Hilfe mit Rosella-Sittichen

Diskutiere Hilfe mit Rosella-Sittichen im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Ich bin neu hier und schreibe eigentlich im Auftrag meiner Eltern, da diese die eigentlichen Vogelhalter sind. Sie haben zwei...

  1. #1 Melanie_81, 19. April 2005
    Melanie_81

    Melanie_81 Guest

    Hallo!

    Ich bin neu hier und schreibe eigentlich im Auftrag meiner Eltern, da diese die eigentlichen Vogelhalter sind.

    Sie haben zwei wunderschöne Rosella-Sittiche (Lilly und Kuki). Die Ringe der Sittiche tragen das Datum 1994, also müssten Sie, wenn ich das richtig ableite, auch in etwa so alt sein.

    Sie haben die beiden jetzt ca. zwei Monate und haben sich ihrer angenommen, da sie unter undenkbaren Umständen gehalten wurden. Wir haben uns alle sofort unsterblich in die beiden verliebt.

    Die beiden haben sich wirklich gut eingelebt und man sah ihnen auch an, dass sie sich richtig wohl fühlten.

    Dann kam jedoch die Paarungszeit.

    Laut einem Fachbuch soll unsere Lilly zwischen 5 und 7 Eiern legen. Gestern hat sie aber schon das zwölfte Ei gelegt. Sie legt ihre Eier auch immer aus der „2. Etage“ von ganz oben und lässt diese einfach auf den Boden fallen. Dadurch kommt natürlich auch kein Ei heil an. Lt. Vorbesitzer sollen sie auch schon Junge gehabt haben, diese hätten sie jedoch totgebissen.

    Bitte haltet die Frage jetzt nicht für dumm, aber wir sind halt ziemliche Neulinge auf dem Gebiet. Meine Mutter ist jetzt der Meinung, dass Lilly jedesmal 5 bis 7 Eier legt, wenn Kuki sie „gepoppt“ hat. Kann das sein?

    Seit heute ist es so, dass Lilly total geschwächt ist und sich kaum auf den eigenen Beinen halten kann. Sie ist nur noch am Schwanken und hat Probleme sich auf der Stange zu halten.

    Laut Information eines Tierarztes sollten wir eine Vitaminpräparat in das Wasser mischen, dass müsse ihr helfen. Wir könnten jedoch auch mit dem Vogel zu ihm kommen und er würde ihr eine Vitaminspritze geben.

    Wir haben jetzt die Vitamine in das Wasser, nur ist das Problem, dass sie seit heute nichts mehr trinkt oder isst, da sie einfach zu schwach ist. Das Männchen, Kuki, bekommt mit, wie es ihr geht und frisst jetzt auch nichts mehr. Übrigens lässt sie sich auch nicht mehr von ihm füttern.

    Meine Mutter hat jetzt Angst, sie aus dem Käfig zu holen und zum Arzt zu bringen, da sie so geschwächt ist und sich vielleicht so aufregt, dass sie bei der „Umsetzaktion“ einen Herzschlag bekommt. Nur wäre morgen von der Zeit her gesehen das nächste Ei fällig und wir bezweifeln, dass sie das überstehen würde.

    Hat vielleicht jemand Tips, was man sonst noch tun könnte? Wir sind echt total verzweifelt.

    Schon mal vielen Dank und viele Grüße
    Melanie_81
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. vonni

    vonni Guest

    Hi Melanie,

    leider kommt es vor, dass sich Hennen im schlimmsten Falle zu "Tode legen" - nämlich z.B. dann, wenn sie einfach keinen geeigneten Platz finden, ihr Gelege zu vervollständigen und irgendwann durchs Nachlegen sehr geschwächt sind.

    Rosellas kann man einen Nistkasten zur Verfügung stellen. Um ungewollten Nachwuchs zu vermeiden, kann man dann die gelegten Eier gegen Plastikeier austauschen oder aber die gelegten z.B. abkochen und wieder unterlegen.

    Will man keinen Kasten stellen, kann man die Brutlust z.T. über Futter und Licht "regulieren".

