hartnäckige Sinusitis!

Diskutiere hartnäckige Sinusitis! im Forum Vogelkrankheiten im Bereich Allgemeine Foren - Hallo Leute! Ich hatte schon vor einiger Zeit gepostet, daß meine Springsittiche von einer Sinusitis genesen sind. Leider stellte sich das als...
S

Skargl

Guest
Hallo Leute!

Ich hatte schon vor einiger Zeit gepostet, daß meine Springsittiche von einer Sinusitis genesen sind. Leider stellte sich das als Irrtum heraus.
Immer wieder verstopft das Nasenloch meines Hahns und muß freigespült werden. Ich bin nun schon Stammgast beim Tierarzt, da er das lieber selbst machen möchte.
Er meint, daß die Bakterien in den Nasennebenhölen sehr hartnäckig festgesetzt haben.
Im übrigen hat er andere organische Krankheiten (Aspergillose...) ausgeschlossen, dh. ansonsten ist er gesund.

Was kann ich selber noch tun?
Ich lasse beide täglich mit Teebaumöl (vom Tierarzt empfohlen!)inhalieren, sie bekommen Propolis und SC 30. Desweiteren wird die Nase des Hahns mindestens einmal pro Woche vom Tierarzt gespült und er bekommt ein lokales Antibiotikum in die Nase (Baytril).
Die Tierarztbesuche sind für meinen Kleinen sehr anstrengend, da er nicht zahm ist.

Mir fällt bald nix mehr ein. Gibt es etwas Homöopathisches oder andere Mittel dagegen?

Wenn irgendjemand einen Tipp für mich hat .... bitte melden.
Ich bin nun langsam echt ratlos.

Liebe Grüsse Gundi:(
 
Hallo Gundi,

versuche doch einmal deinem Piepmatz Echinacea Saft (ohne
Alkohol) 3 x täglich einen Tropfen direkt in den Schnabel zu
geben und 3x einen Tropfen Euphorbium.
Das stärkt das Immunsystem und seine Selbstheilungskräfte
werden angeregt.

Grüße Nymphie

P.S: Ich empfehle dir in einen Buchladen zu gehen dort
gibt es sehr gute Bücher über Naturheilkunde auch für
Vögel. Z.b. NaturheilPraxis Vögel von GU oder die
Bücher von Marion Wagner und Rosina Sonnenschmidt.
 
Hallo Gundi,
das alles scheint mir fast etwas des Guten zuviel und das Nasenlochdurchspülen beim Tierarzt stressig und sicher auch kostspielig. Versuch es doch einfach mal mit Wärme. Eine IR-Lampe, wie sie auch bei Menschen verwendet wird, so an den Käfig gestellt, dass der Vogel noch ausweichen kann, hat bei mir schon öfter geholfen.
Gruß Reiner
 
Hallo Reiner!

An Wärme mangelt es meinem kleinen Racker nicht, da die Heizung läuft und er am Tag viermal für 2 Stunden im Rotlicht sitzen muß.

Klar , das das Fangen und das Nasenspülen Stress für den Kleinen ist, doch im Moment hat sich für mich noch keine Alternative aufgetan.
Nach dem Nasespülen bekommt er wenigstens einigermaßen Luft.

Aber trotzdem Danke für den Tipp.

Liebe Grüsse Gundi.
 
Thema: hartnäckige Sinusitis!

Ähnliche Themen

Neueste Themen

Zurück
Oben