Hilfe - Berliner Spatzen in Gefahr!!!!

Diskutiere Hilfe - Berliner Spatzen in Gefahr!!!! im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Liebe Vogel und Tierfreunde, wie ich aus den Medien erfahren habe, wurde das Postfuhramtgebäude in der Oranienburger Str. in Berlin an einen...

  1. #1 Sallysnake, 25. Januar 2011
    Sallysnake

    Sallysnake Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Vogel und Tierfreunde,

    wie ich aus den Medien erfahren habe, wurde das Postfuhramtgebäude in der Oranienburger Str. in Berlin an einen Investor verkauft. Dieser plant daraus ein Einkaufscenter und Hotel oder was auch immer zu machen.
    Zur Zeit ist da noch die C/O Galerie drin und: ungezählte Spatzen, die dort in den Zwischenräumen der uralten Holzjalousien wohnen. Was bei einem Umbau bzw. einer Sanierung des Gebäudes geschieht, könnt ihr euch sicher denken. :traurig::heul::heul::heul:
    Der Spatz steht unter Naturschutz, zuständig ist in Berlin die Untere Naturschutzbehörde. Dieser kann man Meldung über über das Vorkommen von Lebensstätten geschützter Arten an Gebäuden und deren Gefährdung machen. Was ich neben Kontaktaufnahme mit dem BUND etc. auf jeden Fall tun werde.

    Jetzt meine Bitte an euch alle (egal woher ihr kommt): Schreibt alle an die Behörde, vielleicht können wir gemeinsam mehr bewegen als ich alleine. Es gibt beim BUND einen Meldebogen für so Fälle: http://lebensraumhaus.nabu-berlin.de...eldebogen.html
    Die genaue Adresse des Gebäudes lautet: Oranienburger Str 35/36 . 10117 Berlin

    Diesen solltet ihr an das Bezirksamt Mitte von Berlin
    Abteilung Stadtentwicklung
    Amt für Umwelt und Natur - Bereich Natur
    Iranische Strasse 3
    13347 Berlin senden.

    Das Gebäude gehört einer "Heuschrecke" namens xxx. Ich habe den Namen nicht erwähnt, die meisten Foren "mögen" das nicht. Findet man aber ganz einfach mit Google oder ihr schreibt eine PN an mich.
    Unabhängig von den Spatzen finde ich es sehr schade, das schon wieder mal ein Stück authentisches Berlin und ein Ort der Kulturszene den Interessen von irgendwelchen geldgierigen Konzernen geopfert wird ....

    Bitte helft den Spatzen, angeblich soll es schon im März/April losgehen also gerade wenn die Süssen beginnen zu brüten!!!!! Ich denke je mehr Leute sich melden, desto größer sind die Chancen. Allerdings befürchte ich, dass die Interessen der Stadt/des Investors/der Öffentlichkeit so groß ist, das es zu einer Befreiung der Artenschutzauflagen kommen wird...


    Danke!!!!
    Silke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    "Mein Spatzen" wohnten Teilweise in einer Dichten Efeuranke die die gesamte Fassade zugewuchert hatte. Dort haben sie nachts geschlafen, Nester gehabt und ihre Jungen aufgezogen.
    2008, glaube ich, war so ein bösartiger Sturm, das diese gesamte Efeuranke losgerissen wurde. "100"te von Spatzen waren von einer Minute zur anderen obdachlos und ihre Jungen verloren.
    Sie haben sich arangiert :zustimm: Sprich sie sind umgezogen :D

    Zum anderen überprüfe bitte den Link noch einmal, ich bekomme immer den Hinweis "Seitenladefehler"
     
  4. #3 Sallysnake, 25. Januar 2011
    Sallysnake

    Sallysnake Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi Tiffi,

    doch es liegen schon Infos vor was daraus wird. Allerdings dachte ich das sei in diesem Zusammenhang uninteressant.
    Wenn die Natur den Spatzen die Wohnung nimmt ist das eine Sache, wenn der normalo Bauarbeiter mit seinem Werkzeug loslegt eine andere.

    Ja, der Link ist irgendwie genervt, hoffe diesmal klappts.
    http://lebensraumhaus.nabu-berlin.de/artenschutz/meldebogen/meldebogen.html

    Viele Grüße
    Silke
     
  5. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Nicht ganz, den Bauarbeiter kann man stoppen, die Natur nicht.

    Die Spatzen werden da weg müssen egal wie!
    Und deswegen ist es besser sie fangen an mit dem Bauen, bevor die Spatzen anfangen zu brüten, denn bei guten Bedingungen brüten und ziehen sie bis Anfang August.
    Solange wartet kein Bauunternehmer mit der Außensanierung :nene:
    Was die Innen treiben, das stört die Spatzen nicht, die sind hartgesotten :D
    Und sie werden nicht in den Jalousien sitzen sondern in deren Kästen ;) Da sind sie erstmal sicher :zustimm:

    P.S.
    Wenn ich den Bogen abschicke, wie viele Spatzen leben denn dort?
     