    Wäre die Frage: was füttert Ihr? Wo stehen die Vögel - wie lange am Tag bekommen sie Licht?

    Um den Vogel jetzt zu unterstützen, könnt Ihr eine Wärmelampe/Rotlichtlampe anbieten, das wirkt entspannend - aber so, dass nicht der ganze Käfig bestrahlt wird sondern die Dame auch ausweichen kann.

    Wie verhält sich der Hahn? Bedrängt er die Henne? Dann kann es besser sein, sie separat zu setzen, damit sie Ruhe hat. Ansonsten kann das natürlich zur Aufregung führen, weil ihr Mann fehlt.

    Wenn die Henne aber wirklich so schlecht dran ist, würde ich heute noch zum Tierarzt fahren - zu einem vogelkundigen (!). Vitamine werden von nicht vogelkundigen Tierärzten fast ebenso schnell "mal eben" verschrieben wie Antibiotika o.ä. Um was für ein Vitaminpräparat handelt es sich?

    Unter www.vogeldoktor.de findest Du vielleicht einen Doc in Eurer Nähe?

    Ratsam ist es, beide Vögel mitzunehmen, wenn der Partner dabei ist, wird die Henne sich vielleicht nicht so sehr aufregen.
     
  4. vonni

    vonni Guest

    Ach, wie nett: herzlich willkommen hier in den Vogelforen natürlich auch wenn der Anlass kein schöner ist !
     
  5. #4 Melanie_81, 19. April 2005
    Melanie_81

    Melanie_81 Guest

    Hallo Vonni!

    Erst einmal vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ich hoffe auch, dass ich bald unter besseren Umständen mitschreiben kann.

    Also, die beiden stehen morgens in einem Zimmer mit Sonnenseite und Mittags ab ca. 12.30 Uhr, wenn die Sonne nicht mehr direkt reinstrahlt, werden sie direkt ans Fenster geschoben, damit sie auch Ausblick haben. Also haben sie den ganzen Tag wirklich viel Licht.

    Gefüttert wird Körnerfutter, Fenchel, Karotten, Apfel, Zwieback und Ei. Für anderes Obst sind die beiden leider nicht zu haben.

    Einen Brutkasten gibt es nicht. Sie haben einen kleinen aus Baumrinde gebauten Unterschlupf und Nistmaterial auf dem Boden und verstecken die Eier unter dem Nistmaterial, kümmern sich aber ansonsten nicht um diese.

    Meine Eltern haben die kaputten Eier immer entfernt, also war dies wahrscheinlich auch ein Fehler. Im Schnitt lagen immer zwei Eier im Käfig. Sie haben auch Eiatrappen zu Hause. Allerdings sind diese etwas kleiner, als die richtigen Eier. Ist das schlimm? Sollten sie vielleicht dafür sorgen, dass so ca. 7 Eier im Käfig liegen?

    Das Vitaminpräparat wurde in einem Zoogeschäft gekauft und heisst, wenn ich mich recht erinnere Vitacombex V.

    Kuki bedrängt sie schon total und versucht sie zu füttern. Ich denke mal, dass sie das auch noch zusätzlich stresst. Wir haben heute noch einen zweiten Käfig besorgt und sie wird dann umgesetzt.

    Wir wollen die beiden Käfige dann aber direkt nebeneinander stellen, damit es nicht so schlimm für die beiden wird. Ist das in Ordnung?

    Bei dem Käfig sollen dann die Stangen auch nicht so hoch kommen, damit sie nicht so tief fällt, wenn wirklich etwas ist und wie es ausschaut, wird der Tierarzt wohl heute noch vorbeikommen, weil wir ihnen die Aufregung einfach nicht antun möchten.

    Wir werden jetzt auf jeden Fall erst mal das Rotlicht aufstellen.

    Auf der Seite www.vogeldoktor.de habe ich leider niemanden in der Nähe gefunden.

    Wie kann man denn übrigens die Brutlust über Futter und Licht regulieren?

    Viele Grüße
    Melanie
     
  6. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Melanie

    Willkommen in unserer Runde .

    Das wichtigste hat Vonni Dir beantwortet.

