Herbst -und Kanarien wollen immer noch brüten und legen Eier -Hilfe und Rat gesucht!

Diskutiere Herbst -und Kanarien wollen immer noch brüten und legen Eier -Hilfe und Rat gesucht! im Kanarienvögel Forum im Bereich Kanarien-Vögel; Hallo ihr liebe Vogelfreunde, Ich habe seit Jahren schon ein wunderschönes großes Kanarienfreiflugzimmer namens Fort Wilderness mit kleiner...

  1. #1 Nils Holgersson, 17.09.2022
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2022
    Nils Holgersson

    Nils Holgersson Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2016
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    22
    Hallo ihr liebe Vogelfreunde,

    Ich habe seit Jahren schon ein wunderschönes großes Kanarienfreiflugzimmer namens Fort Wilderness mit kleiner anhängender Aussenvoliere auf dem Balkon, Ich habe aktuell nur 5 Kanarien und folgendes Problem:

    Es ist nun langsam (Früh)Herbst und eigentlich sollten meine Kanarien langsam mausern
    -Doch das tun sie nicht, sie sind allesamt noch brutig und richtig bis übermäßig in Stimmung und dass obwohl ich ich den Kanarienweibchen im Frühjahr jeweils von Februar bis Ende April 2 Bruten im Nest gestattete! Bei mir gilt immer die Regel nie mehr als 2 Bruten (im Nest) pro Jahr.... Doch meine Kanarien halten sich partout nicht dran und legen immer noch zahlreich Eier!...

    Teilweise kann ich mir die Ursache auch selbst erklären: und zwar ich füttere sie zu gut!
    Nun war das bis vor kurzem schwierig, da ich ein sehr sehr altes und ein chronisch krankes Weibchen hatte, die viel Spezialfutter mit mehr Energie gebraucht haben, und davon haben meine Jungen brutigen Kanariendamen natürlich auch reichlich mitgenascht, lange Zeit, denn ich habe es nie über das Herz gebracht, die Vogelgruppe zu trennen, der große Flug- Käfig stand immer für jeden offen....

    mittlerweile sind meine Beiden Sorgenkinder, die Oma und das Weibchen mit der Atoxoplasmose leider verstorben....

    Dass heist jetzt versuche ich die Ernährung um zu stellen mit Birds ans more Hungenberg und zwar der Phasenbezogenen Positur und Farbe -Futter Linie und füttere jetzt Mauser, -seit vorgestern....
    ausserdem versuche ich das Futter zu rationieren und pro Vogel nur noch 2 gehäufte Teelöffel Kanarienphasenbezogenes Futter und Knaulgras unbegrenzt zu füttern (da Knaulgras eigentlich nicht dick oder triebig machen sollte....)
    Neben her füttere ich noch alle 2 Tage halbreife Hirse.... ca 1 Halm pro Vogel
    Meine Kanarien sind sehr aktiv, gar hyperaktiv, die verbrauchen auch viel, da sie ja den ganzen Tag Freiflug haben und auch wirklich extrem viel fliegen!

    Meine Frage: Ist das immer noch zu viel Futter?
    Worauf muss ich noch achten?
    Was kann ich noch tun, um die Vogelgruppe von dem Brut Trip runterzuholen?
    Habt ihr irgendwelche Tipps?

    Noch eine Frage:
    Ich hab seit erstem Juli 2022 ein neues Kanarien-Weibchen noch dazu bekommen, meine Lotta- die legt jetzt auch fleißig Eier!....
    Manchmal denke ich so bei mir, "ihr könntest du ein Nest geben sie hatte noch keine Brut bei dir", aber, dann denke ich, "nein, mach das bloß nicht!" Es ist Herbst und da sollten die Kanarien mausern statt Eier legen! ...Und vor allem was ist dann, wenn "bald" im Januar/Februar wirklich alles mit der Brutzeit -in Time- wieder los geht.... Hab Angst meine Kanarien kommen gar nicht erst raus aus der Brutzeit? Das wird Probleme geben!!!!! Aber sicher! Was kann ich blos tun?

