Handaufzucht

Diskutiere Handaufzucht im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo, liebe Vogelfreunde! Ich habe seid 11 Tagen ein verwaistes Kanarienküken zu füttern (mit Quikon Handaufzucht 1:3, u. Vitaminen, sowie ein...

  1. soni

    soni Guest

    Hallo, liebe Vogelfreunde!

    Ich habe seid 11 Tagen ein verwaistes Kanarienküken zu füttern (mit Quikon Handaufzucht 1:3, u. Vitaminen, sowie ein Calciumpreparat in flüssiger From einmal täglich beigemisch) - gewärmt wird er mit Hilfe einer Rotlichtlampe, das tut ihm sehr gut.

    Zuerst wurde "Fiepsie" (ich gab dem Küken einen Namen) von seinen Eltern liebevoll umsorgt, doch plötzlich kümmerten sie sich nicht mehr ausreichend um ihn, und als ich erlebte, daß das Küken schon viel zu kalt und halb verhungert war, nahm ich es unter meine Fittiche.

    Jetzt hat sich Fiepsie sehr gut entwickelt und die ersten Federn brechen durch, schon bald wird er Flügge sein (mit ca. 3 Wochen) und selbständig fressen. Ein erfahrener Kanarienzüchter empfielt mir, ihm dann eine Schale mit Körnern und Wasser zu reichen. Seine Neugier und Hunger treiben ihn dann dazu die Körner zu erkunden und er wird merken, daß das was fressbares ist.

    Da bin ich noch sehr gespannt.

    Nun, meine Frage an Euch: Wer hat schon Erfahrungen mit Handaufzucht von Kanarien gemacht? Vielleicht habt ihr noch Informationen für mich, die ich gut gebrauchen kann.

    Ich freue mich über jeden Beitrag, also schreibt. Viele Grüße!

    ------------------
    Sonja Froitzheim
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Handaufzucht. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mark

    Mark Guest

    Hallo Sonja,
    leider kann ich Dir zwar keine weiteren Ratschläge geben, da ich ja erst ganz am Anfang meiner "Karriere" stehe.
    Deinen Bericht fand ich aber auf jeden Fall sehr interessant und ich wünsche Dir viel Erfolg !
    Liebe Grüße
    Mark
     
  4. Mark

    Mark Guest

    Hallo Sonja,
    wie geht es Fiepsie ?
    Ich hoffe es ist alles gutgegangen ?!
    Liebe Grüße
    Mark

    ------------------
    Mark Kobert
    http://www.kanarien-web.de
     
  5. soni

    soni Guest

    Hi, Mark!
    Danke, daß wenigstens Du Dich für meinen Beitrag interessierst.

    Ich meine nämlich, daß mein Thema ein ziemlich interessantes und informatives, "Handaufzucht" von Kanarienküken vom 1. Tag an, ist.

    Klar! Fiepsie geht es wunderbar! Er ist jetzt schon ca. 6 Wochen alt und ist seid der 3.-4. Woche entwöhnt.

    Ich habe mir natürlich Gedanken gemacht, ob er es auch schafft: mit dem selbständigen Körnerfressen und ob er sich auch in meine Kanariengesellschafft (2Hennen,2Hähne) eingliedert und akzeptiert wird.

    Und ich kann erfreud berichten, daß er bis jetzt alles perfekt gemeistert hat und ihn die Gesellschaft auch akzeptiert. Er ist jetzt ein Mitglied.

    Dazu muß ich noch etwas Neues erzählen (schreiben), daß ich zwei Wochen nach Fiepsie noch zwei Weisenkinder an mich genommen habe, die schon nach dem Schlüpfen (ein Küken mußte ich aus dem Ei helfen, da es schon zu schwach und fast erfrohren war) von der Henne nicht mehr umsorgt wurden. Die Henne hatte sich mit der zweiten Henne so zerstritten (kurzzeitig), daß sie nur noch Zeit zum streiten hatte und ihr Gelege nicht mehr wichtig erschien - es verließ.

    So habe ich noch zwei "Kinder" groß gezogen: Spätzchen u. Mandy, die jetzt am Mittwoch 4 Wochen alt werden. Sie fressen schon Körner und ich entwöhne sich gerade - füttere sie nur noch zwei mal am Tag.

    Es ist echt schön wenn ich längere Zeit außer Haus war - von ihnen begrüßt zu werden: ich komme dann zur Tür rein und sie pfeifen mich nach Futter bettelnt, in dieser typischen Haltung ( mit den Flügeln flattern, geduckt und weit aufgerissenem Schnabel) ganz laut an. Öffne ich die Käfigtüre von der Voliere, kommen sie mir auf die Hand geflogen und holen sich ihren Anteil ab, lassen sich sogar streicheln und unterhalten sich mit mir.

