Hilfe... mein Welli

Diskutiere Hilfe... mein Welli im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Vogel-Foris :) als ich eben von der Arbeit heim gekommen bin und ich nach meinen Vögeln schaute (2 Ama´s + 2 Welli´s) sah ich Blut...

  1. Alisia22

    Alisia22 Paul wir vermissen Dich!

    Dabei seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Hallo liebe Vogel-Foris :)

    als ich eben von der Arbeit heim gekommen bin und ich nach meinen Vögeln schaute (2 Ama´s + 2 Welli´s) sah ich Blut an der Wand....
    Es kommt von einem Welli.... und zwar wächst bei ihm was "unterhalb von der Schulter - schon auf dem Flügel) es sieht aus wie ein Kirschkern... komischer Weise seh ich das erst seit heute! Es blutet auch nicht mehr!
    Was könnte das sein???
    Er ist fit, er zwitschert und frisst!!
    Was soll ich denn jetzt machen, der kleine Kerl ist schon 9 Jahre alt.....

    Danke für Eure Ratschläge!
    LG
    Katja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Luiniel

    Luiniel Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    1
    hallo katja,
    da gibt es nur eins:
    nicht warten, nicht diskutieren, nicht rumdoktorn- zum tierarzt!!

    ich verstehe echt nicht, wie IMMER WIEDER erst noch lang und breit im forum geschrieben wird, anstatt den vogel zu schnappen und zum arzt zu fahren... :s

    hast du einen guten vogelkundigen tierarzt?
    dann nix wie los, würde ich sagen, mit glück kannst du dich heute abend beruhigt zurücklehnen weil alles ok ist und falls es keine banalität ist, ist jede minute kostbar und du weißt heute abend, dass du wenigstens etwas getan hast, um ihm zu helfen, anstatt hier auf ferndiagnosen von laien (ich weiß das hier viele mit viel ahnung rumsurfen, aber das ersetzt nun mal nicht den TA in ernsten situationen) zu warten...

    nur der TA kann dir in so einer sache helfen, alle spekulationen bringen nichts, lieber einmal mehr zum TA, als einmal zu wenig :(

    viel glück!!
    luiniel
     
  4. Alisia22

    Alisia22 Paul wir vermissen Dich!

    Dabei seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    ich zögere deshalb, weil:

    bei einem meiner letzten Wellis war es so, der ist beim Tierarzt in der Hand gestorben - durch einen Herzinfarkt vor lauter Aufregung- und er hatte nur ne Kropfentzündung!!
    ....und angenommen es ist Krebs, (was ich vermute) dann ist es eh schwierig da noch was zu machen!
    LG
    Katja
     
  5. Shaya

    Shaya Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0

    ...und wenn man zu lange wartet, wird es auch nicht einfacher werden für den Tierarzt, deinem Welli zu helfen.
    Normal ist es jedenfalls nicht und dein Welli hat vielleicht Schmerzen. Außerdem ist ja nicht gesagt, dass es ein Tumor ist. Es gibt auch andere Möglichkeiten, zum Beispiel eine Federbalgzyste oder ein Abzess..
     
  6. Alisia22

    Alisia22 Paul wir vermissen Dich!

    Dabei seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    ich mach mir grosse Sorgen!
    Ich werde morgen zum TA gehen! Heute hat unser TA geschlossen!!

    Traurige Grüße
    Katja

    Danke für Eure Antworten!!!
     
  7. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Da kann ich wohl ungesehen eine Diagnose wagen: Liposarkom sprich Krebs.
    Es stimmt nicht dass man da nix machen kann.
    Das Teil ist operabel und wird in der Regel elektrochirurgisch entfernt.
    Und wenn der TA gut ist und ein wenig Glueck bei der Sache ist, raeumt er gleich so aus, dass kein Rezidiv mehr kommt.

    Je laenger man allerdings wartet, desto kleiner wird die Chance, denn Liposarkome haben alle eins gemeinsam, sie wachsen rasend schnell.
     
  8. #7 Alisia22, 24. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2007
    Alisia22

    Alisia22 Paul wir vermissen Dich!

    Dabei seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Vielen Dank für Eure Antworten!!
    Es hat mir schon etwas weitergeholfen!
    Habe gerade eben gegoogelt und habe mir Bilder angesehen!
    Es sieht tatsächlich nach einer Federbalgzyste aus!!!
    Jetzt hab ich nur Angst, dass der kleine auch einen Herzinfarkt bekommt, denn ich habe gelesen, dass das sehr unangenehm für den "Patient" ist, es wird aufgeschnitten und "geleert".
    Werde aufjedenfall morgen nachmittag zum TA gehen!!
    Danke für Eure Hilfe!!

    LG
    Katja

    Das ist der Link was ich dazugefunden habe!
    http://www.birds-online.de/gesundheit/geshaut/federbalgzysten.htm
     
  9. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Wenn das Liposarkom noch nicht allzugroß ist, stehen die Chance wirklich gut.
    Vorrausgesetzt, der TA ist auch vogelkundig, das ist wichtig.
    Ich drück Dir die Daumen für morgen, schreib mal, was bei rauskam.
    liebe Grüße,buteo
     
  10. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Buteo ich hab hier ne Henne mit Liposarkom beidseitig.
    An einem Fluegel gabs vor 3 Wochen ein Rezidiv :(

    Ich hoffe, der TA konnte bei der erneuten OP tief genug ausraeumen, dass nix mehr nachkommt.
    Er ist so tief gegangen, wie grad eben noch vertretbar war.

    Katja kann es sein, dass Du etwas arg naiv bist?. Glaubst Du etwa allen Ernstes, der TA macht die OP waehrend der Vogel bei Bewusstsein ist?
    Selbstredend wird das Tier vor der OP betaeubt!
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Alisia22

    Alisia22 Paul wir vermissen Dich!

    Dabei seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    @Hellehavoc, ich spreche da nicht von der OP - sondern von der Untersuchung!
    Das ist mir schon klar, das eine OP nicht bei Bewusstsein gemacht wird;)
    Wenn Du halt mal erlebt hast wie Dein eigener Welli bei einer einfachen Untersuchung weg gestorben ist, :(dann macht man sich halt so seine Gedanken!:?
    Es hat also nichts mit "naiv" zu tun - nur mit schlechten Erfahrungen!

    LG
    Katja
     
  13. Alisia22

    Alisia22 Paul wir vermissen Dich!

    Dabei seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    OP Gut überstanden :-))

    Hallo :)

    heute waren wir nun beim Tierarzt....:zustimm:
    mein kleiner Scheisser hatte ein XANTHOM
    am Flügel...es wurde vom Dr. Richter operiert und dem Kleinen gehts jetzt schon wieder ganz gut :beifall:
    Hoffe doch das bleibt so :freude:

    LG
    Katja
     
Thema:

Hilfe... mein Welli

Die Seite wird geladen...

Hilfe... mein Welli - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...