    Also ich hoffe ihr habt Rat für mich!
    Ich freue mich auf eire Antworten!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht euch Nils Holgersson & Kanarien
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  2. BeLo

    BeLo Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2022
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Wuppertal
     
  3. BeLo

    BeLo Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2022
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Nils
    Da bist du nicht der einzige, ich habe mein Paulchen und Pearly seit 4 oder 5 Wochen schon getrennt, meine Pearly hatte sogar legenot und war beim Tierarzt, aber Paulchen singt und singt den ganzen Tag, ich weiß auch nicht mehr weiter
    LG Bea
     
    Nils Holgersson gefällt das.
  4. #4 1941heinrich, 17.09.2022
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    3.916
    Ort:
    Wagenfeld
    Du fütterst immer noch zu reichhaltig u.gut. Ich würde sie nur mit Kanariensaat ( Glanz ) füttern . Wie sieht es mit dem Licht aus ? Ich habe im Augenblick nur normales Tageslicht . 8 Std.Licht in der Ruhezeit ist genug. Meine Vögel sind alle schon durch die Mauser
     
    SamantaJosefine und Nils Holgersson gefällt das.
  5. #5 Nils Holgersson, 17.09.2022
    Nils Holgersson

    Nils Holgersson Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2016
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    22
    Hallo Heinrich,
    Dass es noch zu viel Futter ist, dachte ich mir fast schon!
    Tageslicht haben sie genau wie die Tageslichtlänge draussen grade ist, also, die Kanarien schmeißen mich um halb 8 aus den Federn und schlafen gehen sie dann auch, wenn es draussen dunkel wird...momentan so gegen 8.....
    Ich habe 3 Arcadia Uv Licht Lampen gelegentlich über Tag über dem Käfig an bei dunklem Wetter, aber da die Kanarien eh immer auf Freiflug sind, ist das dann ein Problem?

    Wie viele Teelöffel würdest du füttern?!?!?
    -Meine Kanaries sind halt sehr sehr aktiv und fliegen viel, durch den ganztägigen Freiflug und auch immer an der frischen Luft in der Aussenvoliere.... die haben schon einen hohen Grundumsatz!

    Wie oft würdest du Halbreife Hirse geben pro Woche?
    Meinst du meine Kanarien sollten noch länger schlafen?
    Darf ich 1bis 2 mal pro Woche hartgekochtes Ei geben? (ich denke bei dem geschilderten Problme eher nicht! -oder?)
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  6. #6 Nils Holgersson, 17.09.2022
    Nils Holgersson

    Nils Holgersson Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2016
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    22
    Hallo du Leidensgenossin mit deinen Lieben!

    Ich glaube, dass trennen der beiden bringt rein gar nichts, sowas habe ich vor 15 Jahren auch mal versucht, das hat kein Zweck! Der Hahn, mein Smettbo, er war schon alt- ist dann während der Trennungszeit verstorben ganz plötzlich innerhalb eines Tages. Ich hielt die junge Henne, meine Püppie, dann lange (zu lange) alleine, sie legte trotzdem noch weiter Eier, wenn ein Weibchen mal angefangen hat Eier zu legen, dann hört es soo schnell nicht wieder auf! Selbst wenn es alleine ist!

    Warst du denn mit der Legenot beim vogelkundigen Tierarzt?! Oder hat sie es alleine zu Hause geschafft deine kleine Pearly das Ei doch noch zu legen?
    War es ein Windei? Fütterst du genug Calcium (1 Bröckel Calcium Sandoz ins TW)?

    Wenn eine Kanariendame Legenot hat, kann es auch mal auf einer Legedarmentzüdung beruhen oder sie ist zu ausgepowert, manchmal hilft da dann nur noch eine Hormongabe durch den Vogelkundigen Tierarzt!