    Damit hast Du Recht . Denn die Henne legt immer nach . Das Gelege muss voll sein .Sie handelt vom Instinkt her so.


    Das mit den Eiatrappen muss ausprobiert werden . Ansonsten die Eier abkochen , und wieder unterlegen .

    Wichtig ist, das die Henne rund 20 Tage die Möglichkeit hat, auf den Ersatzeiern zu sitzen . Solange würde die normale Brutdauer betragen .

    Die Henne verläßt in der Regel , das Nest von selbst ... wenn sich nichts entwickelt .


    Lasst mal den Zwieback und das Ei weg . Körnerfutter sollte wenig Sonnenblumenkerne enthalten .

    Bietet Beeren und Blätter an . Haselnuss , Birke jetzt mit den jungen Trieben .
     
  7. vonni

    vonni Guest

    Hi Melanie,

    das weitere Wichtige hat die Pine schon geschrieben.

    Zur Trennung noch: Käfige nebeneinander ist eine super Idee. So kann die Henne zur Ruhe kommen, weil der Hahn sie nicht direkt bedrängt aber die beiden sind noch "zusammen" - wichtig!

    Wenn der TA kommen kann, umso besser! Das Angebot solltet Ihr annehmen.

    Alles Gute für die Kleine!
     
  8. vonni

    vonni Guest

    Hatte Pine ja schon was zu gesagt: Zwieback und Ei gehört zu den Dingen, die die Brutlust stimulieren. Also, weg damit.

    Vögel gehen über´s Licht, je länger die Tage werden umso eher eben Brutlaune. Wenn Ihr jetzt z.B. von morgens 06.00 - abends 22.00 Uhr eine Birdlamp hättet brennen, dann hätte ich gesagt, fahr die Dauer des Lichtes ein wenig runter, mach den Tag für die Geier kürzer. Aber das ist ja bei Euch nicht der Fall.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. vonni

    vonni Guest

    Melanie, wie geht´s dem Mädchen jetzt? Berichte doch noch mal :)
     
  11. #9 Melanie_81, 23. April 2005
    Melanie_81

    Melanie_81 Guest

    Hallo!

    Vorab möchte ich euch für eure Hilfe erste einmal danken.

    Unsere Lilly erholt sich langsam. Sie ist Gott sei Dank schon wieder relativ fit und hat seit drei Tagen keine Eier mehr gelegt.

    Sie hat momentan wirklich alle Extras und lebt wie Gott in Frankreich. Birken- und Haselnusszweige, sämtliche für sie essbaren Obst- und Gemüsesorten, Stärkungsfutter und Vitamine.

    Sie bekommt jetzt auch Tropfen gegen das Eier produzieren.

    Ich hatte ja schon mitgeteilt, dass wir sie trennen wollten. Das haben wir auch gemacht. Wir mussten sie jedoch am nächsten Tag wieder zusammen setzen, da unser kleiner Kuki gestreikt hat und gar nichts mehr gefressen hat. Wir wussten auch gar nicht, dass er doch so laut sein kann, aber das hat er während der Trennung bewiesen.

    Ich würde jedoch sagen, dass ihr der eine Tag Ruhe wirklich gut getan hat. Da sie extremen Kalkmangel hatte, peppeln wir sie jetzt damit richtig auf.

    Haben von dem Kalkstein Pulver abgerieben und im ganzen Käfig verteilt, damit sie überall an den Kalk rankommt. Und heute war sie sogar mal wieder baden.

    Sind ziemlich erleichtert. Werde euch demnächst auch mal ein paar Fotos von den beiden einstellen.

    Viele Grüße
    Melanie_81
     
Thema:

Hilfe mit Rosella-Sittichen

Die Seite wird geladen...

Hilfe mit Rosella-Sittichen - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinke brut bitte um Hilfe

    Zebrafinke brut bitte um Hilfe: Hallo Freunde, meine finke haben vor ca.3 wochen 4 Eier gelegt, heute war ich etwas neugierig warum es so lange gedauet hat. Als ich die Eier sah...
  2. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  3. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  4. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  5. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...