Har wer Erfahrung mit Narkose?

Diskutiere Har wer Erfahrung mit Narkose? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hat wer Erfahrung mit Narkose? Hallo Morgen steht ja ein Röntgenbild und eine Blutabnahme bei Coroc an. Hat jemand von euch Erfahrung mit...

  1. #1 Achim.J., 24. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2011
    Achim.J.

    Achim.J. Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41363 Jüchen
    Hat wer Erfahrung mit Narkose?

    Hallo

    Morgen steht ja ein Röntgenbild und eine Blutabnahme bei Coroc an.
    Hat jemand von euch Erfahrung mit einer kurzzeitigen Narkose, wie
    sie verkraftet wird?
    Es soll harmlos sein und nur einen Moment dauern!
    Aber um so mehr es auf morgen 9 Uhr zugeht, um so mehr steigt
    meine Angst davor:traurig:
    Die Methode ist hier http://www.tierarzt-sudhoff.de/index.php?kat=papageien&art=129 sehr gut beschrieben!
    Ich hoffe mir kann so kurzfristig noch einer etwas berichten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hey,

    Mein einer musste auch schon mal für Kiele ziehen und röntgen narkotisiert werden, das ganze war kein Problem, nach 1-2 Stunden war er wieder ganz der alte. Er hat sich nur ein paar mal in der Box übergeben, einmal noch beim TA und auf der Fahrt nach Hause.
    Ich glaube da brauchst du dir keine große Sorgen machen, wenn deiner ansich fit wirkt und nicht irgendwelche Vorerkrankungen schon sind.
     
  4. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Achim,

    ich war mit 2 Grauen in Leipzig in der Vogelklinik und beide wurden ohne Narkose geröntgt.
    Bis jetzt musste noch keiner meiner Papageien narkotisiert werden (3malaufHolzklopf), aber aus Berichten weiß ich, dass die Inhalationsnarkose bedeutend schonender als eine "normale" Narkotisierung sein soll.
    Sicherlich liegt das Verkraften auch einer schonenderen Inhalationsnarkose immer am Vogel selbst, an seinem Allgemeinzustand etc. Ein gewisses Restrisiko besteht auch hier...
    Meinem Furby wurde Blut abgenommen und er regte sich davor und auch dabei so sehr auf, dass es nur schwer wieder aufhörte zu bluten. Und der TA meinte, dass ein solch gestresster Vogel auch selbst bei der Blutabnahme sterben könne... Für Furby wäre sicherlich eine Inhalationsnarkose das kleinere Übel gewesen ...

    Ich drücke deinem Coroc für morgen die Daumen, dass er die Narkose gut übersteht und dass die Ergebnisse ohne Befund sind. :trost:
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Achim,

    mein TA macht auch immer die Inhalationsnarkose, wenn er Blut abnehmen tut und hinterher noch Röntgenbilder anstehen. Normalerweise werden 2 Bilder gemacht, aber mein TA macht dann 3, weil der Vogel einfach ruhig liegt.

    Meine Papageien haben bisher nie irgendwelche Probleme mit der Narkose gehabt und haben auch immer noch in der Praxis mit quatschen angefangen. Klar, beim klettern sind sie dann noch etwas tollpatschig, aber spätestens nach 1-2 Stunden geht es ihnen wieder gut. Fliegen tun sie auch direkt nach dem TA-Besuch.

    Ansonsten drücke ich deinem Coroc und dir alle Daumen, dass beii Coroc nur positives rauskommt. Mach dir nicht allzuviele Sorgen wegen der Narkose, Blutabnahme und Co.
     
  6. Achim.J.

    Achim.J. Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41363 Jüchen
    Vielen dank für die schnellen Antworten,

    Ich habe wirklich mehr Angst vor der Narkose als vor den daraus entstehenden
    Ergebnissen, weil Coroc wieder so gut drauf ist!
    Allerdings möchte ich dann doch eine Untersuchung, zur Sicherheit um die
    typischen Papageienkrankheiten auszuschließen!
    Er soll doch noch eine Partnerin bekommen, und da er erst 3 1/2 Jahre alt ist
    glaub ich fest daran das er bei meiner Haltung kerngesund ist!:gott:
     
  7. #6 Le Perruche, 24. Februar 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Korrekterweise muß gesagt werden, dass die TÄ schon einen Risikofaktor darin sehen. Deine Besorgnis ist also grundsätzlich nicht unberechtigt.

    Wellensittiche sind ja deutlich kleiner als Graupapageien..
    Erst in dieser Woche mußte ein Vogel einen kleinen Eingriff unter Narkose über sich ergehen lassen.
    Wie bisher immer, gab es mit der Narkose keine Probleme.

