Hilfe! Vogel fällt nachts einfach von der Stange....

Diskutiere Hilfe! Vogel fällt nachts einfach von der Stange.... im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo zusammen, eigentlich ging es doch darum, ob man etwas für sein Tier tun kann, soll, muss... wenn es krank ist oder gestörte Funktionen...

  1. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo zusammen,

    eigentlich ging es doch darum, ob man etwas für sein Tier tun kann, soll, muss... wenn es krank ist oder gestörte Funktionen zeigt. Es ging um Bonnie?

    In den letzten Ausführungen geht es um die Haltung und die mitunter unheilvolle Bindung an ein Tier, wenn man es nicht mehr Tier sein lässt und es ein "Ersatz" für den Menschen wird, also zum "Kuscheltier" degradiert wird?
    Ich habe darin leider Erfahrung durch die uns überlassenen Notfälle bei Nymphen, Graupapas und Ara :traurig: Deshalb machen wir uns für die Paarhaltung stark und lehnen eine Vermittlung als einzeln gehaltenes Tier ab.

    Ich musste vor einigen Wochen grosse Überzeugungsarbeit leisten, als es darum ging, einen Welli zu vergesellschaften. Der sollte alleine bleiben, damit er ja auch "so gelehrig bleibt und sich nicht nur noch um den Partner kümmert" 8(

    Gerade hier im Agaforum kann ich aber nachlesen, dass alle User für die Bedürfnisse ihrer Tiere jede Menge tun. Ich könnte niemanden benennen hier, der sich einen Aga als Kuscheltierersatz hält:nene:

    Noch ein Gedanke, warum und für wen züchtet ein Züchter? Die meisten von ihnen aus Freude am Ergebnis und auch ein ganz klein wenig unter finanziellen Aspekten. Obwohl man sicher nicht reich von einer Agazucht wird! Bei Aras etc. sieht das mit dem Gewinn ein wenig anders aus. Aber um Millionär zu werden :D ist Züchter ein denkbar schlechter Ansatz:zwinker:

    Fest steht doch, dass wir gesunde Tiere wollen, nicht überzüchtet und auch keinerlei Inzucht. Das spricht für eine kontrollierte Vermehrung, also die Zucht.

    Sind wir als Abnehmer der Ware Tier denn nun zweitklassige Menschen und der Züchter ist der bessere Vogelhalter, oder wie muss ich mir das vorstellen? Oder spukt in manchen Züchterköpfen da etwa so was rum, wie "wir treffen die Auswahl, wir greifen schöpfungsähnlich in die Natur ein und deshalb können wir uns so -Sorry gilt nicht für Alle - borniert verhalten? Ich finde das nicht in Ordnung, es verärgert mich sehr. Wenn wir Vogelliebhaber diese Tiere nich halten würden, dann bräuchte man eigentlich nicht züchten - ODER?

    Mich :+kotz: es langsam an, immer wieder die gleichen Animositäten zu lesen!

    Man muss doch kontrovers aber gleichwertig diskutieren können hier auf dieser Plattform? Was sollen denn diese Spötteleien?

    Könnten die Züchter evtl. damit leben, dass wir vermuten, sie hätten auch ein Herz für Tiere?

    Und nicht ständig voraussetzen, sie würden als einzige alles richtig machen und die Nichtzüchter natürlich alles verkehrt?

    Geht diese unproduktive Gezerre schon wieder los?

    Wann werden diese Herrschaften begreifen, dass sie weder zu den Hardlinern gehören und wir anderen zu den Weicheiern:k


    Es geht um AGAS, und wir bekennen uns in unseren Beiträgen immer wieder dazu, dass sie wild bleiben dürfen und nicht vermenschlicht werden. Mancher Beitrag drückt eine grosse Tierliebe aus, da hat Lorenz nicht Unrecht, das Kindchenprinzip ermöglicht doch den Jungtieren erst das Überleben es ist von der Natur so gewollt.

    Können wir uns nicht ganz einfach respektieren und uns wie grosse guterzogene Kinder an die Nettikette halten? Kontrovers Diskutieren hat Klasse, aber bitte, der Ton macht die Musik und ich finde an diesem Theater keinen Spass.
    An Fabian:
    Leiste einfach mehr produktive Beiträge Fabian, DU KANNST DOCH!