  6. #5 Sallysnake, 25. Januar 2011
    Sallysnake

    Sallysnake Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tiffi,

    hoffen wir dass du recht hast.
    Wieviele das sind??? Puh, ich habe keinen Plan...viele, vielleicht 50 - 100 Stück. Werde die Tage nochmal gucken gehen und versuche dann einen Überblick zu bekommen.
    Danke, ich finde es toll dass du auch den Bogen abschicken willst.
    Gruß
    Silke
     
  7. #6 Vogelklappe, 9. Februar 2011
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Beim BUND Berlin gibt es jemanden, der bei Gebäudebrütern richtig gut interveniert, bis hin zu Baustops (Dr. S.S.) - ist die schon informiert ?

    Gehe noch über die Oberste und schreibe außerdem den Investor an; manchmal sollen die doch glatt kooperativ sein. :p
     
  8. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Und wenn wir alle nur noch Grünzeug fressen, werden wir dann die Pflanzenfresser als Nahrungskonkurrenten abschlachten?
    Mann sollte Obacht geben, in wessen Boot man sich setzt!
     
  9. #8 Vogelklappe, 10. Februar 2011
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Verstehe ich nicht, Tiffani, nach § 44 BAtSchG ist es schlicht verboten, Niststätten geschützter Vogelarten zu (zer)stören, und wenn die Behörde hierfür eine Ausnahmegenehmigung erteilt, macht sie die Auflage, Ersatz zu schaffen. Was hat das mit "Grünzeug" zu tun ? :?
     
  10. Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    0
    ich esse nur pflanzen, aber es ist mir nie in den sinn gekommen einen anderen pflanzenfresser abzuschlachten...deswegen isst man nur pflanzen, weil man kein bock auf abschlachten hat...
     
  11. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Die sind mir in ihren Ansichten und Äußerungen (sie Anmerkung) wie sie sich präsentieren etwas zu radikal.
    Daher würde ich mir andere Bündnispartner suchen ;)
     
  12. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    In der Tat :D
    Würdest du auf einem anderem Kontinent leben, könnte es sein, dass Du deine Ansichten überdenkst ;)
     
  13. #12 Penelope67, 11. Februar 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Februar 2011
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    0
    würdest du etwas mitgefühl in dir haben würdest Du vielleicht deine ansichten überdenken.
    und weder du, noch ich leben auf einem anderen kontinent.

    sei du nur zufrieden wenn spatznekolonien zerstört werden und hindere die anderen daran etwas dagegen zu unternehmen.
     
  14. #13 Vogelklappe, 11. Februar 2011
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Welche "Bündnispartner" ? Sorry, aber ich stehe wirklich auf dem Schlauch. Habe das Thema dieser Spatzennester aufgegriffen und geschrieben wie ich vorgehen werde. Grundsätzlich finde ich es gut, wenn Interventionen dazu unabhängig voneinander von verschiedenen Seiten kommen. Was ändert es am Anliegen für diese Spatzen, wer darauf aufmerksam macht ?
     
  15. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Thema verfehlt. 6! Setzen!
    Erst lesen, dann denken, dann nachschauen und dann meckern!
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Offensichtlich warst du schon eine lange Zeit nicht mehr auf der Hompage vom BUND.
    Ich persönlich halte von denen Abstand, es gibt auch andere Möglichkeiten, da muss man solche Leute nicht "intervenieren" lassen :k
    Aber jeder wie er will :zustimm:
     
  18. #16 Vogelklappe, 11. Februar 2011
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Nö, warum auch ? Wußte lange Zeit gar nicht, daß diese Dame überhaupt beim BUND ist, aber da von diesem Verein ohnehin schon die Rede war ("Es gibt beim BUND einen Meldebogen für so Fälle:"), habe ich halt auf jemanden verwiesen, der keine Bögen schickt, sondern bekanntermaßen Lösungen herbeiführt. Wäre mir übrigens neu, daß sie dafür mit dem Verein aufttritt (habe ich wie gesagt auch lange nicht mitbekommen), denn entscheidend ist ja nicht, wer bei Gesetzesverstößen interveniert, sondern daß es gemacht wird. Da finden sich hier ohnehin immer viel zu wenige ...
     
Thema:

Hilfe - Berliner Spatzen in Gefahr!!!!

Die Seite wird geladen...

Hilfe - Berliner Spatzen in Gefahr!!!! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...