HILFE Unfall !!!

Diskutiere HILFE Unfall !!! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Huhu! Da ich neu hier bin will ich mich mal ganz knapp vorstellen. Mein Name ist Sina, ich bin 27. Bei mir im Wonhzimmer wohnen zwei Wellis,...

  1. diesina

    diesina Guest

    Huhu!
    Da ich neu hier bin will ich mich mal ganz knapp vorstellen.
    Mein Name ist Sina, ich bin 27. Bei mir im Wonhzimmer wohnen zwei Wellis, Lilly und Linus. Und jetzt schon zu der schrecklichen Geschichte.
    Meine beiden Racker haben immer Freiflug. Ich schließe ihre Käfigtüre nie. Zum Schlafen gehen sie in den Käfig.
    Manchmal passiert es Nachts, das sie sich erschrecken (mir unerklärlich) und wie wild im Käfig herumflattern. Einige male ist es dabei vorgekommen, dass einer der Beiden den Ausgang findet und dann im dunklen Wohnzimmer umherirrt. Meistens ist das dann mit nem Absturz verbunden. Passiert ist dabei zum Glück noch nie etwas. Ich hab mir schon oft vorgenommen, Abends die Käfigtüre zuzumachen, aber irgendwie geht es doch oft vergessen. So wie auch heut Abend.
    Da mein Schlafzimmer direkt neben dem Wohnzimmer ist, bin ich ca vor ner halben Stunde aufgeschreckt, weil die Beiden wieder Panik im Käfig hatten. Schnell wollte ich hin eilen und die Käfigtüre zumachen, alles natürlich im dunkeln. Und da ist es passiert. Eine Hand hatte ich schon an der Türe, als ich ein quitschen hör. Linus war nicht mehr im Käfig, sondern hat auf dem Boden vor dem Käfig gesessen. Ich hab ihm ( zum Glück nur !!!!) auf die Schwanzfedern getreten. Seine Reaktion war natürlich Flucht. Und was ist passiert? ALLE SCHWANZFEDERN SIND AB! 8o Mir ist zum heulen. Ich hab ihn eingefangen und zurück in den Käfig gesetzt. Er tut so, als sei nix passiert. Sitzt jetzt neben seiner Lilly und betreibt Gefiederpflege.
    Schnell gegoogelt habe ich nur finden können, das Wildvögel auch ohne Schwanz fliegen können. Aber ist das bei Wellis auch so? Wie lange wird es dauern, bis der Schwanz wieder nachgewachsen ist? Stellt das eine große Behinderung für den Vogel da? Mir wird ganz schlecht, wenn ich mir den kleinen Racker anschau und dann hier auf dem Tisch sein Schwanzgefieder liegen hab. Es ist wirklich nichts mehr übrig geblieben:traurig:
    Hat einer von euch schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich hoffe natürlich, dass ihr mir meine Panik etwas nehmen könnt, aber auch wenns doch Probleme mit sich zieht, will ichs natürlich wissen.
    Ich werd jetzt erst mal versuchen noch ein bisschen zu schlafen, obwohl ich glaube, dass mir das kaum gelingen wird.
    Ich dank euch schon mal fürs Lesen und hoffe auf eure Antworten.
    Liebe Grüße Sina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Kein Problem...

    ...das ist alles nicht so schlimm.
    Die Wellis koennen ohne Schwanzfedern leben. Die wachsen schnell nach.
    Mein Tweety kam aus dem Tierheim und hatte keine Schwanzfedern. Er konnte nicht gut fliegen und steuern, er hat aber schnell gelernt.
    Das haette schlimmer ausgehen koennen...Glueck gehabt:trost:

    liebe Gruesse,

    Sigrid
     
  4. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    glück im unglück und wie schon gesagt wurde, 6-8 wochen später sieht man es nicht mehr
    panik in der nacht kann verschiedene ursachen haben, geräusche, irgendwelche lichspiegelungen, die die vögel erschrecken

    abhilfe schafft man, indem man den vögeln ein nachtlicht spendiert. so ist sichergestellt, dass, wenn sie sich erschrecken, noch eine orientierung möglich ist. schwaches dämmerlicht ist da völlig ausreichend
     
  5. #4 Marianne.M., 23. Juni 2008
    Marianne.M.

    Marianne.M. Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2008
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen
    das problem habe ich auch das sie nachts im käfig wie verrückt rum fliegen so das mein hund schon angst hat.
    und sie machen es fast immer um die gleich uhrzeit :?
    ich hab keine ahnung was ich dagegen tun kann habe sie schon abgedeckt oder licht gelassen aber sie machen es immer noch :traurig:
     
  6. Leitmaus

    Leitmaus verliebt in die Pieper

    Dabei seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    guten morgen

    Wild rumfliegen tun unsre auch regelmäßig nachts.
    Ich glaube, da bekommt einer Panik, weil er irgendwas hört und alle andern drehen durch...