    Jetzt bin ich schon dreifache Kanarienmama und es ist ein schönes Gefühl ihnen geholfen zu haben groß und selbständig zu werden. So werde ich durch ihre Zuneigung und von ihnen akzeptiert zu werden belohnt.

    Fiepsie ist schon richtig frech und mutig geworden, legt sich mit den Alten an und legt so seine Positon in der Gesellschaft fest. Wenn die Gesellschaft Freiflug hat, fliegt er schon mit.

    Ich denke ich werde nun in den nächsten Wochen weiter berichten, ok?.

    Wenn jemand dazu Fragen hat oder Informationen über Kanarienvögel möchte, kann mich auch gerne unter meiner e-mail-adresse anmailen.

    Es grüßt: Sonja F.!
     
  6. #5 Silberpfeil, 12.03.2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Hallo Sonja,
    Ich fand Deinen Beitrag natürlich auch interessant, aber da ich von Handaufzucht überhaupt keine Ahnung habe, konnte ich meinen Senf nicht dazugeben. [​IMG]
    Ich hoffe, es kommt bei mir nicht soweit. Es ist natürlich schön, wenn die Kanaris eine solch enge Bindung zu Dir haben, aber ich weiß gar nicht, was ich machen sollte, wenn mir so etwas mal außerhalb der Semesterferien passieren sollte!
    Kann so eine Rotlichlampe eigentlich permanent brennen?
    Zuchterfahrungen hast Du mit Handgezogenen wagrscheinlich noch nicht gemacht, oder? Bei den Wellensittichen (Forum) hat nämlich jemand davor gewarnt, weil die Verstoßenen meist wohl selbst keine guten Eltern sind...
    Ich weiß es nicht.
    Viel Glück noch!
     
  7. Mark

    Mark Guest

    Hallo Sonja und alle anderen,
    hört sich ja echt aufregend an.
    Aber muss man bei einer Handaufzucht nicht alle 2 Stunden füttern ? Da warst Du ja zumindest in der Anfangszeit nur noch für Deine Vögel da ...
    Also mich interessiert es brennend, wie es weitergeht.
    Weiterhin viel Erfolg !
    Mark

    ------------------
    Mark Kobert
    http://www.kanarien-web.de
     
  8. soni

    soni Guest

    Hi, Mark - hi, mayaniobe!

    Ich beantworte Euch gerne noch für heute Eure Fragen:

    Mayaniobe: - Ich habe die Rotlichtlampe vom ersten Tag bis zum 12 Tag, Tag u. Nacht brennen lassen. Wenn die ersten Federn durchgebrochen sind brauchen die Jungvögel nicht mehr so viel Wärme.

    - Nein, ich habe noch keine Zuchterfahrung mit den Weisenkindern gemacht, da sie ja auch erst ca. 4-6 Wochen alt sind, somit noch nicht geschlechtsreif. Aber ich möchte es dennoch versuchen. Mal abwarten wie sich alles entwickelt.

    Mark: - Ich habe jede volle Stunde in den ersten 10 Tagen die Küken gefüttert und dann nur noch alle zwei Stunden. Da ich Hausfrau u. Mutter eines 1 1/2 jährigen Kindes bin, habe ich also genug Zeit mich meinem Hobby "Kanarienvögel" voll u. ganz zu widmen -und das mit großer Leidenschaft. Meine Tochter steht natürlich an erster Stelle, aber jetzt schon ist sie von unseren Kanarienvögeln genauso faziniert wie ich, vorallem wenn ich ihr einen der Handaufgezogenen auf ihre Hand setze und sie sie ganz vorsichtig streichelt darf unter strenger Aufsicht.

    Am Abend habe ich das Geschlecht der Jungvögel festlegen wollen und kann es noch nicht 100%ig sagen, aber es müßten alle Hähne sein. Ich sehe in drei Wochen nochmal nach, dann weiß ich es sicher. Oder sie zeigen es mir schon in dem sie ganze Strophen trellern-singen.

    Also, dann - Viele Liebe Grüße! Sonja F.
     
  9. soni

    soni Guest

    Hallo Ihr Lieben!
    Es sind sicher alles Hähne u. es sie haben sich zu bildhübschen Mosaik Braun-Gelb u. einen Grün B gemausert. Sie starteten schon ihre ersten Gesangsversuche u. ich bezeichne sie gerne als "Halbstarke", da sie die Alten eher mehr jagen/ärgern als umgekehrt.
    Gestern habe ich mich schweren Herzens dazu entschlossen sie doch abzugeben, ich habe ja eigentlich auch nicht den gewünschten Platz, den sie alle brauchen. Also, wenn sich zufällig einer für meine Junghähne, von Hand aufgezogen, interessiert u. in der Nähe von Köln bezw. Engelskirchen wohnt, dann könnt ihr sie euch gerne angucken kommen u. vielleicht auch den ein oder anderen mitnehmen, ein paar Mark für die Futterunkosten hätte ich schon gerne. Gruß Sonja!
     