    Gruss
    Andra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Naschkatzl, 13. April 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Lasst uns doch wieder zum ursprünglichen Thema zurückkehren.

    Jetzt hat jeder seine Meinung dazu geschrieben und jetzt können wir uns wieder den Geierlein zuwenden.


    Danke

    Grüssle
    Corinna
     
  4. #43 night_nurse, 13. April 2007
    night_nurse

    night_nurse Guest

    DAnke, Naschkatzl!!!!:beifall:
    ..genau das wollte ich auch schreiben...
    denn eigentlich geht es hier um die geier....und nit um das, was jeder denkt über kuscheltierersatz oder so...
     
  5. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo night nurse,

    wie geht es denn Deinem Sorgenkind heute?

    Ich war einige Tage nicht im Forum und musste an den Kleinen denken.

    Gibt es noch Auffälligkeiten?

    Liebe Grüsse
    Andra
     
  6. Möppi

    Möppi Guest

    Ach weißt Du, Fabian:

    Als ich damals in diesem Beitrag http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=131521 nachgefragt habe, warum sich unsere "Henne" so seltsam verhält, kam von Dir die Diagnose, dass sie lediglich legen will. Anstatt zu einem sofortigen Besuch beim Tierarzt zu raten, hast Du mich lediglich "in der Luft zerissen", wie ich denn auch nur so blöd sein kann, täglich Nekton-S zu reichen.

    Kurze Zeit später ist die Henne verstorben......

    Wenn Du also meinst, dass Du nun ein besserer Doktor bist........

    Gruß,

    Möppi
     
  7. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Bei allem Respekt Möppi, aber auf die Idee hättest Du selber kommen müssen!

    LG digge
     
  8. Möppi

    Möppi Guest

    Man muss sich jetzt nicht auf jeden Beitrag von mir stürzen, weil man einen persönlichen Groll gegen mich hegt.....

    Seltsamerweise kommt Fabian aber darauf, als es darum geht, dass ein Vogel von der Stange kippt. Ich gebe ihm auch nicht die Schuld daran, dass unsere Henne gestorben ist, sondern klage an, dass er andere User als "Hobby-Doktoren" beschimpft, obwohl seine Ratschläge damals nicht unbedingt besser waren.

    Wenn man diese Aussage nicht erkennt, dann tut es mir Leid!

    Gruß,

    Möppi
     
  9. #48 night_nurse, 22. April 2007
    night_nurse

    night_nurse Guest

    huhuuu Andra!
    also meinem bonnie gehts ganz gut..nur jetzt macht mir mein clydie sorgen...genau die selben anzeichen wie beim bonnie nur das der heut am helligten tag runter gesegelt is und aufm rücken gelandet ist...er kneift wie der bonnie kurz danach auch sein auge zu...ist etwas aufgeplustert..war unmittelbar danach benommen... jetzt aber wieder ok..die anderen verhalten sich ganz normal ihm gegenüber...er frißt und trinkt..wie immer..ich versteh die welt nimmer..hab ich irgend ein bazillus im käfig???:? :traurig:
     
  10. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo night nurse,

    das ist nicht normal!

    Bitte nehme noch mal Kontakt zu Deinem TA auf und schildere ihm den Vorfall!

    Ich habe keine Ahnung, was ich Dir raten soll:traurig: aber irgendwas ist doch der Auslöser! Bitte rufe morgen Deinen TA an, ich mache mir Sorgen, möglicherweise solltest Du mal mit einer vogelkundigen Tierklinik telefonieren!

    Ich drücke Deinen Piepern feste die Daumen, hoffentlich verläuft es genau so harmlos, wie bisher bei Bonnie, schön, dass es ihm gutgeht:trost:
    Liebe Grüsse Andra
     
  11. Möppi

    Möppi Guest

    Hallo!