    LG Nils Holgersson
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  7. BeLo

    BeLo Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2022
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Wuppertal
    Ja ich war mit Pearly beim Vogekundigen Tierarzt, ihr wurde das Ei dann entfernt und der Legedarm hing auch schon raus, die Ärztin meinte das Pearly die Nacht wohl nicht überstehen würde, aber sie hat die Nacht überstanden, das war am kommenden Montag vor 2 Wochen, den Samstag davor hatte sie ein Ei im Käfig gelegt, Sonntag kam dann keins,Montag auch keins,als Paulchen sie wieder befliegen wollte hat sie fürchterlich geschrien, ich habe Pearly dann aus den Käfig genommen und gesehen das die Kloake ganz dick war und etwas aus der kloake raus hing, habe sofort beim Arzt angerufen und konnte sofort kommen. Letzten Samstag lag dann schon wieder ein Ei im Käfig, es war aber länglich, dünn mit Blut verschmiert, heute habe ich wieder im Käfig geguckt, Gott sei dank lag aber kein Ei im Käfig, ich hatte schon wieder Angst. Ich dachte schon Pearly wäre jetzt ein Samstag leger.
    LG Bea
     
  8. BeLo

    BeLo Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2022
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Wuppertal
    Das wäre die 5te Brut gewesen und alle 5 Bruten waren nicht befruchtet, schade
     
  9. #9 SamantaJosefine, 17.09.2022
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine *Canaries*, what else :))

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    9.587
    Zustimmungen:
    7.378
    Ort:
    30853
    @BeLo
    Liebe Bea, deine Pearly hat großes Glück gehabt.:trost:
    Das Desaster kommt bei dir allerdings durch den ständig triebigen Hahn mit seinem Balzgesang.
    Ich wünsche dir viel Erfolg mit deiner Diät und Abdunkeln der Räume.:0-
     
    BeLo gefällt das.
  10. #10 Nils Holgersson, 17.09.2022
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2022
    Nils Holgersson

    Nils Holgersson Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2016
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    22
    5 Bruten sind viel zu viel! Deine Pearly ist ausgepowert! Ich war auch mit einem meiner Weibchen vor 2 Tagen beim vk TA, mit Verdacht auf Legenot!

    Wenn es weiterhin Probleme mit Pearly gibt, Blutbeimengungen dabei sind, oder sonstiges, sprich den TA mal darauf an, ob bei Pearly vielleicht eine Hormongabe das richtige wäre, bevor sie noch eine weitere Legenot bekommt.... Denn wenn deine Pearly jetzt schon veränderte Eier legt, dann ist das absolut kein gutes Vorzeichen! Wenn sie weiter Eier produziert kann jederzeit wieder so etwas -oder schlimmeres pasieren, eine Hormongabe kann das Eieranbilden unterdrücken. Wir hatten das auch schon öfter mal -leider (Hormongabe)..... Auf diese Vögel muss man dann auch im folge Jahr besonders gut aufpassen, denn ob Hormon hin oder Her, solche Vögel kriegen im Jahr darauf oft die selben Probleme wieder....
     
  11. BeLo

    BeLo Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2022
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Wuppertal
    Ohje, bitte nicht, das halten meine Nerven nicht mehr aus, ich habe alles schon in Planung, mein Paulchen geht demnächst zu einem liebevollen Züchter und bekomme dann eine Henne, ich muss das am Montag noch alles abklären, es tut mir zwar in der Seele leid das ich mein Paulchen abgeben muss, aber ich habe keine andere Wahl, der singt und singt von morgens bis abends, obwohl er abgedeckt ist, er kommt einfach nicht aus seinem trieb raus.
     
  12. #12 Nils Holgersson, 17.09.2022
    Nils Holgersson

    Nils Holgersson Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2016
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    22

    Äh bitte was,8o du gibst deinen Hahn -dein Paulchen aus diesem Grund ab?! Bist du dir da auch wirklich sicher, das dass der richtige Weg ist? Ich glaube kaum!!!!!!!!!!! Ich spreche da aus Erfahrung!
    Ich habe NUR 5 Weibchen!!!! und dasselbe Problem! 2Weibchen, das wird dassgleiche, sofern die beiden sich verstehen werden sie lesbisch und es werden ebenfalls Eier gelegt und sie werden ebenso triebig, bei mir machen manche Weibchen den "Hahn" und bespringen einander. Selbst wenn die 2 Weibchen sich nicht mögen, werden sie immer noch in Brutstimmung kommen -genauso!