    So...brauch jetzt erst mal nen Kaffee. Meine Schwägerin bringt mir nen zugeflogenen gelben Papagei.....(ich tippe auf Nymphensittich!). Er kam der Dusche heute ´Nacht wohl nicht aus. Da bin ich mal gespannt!

    bye bye
     
  7. #6 Marianne.M., 23. Juni 2008
    Marianne.M.

    Marianne.M. Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2008
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    kannst uns ja berichten was da kommt für einen :zwinker:
     
  8. Leitmaus

    Leitmaus verliebt in die Pieper

    Dabei seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    Ja, ein gelber Nymphensittich!

    Ich kann noch nicht erkennen ob er einen Ring trägt, er sitzt nämlich nur am Boden und fängt so langsam das futtern an.
    Er ist ganz ruhig und es sieht aus als würde er frieren.

    Nachher holen wir nen richtigen Käfig und setzen ihn um. Da sehen wir dann hoffentlich auch den Ring.
     
  9. #8 Stubenhockerin, 23. Juni 2008
    Stubenhockerin

    Stubenhockerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen ( Ruhrgebiet)
    @ diesina
    das war wahrscheinlich ein " Rettungsabwurf" der Schwanzfedern.
    bei Vögeln die schon von Fressfeinden ergriffen waren ist das manchmal die einzige Überlebenschance, aber wie oben beschrieben wachsen sie nach wenn keine ernsthafte Verletzungen entstanden sind.
     
  10. #9 Sandraxx, 23. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2008
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Stubenhockerin hat recht, wohl eine "Schreckmauser". Aber Du solltest Dein Vorgehen schon ein bisschen überdenken! Wenn dies nicht das erste mal war, dass sie dabei aus dem Käfig kommen und im Dunkeln flattern, hättest Du eigentlich schon längst für ein Nachtlicht sorgen müssen. So eine kleine Lampe, die man in die Steckdose steckt, genügt vollauf. Es gibt da z.B. welche, die gehen erst bei einer bestimmten Dunkelheit an und bei Helligkeit automatisch wieder aus.
    Dass (Wellen)sittiche sich nachts erschrecken ist nicht ungewöhnlich, das passiert immer mal ("night fright") und deshalb empfiehlt sich, auch bei geschlossenem Käfig, eine kleine Lampe bei den Piepern zu haben. Auch im Käfig können sie sich ja verletzen, ausserdem gibt es im Dunkeln einen viel schlimmeren Schreck als wenn etwas Licht da ist.
    Also bitte ab heute mit Licht. (-;
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  11. diesina

    diesina Guest

    Hallo an Alle!

    Danke für die vielen Antworten!

    So ein Zusatzlicht reicht aber auch nicht aus, dass sie sich , wenn sie dann doch aus dem Käfig gefunden haben, im Zimmer zurecht finden, oder? Oder sollte es so hell sein?
    So wirklich dunkel ist es im meinem Wohnzimmer nicht- sprich, ich sehe zum Beispiel Beide im Käfig sitzen, wenn ich hier Nachts im dunkeln mal rumtiger. Ich wohn nämlich direkt an der Hauptstrasse mit Laterne vorm Haus. Als Sichtschutz hab ich nen Blickdichten weißen Raffrollo hängen, der aber immer noch einiges an Helligkeit herein lässt.
    Da bleibt mir wohl doch nur noch die Möglichkeit, abends immer brav den Käfig zuzumachen. Nach so einem Schock werd ich da jetzt auch bestimmt dran denken.
    Im Moment hab ich gard den Käfig offen. Aber einen Freiflugversuch haben die Beiden noch nicht unternommmen. Da will ich die erste Zeit auf jeden Fall dabei sein um zu sehen dass es auch wirklich klappt und Linus nicht abstürzt.
    Mein erster Schock ist jetzt zumindest überwunden.

    Dankeschön für die Anworten! Wünsch euch einen guten Start in die Woche!

    Liebe Grüße Sina
     
  12. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sina!
    Vielleicht wäre es am schlauesten, wenn Du einfach das Rollo oben lässt?
    Dieses Erschrecken und dadurch raus fliegen kannst Du damit aber nicht verhindern. Du kannst mit genügend Licht nur verhindern, dass der Schreck schnell vorbei ist - weil Orientierungsmöglichkeit - und Bruchlandungen sind dann auch fast ausgeschlossen.
    Ich würde von daher den Käfig lieber schliessen, allerdings, manche hier haben ihre Vögel ganz ohne Käfig in einem "Vogelzimmer". Vielleicht kriegst Du da von jemandem noch einen guten Tipp oder Erfahrungen wegen nötiger Helligkeit.
    Viele Grüsse und viel Spass hier im Forum,
    Sandra
     
  13. diesina

    diesina Guest

    Na sowas...
    Und ich hatte die ganzen Jahre schon ein schlechtes Gewissen, dass es überhaupt so hell ist.
    Hab gedacht, da kommen die Beiden ja nie richtig zu schlafen.
    Aber schön, dass es gar nicht sooo verkehrt war... :o
     
  14. diesina

    diesina Guest

    Eben wars soweit!
    Der erste Flug ohne Schwanz...
    Und zielsicher (nur etwas langsamer) den Freisitzspielplatz angesteuert- und genau getroffen.
    Puhh... da bin ich aber erleichert! Aber komisch schauts schon aus. Wie ein halber Vogel eben, obwohl nur 6-8 Federn fehlen.
     