    In einem unserer "Aga-Bücher" (das wohl viele andere auch haben....) steht:

    Frage: Mein Vogel fällt hin und wieder von der Stange, schlägt wild mit den Flügeln und dreht sich im Kreis. Kurz darauf verhält er sich wieder, als wäre nichts geschehen! Was ist das?

    Antwort: Solche Anfälle treten häufig bei etwas älteren oder geschwächten Agaporniden auf. Als Ursache kommt Verschiedenes in Frage, z.B. eine chronische Stoffwechselstörung (Leber, Niere), Herz-Kreislauf-Schwäche (Alter), Mangelerscheinungen, Vergiftungen oder Infektionen, die sich auf das zentrale Nervensystem (da muss man dann wohl Fabian unter Umständen Recht geben) auswirken. Bitte suchen Sie einen vogelerfahrenen Tierarzt auf, um die Ursache zu erforschen. Bei Kreislaufstörung oder Organschäden helfen homöopathische Mittel oft erstaunlich gut.

    Gruß,

    Möppi
     
  12. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Da es aber so kurz hintereinander bei mehreren Tieren auftritt, kommt eigentlich fast nur die Vergiftung in Frage...:?
    Kann ja auch irgendwas sein, was sie eingeatmet haben...:?
    Aber es bleibt dabei, alles rumspekulieren bringt nix, da kann nur der Tierarzt die Wahrheit rausfinden! :zustimm:
     
  13. #52 night_nurse, 29. April 2007
    night_nurse

    night_nurse Guest

    Hallo!
    Also ich war beim Tierarzt und wir haben uns gedanken über so einiges gemacht..futter...wasser...käfighygiene,....
    dabei sind wir drauf gekommen das ich ein anderes einstreu für den käfig als sonst benutze...(ist so holzspan-kleintier-einstreu)....meine TA meinte das hamster und mehrschweinchen öfters gebracht werden da sie atemprobleme bekommen würden durch das einstreu da dort pilze oder ähnliches manchmal enthalten sein könnten....
    da mein clydie auch nicht so schöne atemgeräusche hatte..also hab ich das zeugs raus geschmissen und wieder ganz normal mit sand gestreut...meine piepies haben alle besonders viele vitamine und mineralstoffe zusätzlich bekommen und nu is gut....ich bin so was von erleichtert..
    also leutz: HÄNDE WEG VON KLEINTIER-EINSTREU....nix gut...
    hatte es genommen weil meine geier so gern mit den holzstückchen gespielt haben....
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hast Du schon mal von Buchenholzgranulat gehört? Das nimmt ein Grossteil der User hier und ist sehr gut für Agas.

    LG digge
     
  16. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    8o 8( :+schimpf

    Das darf doch nicht wahr sein!

    Ich musste meine Lulu letztes Jahr länger behandeln lassen, da war der ganze Sack Buchenholzgranulat irgendwie muffig und ich hatte gottseidank nur eine kleine Portion nachgefüllt, da der Inhalt des anderen Sackes nicht mehr gereicht hatte. Es war nicht zu riechen so direkt.:nene:

    Nach kurzer Zeit waren Lulu und auch Knöpfchen krank. Lulu akute Atemwegsinfektion und Pilze und Knöpfchen auf dem Wege dahin.

    Ich hatte mit Doc Pieper telefoniert wegen dem Ergebniss und dann nach Ursachen gesucht.

    Ja und da ist uns der nagelneue 20 kg Sack in die Hände gefallen:+schimpf
    er roch nun deutlich muffig und innendrinnen waren sogar Stockflecken.

    Ich nehme an, der Hersteller hatte das Zeugs nicht ausreichend getrocknet.

    Ich prüfe nun die neuen Säcke genau und hoffe, dass ich merke, wenn was nicht in Ordnung ist.

    Nun, wenn das die Erklärung ist und der Grund nun festgestellt ist, dann muss es jetzt aufwärts gehen mit den Agas! :trost:
    Ich freue mich dass es den Agas gut geht!

    Herzliche Grüsse
    Andra
     
Thema: Hilfe! Vogel fällt nachts einfach von der Stange....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel fällt nachts von der stange

    ,
  2. vogel von stange gekippt

    ,
  3. vogel fallt von der stange und dreht sich