    Ich will dich nicht von deinem Plan abbringen, wenn du meinst, und dir sicher bist, dass es so wirklich richtig ist! Aber ich persönlich glaube eher, es ist der falsche Weg! An deiner Stelle würde ich lieber mit dem VKTA reden evtl. wegen einer Hormongabe für das Weibchen, das wäre m.m.n. sowieso das beste und dann beherzigen was Heinrich geschrieben hat! Das Päärchen hat sich doch bestimmt auch gern! Willst du sie wirklich trennen? Ich möchte dich nur warnen, dass die Situation 2 Weibchen zu halten an dem Problem höchstwahrscheinlich -zumindest- dauerhaft nichts ändern wird! Aber letzten Endes ist es deine Entscheidung und du wirst schon wissen warum du so entschieden hast:trost:
     
  13. BeLo

    BeLo Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2022
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Wuppertal
    Ich habe ja noch nicht so viel Ahnung, Pearly ist mir im März zu geflogen und ich habe mir dann einen Hahn dazu gekauft, weil ich gelesen habe, das man ein Vögelchen nicht alleine halten darf, ich lerne ja immer noch dazu.
     
  14. BeLo

    BeLo Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2022
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Wuppertal
    Wie würdest du denn vorgehen an meiner Stelle? Paulchen Sitz im dunkeln in der Küche und Pearly im dunkeln im Wohnzimmer
     
  15. BeLo

    BeLo Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2022
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Wuppertal
    Und der kleine Kerl singt den ganzen Tag, das ist für Pearly auch nicht gut
     
  16. #16 SamantaJosefine, 17.09.2022
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine *Canaries*, what else :))

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    9.587
    Zustimmungen:
    7.378
    Ort:
    30853
    Eben es ist nicht gut!!! Es wird doch immer wieder dazu geraten, der Hahn und die Hennen trennen (Sicht und Hörweite). Pearly hört den Hahn durch zwei geschlossene Türen, geht gar nicht.
    Immer etwas anderes, immer neue Versionen, das geht wirklich an die Substanz.
    Fakt ist, dass der Balzgesang des Hahns die Hennen triebig macht.
    Mit dieser Erkenntnis stehe ich nicht alleine da.
     
    BeLo gefällt das.
  17. BeLo

    BeLo Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2022
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Wuppertal
    Ja Hannelore da gebe ich dir recht, so habe ich es auch gelesen, nicht nur hier im Vorum
     
  18. #18 Nils Holgersson, 17.09.2022
    Nils Holgersson

    Nils Holgersson Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2016
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    22
    Na ja wie gesagt, deine arme Pearly (!) hat sicherlich ein Problem, wenn sie schon eine Legenot mit Legedarmvorfall hatte -und danach sogar noch ein verändertes Ei mit Blutbeimengungen gelegt hat- (ein Wunder -finde ich, dass das nicht Legenot nummer 2 war!!!!!!!) dann würde ich den vkTA nochmal einschalten und nach einem Hormonpräparat für Pearly fragen, dieses wird entweder vom TA gespritzt oder es ist ein Hormon zum unter den Flügel reiben zum Beispiel! ....denn Hin oder her, Männchen schweren Herzens abgeben und /oder 2. Weibchen holen, es ändert alles nichts an Pearly's Eierlege Geschichte bislang! Mich wundert wirklich sehr, dass dein Tierarzt deiner kleinen Pearly nicht längst ein Hormonpräparat verabreicht hat, ganz ehrlich, denn ich kenne von vkTAs eigentlich nur, dass man in solchen Fällen wie grade bei Pearly (!) dem betroffenen Weibchen ein Hormonpräparat verabreicht, damit es aufhört Eier zu produzieren! Und Dann kannst du den Hahn behalten (und Pearly ihr vertrautes Männchen!) und vor allem wäre Pearly vieleicht auch in ihrer Situation geholfen, denn das ist eine tickende Zeitbombe! ------Wenn sie weiter Eier anbildet nach der Geschichte, dann kann es jederzeit wieder zu so einer Legenot mit Legedarmvorfall kommen, die Pearly vielleicht diesmal nicht übersteht! Der Weg wäre also über den Vk TA!
     
  19. #19 1941heinrich, 17.09.2022
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    3.916
    Ort:
    Wagenfeld
    Hallo Nils, ich würde im Augenblick kein Eifutter geben auch keine halbreife Hirse ect.
     