    Ich würde da immer auf meinen vkTA vertrauen.

    Alles Gute für Coroc und gönn ihm die versprochene Partnerin.
     
  8. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Meine Jocky hat die Inhalationsnarkose zweimal gut überstanden.
    Nach 30 Minuten war sie wieder ganz da, allerdings hat sie sich beide Male hinterher übergeben.
    Viel Glück für morgen !!!
     
  9. #8 (Ex)Volibauer, 25. Februar 2011
    (Ex)Volibauer

    (Ex)Volibauer Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76187 Karlsruhe
    Guten Morgen,

    zunächst einmal gibt es bei jeder Narkose ein Risiko. Das ist bei uns Menschen ja nicht anders. Zu unseren Erfahrungen:

    Wegen eines Röntgenbildes (Routinecheck) macht unser TA keine Narkose. Der Vogel kommt in ein Handtuch und fertig.

    4 unserer Vögel wurden schon narkotisiert (Endoskopie, gechipt etc.)

    Zunächst erhalten Sie ein Calcium Spritze, dann wird 15 Minuten gewartet. Die Inhaltionsnarkose (mit Isofluran) haben alle sehr gut überstanden und waren auch recht schnell wieder fit.

    Wir lassen die Vögel aber sicherheitshalber immer noch 2-3 Stunden in der Transportbox.
     
  10. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Nur wegen eines Röntgenbildes und/oder Blutentnahme ist noch keiner meiner Vögel narkotisiert worden.

    Jede Narkose, ist sie noch zu kurz und leicht, birgt ein (Rest)Risiko mit sich.

    Und ich möchte Niemanden Angst machen....es sind schon scheinbar gesunde Vögel (Herzfehler wurde erst nach der Obduktion festgestellt) nicht mehr aus der Narkose aufgewacht.....

    Und deshalb handhabt meine TÄ es so, das sie nur einen Vogel narkotisiert, wenn es nicht zu umgehen ist, wie z.B. zu einer OP.
     
  11. Achim.J.

    Achim.J. Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41363 Jüchen
    Hallo

    Frau Dr. Sharon Sack hat heute in der Praxis von Dr Sudhoff die Röntgenbilder
    und die Blutabnahme gemacht!
    Die Röntgenbilder zeigen zum Glück einen kerngesunden Vogel.
    Er nimmt allerdings keine Steine (Vogelgrit) zu sich, das war schön auf den
    Bildern zu sehen (Magen), da müssen wir was mit der Ernährung machen.
    Die Narkose hat er gut überstanden, ich habe Coroc um 9 Uhr in der Praxis abgegeben und um 11 Uhr ging es nach der Erholung munter nach hause.
    Lobenswert ist die Besprechung nach der Behandlung, die Ärztin hat sich
    20 Minuten Zeit genommen um die Röntgenbilder zu erklären, ich danke allen die
    mir hier die Angst vor der Narkose genommen haben!:freude:
     
  12. das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Wenn der Kleine kerngesund ist, nur kein Grit frisst, warum willst du die Ernährungumstellen bzw. ihm das Grit aufzwingen?
    In USA wird z.b. gar kein Grit gegeben, weil sie meinen es wäre nicht so gut (Soweit ich mich erinnere)
     
  13. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo Achim,
    das ist doch eine schöne Nachricht das dein Grauer kerngesund ist.
    Warum soll denn eigentlich die Ernährung umgestellt werden,und warum wurde Blut entnommen?
    Nur vorsichtshalber um zu sehen ob der Vogel gesund ist,oder zeigt er irgendwelche Auffälligkeiten?
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Achim.J.

    Achim.J. Mitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41363 Jüchen
    Die Blutabnahme war zur Kontrolle der Zinkwerte, ich will die Ernährung nicht umstellen sondern
    das Obst wie Apfelstücke, Kirschen usw. mit Vogelgrit anbieten.
    Grit über das Obst geht ja besser als wenn ich es über das Körnerfutter geben würde.
     
  16. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo Achim,
    hast du es denn schon mal mit diesen Gritsteinen versucht?
    http://www.raspetsupplies.nl/images/gritstein.jpg
    Von meinen werden sie gut angenommen und sind innerhalb von paar Tagen vernichtet.
    Du kannst es aber auch noch mit Papageiensand probieren,welchen du in einer extra Schale bzw. Napf anbietest.
     
Thema: Har wer Erfahrung mit Narkose?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Papageien unter narkose

    ,
  2. wie wird papagei geröngt

    ,
  3. was kostet es einen papagei zu röntgen und blutabnehmen

    ,
  4. tierarzt sharon sack,
  5. Sharon sack tierarztpraxis Sudhoff ist,
  6. narkosemittel für papagei,
  7. papagei narkose