Hilfe! Mein Kanarie ist krank

Diskutiere Hilfe! Mein Kanarie ist krank im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; :heul:Habe ein Problem mit meinem Kanarienhahn Franky.(ca 2 Wochen nach dem Kauf hat er damit angefangen) Ware schon bei mehreren Vogelkundigen...

  1. Bounty

    Bounty Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    60385 Frankfurt am Main
    :heul:Habe ein Problem mit meinem Kanarienhahn Franky.(ca 2 Wochen nach dem Kauf hat er damit angefangen)
    Ware schon bei mehreren Vogelkundigen Tierärzten aber keiner konnte ihm nicht richtig helfen:+keinplan
    Trotz antibiotika behandlung und inhalation ist es nicht besser geworden.
    Abends ist es am schlimmsten mit dem Husten und nach luft schnappen
    habe abends oft schon gedacht er erstickt
    Jetzt hat ein Tierarzt ein Krofabstrich und (Kloakentupfer war negativ)gemacht
    Es kam raus das er verschiedene Keime hat und zwar folgende

    2-häm
    Streptokokken +
    Staphylococcus epidermidis +++
    Acinetobacter sp. +
    Citrobacter braakii +++

    und jetzt soll ich ihm ein Tropfen am Tag i(ch glaube es heißt Baryl) verabreichen.Es hat bis jetzt nicht geholfen ( gebe es ihm seit dem 26.10.)
    Ist es überhaupt das richtige? Ich weiss nicht was ich sonst noch tun kann.

    Ellen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Baytril heißt das wohl.
    Nun wenn es nicht hilft, könnten ebenso Pilze sich auf die bereits bestehende Entzündung aufgesetzt haben.
    Auf jeden Fall ist noch mal ein Besuch beim TA angesagt.
    Ist er vogelkundig?
    Obwohl, wenn er Kropfabstriche macht, gehe ich davon aus. Frag aber sichherheitshalber noch mal nach.
    liebe Grüße,buteo
     
  4. #3 Alfred Klein, 31. Oktober 2007
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Ellen

    Gefährlich sind vor allem die Staphylococcus epidermidis und die Streptokokken. Die sind oftmals multiresistent gegen viele Antibiotika. Der Citrobacter braakii ist auch in hoher Keimzahl vorhanden, allerdings kenne ich den nicht.
    Weißt Du ob bei der Laboruntersuchung ein Resistenztest gemacht wurde? Und selbst wenn kann es sein daß die Keime im Labor empfindlich waren und das Baytril beim Einsatz versagt.
    Ich würde sagen daß Du am besten am Freitag nochmals mit dem Tierarzt sprichst, natürlich falls sich nichts gebessert hat, damit dieser auf ein anderes Antibiotikum ausweichen kann.
    Nach meiner Ansicht wäre das die sinnvollste vorgehensweise.
     
  5. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.680
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Bounty,

    hat Dein TA schon mal an Luftsackmilben gedacht? Bei v.a. abends verschlechternden Atemgeräuschen ist das normalerweise die "Primärdiagnose". Die Dysbakterie könnte dann einfach draufgesetzt sein, was leider sehr häufig passiert (oder der Abstrich wurde "unsauber" gemacht, was bei dieser Keimmischung durchaus sein könnte: Umweltkeime).

    MfG,
    Steffi
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hilfe! Mein Kanarie ist krank