    Kanarienprinzessin, Lewana, Nils Holgersson und einer weiteren Person gefällt das.
  20. #20 Kanarienprinzessin, 05.10.2022
    Kanarienprinzessin

    Kanarienprinzessin Kanarienliebhaberin

    Dabei seit:
    08.05.2021
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo zusammen,

    mit meiner kleinen Henne hatte ich das Ganze auch. Daher nun wie ich es gemacht habe (ohne Trennung):

    - Langsam die Futtervielfalt eingestellt (NUR Körnerfutter, mit dem größten Anteil von Kanariensaat) Das halte ich bis jetzt noch so "krass". Reiche aber genug Vitamine über das Trinkwasser.
    - Um 18 Uhr habe ich das Zimmer abgedunkelt. Während der Sommer- bzw. Brutzeit habe ich nichts abgedunkelt. Das mache ich bis jetzt noch so -> Signalisiert den Vögeln langsam "Herbst"
    - Ein paar Tage keinen Freiflug, damit beide nicht nach Nestmaterial suchen konnten. Felina (Henne) versucht ALLES nämlich zu benutzen.
    - Ich habe keine Futterschale in den Käfig gehängt, weil sie dort sonst ein Nest bauen würde. Sie haben das Futter aus einem Futterautomat bzw. auch Wasserautomat bekommen. Bei dem Wasserautomaten bleiben wir bis jetzt immer noch, aber Futter fressen beide wieder ganz normal aus der Schale. :jaaa:

    Mein Hahn hat als erstes angefangen zu mausern. Momentan ist meine Henne dran. Sie hatte dieses Jahr 3 Bruten, weil sie so hartnäckig war. Habe sie aber top versorgt und den Hahn natürlich auch. :)

    Meine Henne hat sich in der Übergangszeit sogar auf den Käfigboden gesetzt. Irgendwann hat sie es aufgegeben (Gott sei Dank). :gott:

    Ich wollte noch kurz anmerken, dass der Übergang zwischen Sommer zu Herbst nicht unbedingt immer einfach ist (für Tier und Mensch). Ich habe mir schon oft einen Kopf gemacht, weil beide sich immer wieder etwas Neues überlegt haben. Wahrscheinlich mache ich mir einfach zu viele Gedanken ... :roll:. Dennoch liebe ich diese Tiere zu sehr :trost:.

    Ich hoffe, ich konnte helfen.

    LG
     
    Nils Holgersson, 1941heinrich und SamantaJosefine gefällt das.
Thema:

Herbst -und Kanarien wollen immer noch brüten und legen Eier -Hilfe und Rat gesucht!

Die Seite wird geladen...

Herbst -und Kanarien wollen immer noch brüten und legen Eier -Hilfe und Rat gesucht! - Ähnliche Themen

  1. Herbst und frische Kirschäste vom Nachbarn

    Herbst und frische Kirschäste vom Nachbarn: Wie versprochen. Ich habe gestern die frischen Kirschäste angebracht und meine Geierlein stürzten sich gleich darauf. Nach 2 Std. gab es dann...
  2. Herbstfrage: Eicheln und Kastanien

    Herbstfrage: Eicheln und Kastanien: Hallo zusammen, passend jetzt zum Herbst hab ich eine Frage: Weiß Jemand von Euch, ob ich zum Knabbern, schreddern und spielen Kastanien und...
  3. Profifrage- Flugzeit Herbst und Mauser- könnt ihr mir helfen?

    Profifrage- Flugzeit Herbst und Mauser- könnt ihr mir helfen?: Liebe TaubenfreundInnen, ich habe eine Profifrage. Meine Mutter ist gestorben und ich wünsche mir für die Beerdigung einen Taubenschwarm. Sie...
  4. Letzten Herbst und jetzt Eier unbefruchtet

    Letzten Herbst und jetzt Eier unbefruchtet: Komm langsam ins Grübeln. Meine Henne hatte letzten Herbst bereits nur unbefruchtete Eier im Nest, jetzt schon wieder. Nach 20 Tagen brütet die...
  5. Herbstvogelzug und Verschärfung der Stallpflicht

    Herbstvogelzug und Verschärfung der Stallpflicht: ---------- Sozialministerium sorgt sich um Vogelgrippe Die Thüringer Landkreise prüfen, ob die Vogelgrippe-Risikogebiete ausgeweitet werden...