  15. #14 Stubenhockerin, 23. Juni 2008
    Stubenhockerin

    Stubenhockerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen ( Ruhrgebiet)
    ich hoffe für deine PIEPER ,dass du jetzt JEDE Nacht die Tür schließt !!!!!!
    Wenn du immernoch nichts gelernt hast ... können wir dir und erst recht nicht den Wellis helfen.
     
  16. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Sina,

    du hast ein Riesenglück gehabt, dass du nur auf die Schwanzfedern getreten hast!

    Hauptstraße mit Laterne ist zwar einerseits schön hell, aber es könnten evtl. Schatten entstehen durch Autoscheinwerfer oder ähnliches. Sowas kann Panik auslösen. Vielleicht das Rollo runterlassen und irgendwie die Sicht vom Käfig zum Fenster abschirmen?
     
  17. diesina

    diesina Guest

    @ Stubenhockerin
    Klar hab ich gerlernt. Die Tür wird jetzt Nachts IMMER zu gemacht. Der Schock sitzt immer noch tief. Nicht auszudenken, wenn mein Schritt etwas größer ausgefallen wär 8o

    @ Raven und Sandraxx
    Ich werd auch heut wenns dunkel ist nochmal genau schauen, wie viel Licht und Schatten durch den Rollo kommt, um dann evtl. noch was dran zu ändern. So bewusst hatte ich mir ja darüber vorher nie Gedanken gemacht.
    Schlimm, dass immer erst was passieren muss :o

    Jetzt müssen die zwei Spatzen zwar morgens mit ihrem Freiflug warten, bis ich aufgestanden bin, aber sicherer ist das wohl.

    Danke nochmal für die Hilfe!
    Liebe Grüße Sina
     
  18. #17 wellinoob, 24. Juni 2008
    wellinoob

    wellinoob Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    naja dumme Sache dies, aber aus Fehlern lernt man bekanntlich. Meine sind Tag und Nacht draussen , den Käfig schauen sie net mal mit dem Popo an , nur wenn was zu futtern drauf liegt.

    Zum Thema: nicht mal ich (bin blond) würde auf die Idee kommen OHNE Licht ins Zimmer zu wandern wenn ich höre das meine Pieper mal Panik schieben.

    Und wenn man schon nach Tipps fragt und noch bessere Tipps bekommt ( bezüglich Nachtlicht) dann würde ich diese auch einmal überdenken und nicht noch mit der Strassenlaterne rumexperimentieren.

    Schaff dir son Ding an, ob sie im Käfig sind oder nicht , Stromverbrauch meiner: 7W und das Ding springt erst an wenns dunkel wird . Also das ist zu verkraften. Wenn du ne dunkle Ecke hast(wie ich) mach einfach ne Zeitschalt uhr ran.

    Gruß
     
  19. Leitmaus

    Leitmaus verliebt in die Pieper

    Dabei seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    Ich finde gegen das Licht der Strassenlaterne ist nix einzuwenden!
    Das sind Vögel die in Australien auch keine Nachttischleuchte am Bettchen haben.

    Zudem hilft Licht nicht gegen die Panikattacken und solang die Wellis im Dunkeln IM Käfig sitzen kann nichts passieren, was bei Licht nicht auch passiert. Die gucken nämlich nicht vor nem "Panikflug" wo sie wohl als nächstes landen.

    LG
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 DeichShaf, 24. Juni 2008
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Naja, sie haben aber dort auch eher selten mit Lichtspiegelungen, Straßenlaternen und vorbeifahrenden Autos zu tun, oder...?
     
  22. #20 wellinoob, 24. Juni 2008
    wellinoob

    wellinoob Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0

    Wer hat Dir denn das erzählt?

    Wenn der Welli nach dem Panikflug auf dem Boden hockt bleibt er dann dort hocken bis es wieder hell wird?
    Bei uns gehn übrigens die Strassenlaternen um 01:00 aus und erst um 04:00 wieder an.
    Ich lass die Rollos zwar auch nicht ganz runter , aber ich geh sicher wenn draussen mal was sein sollte( grad is EM und da gehn schon mal n paar Böller los) dann dringt es nicht so dolle in die Wohnung, wie auch z.B. bei nem Gewitter. Naja wenn der Strom ausfällt is natürlich doof ne;)
     
Thema:

HILFE Unfall !!!

Die Seite wird geladen...

HILFE Unfall !!! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...