  10. #9 Mandy80, 26.05.2010
    Mandy80

    Mandy80 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Handaufzucht Kanarien

    Hallo Sonja,
    Ich habe deinen Artikel gelesen und finde in sehr interessant. Hätte da aber noch de frage. Hast du auch in der Nacht gefüttert ? oder wieviel nacht ruhe war zwischen den füttern? Hennen füttern ja auch nicht in der Nacht.
    Stehe leider vor dem problem das meine Hennen zuviele Jungtiere haben und die Hähne zu faul sind mit zu füttern. Mir sind Leider schon ein Paar Kanarienbabys gestorben. Benötige erfahrene hilfe. da ich keine erfahrung habe mit Handaufzuchten. Was benötige ich den alles. Licht Futter usw?
    Wäre nett wenn Du mir helfen könntest.
    LG Mandy
     
  11. #10 Fleckchen, 26.05.2010
    Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13.10.2004
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Köln
    Willkommen im Forum Mandy80.

    Wie du eventuell, vielleicht bemerkt hast ist das Thema aus dem Jahre 2000!
    Die Buchstaben "n/a" unter dem Forumnamen bedeute "nicht aktiv", also nicht mehr im Forum registriert.
    In der Forumsuche den Begriff "Handaufzucht" eingeben, da gibt es reichlich was zu lesen.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Paulaner, 26.05.2010
    Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    2.377
    Zustimmungen:
    6
    Genau das wird Mandy gemacht haben und hat so den 10 Jahre alten Thread ausgegraben. Bestimmt gibts da aber auch Themen neueren Datums. :)

    Willkommen im Forum Mandyo8,

    was heißt, deine Hennen haben zu viele Küken? Das hab ich ja noch nicht gehört! Sind alle anderen Ursachen des Kükensterbens (schwarzer Punkt, Milben, andere Krankheiten) ausgeschlossen?
     
  14. Kleini

    Kleini nero-rosso-mosaico ;-)

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    1.048
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im Bergischen
    Hi Mandy,

    was sind denn bei Dir zuviele Küken. Ich habe zwei Hennen mit 5 Jungen, die schaffen das auch alleine...... Das Küken sterben liegt sich an was anderem. Wenn Du keine Erfahrung hast und keinen in der Nähe hast, der das kann.... vergiss es bitte.
    Kannst Du keine Küken in andere Nester umlegen ?
     
Thema: Handaufzucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. handaufzucht kanarienvögel küken

    ,
  2. handaufzucht kanarien

    ,
  3. kanarienvogel handaufzucht

    ,
  4. kanarien handaufzucht,
  5. handaufzucht kanarienvögel,
  6. kanarienhandaufzucht wieviel futter,
  7. Kanarienküke,
  8. junger Kanarienvogel frisst nach Handaufzucht keine Körner ,
  9. kanarienvogel küken handaufzucht
Die Seite wird geladen...

Handaufzucht - Ähnliche Themen

  1. Handaufzucht Sperlingspapagei

    Handaufzucht Sperlingspapagei: Hallo zusammen, ich bin seit einigen Jahren auf Vögel spezialisierte Tierpflegerin. Habe auch schon erfolgreich einige Wellensittiche,...
  2. Umgang mit durchgedrehter Handaufzucht

    Umgang mit durchgedrehter Handaufzucht: Erstmal ein munteres "Hallo" in die Runde. Ich versuche mich so kurz wie möglich zu fassen... Seit einer guten Woche ist ein älteres (10 - 13...
  3. Grünwangen-Rotschwanzsittich Handaufzucht Partnersuche

    Grünwangen-Rotschwanzsittich Handaufzucht Partnersuche: Hallo zusammen, Ich bin seit Jahren ein großer Vogelfan. Seit meiner Kindheit hatte ich verschiedenste Sittiche. Leider ließ sich die...
  4. Wichtig! Zwergwachtel Handaufzucht, von Mutter verstoßen :(

    Wichtig! Zwergwachtel Handaufzucht, von Mutter verstoßen :(: Hallo, ich habe folgendes Problem welches so schnell wie möglich eine Lösung benötigt.. Unsere Zwergwachteldame hat die Tage das zweitemal...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden