ausquartierung in die neue Voliere hat eine Woche gehalten, dann ging der Zoff wieder los.
    Ich bin absolut ratlos, was ich weiter machen kann/soll.
    Ich weiss nicht, wie Ännchen reagieren wird, wenn ich sie von Tico trenne. Von ihm weiss ich es auch nicht. Wie sie dann auf eine Neu-Verpaarung von Tico reagieren wird, weiss ich auch nicht. Aber der arme Kerl tut mir in der Seele leid, wenn ich sehe, wie sie ihn attackiert und zurichtet ... Vor Kurzem habe ich beobachtet, dass sie einen gezielten Angriff auf seine Kehle geflogen hat. Er konnte gerade noch Hals und Kopf weg ziehen.
    Sie hat auch eine Riesenschramme auf dem Kopf, aber das ist ihr offensichtlich völlig egal.
    Keine Ahnung, was ich weiterhin tun werde.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  15. Gisela H

    Gisela H Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. November 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47249 Duisburg
    Hallo Sonja,
    es tut mir echt leid, dass es nach so langer Zeit einfach nicht funktioniert. Anfangs sah es doch ganz gut aus, oder? Ich weiß nicht, was ich in einer solchen Situation tun würde. Vielleicht doch ein liebevolles neues Zuhause für den armen Tico suchen? Es tut ja richtig weh, wenn man liest, wie Ännchen den armen Kerl bearbeitet. Er kommt ja kaum zur Ruhe.
    Aber ich habe gut Reden. Die Cora ist so eine gutmütige Amazone. Nachdem vor 2 Jahren Coco gestorben ist, (die beiden waren kein Liebespaar), haben wir den Paule (Gelbscheitel, 23 Jahre alt) geholt. Die beiden haben sich auf Anhieb gut verstanden. Sie sind natürlich auch kein Paar im klassischen Sinn, aber sie kraulen sich, schlafen nebeneinander, Flügel an Flügel. Wenn die Cora bei seinem Anblick ausgerastet wäre, hätte ich ihn vermutlich wieder zurückgebracht. Er kann nur ein paar Meter fliegen, da ein Flügel nicht in Ordnung ist. Er hätte hier keine Chance gehabt, Angriffen auszuweichen.
     
  16. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hi Gisela,
    schön, Dich wieder zu lesen! :D
    Ja, um Deine friedliche Cora beneide ich Dich leise! :D
    Tico ist eigentlich ein wunderschöner, kräftiger Hahn, auch sehr liebenswert, wenn er mich nicht gerade fressen will!
    Und das will er ja nur wegen Ännchen...
    Er hat auch schon Einiges mitgemacht in seinem Leben, seinen Hintergrund kenne ich. Ich mag ihn auch nicht ab- oder weitergeben, das ist nicht die Lösung.
    Manchmal denke ich, es wäre wirklich am besten, ihn mit einer neuen Partnerin in die Voliere ziehen zu lassen und meiner Hexe ihren Willen zu lassen, mit mir zusammen zu sein.

    Aber das Ganze muss ich in Ruhe noch einmal mit Georges besprechen, der muss ja einverstanden sein, dass die Hexe wieder ins Haus kommt.
    Und Beide neue Partner suchen zu lassen, ist utopisch. Dafür wäre auch mit Innen- und Aussenvoli zu wenig Platz und Madame hätte dann gleich 3 Vögel zum Terrorisieren.
    Was mein Ännchen angeht, da gebe ich mich keinerlei Illusionen mehr hin.
    Sie ist ein extrem abgebrühtes Stück, das, egal, wo sie ist, sofort nur nach ihren Vorteilen Ausschau hält und diese auch sofort ergreift und zu nutzen weiss.
    Als ich die Beiden in "Zwangsurlaub" hatte, dauerte es nicht lange und sie flog zu jeder Besucherin hin, um sich dort "lieb Kind" zu machen und aus dem, ach so fürchterlichen, Papageien-Umfeld "gerettet" zu werden! :D
    Sie ist und bleibt der wirklich selbstbewussteste und egoistischste Vogel, den ich jemals getroffen habe! :D
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  17. #276 Angelika K., 12. Mai 2013
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo zusammen.

    Sonja, Ännchen hatte damals ja auch DICH ausgesucht. :D

    Ich würde Tico einen neuen Partner gönnen. Wenn er bei euch bleiben soll und die Volieren für 4 zu klein sind, musst du es so machen wie du schreibst.

    Wir hätten damals unseren "Dicken" in der Probezeit zurückgeben sollen. Bloß er wäre dann nicht dort geblieben. Sie hätten einen anderen Platz für ihn gesucht. Nach einem Jahr wollte ich ihn weggeben. Frau Ohnhäuser hatte einen Platz für ihn. Ich habe einen Rückzieher gemacht, hatte nicht den Mut ihn abzugeben.
    Vielleicht würde er heute noch leben.... :traurig:

    Ich freue mich über jede gelungene Vergesellschaftung und wünsche mir manchmal ich würde nicht immer so viel nachdenken. Vielleicht haben wir damals alles falsch gemacht?
    Manche holen sie eine 2. Amazone dazu, setzten sie sofort im Käfig zusammen und es klappt. :?

    Super. Das reicht doch völlig aus. :trost: Ich habe das bei uns noch nie erlebt.


    Auf jeden Fall war es sehr schön mal wieder von euch zu hören. :beifall:
     
  18. #277 wanda, 13. Mai 2013
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2013
    wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Deine Antwort macht mich auch nicht mutiger, denn einen zweiten Einzelvogel möchte ich nicht halten. Nora ist ja nun auch schon 33 Jahre alt und nach all den hier im Forum doch gelungenen Verpaarungen hatte ich eigentlich immer noch gehofft, dass es einmal klappen würde. Nach unseren anfänglich schlechten Erfahrungen allerdings hatte ich auch keinen Mut mehr es noch einmal zu probieren.

    Man muss auch berücksichtigen warum ein Vogel einen Partner ablehnt. Bei Nora ist es immer ihre Ressource Mensch (weibliche Personen), die sie auch gegen andere Menschen (Männer, Jugendliche, Kinder) sowie Hunde, Katzen und andere Vögel verteidigt.
     
  19. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Na toll, Du lieferst da eine perfekte Beschreibung meines Ännchen's
    Allerdings ist sie Import aus 93.
    Wenn es bei Dir so weit ist, Wanda, gib mir einfach mal Bescheid, ich habe da sicherlich eine gute Adresse für Dich.
    Einen Versuch ist es allemal wert.

    Und das Schlimme hier ist, das auch Ännchen und Tico zusammen sitzen und sich kraulen. Man schläft auch Flügel an Flügel.
    Das Problem ist tatsächlich nur, wenn Menschen in die Nähe kommen.
    Aber Füttern und sauber machen muss ich halt, da geht kein Weg dran vorbei. :D

    Vielleicht stelle ich den Beiden mal einen Baumstamm rein und warte einfach mal ab, was dann passiert. :D
    Liebe Grüsse
    Sonja mit ihren durchgeknallten Grünen
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Deshalb möchte ich für die Zukunft die Möglichkeit schaffen, wenn "die Vögel" im Vogelzimmer sind die Außenvoliere sauber zu machen und sind sie draußen dann das Vogelzimmer herzurichten.

    Aber ganz ehrlich, ich bin jetzt mal ganz egoistisch, eigentlich hätte ich auch gerne etwas von meinen Vögeln und ich möchte nicht nur die Putzfrau und der Tierpfleger sein. Ist das zuviel verlangt?
     
  22. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Nein, das ist ganz sicher nicht zuviel.
    Da kann ich Dich voll und ganz verstehen.
    Mit solchen Extrem-Vögeln, wie wir sie offenbar haben, ist und bleibt es ein Vabanque-Spiel...
    Liebe Grüsse
     
Thema: Hallo. Neues von Charly.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarien röntgenbild

    ,
  2. gefieder von papageien struppig

    ,
  3. pbfd papagei